Tageslüge: Wenn die Lügenpresse entscheidet was „FakeNews“ sind. – Manipulatives Fake-News verbreitendes Correctiv-„Recherchebüro“ überwacht ab sofort Facebook – 1984 lässt grüßen …

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 16.01.2017

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=lsIN9atZ27I&feature=youtu.be&a

Wenn die Lügenpresse entscheidet was „FakeNews“ sind.

 Wenn Stasispitzel entscheiden was „HassPostings“ sind, wenn Lügenpresse entscheidet was „FakeNews“ sind. Dann weißt du dass du in Deutschland bist!

Dann hat eine unheilige Allianz aus Politik und Medien Angst die Deutungshoheit zu verlieren, weil der Mutbürger sich sein Recht zurückerobert.

Nicht schon genug das Stasispitzel entscheiden was HassPostings sind, jetzt prüft das vorgeblich gemeinnützige Correctiv die „FakeNews“ auf „FakeBook“.

Gemeinnützig?!
Correktiv ist eine gemeinnützige GmbH und damit Steuersparmodel ohne Gewinnabsichten. https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinnützige_GmbH

Correktiv wird seit 2014 mit einer Spende von 3 Millionen für 3 Jahre durch die Brost Stiftung am Leben gehalten. https://de.wikipedia.org/wiki/Correctiv

Die Gründerin der Brost Stiftung hat ihre Milliarden mit der zum $PD Umfeld gehörenden WAZ Gruppe, also Tageszeitungen und ähnlichem, gemacht. https://de.wikipedia.org/wiki/Annelie…

Aufgefallen ist Correctiv vor allem durch seine tendenziöse Webreportage „MH17“ über den Abschuss des Malaysia-Airlines-Flug 17 am 17. Juli 2014. https://mh17.correctiv.org

Tendenziös falsche Berichte über das AfD Wahlprogramm

Und eine tendenziöse Serie über die unabhängige meist wertkonservative neue Medienlandschaft dieses Landes. https://correctiv.org/recherchen/neue…

Wer in seinen Beiträgen einen Ken Jebsen als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet, zeigt dass er keine unabhängige und vor allem objektive journalistische Arbeit leistet, sondern Teil eines verlogenen manipulativen und ferngelenkten MedienSystems ist.
https://correctiv.org/recherchen/neue…

Mit anderen Worten: Corretciv sind wirkliche Experten im Erstellen von FakeNews

Und wer finanziert Correctiv? Hier einmal die Einnahmen über 1.000 Euro für das Jahr 2016 (vom 1.1. bis 30.11.) https://correctiv.org/correctiv/finan…

Brost-Stiftung 925.000 Euro
Stichting Adessium 114.000 Euro
Schöpflin Stiftung 103.900 Euro
Deutsche Bank AG 54.750 Euro
Stiftung Vielfalt und Partizipation gGmbH/Vor Ort NRW LfM-Stiftung für Lokaljournalismus 51.900 Euro
Rudolf Augstein Stiftung 35.000 Euro

Open Society Foundations 26.884 Euro
Und hier schließt sich dann ein weiterer Kreis. Der Kreis zum Kapitalisten Georg Sorros der Merkel auch in der Flüchtlingsfrage berät http://www.neopresse.com/europa/georg…

Bundeszentrale für politische Bildung 19.350 Euro
GLS Treuhand e.V. 18.500 Euro
RTL Television GmbH 12.014 Euro
Journalismfund.eu 10.000 Euro
Google Germany GmbH 9.758 Euro
Zweites Deutsches Fernsehen 5.000 Euro
Verband der PSD Banken e.V. 5.000 Euro
Deutsche Gesellschaft für Informationsfreiheit e.V. 4.760 Euro
Pro Rauchfrei e.V. 4.250 Euro
Konrad Adenauer Stiftung 4.000 Euro
Rotary Hilfe e.V. 3.000 Euro
Stiftung Erneuerbare Freiheit 3.000 Euro
Heinrich Böll Stiftung Nordrhein-Westfalen 2.571 Euro
Zeitenspiegel Reportagen Reinhardt & Partner 2.000 Euro
Gruner + Jahr GmbH & Co KG 1.785 Euro
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius 1.500 Euro
Wenn die Regierung tagtäglich Gesetze bricht, wenn Stasispitzel ohne gesetzliche Legitimation entscheiden was „HassPostings“ sind und „spezialdemokratische finanzierte Lügenpresse“ entscheidet was „FakeNews“ sind. Dann weißt du dass du in Deutschland bist!

Dann weißt du, dass du dein Recht zurückerobern musst! In 2017 heißt es abwählen
Merkel muss weg! und rot rot grün ist keine Alternative

 
 —————————————————————————————————————————————

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://de.blastingnews.com/meinung/2017/01/enthullt-linkes-correctiv-rechercheburo-uberwacht-ab-sofort-facebook-001396675.html

Enthüllt: Linkes Correctiv-„Recherchebüro“ überwacht ab sofort Facebook

Ein Blick auf die Homepage von Correctiv zeigt es: Statt objektiver Überwachung droht die Facebook-StaSi.

Heiko Maas – JUNGE FREIHEIT - jungefreiheit.de
Heiko Maas – JUNGE FREIHEIT – jungefreiheit.de
 

Seit Monaten wird #Facebook von Vertretern der etablierten Politik scharf kritisiert. Grund dafür ist der Umstand, dass das soziale Netzwerk bislang nicht in der Lage ist, aus Millionen von Postings binnen weniger Stunden diejenigen herauszufiltern, die strafrechtlich relevant sind. Insgeheim scheint wohl darüber hinaus auch gewünscht zu sein, dass die sozialen Ausgrenzungsmechanismen in Hinblick auf unliebsame Meinungen auch in sozialen Netzwerken Realität werden. Unter dem Stichwort „Fake News“ führen daher Politik undregierungstreue Medien seit Wochen eine Schlacht gegen unabhängige und alternative Medien.

Nun scheint der Druck von #Angela Merkel und Heiko Maas auf Facebook Erfolg gehabt zu haben: In den kommenden Wochen wird es für alle deutschen Facebook-Nutzer möglich sein, „Fake News“ über den „Melden“-Knopf der Plattform vorzulegen.

Linke Vereinigung darf ab sofort nach Lust und Laune zensieren

Diese prüft dann aber die Faktenlage nicht selbst, sondern gibt die Meldung weiter – und zwar an das dubiose „Recherchebüro“ Correctiv, wie die Presseagenturen heute meldeten. Die Mitarbeiter dieses „Recherchebüros“ haben dann alle Zügel in den Händen: Sie prüfen die Nachricht und bewerten sie. Wird sie als „Fake News“ eingestuft, wird sie im Newsfeed seltener bis gar nicht mehr angezeigt und beim Lesen wie Teilen soll explizit ein Warnhinweis auf die „gefälschten“ Nachrichten hinweisen.

 
 

Das Pikante: Correctiv ist mitnichten ein neutraler „Watchdog“, eine Kontrollinstanz, sondern ein Kampagnenportal für linke Journalisten. Ein Blick auf die Homepage genügt, um das überdeutlich vor Augen geführt zu bekommen: In einer aktuellen Artikelserie werden etwa die Medien der „Neuen Rechten“ kritisch beleuchtet. Dazu gehört für das selbsternannte „Correctiv“ etwa auch „Tichy’s Einblick“, der russische Kanal „RT“ oder die „Deutschen Wirtschaftsnachrichten“. Die Artikel tragen Überschriften wie „Am liebsten hetzt es sich anonym“, „Salonfaschisten im Rittergut“ oder „Racial Profiling: In neun Monaten hat mich die Berliner Polizei 25 mal kontrolliert“.

Correctiv betreibt ausschließlich Meinungsjournalismus

Mit objektiver Recherche hat das freilich nichts zu tun. Es ist Meinungsjournalismus und der ist an sich legitim: Doch nun wird der linke Bock zum Gärtner gemacht und das ist ein ernstes Problem für die Meinungsfreiheit in sozialen Netzwerken.

Besonders peinlich: Correctiv verbreitet selbst „Fake News!“!

Im März 2016 veröffentlichte Correctiv etwa einen unbestätigten und vor allem in keiner Weise beschlossenen angeblichen Entwurf des #AfDParteiprogramms, in dem beispielsweise die Privatisierung des Arbeitslosengeld 1 gefordert wurde. Bis heute ist der namentliche Urheber nicht bekannt und der vermeintliche Programmentwurf unterscheidet sich gravierend vom später tatsächlich verabschiedeten Grundsatzprogramm der AfD. Und doch erreichte Correctiv, was es erreichen wollte: Eine massive Schädigung des politischen Gegners. Noch heute wird die AfD regelmäßig von Bürgern und politischen Gegnern mit angeblichen Positionen aus diesem Papier konfrontiert.

Doch Correctiv stellte die eigenen „Fake News“ nicht richtig, im Gegenteil: Im aktuellen Artikel „Die AfD will die Bundesagentur für Arbeit abschaffen – den Arbeitslosen drohen massive Kürzungen“ von Marcus Bensmann vom 19. Dezember 2016 wird immer noch auf das mittlerweile in jeglicher Hinsicht überholte Papier Bezug genommen, um die Partei als unsozial darzustellen.

Wenig wundert da, dass Correctiv derzeit vornehmlich von der Brost-Stiftung und der Rudolf Augstein Stiftung finanziert wird. Erstere arbeitet eng mit der Friedrich-Ebert-Stiftung zusammen: Der Parteistiftung der SPD, der Partei von Heiko Maas.

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen :

—————————————————————————————————————————————
VIDEO: Der militärisch-industrielle Komplex, das kriegsdürstende Hydra Ungeheuer! Die Hauptursache der imperialen US-Kriege und der failed states made by US und der Kriegsflüchtlingsströme.

————————————————————————————-————

 Präsentation1301MachtUSA Schaubild MIK

PräsentationMikaktuell

Frauen des Schreckens

Folge dem Geld US Bonds

Hier noch eine kurzes Video zur Erklärung der Grafik Gewaltspirale der US-Kriege

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.