Offener Bürgerbrief – HILFEANSUCHEN um Aufklärung an die österr. Medien betr. Fluchthintergrund US-NATO-Kriegsführungen

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 16.05.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

——————————————————————————————————————————————

Offener Bürgerbrief an die österr. Medien

Sehr geehrter Herr Alexander Wrabetz, sehr geehrte Frau Kathrin Zechner, sehr geehrter Herr BM Dr. Josef Ostermayer, sehr geehrte Redakteure, Chefredakteure, Ressortleiter und Journalisten der Medien.

Eindringlich ersuche ich um Hilfeleistung bei der notwendigen Aufklärung der österreichischen Bevölkerung. Aufgrund zunehmender berechtigter Zukunftsängste der österr. Bevölkerung nach der US-Immobilienkrise, der Lehmann-Bankenkrise, der Eurokrise,  der Griechenlandkrise, der europäischen Staatsschuldenkrisen, nach den unsäglichen österr. Bankenrettungen (HypoAA, Kommunalkredit, Bawag, ÖVAG, ….), der US-Flüchtlingskrise, steuern wir derzeit einer „Bundespräsidentenkrise“ und einer FPÖ-Österreichisierung entgegen und befinden uns bereits in einer Medienkrise aufgrund fehlender medialer Kritik, Gleichschaltung der Medien (Russland, Euro, MH17, …) und fehlender bzw. unzureichender kritischer Meinungsvielfalt.

Die „Flüchtlingsfrage“ wird bei der BP-Wahl ausschlaggebend sein. Nach einer Umfrage bei Freunden und Bekannten sowie einer Abfrage über deren Wissenstand über unsere Asylwerber als österr. Medienkonsumenten der   öffentlich rechtlichen Medien sowie der österr. Printmedien,  war ich entsetzt über die Wissensdefizite über die Ursachen der Flüchtlinge sowie dem tatsächlichen Ausmaß der dafür anfallenden Kosten, völliges Unwissen über die positiven Effekte für die Wirtschaft bzw. für die Chancen für Österreich bei erfolgreicher Immigration…

Worüber m. E. nach in der Bevölkerung ein enormes Wissensdefizit herrscht und dringend medial mit Aufklärung entgegengesteuert werden sollte, ist die die strukturelle Gewalt, die vom Westen (Amerika, EU, Japan) ausgeht. Diese ist in der Bevölkerung weitgehend UNBEKANNT.

  • Die westlichen Agrarförderungen und Exportförderungen vernichten für Millionen von afrikanischen Bauernfamilien die Existenzgrundlage und zerstören die Agrar-Selbstversorgung von Afrika. Wir tragen daher die Mitverantwortung und Mitschuld am Hunger in Afrika, da Ursachen von uns ausgehen!
  • Nicht nur durch die Agrar- und Exportförderungen sondern auch durch die ungezügelte Nahrungsmittelspekulation sowie den nicht eingedämmten Hochfrequenzhandel werden Armut & Hunger verbreitet & einzementiert!
  • Auch westliche Fischfangflotten, die die afrikanischen Küsten leer fischen, richten enormen menschlichen und ökologischen Schaden an.
  • Auch das „Land aufkaufen“ – land grabbing durch Agrarkonzerne spielt bei der afrikanischen Nahrungsmittelselbstversorgung negativ mit.
  • Und noch immer: Durch die oft fragwürdigen Weltbankkredite hält der Finanzmarkt diese unterentwickelten Länder weiter in Schuldknechtschaft.
  • Last but not least, „Rohstoffraub“: Die westlichen Konzerne profitieren von Afrikas Rohstoffen, ohne dafür groß mit bezahlten Gewinnsteuern zur dortigen Entwicklung beizutragen!
  • Der Westen, allen voran die USA, GB, Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden, …aber auch das „neutrale“ Österreich und die neutrale Schweiz, u. a., liefern die Waffen & Bomben und stellen teilweise Militär und Rüstungsgüter – wenn dann Jahre später die Flüchtlinge zu uns kommen, wundert es uns?
  • Das imperialistische Amerika auf Weltbeherrschungskurs ist Hauptverursacher der vielen Kriegsflüchtlinge durch deren Kriegsführungen im Mittleren und Nahen Osten gemeinsam mit deren NATO-Verbündeten!!! Völkerrechtswidrige Nato-Kriege in Afghanistan, Irak, Libyen, Serbien/Kosovo …

Unsere westliche „Wertegemeinschaft“ und die westlichen Konzerne verursachen mit deren Handeln  Armut & Hunger und die daraus resultieren Opfer nennen „wir“ (einige von uns öffentlich!) dann abfällig illegale „Wirtschaftsflüchtlinge“ bzw. illegale „Invasoren“?! Und wir blenden das alles aus?

Aus den drei Hauptherkunftsländern der 2015 in Österreich  behandelten Asylwerberanträge kamen gesamt 63.615 von gesamt 88.912 Menschen, also 72,16 Prozent: Aus Afghanistan 25.475, aus Syrien 24.538 und aus dem Irak 13.602 Menschen. Hier auf Seite 6 nachzulesen.

 http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/statistik/files/Asylstatistik_Dezember_2015.pdf  

Hauptfluchthintergrund der Asylwerber in Ö: US-Destabilisierungen und US-Nato-Angriffskriege und nicht illegale Invasion oder Wirtschaftsflucht, … das gehört besser vermittelt!!!!

Meine Bitte, mein Anliegen: Wenn unsere öffentlich-rechtlichen Medien den Wissenstand über die wesentlichen Ursachen der Flüchtlingsströme in der Bevölkerung erhöhen könnten, wären Verständnis und Mitgefühl, anstatt Ängste, Neid, Hass und Verrohung (fehlende Empathie) zu erwarten und das „Abholen“ der verängstigten und schlecht informierten Österreicher durch die FPÖ könnte verringert und die Empathie erhöht werden.

Warum „unterberichten“ die öffentlich rechtlichen Medien im neutralen Österreich über diese wichtigen Zusammenhänge der vom Westen verursachten Flüchtlingsströme? Wegen der transatlantischen Partnerschaft zwischen der EU und den U.S.A.? Sollen wir Österreicher weiter denken, wir sind die „Guten“ und unkritisch, ohne selbst nachzudenken, politikverdrossen, handlungsunfähig weiter schweigen, da uns die wichtigen Informationen vom Medienmainstream vorenthalten werden und das vermittelte Weltbild nicht mit der Realität übereinstimmt? Wenn das Ihr Ziel ist, machen Sie einen guten Job, was ich aber nicht annehme.

Der US-NATO-Afghanistankrieg wird seit 15 (!) Jahren geführt. Der menschliche „Kollateralschaden“ beträgt  90% bei über 70.000 Toten, durch stattfindenden Drohnenterror, Uranmunitionseinsatz, Besatzergewalt, ….

Die US-Irak-Intervention seit 2003 bis heute hat mehr als eine Million Tote gekostet und einen failed state hinterlassen, der Terrorgruppen, wie dem IS, die Grundlage des Terrors gibt. Zudem wurden über Hunderttausend ehemalige irakische Soldaten sowie Geheimdienstler entlassen, die vielfach jetzt beim IS ihr Geld verdienen. Seit 14 (!) Jahren Krieg & Terror mit 90% zivilem menschlichen Kollateralschaden und uranverseuchten Lebensräumen (Schlachtfeldern) mit enorm hohen Krebsraten und Missbildungen!  

Die US-Syrien-Destabilisierungen  (Geheimdienste, und deren NGOs aber auch Nachbarländer und der Westen) haben bereits 2006 begonnen und 5.000 terroristische Assadgegner sind mit US-Waffen im Werte von 500 Millionen Dollar seitens der USA  ausgerüstet worden. Der herrschende Stellvertreterkrieg seit 2011 hat bereits über 300.000 Menschen das Leben gekostet und hat große Städte in unbewohnbare zerbombte Geisterstädte verwandelt und den Terrorbanden die Grundlage ihres Terrors gegeben! Seit 5 (!) Jahren Krieg mit 90% Kollateralschaden! (Siehe Drohnenvideos von Homs, Aleppo, … und andere ausgebombten syrischen Städte.)

 

Begreifen wir – und vor allem unsere Medienvertreter – es erst, wenn Amerika in München und Wien angebliche Terroristen mit Hellfireraketen aufgrund Metadatenauswertung – ohne Gerichtsverhandlung – töten und dabei über 95% Kollateralschaden unter unseren Bürgern verursachen? Oder erst dann, wenn Ihre Kollegen oder gar Sie vom CIA entführt, verschleppt und jahrelang in einem Geheimgefängnis ohne Anklage und Prozess gefoltert werden, um den „Auftraggeber“ für Ihre notwendige und angebrachte US-Kritik – nicht an den Amerikanern, sondern an deren ELITEN  – zu  verraten? (Gedankenbeispiel um sich in die Lage der gepeinigten, terrorisierten Menschen zu versetzen, um deren Lage einigermaßen nachempfinden oder verstehen zu können)

Seit 1991 sind bereits ca. vier Millionen tote Muslime, von der westlichen Welt verursacht, zu beklagen, durch US-Nato-Kriege und US-Destabilisierungen sowie durch unsere Waffenlieferungen und davon waren ca. 800.000 an Embargofolgetoten, vorwiegend Kinder (über 500.000). 

Oder auch in Europa. Da z. B. die US-NATO völkerrechtswidrig Serbien/Kosovo über zwei Monate die Infrastruktur (Kraftwerke, Industrie = Arbeitsplätze, aber auch die Fernsehsender(!) waren feindliche Ziele der Nato) zerbombte, damit die Wirtschaft massiv schädigte und Hunderttausende Arbeitsplätze vernichtete, gleichzeitig die Zivilbevölkerung tausendfach massakrierte und damit eine chancenlose Zukunft für über eine Million Menschen in deren Heimat vorausbestimmte und hinterließ, landen jetzt diese ehemaligen US-Nato-Kriegsgeschädigten aus dem „Balkan“ (Albanien, Kosovo, Serbien, Mazedonien mit einem Anteil in Deutschland von 27,4 % der 476.649 Asylwerber von 2015, Syrien mit 35,9 %  bzw. 158.657 Menschen in Deutschland) vor allem in Deutschland. Auch George Soros hat bereits öffentlich bekundet mit seinen Stiftungen an den Regierungswechsel in der Slowakai (1998), in Kroatien (1999) und Jugoslawien (2000) mitgewirkt zu haben.

Das US-Drehbuch war:

Milosevic muss weg! Saddam muss weg! Gaddafi muss weg! Assad muss weg! Seit über 20 Jahren will man uns medial auf die Hetzjagd schicken gegen einen „Diktator“, „Menschenschlächter“ und „neuen Hitler“ nach dem andern. Vor diesen müssten die Bevölkerungen in den jeweiligen Ländern „beschützt“ werden.

Wieso wird nur bedenkenlos die Rechtfertigungs-Terminologie der USA (transatlantischen Mainstream vorgegebene Terminologie!) und ihrer Verbündeten übernommen? Führt Amerika seit vielen Jahren einen „Krieg gegen den Terror“ oder geht es um die Sicherung des Zugangs zu Rohstoffen und Märkten, um strategisch wichtige Positionen (gegenüber Russland, China), um die Beseitigung von Regierungen, die ihnen im Wege stehen?

Nicht zu vergessen sind die US-CIA-FBI-Militär-Foltergefängnisse, das US-CIA & Militär-Todes-Terror-Drohnenprogramm, die militärischen US-Killerkommandos, die US-Geheimdiensttätigkeiten die längst weit über die eines Auslandsgeheimdienstes hinausgehen, da sie als Kriegsakteure agieren und Angriffskriege einfädeln, „false flag“ vorbereiten und durchführen, in Afghanistan durch Drohnentötungen aktiv „mithelfen“, auch in deren Geschichte viele politische Morde (auch fingierte Selbstmorde) auf dem Gewissen haben, den Heroinhandel (u. tw. Kokshandel) über lange Zeit (bis heute?, siehe Afghanistan) mitgestalteten und dabei mitprofitieren…

Einem Großteil der Bevölkerung sind auch die strukturelle Gewalt und deren tödlichen Folgen durch Embargos bzw. „Sanktionen“ weitgehend NICHT bekannt. Man denkt, ah ein Embargo, lässt die Auswirkungen aber geistig außer Acht, da es ja keinen selber betrifft. Wenn Amerika für seine geopolitischen Interessen Embargos in z. B. Syrien (Assad hat keinen Giftgasangriff veranlasst, …!!!!) veranlasst, leidet am meisten die Bevölkerung, um damit Stimmung gegen einen „ungeliebten“ demokratisch gewählten Präsidenten machen zu können. Embargos bewirken wirtschaftlichen Untergang, Arbeitslosigkeit bis Massenarbeitslosigkeit, medizinische Unterversorgung, erhöhte Kindersterblichkeit, erhöhte herrschende Kriminalität, die Bevölkerung wird radikalisiert, es wird bezweckt einen Regierungsumsturz auch über einen Bürgerkrieg, zu erreichen, es werden vom Westen dafür auch zahlreiche Waffen geliefert … dies sollte den Mediennutzern besser aufbereitet werden!

Medien in die Verantwortung. Berichterstattung und sachliche kritische Aufklärung ist wieder gefragt damit wir Mediennutzer wissen, in welch einer Welt wir uns befinden, damit eine Empörung stattfinden und die Forderung nach Änderung reifen kann.

Im angehängten Artikel habe ich versucht, die Hauptantriebskräfte und tatsächlichen Ursachen der US-imperialistischen Weltbeherrschungskriege, den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien-Komplex, zusammenzufassen um allen Sachbuchunkundigen im Bereich von Geopolitik, Wirtschaft, Geheimdiensten, Medienwissenschaften u. Kritik einen schnellen Überblick zu ermöglichen. Jedes dort im Artikel angeführte Sachbuch ist wärmstens den Medienvertretern empfohlen, auch eine Vertiefung ins Thema durch die dort angegebenen Quellen.

Die US-Todesdrohnen-Hellfireterrorraketen mit einem Kollateralschadenanteil von bis zu 97 Prozent schüren Ängste, schüren Hass, radikalisieren und verursachen neuen Terror. Auch die Foltergefängnisse und die US-Todesschwadrone sind terrorstiftend. Der Großteil der Terrorbekämpfungsmaßnahmen Amerikas im Ausland entspricht der militärischen und juristischen Definition von Terror. Mit Terror – Terror mit Gewalt – Gewalt mit Krieg – Krieg und Dummheit mit Dummheit bekämpfen zu wollen, entspricht das unserer Logik und unserem Verstand?

Zu bedenken ist, wer in anderen Ländern bombardiert und terrorisiert, wird nicht nur Flüchtlinge verursachen, Kriegsleid & Tod verbreiten, die Wirtschaft zerstören und die Zukunft der dortigen Einheimischen erschweren bis verunmöglichen, nein, er wird auch Hass schüren und Menschen radikalisieren und es ist zu vermuten, bei durch NATO-Kriegsverwüstungen verursachten fehlenden Zukunftschancen der jungen Generationen in ehemaligen Kriegsländern, dass Bomben & Terror zurückkommen werden.

Wollen wir so eine Welt, wo die mächtigen Eliten die Welt in ein Chaos stürzen  und deren Rüstungsindustrie – den Waffenkonsum und Bombenkonsum – bis zur Vernichtung bzw. bis zum „totalen“ Blutprofit steigern? Wenn also Amerika und die willfährigen Nato-Vasallen weiterhin Rohstoffe und geopolitische Interessen auf fremden Boden mit Bombardierungen und Kriegen unter dem scheinheiligen Vorwand „Demokratie, Freiheit, Menschenrechte“ „schützen“,  wird vor allem in Europa – da Amerika sich gegen zu erwartende terroristische Angriffe bereits nach 09/11 viel besser mit einem enormen Milliardenaufwand gewappnet hat – mit Revanche bzw. Rache zu rechnen sein, ja in Europa. Immer mit dem bitterem Beigeschmack, ob es sich nicht um eine „false flag“ der Geheimdienste handelt, um das Feindbild – radikale muslimische Terroristen – aufrecht zu erhalten und den Rückhalt der Bevölkerung zu gewinnen. (Buch Nato, Geheimarmeen in Europa! Dr. Daniele Ganser)

Liebe Journalisten, können Sie mit konstruktiver Kritik umgehen und sich vom Medienmainstream abheben und der Welt beweisen, dass Österreich eine „freie“ kritische meinungsvielfältige Medienlandschaft besitzt?

Oder wollen Sie die MEDIEN-VERTRAUENSKRISE weiterentwickeln und mit dem Mainstream angenehm hochbezahlt dahin schwimmen? Die Vertrauenskrise der Menschen zu den Medien ist der einseitigen Mainstreamberichterstattung geschuldet. Den Vorwurf von vorauseilend gehorsamen, willfährigen, politisch korrekten, hochbezahlten Erfüllungsgehilfen als lohnschreibende Hofberichterstatter und APA&PR-Durchreicher kann ich mir an dieser Stelle nicht verkneifen, zum provokativen Ansporn für den Antritt des Gegenbeweises. J

Zum Schluss möchte ich der Pauschalverdächtigung noch entrinnen und die wenigen vorhandenen investigativen Journalisten/Redakteure der Unschuld und der Ausnahme vom Mainstream bezichtigen.

Wenn die schrecklichen Kriegsleiden und die wahren Ursachen der Flüchtlinge den Medienkonsumenten seitens der zwangsfinanzierten öffentlich rechtlichen Medien berichtet werden, wären wir der aufgeklärten mündigen kritikfähigen Bevölkerung ein wenig näher. Von den anzeigenabhängigen Konzernmedien, die sich auf Konzern- und NATO-Kurs befinden, ist dies noch weniger zu erwarten. US Kriegspropaganda muss in Europa aufhören.

Wie soll man sich ein sachliches Urteil bilden können bei dieser miserablen Informationslage, wenn man kein Sachbuchleser ist? Sie wissen, dass der Sachbuchleseranteil der Bevölkerung sehr gering ist und selbst dann die verschiedenen Leseinteressen nochmals erheblich den Anteil der näher Informierten schmälert. Die dringlichste Aufgabe der verantwortungsbewussten Medien in heutiger Zeit (US-Informationskrieg/Kriegspropaganda) ist den Medienkonsumenten eine Darstellung der Zusammenhänge über unsere Realität zu liefern. Keine PR Weiterreichung oder Übernahme u. Verbreitung der Nachrichtenagenturmeldungen. RECHERCHE und sachliche „objektive“ Berichterstattung sollte von den öffentlich rechtlichen erwartet werden können. Vor allem bei diesen zur Verfügung stehenden Budgets, Gehältern sowie Ausbildungen! Relevante Kritik darf nicht verschwiegen werden!

Gründerin eines deutschen Umfrageinstitutes und Kommunikationswissenschafterin Elisabeth Noelle-Neumann sagt: „Was Sie heute in den Köpfen der Menschen finden, das ist oft gar nicht mehr die Realität, sondern eine von den Medien konstruierte, hergestellte Wirklichkeit.“

„Die systematische Beeinflussung und Steuerung von Menschenmassen durch eine kleine Minderheit von Journalisten“. Noelle-Neumann nannte es die Schweigespirale, wenn Massenmedien wie das Fernsehen Minderheitenmeinungen öffentlich als Mehrheitsmeinungen darstellen und die Menschen nicht aufmucken, sondern aus Angst vor sozialer Isolation einfach dazu schweigen.  

In der Hoffnung, dass der „Nachrichtenwert“ erkannt wird und die Berichterstattungsdefizite und Berichterstattungslücken geschlossen werden verbleibe ich mit friedlich-kreativen Widerstandsgrüßen, aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuchen verfassungswidrig agrarausgeraubten Tirol, Klaus Schreiner

PS.: Wenn man bedenkt, dass in Österreich zwei undemokratische Organisationen mehr politischen Einfluss übers ganze Jahr ausüben, als die überwiegende Mehrheit der Österreicher zusammen und diese zwei Organisationen gleichzeitig die beiden größten Anzeigenschalter und größten Parteienfinanziers sind, wundert einen die fehlende mediale Kritik über diese beiden Organisationen nicht. Noch dazu, wenn die Nr. 1 von beiden über eine sehr große Medienkonzentration im Eigenbesitz und Einfluss auf weitere Medien innehat, geht die Job-Angst & Selbstzensur unter den Medienvertretern um. Dieser Mischkonzern beschickt unser Parlament mit Bankmanagern an die für den Konzern wichtigen Schnittstellen, wie Infrastruktur, Landwirtschaft oder Bankwesen und diese entsandten „Parlamentarier bzw. Bankmanager“ nehmen auch die Interessen für den Konzern wahr! (sic. – Dr. Christian Konrad) Ja, es handelt sich dabei um den Raiffeisen-Mischkonzern und die Industriellenvereinigung. Der Österreicher zahlt für diesen „Direkt-Lobbyismus“ à la Raiffeisen.

Die in Österreich einzigartige und abhängig machende Medienfinanzierung über unsere Gebietskörperschaften (Bund, Länder, Gemeinden) mit Imagekampagnegeldern in der Größenordnung von  300 Millionen Euro jährlich, erzeugt enorme Abhängigkeiten seitens der Medien.

Über das von den Parteien absichtlich aufrecht erhaltene korruptionsdienliche System gäbe es auch viel Kritisches den Österreichern zu vermitteln. Die korruptionsdienlichen zahlreichen Lücken in Gesetzen verleiten geradezu die handelnden kurzzeitmächtigen Politiker zur Korruption. Die fehlende Gewaltenteilung zwischen Politik und Justiz verhilft „Politikerfälle“ zu beeinflussen (Eurofighter, BUWOG, u. a.…) und kann dazu über das BMI die Fälle aushungern oder falsch besetzen.

Zahlreiche Lücken in den Lobbyisten-Gesetzen, in den Politiker- und Parteienfinanzierungsgesetzen, im Korruptionsstrafrecht aber auch die fehlende Transparenz, das Amtsgeheimnis, die Parteikassenprüfung SIND korruptionsdienlich für die korrupte Freunderlwirtschaft und den Föderalismus.

Die Verbrüderung der Eliten im Bereich Wirtschaft, Politik & Medien im intransparenten Netzwerk des Gebens und Nehmens ist in Österreich, genauso wie in Brüssel, Berlin u. a. Städten und Ländern demokratieschädlich.

Einen Wahnsinn finde ich, dass vom unabhängigen österr. Presserat vielfach wegen Fremdenfeindlichkeitsverbreitung abgemahnte Medien … (Heute, Österreich, Krone) weiterhin Millionen staatliche Werbegelder erhalten. Damit finanzieren die Österreicher die Schürung von Fremdenhass indirekt mit. Damit die Parteien und Politiker diesen medialen Einfluss nicht verlieren und keine mediale Gegenwehr/Kritik erhalten!?! Was soll das, liebes ORF-Team?

Genug der Bedenken, Sorgen, Tatsachen, Anstöße. Gehen wir es an, gestalten wir unsere Welt zu mehr Fairness, Solidarität und Mitmenschlichkeit. Frieden ist der Weg.

Am Schluss noch ein Dank für die doch recht vielen guten Berichte seitens des ORF.

Buchtipps zum Thema Medien, alle empfehlenswert:

Meinungsmacht, der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten- eine kritische Netzwerkanalyse, Dr. Uwe Krüger, Medienwissenschaftler

Mainstream, Dr. Uwe Krüger

Wenn Medien lügen, ein Blick hinter die Kulissen von manipulierten Medien und gekauften Journalisten, Autor und Journalist Heiko Haupt (SEHR EMPFEHLENSWERT)

Gekaufte Journalisten, wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken, Dr. Udo Ulfkotte

Rettet die Medien, wie wir die vierte Gewalt gegen den Kapitalismus verteidigen, Julia Cagé

Am besten nichts Neues: Medien, Macht und Meinungsmache, Tom Schimmeck

Die Kriegsverkäufer, Geschichte der US-Propaganda von 1917 bis 2005 u. v. m.

Vorträge: Prof. Dr. Rainer Mausfeld, „Wenn die Lämmer schweigen“ Youtube über Psychologie, Empörungs- und Meinungsmanagement

Dr. Daniele Ganser, „Medienkompetenz – Wie funktioniert Kriegspropaganda?“  YT  

 „Quo vadis NATO? – Herausforderungen für Demokratie und Recht“ Vortrag des ehem. Bundesrichters Dr. Wolfgang Neskovic (google: Vortrag in Schriftform erhältlich – auf Nachdenkseiten oder aktivist4you, oder im Buch CIA Folterbericht ganz hinten abgedruckt)

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.