„Wenn man nichts weiß, stört einem auch nichts.“ sagte unlängst ein Freund zu mir. Was ich ihm sofort bejahte und ich mir dachte: aber man dann sehr weltabgewandt und desinteressiert vielleicht sogar gleichgültig lebt. …

„Wenn man nichts weiß, stört einem auch nichts.“ sagte unlängst ein Freund zu mir. Was ich ihm sofort bejahte und ich mir dachte: aber man dann sehr weltabgewandt und desinteressiert vielleicht sogar gleichgültig lebt. Einfach die einem umgebende Realität auszublenden, um in seiner fein eingerichteten Wohlfühlwelt alles auszublenden und ein gutes Gefühl dabei zu haben, ist keine Lösung oder gangbarer Weg, sondern eine Flucht vor dem Leben und der Welt. Wer empathielos lebt, verliert ein Wesensmerkmal des Menschen und verliert sein Menschsein, seine Menschlichkeit. Hiervon einfach die Augen zu verschließen, geht gar nicht.

Näheres siehe hier:

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2021/12/14/offener-brief-innenminister-gerhard-karner-betr-der-verfassungswidrigen-abhoerstation-koenigswarte-die-eine-aktive-beteiligung-am-cia-attentatsprogramm-durch-das-hnaa-darstellt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.