„Ihr könnt mich alle am Arsch lecken – ich lasse mir das nicht länger gefallen!“ Der deutsche Michel erhebt sich endlich und zeigt dem US-gesteuerten Merkel-Regime die Zähne.

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck 2014-10-31

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  http://www.neuesweltbild.net/ihr-koennt-mich-alle-arsch-lecken-ich-lasse-mir-das-nicht-laenger-gefallen/

 

Ihr könnt mich alle am Arsch lecken – ich lasse mir das nicht länger gefallen!

Der deutsche Michel erhebt sich endlich und zeigt dem US-gesteuerten Merkel-Regime die Zähne. Propagandalügen und Tittytainment scheinen immer mehr an Wirkung zu verlieren und die Bürger ziehen es immer mehr vor, sich stattdessen auf der Straße zum Protest zu versammeln. Da Massenverblödungsmedien – als auch Politiker – mit Hetze und neuen Verbotsgesetzen reagieren wollen, dürften jene schon insgeheim eine kommende Revolution befürchten.

Das Regime scheint immer mehr zu wackeln: Überall werden die Menschen wach und zeigen immer offener ihren Unmut über die Zustände, die immer mehr die Lebensqualität in ihren Umfeld bedrohen. Während sich viele kritische Bürger mit dem Geldsystem und esoterischen Dingen beschäftigen, ist der Volkszorn auch schon bei der Arbeiterschicht angekommen, welche sich als Ziel gesetzt hat, den radikalen Islamismus (Salafisten, IS, ISIS, ISIL, …) ein Ende zu setzen. Genau so bunt wie die Themen, sind auch die Bevölkerungsschichten und deren politische Gesinnungen: Wo bei den angeblich “Neu-Rechten” (wo die Hetzmedien immer solche Begriffe auftreiben?) Mahnwachen der Sozialismus gepredigt wird und man sich massiv gegen Andersdenkente abgrenzen will, scheint es bei der Bewegung der einfachen Leute keine Ausgrenzungen und Berührungsängste mehr zu geben. Angefangen bei Linken, Rechten, Hooligans, Kurden, Türken bis hin zu Biker-Gangs usw. war hier alles vertreten – auch scheint man hier alle bisher dagewesenen Vorurteile für ein bestimmtes Ziel abgelegt zu haben. Wo man sich früher bis aufs Messer bekämpfte, steht man nun Seite an Seite füreinander ein. Das genau diese neue Bewegung in den Augen des staatlichen Regimes eine große Gefahr darstellt, konnte man klar daran erkennen, dass die Demonstration am 26.10.2014 in Köln massiv von V-Leuten (bezahlte Provokateuere der Geheimdienste) der Antifa mehrfach angegriffen wurden. Verbale Angriffe als auch Flaschenwürfe sollten diese Demonstration von Beginn an ins Chaos stürzen. Aus irgendeinem Wunder konnten die ansonsten durchaus gewaltbereiten Demonstranten die Beherrschung bewahren – weshalb man gegen Ende des Protestzuges als Notlösung die Demonstranten aufforderte, sofort die Veranstaltung abzubrechen und das Gelände zu verlassen. Um aber für die Massenverblödungsmedien die benötigten Bilder der Gewalt und des Chaos zu bekommen, kesselte man die Protestbewegung längere Zeit ein und machte damit einen friedlichen Abzug der Betroffenen unmöglich – bis der erste Demonstrant seine Beherrschung verlor und Tränengas, Schlagstöcke und die vier Wasserwerfer zum Einsatz kommen konnten.

Wie nicht anders zu erwarten war, lief die Propagandamaschinerie der regimetreuen Massenverblödungsmedien auf Hochtouren, welche nicht nur die gewohnte Nazikeule schwang, sondern auch gleich tiefe Eingriffe in eines der Grundrechte einer Demokratie verlangte: Die Abschaffung des Demonstrationsrechts für bestimmte Gruppen.

Das weder das Regime, noch die Massenverblödungsmedien Kontrolle über die Bevölkerung haben, belegt die Tatsache, dass trotz Medienhetze schon am nächsten Tag hunderte Demonstranten in Dresden ebenfalls einen Demonstrationszug gegen radikalen Islamismus abhielten.

Für den 9.11.2014 wurde eine Demonstration vor dem Berliner Reichstag angekündigt. Hier wollen Teile der Mahnwachen – zusammen mit Teilnehmern anderer Gruppen – gemeinsam protestieren. Auch mit jenen  die von den Massenverblödungsmedien hetzerisch als “Reichsbürger” betitelt werden. Diese “Reichsbürger” wurden zuletzt dadurch bekannt, dass der deutsche Publikumsliebling Xavier Naidoo bei einer Demonstration auftauchte und spontan eine Rede hielt und eines seiner Lieder von sich gab. Die deutsche Hetzpresse war sich auch da nicht zu Schade, Naidoo trotz seines Migrationshintergrund ins rechte Eck zu stellen und ihn zusätzlich auf übelste Weise zu diffamieren.

Wir leben derzeit in einer bewegten Zeit und das Regime samt ihrer Hetzmeute verliert immer mehr die Kontrolle über ihre bisherigen Steuersklaven. Die nächsten Wochen werden auf jeden Fall spannend werden – egal wie man jetzt zu den einzelnen Bewegungen stehen mag.

 ————————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! Wir sind die Veränderung, die wir uns wünschen.

PS.: Übrigens die 25. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 03.11.14 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

Bild: Shutterstock.com

volkswut-537x350

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.