Noch einmal dieses aufklärende Video – es ist 5, nein 1 Minute vor 12! Teilt es so oft wie möglich, dass es all eure Freunde sehen und erkennen wie gefährlich diese Abkommen sind. Jeder von Euch ist gefragt auch draußen aufzuklären. Wir müssen uns dagegen wehren! TTIP soll einen lang gehegten Traum von Lobbyisten wahr machen – Gesetze die nicht passen, werden einfach ausgehebelt oder erst gar nicht beschlossen!

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 17.02.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/ttip.aktionsbuendnis/insights/?section=navPosts 

Noch einmal dieses aufklärende Video – es ist 5, nein 1 Minute vor 12! Teilt es so oft wie möglich, dass es all eure Freunde sehen und erkennen wie gefährlich diese Abkommen sind. Jeder von Euch ist gefragt auch draußen aufzuklären. Wir müssen uns dagegen wehren!

TTIP soll einen lang gehegten Traum von Lobbyisten wahr machen – Gesetze die nicht passen, werden einfach ausgehebelt oder erst gar nicht beschlossen!
Nachdem unsere Rechtsexperten den in Fachchinesisch formulierten Text in eine verständliche Sprache übersetzt hatten, waren wir schockiert. Zukünftig könnten Chlorhühnchen, Gentechnik-Gemüse und chemische Lebensmittelzusätze, die bei unseren Kindern Entwicklungsstörungen auslösen können, zu unserem Alltag gehören. Und das sind nur drei Beispiele für die verheerenden Folgen, die das TTIP für unser Leben haben könnte.

Die EU-Kommission bemüht sich intensiv, ein positives Bild von TTIP zu verbreiten. Die Informationen, die jetzt an die Öffentlichkeit gelangt sind, machen ihnen dabei einen Strich durch die Rechnung. Stellen wir sicher, dass möglichst viele Menschen unser Video sehen, damit sie über TTIP Bescheid wissen.

Mit TTIP bekommen Großkonzerne in Brüssel ein neues Instrument namens „regulatorische Zusammenarbeit“. Danach sollen EU-Gesetze künftig zunächst von Konzernen und der US-Regierung geprüft werden. Was schädlich für den Handel erscheint, oder was den Interessen der Konzerne zuwider läuft, verschwindet so womöglich in der Schublade, bevor gewählte Abgeordnete und Regierungen davon auch nur erfahren.

Die EU-Kommission setzt alles daran, der Wirtschaft massiven Einfluss über unser Leben einzuräumen. Wir müssen diesen Angriff auf die Demokratie sofort stoppen! Diese Woche treffen sich europäische Verhandlungsführer mit ihren amerikanischen Kollegen in Brüssel, um weiter über TTIP zu verhandeln. Wie üblich erfahren wir Bürgerinnen und Bürger nichts über die Inhalte dieser Verhandlungen.

Die Geheimniskrämerei ist kein Wunder: Denn dank der neuen Dokumente wissen wir, wer von dem Deal profitieren würde: Großkonzerne wie Monsanto, Bayer, Exxon Mobil und Nestle. In unserem Interesse ist das Ganze sicher nicht. Sorgen wir jetzt dafür, dass alle Menschen erfahren, wer wirklich hinter TTIP steckt.

‪#‎ttipaktionsbündnis

————————————————————————————————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Übrigens die 40. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 23.02.2015 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt.

images (12)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.