Die GIER sollte als anerkannte GEISTESKRANKHEIT in der Gesellschaft verankert sein! Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu! Unser Zeitgeist leider noch nicht! Die Gier nach Geld, Macht und Stellung bleibt bestehen und angesehen?

Finanzmarkt- u. Konzernmacht, Zeitalter der Plutokratie in unseren Lobbykraturen, 2013-12-30

Liebe BlogleserIn,

die Werte der Gesellschaft sollten doch nicht aus dem Habens-, sondern vielmehr aus dem Seinsbereich entstammen. Findest Du nicht? Das Buch von Erich Fromm „Haben oder Sein“ ist nach wie vor sehr zu empfehlen.

Wie schön wäre unsere Welt, und unsere weltweite Gesellschaft ohne die weit verbreitete und vielfach schon „normale“  Gier? Wäre die Gier als anerkannte und verpönte Geisteskrankheit unter uns Menschen verbreitet, könnten wir auf Erden wie im „Himmel “ leben.

Geht nicht, gibt’s Nicht! Nicht nur in der Wirtschaft, auch im Denken sollten wir uns keine Grenzen setzen! Freies Denken ist grenzenlos!

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

PS.: Der Himmel fängt für mich ganz knapp über der Erdoberfläche an!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.