Lichtermeer & Solidaritätskundgebung für unter rechtlich bedenklich abgeschobenen Vater Magomedov in Innsbruck

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 27.09.2018

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls. 

——————————————.———————————————————————————————-

Lichtermeer & Solidaritätskundgebung für unter rechtlich fragwürdigen Aspekten abgeschobenen Vater Magomedov in Innsbruck

Hier kommt man noch zur Fotogalerie des Fotografen Christian „Niewo“

https://photos.google.com/share/AF1QipPZpBislxD7O7X-NO4Orx4i2v5SpdPQljtV-r1ZMWueSCQK5U6xr_EPaNhqopJ4Pg?key=YlM3NWV3al90Q0RZN1ZJUGlwS0o5dDlFbTBWMlZR

 

——————————————————————————————————————————————

JETZT ERST RECHT: Bitte UNBEDINGT lesen und teilen!!!

Die ALLERSCHLIMMSTEN Befürchtungen sind nun Wirklichkeit geworden. Wir – seine Familie, Freunde und FürsprecherInnen – befinden uns in Schockstarre und tiefer Trauer. 😞 😞 😞

Magomed Magomedov wurde gestern um 12:14 in sein Heimatland Dagestan abgeschoben, ohne sich vorher noch einmal von seiner Frau, seinen drei Kindern und seinen Freunden verabschieden zu können. Abgeschoben in ein Leben voller Ungewissheit und von Todesangst geprägt – nichtwissend, ob wir je wieder etwas von ihm hören bzw. ihn jemals wieder sehen werden.

Alle Bemühungen seiner FürsprecherInnen, eine Online-Petition mit aktuell über 6.000 Unterschriften, das Aussprechen des gesamten Lienzer Gemeinderates für seinen Verbleib, ein Schreiben von Bischof Glettler an das BfA, die Unterstützung von Kardinal Schönborn, ein Lichtermeer der Solidarität mit unzähligen Menschen, eine Arbeitszusage, gute Integration, Deutsch auf B1-Niveau usw. halfen nicht, seine Deportation abwenden zu können.

Und das, obwohl Magomed und seine Familie dem österreichischen Staat und seinen Steuerzahlern Dank einer beglaubigten Patenschaftserklärung von Nikolaus Baumgartner ❤ , die dem BfA vorliegt, KEINEN Cent kostet.

Bis gestern eben: Denn es wurde eigens ein Flugzeug gechartert, in dem natürlich alle Plätze gefüllt werden mussten, damit sich die horrenden Kosten, die so etwas verursacht, auch definitiv „auszahlen“.

Es fehlen die Worte für all das Unrecht, was da gerade passiert, und trotzdem geben wir NICHT auf.

Trotz aller Traurigkeit und Ungewissheit, was mit Magomed gerade passiert – es heißt weiterkämpfen, um das letzte Versprechen, das wir ihm gegeben haben, einhalten zu können.

Seine Frau und die drei Kinder MÜSSEN hierbleiben dürfen, damit ihnen nicht dasselbe Schicksal ereilt!!!

Der „Rechts“staat versucht nicht nur die Menschen zu brechen, die aus Angst in Österreich bleiben wollen, sondern auch seine UnterstützerInnen: Doch wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um das zu verhindern.

Aus diesem Grunde bitten wir weiterhin um Unterstützung aus der Bevölkerung, helft uns, wo auch immer ihr könnt, mobilisiert Menschen in eurem Umfeld, damit eine Frau mit einem kindergarten- und zwei schulpflichtigen Kindern sich in Österreich im Jahre 2018 nicht länger vor den Behörden verstecken muss, damit sie nicht deportiert werden.

Kinder sind unser höchstes Gut, es ist unsere Pflicht sie zu schützen und uns für sie stark zu machen, denn sie sind Multiplikatoren, die unsere Zukunft bestimmen. ❤

Danke an all jene, die uns in der Zeit des Hoffens und Bangens um das Schicksal von Magomed und seiner Familie unterstützt und eine Hand gereicht haben. Ihr seid WUNDERBAR!!! ❤

Abschließend bitte ich von jeglichen Kommentaren, die gegen den Verbleib der Familie in Österreich gerichtet sind, aus Respekt vor seinen Kindern, seiner Frau und seinen Freunden Abstand zu nehmen.

In tiefer Trauer
Familie Magomedovs Freunde

————————————————————————————————————————————–

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://tirol.orf.at/news/stories/2938217/

Nach Abschiebung: Lichtermeer in Innsbruck

In Innsbruck ist für Donnerstagabend ein Lichtermeer für die mittlerweile getrennte Flüchtlingsfamilie Magomedov geplant. Die Abschiebung des Vaters zurück in seine Heimat sorgt inzwischen österreichweit für Empörung.

Vor allem in den sozialen Medien sorgt der Fall Magomedov immer noch für Aufregung. Trotz zahlreicher Fürsprecher wurde der Familienvater am Dienstag abgeschoben – mehr dazu in Innenminsterium bestätigt Abschiebung. Dort wird auch zum heutigen Lichtermeer in Innsbruck aufgerufen. Um 19.00 Uhr soll es eine friedliche Versammlung beim Tiroler Landesmuseum geben. Wer das Lichtermeer organisiert ist nicht bekannt.

Lichtermeer Lienz

ORF

In Lienz haben am Montag rund tausend Menschen Lichter für die Familie angezündet.

Vater offenbar bei Verwandten in Moskau

Vertreter der Kirche haben ihr Kommen zugesagt. Ob Bischof Hermann Glettler persönlich erscheinen wird, hängt noch vom gedrängten Terminkalender ab. Er hat sich wie berichtet in einem Schreiben an das Bundesamt für Fremden und Asylrecht für die Familie eingesetzt – mehr dazu in Bischof bittet um Bleiberecht für Familie.

Magomed Magomedov soll mittlerweile bei Verwandten in Moskau untergekommen sein. Die Frau mit den Kindern ist untergetaucht. Die zahlreichen Unterstützer hoffen aber für sie, ein humanitäres Bleiberecht erwirken zu können. Hoffnung keimt sogar auf, dass im Falle einer Gewährung, Magomed Magomedov in 18 Monaten eine Familienzusammenführung beantragen könnte.

Links:

Russischer Familienvater in Schubhaft

In Lienz herrscht am Montag Aufregung um eine fünfköpfige Asylwerber-Familie. Der Asylantrag des Vaters wurde negativ beurteilt. Er befindet sich in Schubhaft. Die Familie hofft auf humanitäres Bleiberecht.

Die fünfköpfige Familie aus der russischen Republik Dagestan lebt seit fünf Jahren in Lienz und sei bereits voll integriert, sagen Freunde und Unterstützer. Der Mann soll in Russland Zeuge eines Mordes geworden sein und fürchte deshalb um sein Leben. Der Asylantrag wurde aber durch alle Instanzen negativ beurteilt. Deshalb wurde der Vater Magomed Magomedov am Montag in Schubhaft genommen.

Magomed Magomedov mit Familie und Bekannten

ORF

Magomed Magomedov mit Familie und Bekannten vor der Schubhaft

Vorgehen für Rechtsanwalt „unverantwortlich“

Der Rechtsanwalt und Unterstützer der Familie, Sepp Brugger, wundert sich über das Vorgehen der Behörden. Die Bescheide seien Freitagabend, zu einem Zeitpunkt, an dem niemand mehr in der Kanzlei war, zugestellt worden. Dann habe man den Betroffenen direkt am Montagmorgen abgeholt, ohne dass er die Kanzlei kontaktieren konnte, so der Anwalt. Magomedovs Schubhaft sei rechtswidrig, da über den Antrag auf humanitäres Bleiberecht noch keine Entscheidung gefallen ist.

Handeln nach Anordnung

Man habe nach Anordnung des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl gehandelt, heißt seitens der Polizei Lienz. Der Mann sei bereits am Weg nach Wien. Dass es einen Selbstmordversuch gegeben habe, wird nicht bestätigt. Den Vorschlag, dass die Frau mit den drei Kindern freiwillig mitkommen könne, kritisiert Brugger: „Nur ihn in Schubhaft zu nehmen, klingt wie eine Geiselhaft. Dann zu erklären die Familie könne mitgehen, ist für mich zynisch.“ Eine Familie müsse als solche behandelt werden, so Brugger. Weiterhin wollen sich die unterstützenden Familien in Lienz um das humanitäre Bleiberecht für die gesamte Familie bemühen, heißt es.

——————————————————————————————————–

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

 

Der amerikanische militärisch-industrielle-parlamentarische-Medien-Komplex des Kriegsimperiums, das Hydra-Ungeheuer der US-Kriegspartei bei klar sehen – Eine Analyse: Hauptantriebskräfte und Ursachen vieler US-Kriege, failed states und Flüchtlingsströme

 
 

Die Systemfrage – zu den Verbrechen der NATO – Illegale NATO-Angriffskriege, illegale NATO-Regime Change´s, NATO-Terroristenbewaffnungen, NATO-Mitwirkung bei Terroranschlägen gegen die eigenen Bevölkerung, NATO-Staatsstreiche und NATO-Folter, Mitwirken bei NATO-Drohnenmassenmorden, … die NATO ist ein mafiöses verbrecherisches Angriffsbündnis! Und über die Kriegsverkäufer, die Transatlantik-Mainstreammedien & Politiker.

 
 
 

Wichtige Infos – über WAS JEDER TUN könnte – wenn er denn wollte – Schluss mit den Ausreden! Jeder kann was tun! Viele Tipps – da ist für jeden – was dabei! – Verschiedene Aktions- & Protestformen. Widerstand. Sehr viele Tipps zum (Um-)Weltverbessern; Bürgerprotesttipps, Weisheiten Gandhis u. v. m.

 
 
—————————————————————————————————————————————
 
 

Folge dem Geld US Bonds

Hier noch eine kurzes Video zur Erklärung der Grafik Gewaltspirale der US-Kriege

GRUNDLAGENWERKE zu 09/11 – die ein Aufwachen garantieren:

David Ray Griffin / Daniele Ganser

Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7:

Warum der offizielle Abschlußbericht zum 11. September unwissenschaftlich und falsch ist

496 Seiten Peace Press, Berlin/Bangkok, 2017ISBN 3-86242-007-8

Bestellmöglichkeiten:- über http://www.peace-press.org oder

oliver.bommer@peace-press.org Euro 29,80 mit Luftpost –

über Amazon Euro 39,80 (inkl. Amazon-Gebühren) mit Luftpost- über jede Buchhandlung Euro 29,80 per Seeweg oder Euro 34,80 per Luftpost

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.