Sehr viel unschuldiges Blut klebt an den Händen und Mündern der ORF-Mitarbeiter. Das Totschweigen und Vertuschen des ORF deckt seit vielen Jahren die aktive Beteiligung am illegalen außergerichtlichen Drohnenmordprogramm, welches 98 % unschuldige Opfer ermordet. Was ist nur los beim ORF? Was stimmt mit den Medienschaffenden dort nicht? Warum verheimlicht der ORF das Staatsverbrechen in Form von Regierungskriminalität?

Sehr viel unschuldiges Blut klebt an den Händen und Mündern der ORF-Mitarbeiter. Das Totschweigen und Vertuschen des ORF deckt seit vielen Jahren die aktive Beteiligung am illegalen außergerichtlichen Drohnenmordprogramm, welches 98 % unschuldige Opfer ermordet. Was ist nur los beim ORF? Was stimmt mit den Medienschaffenden dort nicht? Warum verheimlicht der ORF das Staatsverbrechen in Form von Regierungskriminalität? Bekommen der ORF Steuergelder das Stillhalten? Oder wollen die ORF-Mitarbeiter, dass das Drohnenmordprogramm weiter staatlich unterstützt wird? Ist es das? Durch die jahrelange totale Verheimlichung des ORF unterstützt, ermöglicht und verlängert der ORF das illegale Morden und das Leid Tausender! Fehlt es allen ORF-Mitarbeiter etwa an Menschlichkeit, an Empathie? Kein einziger Aufschrei der zahlreichen Mitarbeiter ist und war bisher wahrzunehmen. Tatenloses Schweigen sowie nur zu- und wegzusehen, es also zu akzeptieren und zu tolerieren ist ein Verbrechen an der Menschheit! Leiden etwa alle unter Berichterstattungsängsten, Jobängsten und Selbstzensur?

Näheres siehe hier:

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2021/12/14/offener-brief-innenminister-gerhard-karner-betr-der-verfassungswidrigen-abhoerstation-koenigswarte-die-eine-aktive-beteiligung-am-cia-attentatsprogramm-durch-das-hnaa-darstellt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.