Die EBOLA-Frage – von Anonymus und von Nana Kwame – Die Ebola-Lügen

ebola-lies

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände in unserer Welt ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck 2014-10-17

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Wie ist eure Meinung darüber?

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv?fref=ts 

Anonymous

15. Oktober · Bearbeitet

Ebola in Afrika: 2010 wurde nur durch Zufall bekannt, dass die USA zu Forschungszwecken schon ein mal tausende Menschen absichtlich mit verschiedenen Viruskrankheiten infiziert[1] [2] [3] haben. Der von uns gestern veröffentlichte Beitrag[4] von „Nana Kwame“ mit Namen die „Die Ebola-Lügen“ schlägt hohe Wellen. Der Kern dieses Beitrages enthält die Behauptung, dass Menschen in Afrika bewusst durch Impfungen infiziert werden. Nutznieser wären neben der US-Regierung auch US-Konzerne. Ist eine absichtliche Infektion von Menschen mit Ebola tatsächlich so abwegig? Nein! Mit 60 Jahren Verspätung entschuldigte sich die USA 2010 bei Guatemala. Amerikanische Wissenschaftler hatten im Auftrag der US-Regierung in den 1940er Jahren 1.500 Menschen ohne deren Wissen mit Krankheiten wie Tripper oder Syphilis infiziert – um die Wirkung von Penicillin zu erforschen. Penicillin gehört zur Gruppe der antibiotisch wirksamen Substanzen, dem neben seinem großen medizinischen Nutzen auch die Vorreiter-Rolle für die wissenschaftliche Verwendung dieser Wirkstoffgruppe zugeschrieben wird. Der guatemaltekische Präsident Alvoro bezeichnete die Experimente «Verbrechen gegen die Menschlichkeit».

Ebola wird von der US-Regierung aktuell als Grund benannt, um US-Amerikanische Soldaten nach Afrika zu entsenden. Was sollen denn Soldaten gegen eine tödliche Krankheit ausrichten, gegen die es nach offiziellen Angaben noch kein Gegenmittel gibt? Der Grund für die Entsendung Soldaten dürfte ein anderer sein. In allen Ländern in denen Ebola ausgebrochen ist, findet man reichlich Öl oder und/oder andere Bodenschätze. Denkbar wäre auch, dass man eine kontrollierte Pandemie dazu nutzt, um Ebola am lebenden Objekt zu erforschen. Die US-Firma NewLink hat kürzlich verkündet, dass Sie derzeit einen Impfstoff erprobt[5]. Was das bedeutet muss nicht mehr großartig erörtert werden: Ein tödliches Virus auf der einen, eine einzige US-Firma, die über ein wirksames Gegenmittel besitzt auf der anderen Seite. Das ist Macht, schier unglaubliche Macht und zwar über den gesamten Planeten. US-Versuche in Guatemala nur durch Zufall bekannt geworden Die USA haben sich bei hunderten Menschen in Guatemala entschuldigt, die vor mehr als 60 Jahren zu Forschungszwecken mit Geschlechtskrankheiten infiziert wurden. In einer gemeinsamen Erklärung bezeichneten US-Aussenministerin Hillary Clinton und US-Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius die Studie am Freitag als «unethisch». Präsident Barack Obama entschuldigte sich in einem Telefonat mit Guatemalas Präsident Alvaro Colom. Obama äusserte nach Angaben des Weissen Hauses in einem Telefonat mit Colom sein «tiefstes Bedauern» und entschuldigte sich bei den Opfern, wie der Sprecher des Weissen Hauses, Robert Gibbs, mitteilte. Der guatemaltekische Präsident sprach von einem «Verbrechen gegen die Menschlichkeit». Colom war am Donnerstag von Clinton über die Geschehnisse informiert worden. Entschuldigung per Telefon Die US-Aussenministerin drückte in einem Telefonat mit Colom ihr «persönliches Entsetzen und tiefes Bedauern» darüber aus, «dass so eine verwerfliche Forschung geschehen konnte». Clinton und Gesundheitsministerin Sebelius entschuldigten sich in ihrer gemeinsamen Erklärung bei den Opfern und kündigten eine umfassende Untersuchung der Geschehnisse an. Der Arzt John Cutler hatte in den 40er Jahren in Guatemala an 1500 Menschen untersucht, ob mit dem damals noch neuen Wirkstoff Penicillin Geschlechtskrankheiten behandelt werden konnten. Für die Studie wählten Cutler und sein Team besonders gefährdete Menschen aus, darunter psychisch Kranke. Sie klärten die Beteiligten nicht über ihr Vorgehen und die möglichen Folgen auf. Zu ungeschütztem Sex ermuntert Zunächst infizierten die US-Ärzte Prostituierte mit den Geschlechtskrankheiten Tripper oder Syphillis, dann ermunterten sie die Frauen zu ungeschütztem Sex mit Soldaten oder Gefängnisinsassen. Weil sich nur wenige Männer ansteckten, infizierten die Ärzte Soldaten, Gefängnisinsassen sowie psychisch Kranke schliesslich direkt mit den Krankheiten. Mindestens einer der Patienten starb während der Studie, unklar ist jedoch, ob der Tod durch das Experiment ausgelöst wurde. Die Studie wurde vom Panamerikanischen Gesundheitsbüro, das später in Panamerikanische Gesundheitsorganisation umbenannt wurde, vorgenommen. Finanziert wurde die Untersuchung von den Nationalen Gesundheitsinstituten (NIH). Deren heutiger Leiter Francis Collins nannte das Geschehene «zutiefst verstörend» und «ein entsetzliches Beispiel für das dunkle Kapitel in der Geschichte der Medizin». Der Senator Robert Menendez vom hispanischen Ausschuss des US-Kongresses sprach von einem der «dunkelsten Momente» in der Geschichte der USA. «Kein unschuldiger Mitmensch, egal welcher Herkunft, sollte wie eine Laborratte behandelt werden.» Die Menschenversuche der USA wurden erst 2010 bekannt, als die College-Professorin Susan Reverby durch Zufall in einem Archiv Dokumente darüber entdeckte. Die Studie war nie veröffentlicht worden. Der verantwortliche Arzt Cutler war auch an der umstrittenen Tuskegee-Syphillis-Studie an hunderten Afroamerikanern beteiligt. Für sie wurden zwischen 1932 und 1972 an Syphillis erkrankte schwarze US-Bürger nicht medizinisch behandelt.

————————————————————————————————————————————–

Hier nochmals der Beitrag von gestern: 

Ebola als Vorwand: Das an den Nachrichten die momentan verstärkt über das Ebola-Virus in Umlauf gebracht werden irgend etwas faul ist, hat der aufmerksame Betrachter schon längst bemerkt. Allein die Tatsache, dass wieder einmal die Amerikaner ihre Finger im Spiel haben, sollte zu denken geben. Während in Afrika tausende an dem Virus sterben, spazierte vor Kurzem erst ein US- amerikanischer Arzt, nach zweiwöchigen Krankenhausaufenthalt, gesund aus einer US-Klinik, nachdem er sich in Afrika mit Ebola infiziert hatte. Die Medien hierzulande berichteten ausführlich. Warum, verdammt nochmal behandelt man die infizierten Menschen in Afrika nicht mit den selben Methoden? Über das Internet melden sich in letzter Zeit vermehrt Menschen aus Ghana an die Öffentlichkeit, die behauptem Ebola wird in Afrika bewusst über Impfungen übertragen. So auch Nana Kwame[1]. Sie sagt: Ebola ist nicht real, und die einzigen Menschen, die in ihrem Umfeld krank wurden, sind jene, die Behandlungen und Injektionen vom Roten Kreuz erhalten haben. Es fällt schwer das zu glauben. Wir möchten uns jedoch nicht anmaßen, ein Urteil über den Wahrheitsgehalt abzugeben. Im Gegensatz zu uns ist Nana Kwame vor Ort. Wir nehmen diesen Zeugenbericht allerdings zur Kenntnis. Immerhim ist bereits seit Jahrzehnten bekannt, dass mit Viren als Mittel in der modernen Kriegsführung experimentiert wird. Das Rote Kreuz bestätigt[3], dass Ebola-Helfer attackiert werden. Ein Grund für die Übergriffe nennt das Rote Kreuz allerdings nicht. Was steckt also wirklich hinter der aktuellen Ebola-Epidemie? Eine mögliche Antwort[2] liegt auf der Hand: Die USA könnten mal wieder auf der Suche nach Öl und Bodenschätzen sein. Denn diese findet man in den mit Ebola verseuchten Ländern reichlich. Zufall? Die Antwort eines Irakers oder Afghanen auf diese Frage, wäre sicherlich eindeutig. Nein!

Von Nana Kwame – Die Ebola-Lügen Die Menschen in der westlichen Welt müssen wissen, was hier in West-Afrika geschieht. Sie lügen!!! “Ebola” als Virus existiert nicht und wird nicht “verbreitet”. Das Rote Kreuz hat aus vier spezifischen Gründen eine Krankheit in vier spezifische Länder gebracht, und es stecken sich nur diejenigen an, die Behandlungen und Injektionen vom Roten Kreuz erhalten. Das ist der Grund, warum die Liberianer und Nigerianer begonnen haben, das Rote Kreuz aus ihren Ländern zu kicken und in den Nachrichten die Wahrheit zu berichten. Habt etwas Geduld mit mir: Gründe: Die meisten Menschen springen direkt auf “Entvölkerung” an, was zweifelsohne immer im Geist des Westens ist, wenn es um Afrika geht. Aber ich versichere euch, dass Afrika niemals entvölkert wird, wenn 160 Menschen am Tag getötet werden und Tausende pro Tag geboren werden. So sind die wirklichen Gründe viel greifbarer. Grund 1: Diese durch Impfstoff implementierte Krankheit “genannt” Ebola wurde in Westafrika mit dem Endziel eingeführt, Truppen auf den Boden von Nigeria, Liberia und Sierra Leone zu bekommen. Wenn du dich erinnerst, Amerika versuchte grade in Nigeria hereinzu-kommen wegen “Boko Haram” # Bullshit, aber das fiel weg, als die Nigerianer anfingen, die Wahrheit zu sagen. Es gibt keine vermissten Mädchen. Die weltweite Unterstützung fiel weg, und ein neuer Grund wurde benötigt, um Truppen nach Nigeria zu bekommen und die neuen Öl-Reserven, die entdeckt wurden, zu stehlen. Grund 2: Sierra Leone ist der weltweit grösste Anbieter von Diamanten. Während der letzten 4 Monate haben sie gestreikt, verweigerten Diamanten zu liefern wegen schrecklicher Arbeitsbedingungen und Sklavenlöhnen. Der Westen zahlt keinen fairen Lohn für die Ressourcen, weil die Idee ist, die Menschen auf Reissäcken und mit ausländischer Hilfe am Überleben zu halten, so dass sie für immer eine Quelle für billige Sklavenarbeit bleiben. Ein Grund war auch notwendig, um Truppen auf den Boden von Sierra Leone zu bekommen, um ein Ende der Diamantenschürfer-Streiks zu erzwingen. Es ist nicht das erste Mal, dass dies getan wird. Wenn die Minenarbeiter die Arbeit verweigern, werden Truppen gesendet, selbst wenn sie alle töten und ersetzen müssen, der einzige Wunsch ist, dass die Diamanten wieder aus dem Land fliessen. Natürlich wäre es viel zu anstrengend, mehrere Kampagnen zu starten, um diese Länder getrennt zu erobern. Aber so etwas wie “Ebola” ermöglicht den Zugriff auf die gesamte Fläche gleichzeitig. Grund 3: Zusätzlich zum Diebstahl von nigerianischem Öl, und Sierra Leone zurück in den Bergbau zu zwingen, wurden ebenfalls Truppen gesandt, um jene Afrikaner zum Impfen (tödliches “Ebola” Gift) zu ZWINGEN, die nicht verrückt genug waren, sie (die Impfung) freiwillig zu anzunehmen. 3000 Truppen wurden geschickt, um sicherzustellen dass dieses “Gift” sich weiter ausbreitet, denn, noch einmal, es breitet sich nur durch Impfung aus. Da mehr und mehr Nachrichtenartikel erscheinen wie in Liberia, die die Bevölkerung über die US Lügen und Manipulation informieren, weigern sich mehr und mehr Afrikaner, das Rote Kreuz zu besuchen. Truppen werden diese Impfungen den Menschen aufzwingen, um die sichtbare Erscheinung einer Ebola-Pandemie zu gewährleisten. Zusätzlich dazu werden sie das Rote Kreuz vor den Liberianern und Nigerianern schützen, die es zu Recht aus ihren Ländern rauswerfen. Grund 4: Nicht zuletzt wird das Erscheinungsbild dieser Ebola “Pandemie” (sollten die Amerikaner es nicht kapieren) benutzt werden, um unzählige Millionen zu erschrecken und dazu zu bringen, eine “Ebola Impfung” einzunehmen, die in Wirklichkeit die Pandemie IST. Sie haben bereits mit Geschichten begonnen wie es in die U.S. gebracht wurde und in Dallas aufgetaucht ist, wie weiße Ärzte geheilt wurden, aber schwarzen Infizierten die Behandlung versagt wurde, usw. ALL dies wird die Schwarzen dazu bringen, sich zu bemühen den Impfstoff zu erhalten, weil es aussieht, als würde die “Heilung” den Schwarzen vorenthalten werden. Sie werden in Scharen laufen, um es zu bekommen, und dann wird es ernsthafte Probleme geben. Mit allem, was dieses Jahr über Impfstoffe aufgedeckt wurde, könnte man denken, dass wir unsere Lektion gelernt haben. Alles, was ich tun kann, ist das zu hoffen, weil sie sich auf unsere Unwissenheit verlassen, um ihre Agenden zu vervollständigen. Frage dich selbst: Wenn Ebola sich wirklich von Person zu Person verbreiten würde anstatt durch kontrolliertes Verbreiten durch Impfung, warum dann würden die CDC und die US-Regierung weiterhin Flüge in und aus diesen Ländern erlauben ohne jegliche Regulierung, oder überhaupt? Wir müssen anfangen darüber nachzudenken und die Informationen weltweit aus-tauschen, weil sie nicht die wahre Perspektive der Menschen geben, die hier in West-Afrika leben. Sie lügen für ihren eigenen Vorteil und es gibt nicht genug Stimmen da draussen mit einer Plattform, um uns zu helfen, unsere Realität mitzuteilen. Hunderttausende wurden getötet, gelähmt und untauglich gemacht durch diese und andere “neue” Impfstoffe überall auf der Welt und wir werden uns dessen endlich bewusst. [1] Nana Kwame auf Facebook am 8. Oktober https://www.facebook.com/notes/nana-kwame/ebo-lie/10202862436634177 [2] Die Ebola-Lügen http://pravda-tv.com/2014/10/14/die-ebola-lugen/ [3] Rotes Kreuz warnt vor weiteren Angriffen gegen Ebola-Helfer www.greenpeace-magazin.de/tagesthemen/einzelansicht/artikel/2014/09/20/rotes-kreuz-warnt-vor-weiteren-angriffen-gegen-ebola-helfer/

————————————————————————————————————————————–

Querverweise zum ersten Artikel:

[1] «Tiefstes Bedauern» über Syphilis-Experimente http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Tiefstes-Bedauern-ueber–SyphilisExperimente/story/30174352 [2] Guatemalteken verklagen die USA Klage wegen Infizierung mit Geschlechtskrankheiten http://www.3sat.de/page/?source=%2Fnano%2Fmedizin%2F156144%2Findex.html [3] Guatemala: Obama entschuldigt sich für Syphilis-Versuche http://www.spiegel.de/politik/ausland/guatemala-obama-entschuldigt-sich-fuer-syphilis-versuche-a-720842.html [4] Die Ebola-Lügen https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/photos/a.271639422882525.63343.271619909551143/786031968109932/?type=1 [5] Medikamente gegen Ebola http://www.mdr.de/brisant/medizin-impfstoffe-ebola100_zc-d3f5b083_zs-199ad683.html  

———————————————————————————

Siehe auch: 

http://www.theeventchronicle.com/ebola/ghana-ebola-real-people-gotten-sick-got-shots-red-cross/

——————————————————————————————————————————————

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=ZMHlhiGjdq4&list=UUiVV2q4lUjkPEKsQREvVFow&feature=share&index=10

Ärzte bestätigen:ES GIBT KEINE EBOLA SEUCHE!!!  

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! Wir sind die Veränderung, die wir uns wünschen.

PS.: Übrigens die 23. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 20.10.14 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

10517537_786348251411637_3305228227965892154_n

Share Button

2 Gedanken zu „Die EBOLA-Frage – von Anonymus und von Nana Kwame – Die Ebola-Lügen

  1. Helmut Kogelberger

    Betreff: Ebola

    Nana Kwame ist Barbesitzer in Ghana und damit
    a) weder „vor Ort“, noch
    b) irgendwie qualifiziert derlei Latrinenparolen über Ebola abzusondern.
    Sie holen sich ja auch keine medizinischen Ratschläge zur Behandlung Ihres lädierten Hüftgelenks im Tabak-Trafik.
    Wenn man natürlich davon überzeugt ist, dass sämtliche Tropenmediziner der westlichen Welt mit hinter dieser „Verschwörung“ stecken, muss man auf Leute wie Nana Kwame zurückgreifen. Kommt Ihnen nie der Gedanke, die Qualifikation der Urheber solcher Verschwörungstheorien erstmal unter die Lupe zu nehmen bevor Sie sie in Ihrem Blog weiterverbreeiten, oder gilt hier die Maxime „je abstruser, desto glaubhafter“?

    MfG

    Antworten
  2. Sven Ullrich

    Ich finde Ihren Blog generell nicht schlecht. Doch denke ich auch, Sie sollten Ihre Quellen ein wenig besser Kontrollieren.

    Es ist durchaus möglich das eine Wahrheit erst durch eine einzige Person (Quelle) ans Licht kommt. Jedoch bleibt es nie bei dieser einen Quelle (sofern es sich tatsächlich um eine Wahrheit handelt). Im Fall der Ebola Hypothese hat mich vor allem stutzig gemacht das egal Wo und Welchen Artikel man liest, sich jeder und wirklich jeder auf das gesagte von Herrn Nana Abrokwa bezieht.
    Demnach gibt es für diese These nur eine wirkliche Quelle die von keiner weiteren Quelle gestützt wird. Und diese ist auch noch von einer Person ohne Qualifizierung für dieses Fachgebiet.

    Bitte benutzt euren eigenen Kopf und nicht den von anderen. Und wenn Ihr Texte wie diesen wirklich Lesen wollt, so müsst Ihr auch bereit sein euch damit mehr auseinanderzusetzen, anderenfalls wird euch dieser Artikel ebenso in die Irreführen wie die Mainstream Medien.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.