Provokativer Spot – Stoppen Sie die Spekulation mit Nahrungsmitteln! Petition – http://www.solidar.ch

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 09.05.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=aRGGzh-hDyA

Wahrheit.TV: Stoppen Sie die Spekulation mit Nahrungsmitteln 

 

http://www.solidar.ch ||| Mit einem witzigen, provokativem Spot mischt sich Solidar Suisse in die Diskussion um die Nahrungsmittelspekulation der Banken ein. Der Spot verbreitet sich derzeit rasant über Soziale Medien. Solidar Suisse will mit der Aktion die aktuelle Unterschriftensammlung der Spekulationsstopp-Initiative unterstützen

Nur noch ein kleiner Teil des Nahrungsmittelhandels dient dem realen Austausch von Rohstoffen, der überwiegende Teil sind die Wetten an den Börsen und zwischen den Finanzinstituten. Dieses Casino führt regelmässig zu unglaublichen Schwankungen und Preissteigerungen, unter denen Millionen Menschen zu leiden haben.

Solidar Suisse unterstützt deshalb die Initiative gegen Nahrungsmittelspekulation und beschreitet dabei neue Wege: Erstmals versucht das Hilfswerk, die Unterschriftensammlung für eine Volksinitiative über Facebook und Youtube zu führen. Der Start der Kampagne ist bereits vielversprechend.

Mit Initiative bekämpfen wir die Nahrungsmittelspekulation am genau richtigen Ort. Ein sehr grosser Teil der Spekulation auf Nahrungsmittel läuft über die Schweiz und die grössten Rohstoffunternehmen der Welt haben hier ihren Firmensitz. Auch Schweizer Pensionskassen verdienen an diesem unmoralischen Geschäft. Gemäss einer Studie der KPMG haben Schweizer Pensionkassen bereits 2009 über 12 Milliarden Franken in Lebensmittel und andere Rohstoffe inverstiert.

Das Hilfswerk Solidar Suisse engagiert sich mit Entwicklungszusammenarbeit in Afrika, Asien und Lateinamerika und macht auch regelmässig mit innovativen Online-Kampagnen darauf aufmerksam, wie wir mit unserem Verhalten in der Schweiz zu einer gerechteren Welt beitragen können.

Link zur Kampagne gegen Nahrungsmittelspekulation: http://www.solidar.ch/spekulation

mehr / more:
http://www.facebook.com/solidar.ch
http://Pueblo.de
http://www.Wahrheit.TV
http://www.Produktion.Co
http://Mediengenossenschaft.de

 —————————————————————————————————–

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Übrigens die 51. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 11.05.2015 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt.

Download (10)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.