Papst Franziskus warnt: „Das Ende der Tage beginnt JETZT“ – Die Tötung des Geistlichen Sheik Nimr al-Nimr in Saudi Arabien war ein Startpunkt …

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 07.01.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://yournewswire.com/pope-warns-end-of-days-begin-now-as-iran-saudi-crisis-develops/

Pope Warns “End Of Days Begin Now” As Iran-Saudi Crisis Develops

Pope Francis has warned that the

Pope Francis has warned that the “end of days begin now” and that the crisis involving Iran and Saudi Arabia represents a “tribulation on a timeline” that will “climax in the end of the world.”

Addressing crowds gathered in St Peter’s Square in the Vatican for the celebration of Epiphany, the Pope took the opportunity to warn followers that the Middle East crisis will lead directly to the fulfilment of various Bible prophecies.

Gatherings of armies, natural disasters, and famine abound around the world.  We have celebrated Christmas.  Now we celebrate the Epiphany.  But do not turn a blind eye to the tribulations of the world.”

The row following the execution of the Shia cleric Sheik Nimr al-Nimr between Saudi Arabia and Iran, and now drawing in the whole of the Arab world, is “not an isolated battle, but the start of a campaign,” said the Pope.

—————————————————————————————————————————————

Und noch zum Thema aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://qpress.de/2016/01/07/papst-franziskus-laeutet-apokalyptische-endzeit-ein-und-verkuendet-grosse-truebsal/

Papst Franziskus läutet apokalyptische Endzeit ein und verkündet „Große Trübsal“

7. Januar 2016 WiKa Aktuell, Gesellschaft, Meinung, Religion, Soziales, Wissen 0

Vati kann: An sich wäre ja der Weltuntergang bereits zur Jahrtausendwende fällig gewesen, aber manchmal gibt es eben doch technisch/himmlische Schwierigkeiten oder letzte abzuwartende Ultimaten, die das verhindern. Die Erkenntnis daraus ist, dass ER sich einfach nicht in die Karten sehen lässt. Das wiederum interpretieren vielen Menschen leichtfertig so, als wäre ER nur Luft und würde sich rein gar nicht für sein Schöpfung interessieren. Als Dienstherr des Papstes sollte ER schon wissen was er tut und offenbar hat ER auch seinem Stellvertreter hier auf Erden ein wenig inspiriert oder irgendwie anders ins Gewissen geredet, denn mit ein einiger Verspätung kommen wir wohl doch noch in den Genuss der geweissagten apokalyptischen Endzeit.

In unseren aktuell gerade mit wichtigeren Dingen vollbeschäftigten Medien kamen diese göttlichen Negativ-Signale erwartungsgemäß wieder einmal nicht vor. Schließlich ist die oberste Maxime der hiesigen Staatspropaganda: “Nur keine Panik” oder “wir schaffen das“, nur über all das nicht berichten, was Unruhe stiften könnte, außer es lässt sich aufgrund anderer Umstände ausnahmsweise nicht vermeiden, wenn beispielsweise der DAX in den Keller fällt und somit die Herzen vieler Anleger bricht.

Um nun ein wenig schlauer zu werden in dieser durchaus brisanten Angelegenheit, muss man erst einmal ausländische Zeugenberichte studieren, um der Wahrheit wieder ein Fitzelchen näherzukommen: Pope Warns “End Of Days Begin Now” As Iran-Saudi Crisis Develops … [YourNewsWire]. Wenn man also diesem Bericht folgt, dann beginnt das Ende aller Tage gerade jetzt und der Eklat zwischen dem Iran und Saudi-Arabien ist dazu nur ein vernehmbarer Auftakt. Nun, dass kann wie an der Börse auch, jetzt durchaus ein “Insider-Tipp” sein. Aber in jedem Fall ist und bleibt es Glaubenssache, was ja an der Börse nicht anders ist. Nur wer parallel dazu ein wenig in sich geht, kann noch größere Gewissheit erlangen. Letzteres war jetzt aber ein echtes Geheimnis.

Folgen wir dem Papst, der jetzt die “Große Trübsal” … [Wikipedia] anrollen sieht. Sicher wird er seinem Dienstherren da schon vertrauen, womöglich weiß er sogar noch mehr, lässt es aber nicht raus. Aber auch hier gilt einmal mehr, nur als Geheimnisträger kann man noch rechten Profit aus dem Wissen schlagen. Viele weitere Umstände sprechen dafür, dass wir uns mit Riesenschritten einer massiven Abfolge ziemlich großer Katastrophen nähern, womöglich also doch der Apokalypse … [Wikipedia]. Nach Ansicht von Papst Franziskus wird die Krise im mittleren Osten direkt in der Erfüllung diverser biblischer Prophetien münden. Auch angesichts der aktuellen Feierlichkeiten (Weihnachten, Neujahr, Epiphania) sollten wir es nicht unterlassen ein Auge auf diese Dinge zu werfen. Demzufolge sieht er die Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr nicht als ein isoliertes Ereignis, sondern als Auftakt einer größeren Kampagne. Er ist sich sicher: Der große Tag des Allmächtigen rückt näher.

Eine beachtliche Kleinigkeit, die womöglich von noch mehr Vorwissen kündet, war eine kleine Geste mit der er auf eine anwesende Gruppe Kinder deutete und dazu ausführte, dass diese Kinder nicht erwachsen würden, bevor nicht die angedeuteten Ereignisse vorüber seien. Das deckt sich mit anderen Quellen, die die kommenden sieben Jahre vollständig in diesem Lichte sehen und das Jahr 2016 als das “Grand Opening”. Also richten wir uns mal darauf ein, dass die kommenden sieben Jahre keine fetten werden. Sie so oder so an Heftigkeit hinsichtlich der bereitgehaltenen Ereignisse zunehmen werden, was für Menschen mit ein wenig Weitblick allerdings auch kein Geheimnis ist. Nur zu hoffen, dass es doch nicht so schlimm kommen möge, wie einige Schwarzmaler es schon immer weissagten, wird möglicherweise nicht ausreichen.

Eine Umkehr bei der bisherigen, eigenen und inneren Geisteshaltung könnte der Schlüssel dazu sein. Die Welt wird sich nicht ändern, wenn sich der Mensch nicht ändert. Wer heute von sich behauptet “keinem Gauben” anzuhängen, der belügt sich schon mit der Verlautbarung des Satzes selbst und das auch noch völlig ungeniert. Spätestens wenn ihm sein Konto abgeräumt wird, sein Haus und sein Vermögen genommen ist, wird er entsetzt feststellen wen er da viel zu lange, wenn auch nur winkuliert, angebetet hat: den Mammon, sein Heiligtum, ohne dem rein gar nichts mehr läuft. Eben dieser Schnöde, oder auch der falsche Gott, wird vermutlich die eigentliche Ursache für die vorhergesagte “Große Trübsal” sein. Und wer immer noch nicht von dem lassen mag, der kann ja zu seiner scheinbaren Selbstberuhigung einfach mal diesen Aufsatz zerreißen und sich anschließend die letzten apokalyptischen Wahrheiten aus dem Bö®sen-TV ziehen.

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

3 Gedanken zu „Papst Franziskus warnt: „Das Ende der Tage beginnt JETZT“ – Die Tötung des Geistlichen Sheik Nimr al-Nimr in Saudi Arabien war ein Startpunkt …

  1. josois

    Hat er auch erwähnt, dass er massgeblich daran beteiligt, dass es im Nahen Osten immer ärger wird, dieser jüdische Falschspieler?

    Antworten
  2. klaus

    ich glaube garnichts was hier gesagt wird
    und wenn dann ist es ein plan der durch die NWO und der anderen Satanisten gemacht wird !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.