„Antworten wie Kurz“ – Österreicher lachen über ihren neuen Kanzler – Häme & Spott der Österreicher über ihren Bundeskanzler Sebastian Kurz

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 03.03.2018
Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:    https://www.welt.de/politik/ausland/article174115146/Oesterreich-Antworten-wie-Kurz-Das-Land-lacht-ueber-den-neuen-Kanzler.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook

„Antworten wie Kurz“ – Österreicher lachen über ihren neuen Kanzler

  

Sebastian Kurz fiel bei seiner ersten Fragestunde im Nationalrat vor allem durch ausweichende Antworten auf. In den sozialen Medien erntete der österreichische Bundeskanzler dafür Häme und Spott.

Quelle: WELT/Kevin Knauer

Sebastian Kurz stellte sich im Parlament seiner ersten Fragestunde als Bundeskanzler. Die Art seiner Antworten ist das Gesprächsthema in Österreich. Und es kam zu einem kleinen Eklat.

Das Rauchverbot in Kneipen, das Sicherheitspaket, Bildung, Europapolitik: Bei seiner ersten Fragestunde als Österreichs Bundeskanzler musste sich Sebastian Kurz (ÖVP) vor den Abgeordneten im Nationalrat am Donnerstag diversen Themen stellen. Besonders der Nichtraucherschutz lag den Parlamentariern am Herzen.

So wollte Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) von Kurz wissen, warum er sich als Bundeskanzler nicht für das Rauchverbot in Kneipen einsetze, immerhin hatten eine halbe Million Österreicher ein entsprechendes Volksbegehren unterstützt. „Sie kennen politische Realitäten“, so Kurz. Der 31-Jährige verwies auf den Koalitionsvertrag und sagte dann: „Sie sprechen ein viel diskutiertes Thema an, wo es unterschiedliche Zugänge gibt. Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen auf eine Position verständigt, die ich auch mittrage.“ Generell, so Kurz, würde er alle respektieren, die sich für ein Rauchverbot engagieren.

Kurz‘ ausweichende Antwort sorgte für Murren und diverse Zwischenrufe im Parlament. Die Rufe waren so laut und anhaltend, dass sie den Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka (ÖVP) sogar die Sitzung unterbrechen ließen.

 

Bei Fragen zu konkreten Schritten zur Unterhaltssicherung für Alleinerziehende antwortete Kurz: „Wir haben uns als Bundesregierung klar dazu bekannt. Wir werden das Gesetz nach Lücken überprüfen.“ Auch bei anderen Fragen reagierte Kurz ausweichend und wenig konkret. Zum Beispiel mit „Das ist ein großes Thema“ oder auch „Ja, da hat der Staat, die Verwaltung eine große Verantwortung“.

„Der Schönsprech von Kurz – professionell, aber leer“

Diese Art von Kurz animierte viele Österreicher auf Twitter unter dem Hashtag #AnswerLikeKurz dazu, sich über den neuen Bundeskanzler lustig zu machen, wie der „Standard“ zuerst berichtete. Dazu erfanden sie mit Begeisterung neue Frage-Antwort-Zitate.

 

Der Nutzer Natali zum Beispiel twitterte: „Wie alt sind Sie?“„Zunächst möchte ich festhalten, dass das Alter eine Zahl ist, die sich ständig ändert – das haben wir bereits beim letzten EU-Gipfel beschlossen. Aber ich finde es äußerst bedenklich, dass Sie mich jetzt wegen meines Alters anpatzen wollen.“ 

Katharina W. schrieb zu der Frage nach dem Wunschessen: „Ich bin froh über diese Frage. Essen ist ja ein primäres Bedürfnis der vis naturalis des Menschen. Ich hab immer schon gesagt: Essen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur.“

 

Was möchtest du heute essen, Katharina?

Ich bin froh über diese Frage. Essen ist ja ein primäres Bedürfnis der vis naturalis des Menschen. Ich hab immer schon gesagt: Essen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur.Wir müssen daher unsere Außengrenzen sichern

 
 
 

„Wie antwortet Kurz?“

„Also da war meine Linie immer ganz klar: Zuerst wird eine Frage gestellt. Das ist wichtig und ein demokrat. Grundrecht, das habe ich immer gesagt. Danach wird man sich politisch eine Antwort überlegen, und ja, dann auch eine Antwort geben.“

 
 
 

Kurz: „Ich glaube die Menschen haben das gegenseitige Anpatzen beim Essen satt und wünschen sich einen völlig neuen Stil der Nahrungszufuhr“

McDonalds Mitarbeiter[genervt]: „Okay einmal noch, zum Mitnehmen oder zum hier Essen?“

 
 
 

„Kannst du mir bitte das Ketchup geben?“
„Wenn ich hier nur kurz einhaken darf, Tomaten, aus denen Ketchup ja hergestellt wird, sind ja ein österreichisches Kulturgemüse. Die Herstellung bedeutet Arbeit. Und da ist es ganz klar, dass die Fleißigen belohnt werden“

 
 
 

„Manfred, wie geht’s dir?“ „Ich danke für diese Frage und betone die Wichtigkeit der Gemütszustände, möchte mich aber hier aus Rücksicht auf die noch folgenden empirischen Studien und die enorme Pakttreue zu anderen Gemütszustände nicht näher äußern!“

 
 
 

„Wie alt sind Sie?“

„Zunächst möchte ich festhalten, dass das Alter eine Zahl ist, die sich ständig ändert – das haben wir bereits beim letzten EU-Gipfel beschlossen. Aber ich finde es äußerst bedenklich, dass Sie mich jetzt wegen meines Alters anpatzen wollen.“

 
 
 

„Lisa, wie viel ist 2 mal 2?“
„Herr Professor, lassen Sie mich bitte zuerst sagen, wie wichtig mir die Mathematik ist und wie sehr ich die Rechenarten gleichermaßen schätze! Addition und Subtraktion dürfen niemals über Multiplikation und Division gestellt werden!“

 
 
 

„Wieso stellst du eine leere Milchpackung in den Kühlschrank zurück?“

„Also zunächst einmal – Milch ist ja für uns alle ein sehr wichtiges Gut! Davon hängt die Landwirtschaft ab & unsere Bauern machen eine ausgezeichnete Arbeit! Habe selbst schon Urlaub am …“

 
 

Aufgenommen wurde die Diskussion um den Antwortstil des Bundeskanzlers auch von der politischen Konkurrenz. So twitterte Matthias Strolz von der liberalen Partei Neos, dass „die Menschen zunehmend spüren, dass der Schönsprech von Sebastian Kurz zwar professionell ist, aber leer“.

 


Die Menschen spüren zunehmend, dass der Schön-Sprech von @sebastiankurz zwar professionell ist, aber leer. Echte Anliegen sind kaum zu spüren. Der Wille zur Macht dominiert alles. So auch bei unserer Fragestunde gestern im Parlament: https://www.youtube.com/watch?v=mxBMIpxOeX4 

 

——————————————————————————————————–

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

 

Der amerikanische militärisch-industrielle-parlamentarische-Medien-Komplex des Kriegsimperiums, das Hydra-Ungeheuer der US-Kriegspartei bei klar sehen – Eine Analyse: Hauptantriebskräfte und Ursachen vieler US-Kriege, failed states und Flüchtlingsströme

 
 

Die Systemfrage – zu den Verbrechen der NATO – Illegale NATO-Angriffskriege, illegale NATO-Regime Change´s, NATO-Terroristenbewaffnungen, NATO-Mitwirkung bei Terroranschlägen gegen die eigenen Bevölkerung, NATO-Staatsstreiche und NATO-Folter, Mitwirken bei NATO-Drohnenmassenmorden, … die NATO ist ein mafiöses verbrecherisches Angriffsbündnis! Und über die Kriegsverkäufer, die Transatlantik-Mainstreammedien & Politiker.

 
 
 

Wichtige Infos – über WAS JEDER TUN könnte – wenn er denn wollte – Schluss mit den Ausreden! Jeder kann was tun! Viele Tipps – da ist für jeden – was dabei! – Verschiedene Aktions- & Protestformen. Widerstand. Sehr viele Tipps zum (Um-)Weltverbessern; Bürgerprotesttipps, Weisheiten Gandhis u. v. m.

 
 
—————————————————————————————————————————————
 
 

Folge dem Geld US Bonds

Hier noch eine kurzes Video zur Erklärung der Grafik Gewaltspirale der US-Kriege

GRUNDLAGENWERKE zu 09/11 – die ein Aufwachen garantieren:

David Ray Griffin / Daniele Ganser

Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7:

Warum der offizielle Abschlußbericht zum 11. September unwissenschaftlich und falsch ist

496 Seiten Peace Press, Berlin/Bangkok, 2017ISBN 3-86242-007-8

Bestellmöglichkeiten:- über http://www.peace-press.org oder

oliver.bommer@peace-press.org Euro 29,80 mit Luftpost –

über Amazon Euro 39,80 (inkl. Amazon-Gebühren) mit Luftpost- über jede Buchhandlung Euro 29,80 per Seeweg oder Euro 34,80 per Luftpost

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.