Israel und die Bombe ARTE-Doku; und: ISRAEL verweigert die Unterzeichnung des Atomwaffensperrvertrags erneut! IAEA-Resolutionsentwurf, der eine Inspektion des israelischen Atomprogramms vorsieht wurde abgelehnt.

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände in unserer Welt ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck 2014-10-01

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:  https://www.youtube.com/watch?v=D_oQPZiiqKs und: http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/09/29/iaea-staaten-gegen-inspektion-von-israels-atomanlagen/

Israel und die Bombe [ ARTE ]

Über die Nuklearpolitik Israels. Über Gesichertes und Wahrscheinliches 

 

IAEA-Staaten gegen Inspektion von Israels Atomanlagen

29. September 2014 von Bürgender

Eine Abstimmung über einen IAEA-Resolutionsentwurf, der eine Inspektion des israelischen Atomprogramms sowie die Unterzeichnung des Atomwaffensperrvertrags vorsieht, wurde abgelehnt. Unter anderem Deutschland stimmte dagegen.

Ein Resolutionsentwurf der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA wurde mit 13 Stimmen abgelehnt. Die Abstimmung erfolgte am Donnerstag, 45 Staaten stimmten für eine Untersuchung des israelischen Atomprogramms, darunter die Türkei, Russland, China und Iran. 18 arabische Länder hatten die Abstimmung beantragt.

58 Länder stimmten dagegen, darunter die USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland. 27 Staaten enthielten sich. Die Resolution enthielt auch den Vorschlag, dass Israel den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnen solle. Der kuwaitische Botschafter in Wien, M. Sadiq Marafi, sagte, alle Länder, welche sich hinter Israel stellten, würden das Völkerrecht verletzen. “Die arabischen Länder werden ihre Anstrengungen fortsetzen, damit Israels Atomprogramm untersucht wird.” Israels Außenminister Avigdor Liberman bezeichnete das Ergebnis der Abstimmung als “Sieg für die israelische Diplomatie“.

Der gleiche Vorschlag wurde in den vergangenen fünf Jahren bisher drei Mal abgelehnt. Israel weigert sich trotz internationaler Aufrufe und zahlreichen Anträgen bei den Vereinten Nationen bis heute, den Atomwaffensperrvertrag zu unterzeichnen. Offenkundig verfügt Israel über Atomwaffen, dies wurde seitens Israel jedoch nie dementiert oder bestätigt. 

http://www.gegenfrage.com/iaea-staaten-gegen-inspektion-von-israels-atomanlagen/ 

———————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! Wir sind die Veränderung, die wir uns wünschen.

PS.: Übrigens die 21. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 06.10.14 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

images (18)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.