Hört-hört: Ein von der NSA abgehörtes Telefoninterview, dass von Anonymus gehackt wurde und zugespielt wurde … wurde auf der Friedensmahnwache Innsbruck nachgespielt. Unglaublich oder wahr?

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände in unserer Welt ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck 2014-10-16

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=LLGG3r8-oZU 

Hier der Text in Schriftform:

Moderator:
Das US-Kriegsimperium ist, wie alle wissen, auf weltweite Vorherrschaft aus.

Ein paar historische und aktuelle Fakten zur gedanklichen Auffrischung und Anregung.

Seit Bestehen der USA, sind 235 Jahre vergangen, es befanden sich für die US-Bürger 209 Kriegsjahre darunter mit bisher 221 verschiedenen kriegerischen Konflikten und US-Umstürzen.

Die USA hat das stärkste und beste ausgerüstete Militär der Welt, mit derzeit 640 Milliarden Budget, und beschäftigt gesamt 1,4 Millionen Soldaten, davon allein über eine Million auf den 750 bewirtschafteten internationalen Militärbasen.
Weitere 750.000 zivile Militärangehörige sind beim Militär, im Pentagon, im Verteidigungsministerium und bei den zahlreichen Geheimdiensten beschäftigt.

Auch die weltweit größte lobbyierte Waffenindustrie, mit derzeit 300 Milliarden Dollar Umsatz, die alleine 700.000 Menschen beschäftigt befindet sich in Amerika.

Also beinahe 3 Millionen Menschen sind in Amerika als abhängige, befehlsunterworfene Kriegsindustrie- und Kriegsimperiumsmitarbeiter tätig, wohlgemerkt noch ohne die Politiker dazugerechnet zu haben.

Es hat sich auch längst, aufgrund der geostrategischen und wirtschaftlichen Interessen in den Vereinigten Staaten, ein sehr mächtiger militärisch industrieller Komplex mit der Politik gebildet und gefestigt. Wer zahlt, schafft an. Ein sogenannter gordischer Knoten der auf Geld basiert, da Geld ausgezeichnet schmiert und deshalb regiert, ist entstanden.
Es ist zu einer Verbrüderung der Machteliten im Bereich der Medien-‚, Politik- und Wirtschaftsvertretern gekommen, die die Eigeninteressen von Macht und Habgier im Netzwerk des Gebens und Nehmens bedienen können.

Soweit zu den Fakten, nun zu weiteren Information.

Unglaublich oder wahr? Auf jeden Fall zum Nachdenken geeignet. Wir haben ein von der NSA mitgeschnittenes Telefongespräch, einen long distance call zwischen Europa und den USA, das von der Gruppe Anonymus gehackt wurde, erhalten, und stellen das hier für Euch nochmals nach. Wir ersuchen um Eure volle Aufmerksamkeit, es geht um Frieden oder Krieg und es geht wirklich JEDEN an.

Wir hören jetzt nachfolgend „ein Telefongespräch“ zwischen Großinvestor George Schnorros und Frau Gutmensch von einer Anlegerzeitschrift namens Superprofit – cash ab, aus Banken-Frankfurt am Main. Die Namensähnlichkeit mit dem US-Großinvestor George Soros ist zufällig, sicher nicht absichtlich, der Name der Redakteurin und der Zeitschrift wurden absichtlich geändert, es wird also keine Schleichwerbung betrieben. Wir sind auch für nachfolgende Anlegertipps ethisch und wirtschaftlich nicht haftbar. Jeder ist sich beim Geld verdienen selbst der Nächste, trägt dafür die volle Verantwortung und haftet mit. Mit seinem Gewissen, soweit noch vorhanden.

Noch zur weiteren näheren Information: Investor George Schnorros, lebt in Manhattan, New York, in einem Luxus Penthaus und hat in seinem ganzen Leben nur Profite durch Geldgeschäfte gemacht und sein Geld hart „arbeiten“ lassen. Also das durch die NSA abgehörte, von anonym gehackte und uns übermittelte Telefoninterview folgt jetzt, allerdings nachgespielt.
–—————————————————————————

Gutmensch: „Guten Tag Herr George Schnorros, hier spricht Frau Gutmensch vom Anlegermagazin Superprofit cash ab aus Banken-Frankfurt am Main in Deutschland. Ich danke Ihnen, dass sie sich die Zeit nehmen, uns am Telefon ein paar Fragen zu beantworten. Unsere Leser interessieren sich für ihre Strategien und ihre Investments, die ihnen bisher sehr hohe Profite ermöglichten.

Schnorros in amerikanisch: „Hello Mrs. Gutmensch. Sehr gerne, aber bitte schnell, denn sie wissen ja – Zeit ist Geld! Time is money…… Har Har Har (hämisches lachen)

Gutmensch (hastig): „Herr Schnorros, wie machten Sie bisher ihre größten Profite und was ist ihre Strategie?

Zu meinen sicheren Einnahmequellen, mit durchaus hohen Renditen, zählen meine investments in umfangreiche Aktienpakete in der Waffenindustrie. In Zeiten vor und während kriegerischer Konflikte sind die Kursgewinne besonders lukrativ. Je größer der Krieg, desto höher sind die Gewinne! Die beste Strategie der Kriegsindustrie dabei ist, – sie beliefern immer beide Seiten, so gewinnen sie immer!

Auch mit meinen Investments in Konzerne, die sich auf die Produktion und Verkauf von Atomwaffen spezialisiert haben, sind eine reine Goldgrube. But don´t get me wrong ! Ich bin kein Freund von Atomwaffen, aber die Profitmöglichkeiten sind spitze und sehr sicher. Deshalb sind ja weltweit fast alle großen Banken, Versicherungen und Hedgefonds bei diesem Atomwaffengeschäft und in der Waffenindustrie mit dabei!! It´s a big party for big boys !!! Poor people have to fight for our wars and pay with their Health and life.

Gutmensch: „Herr Schnorros, wenn man dies ethisch und gemeinwohlorientiert betrachtet, sind das nicht alles Investments, die auf menschlichen Leid, Blut, Tod, Hass und Angst basieren?

Schnorros: „Miss Gutmensch, nicht der Produzent der Waffen ist der Böse, sondern der der die Waffen benutzt und Geschäft ist nun mal Geschäft. Ihr die ihr nichts habt sagt: Geiz ist geil, wir die viel haben sagen: Profit ist sexy.
Sie wissen auch sicherlich, dass Deutschland der viertgrößte Waffenproduzent und Waffenlieferant der Welt ist und allein in diesem Sektor ca. 100.000 abhängige Beschäftigte hat. Die deutschen Sturmgewehre sind bei den Soldaten weltweit sehr begehrt und töten jedes Jahr zahlreiche Menschen in vielen Konflikten. Qualitätsvolle Tötungsinstrumente, quality made in Germany, auf die man sich verlassen kann, sozusagen: TOTSICHER. Ja sogar ihr kleiner Nachbar Österreich produziert fleissig mit, sie kennen ja sicher Glock oder Steyr-Mannlicher oder auch die VÖST-Alpine die ausgezeichnete Haubitzen verkauft.

Das Gute dabei ist : die deutschen und österreichischen Politiker aus allen Parteien machen mit und bekommen viel Geld von den Lobbyisten der Waffenindustrie. Die Merkel ist in den Waffenindustriekreisen selbst als eine ausgezeichnete Waffenlobbyistin berühmt, hat der deutschen Waffenindustrie im Ausland wohlgedient und auch ausgezeichnet verdient. Waffenlieferungen werden durch den Bundestag gewunken, Deutschland liefert allein an 144 von 198 Staaten Waffen, liebe Frau Gutmensch. Auch an das Regime in Saudi Arabien.
EU weit werden durch den Druck der NATO die Militäretats in die Höhe getrieben….da klingeln die Kassen bei derzeit 1.700 Milliarden Nato-Militär-Budget im Jahr, Tendenz steigend! ha,ha,ha ……Sie müssen wissen, ich habe nicht nur in Amerika in der Waffenindustrie investiert, NEIN auch in Deutschland, Österreich, England, Frankreich, sogar in Russland.
Wo wir gerade beim Geschäft sind, da fallen mir die US-unterstützen Bombardierungen des Gaza Wohnsiedlungsgefängnisses von neulich ein. Ich habe allein damit 300 Millionen Dollar gemacht. Das Gute an Bomben und Raketen ist: sie können sie nur einmal benutzen, dann müssen sie eine neue kaufen!

Gutmensch: Wie stellen sie sicher dass ihre Absatzmärkte erhalten bleiben? Was ist wenn die Menschen eines Tages genug vom Krieg haben?

Schnorros: (lacht) Ha, ha, ha.. Dieser Tag kommt nie! Die großen Investoren sind doch nicht blöd! Uns gehören doch schon längst die Massenmedien, und deren Aufgabe ist es – Angst, Panik und Feindseligkeiten unter den Menschen zu schüren und Kriegsvorbereitungen und Kriege medial zu unterstützen. Und wenn das nicht genug ist, kommen die von uns finanzierten und ausgerüsteten Terrororganisationen wie ISIS und Al Kaida, die veranstalten dann etwas Chaos und schon gibt es wieder genügend Gründe zum Bombardieren. Wir sorgen schon dafür, dass der Krieg niemals aufhört, man muss den Menschen nur genug Angst machen, dann stimmen sie jeden Krieg zu! Das funktioniert schon seit Jahrzehnten ausgezeichnet und wir befinden uns ja im WAR on terror. Und: Die Schattenmacht des Pentagons kann längst als Kriegsministerium des Kriegsimperiums mit zahlreichen aktiven kriegsdienlichen Geheimdiensten bezeichnet werden.

Gutmensch: Hat ein Mann wie sie, der alles erreicht hat eigentlich noch Träume ?

Schnorros: Ich und viele von uns US-Investoren träumen längst wieder von einem wirklich großen Krieg, verstehen sie, einen richtig großen Krieg, ein Milliarden- bzw. ein Bombengeschäft. Wir in Amerika arbeiten auch schon mit allen Mitteln an der Umsetzung dieses Traumes…..und jetzt wo sich endlich durch die Ukraine Krise die Spannungen zwischen Ost und West wieder verschärfen, sind wir diesem Traum ein großes Stück näher gekommen!!!! Es wird bereits weltweit hochgerüstet. Ich bin mir sicher, ich werde diesen großen Krieg noch miterleben dürfen. Har, har, har. Kriegsprofite sind enorm, vermindern die Überbevölkerung sowie beleben die Wirtschaft.

Uuups…..Jetzt habe ich mich verplaudert, ich muss weiter, ich könnte ihnen noch sehr viel von hochprofitablen Nahrungsmittelspekulationen erzählen, von Aktien-Leerverkäufen, von Währungsprofiten auf Kosten der Gesellschaft, von Profiten durch Aktienoptionen und über unsere finanziellen Massenvernichtungswaffen, die Derivate, aber ich muss weg, by, by, es lebe der freie Kapitalverkehr, die too big to jail Banken, die Investmentbanken und die Steuerparadiese und -inseln. Eigentlich herrscht ja ein Krieg zwischen ARM und Reich! TUT TUT TUT – Ende des Gesprächs.

Gutmensch: ÄHHHH, habe ich Mr. George Schnorros eigentlich mitgeteilt, dass ich das Telefongespräch aufzeichne und ausstrahlen werde. Egal, die NSA hat ja zeitgleich eine Kopie vom Telefongespräch und die Amerikaner verwenden ja auch ihre Mitschnitte wirtschaftlich und geostrategisch ach die verwenden sie auch politisch repressiv gegen europäische und amerikanische Politiker die Dreck am Stecken haben. Ach die verwenden Sie auch, politisch repressive gegen europäische und amerikanische Politiker. Puhh. Ich kann meinen Investoren also sagen, es steht alles bestens. Hallo NSA es steht bestens. Die Friedenserhaltenden Maßnahmen entwickeln sich prächtig. Die Weltlage verzeichnet ein beständiges Hoch für unsere Investoren.

—————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! Wir sind die Veränderung, die wir uns wünschen.

Herzlichen Dank, an Michi und Barbara.

IMG_4023

Share Button

2 Gedanken zu „Hört-hört: Ein von der NSA abgehörtes Telefoninterview, dass von Anonymus gehackt wurde und zugespielt wurde … wurde auf der Friedensmahnwache Innsbruck nachgespielt. Unglaublich oder wahr?

  1. jonathan

    Wieder ein sehr interessanter Beitrag den du hier geschrieben hast. Ich bin schon auf den nächsten gespannt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.