Achtung! Aufruf zur BÜRGERBANDENBILDUNG gegen Korruption! Gemeinsam sind wir stark! Abwahl aller in Korruption verwickelter Parteien! SPÖVP, FPÖ, BZÖ, FPK! BITTE TEILEN! Werde AKTIV und sei dabei!

Liebe korruptionsgeplagte Mitbürger in Österreich!

Wir dürfen nicht länger Parteien unterstützen, die die Korruption nicht ausräumen wollen und weiterhin Freunderlwirtschaft in Intransparenz betreiben! Es darf nicht sein, dass auch nur eine Partei sich gegen korruptionsdichte Gesetze wehrt und auch nur eine bekannte der Korruption dienliche Lücke offen lassen will! Macht verführt und benötigt wechselseitige Kontrolle!  Auch Gewaltenteilung! Bei uns gibt es keine Gewaltenteilung zwischen Strafjustiz und Politik. Es herrscht Machtkonzentration die die Korruption sehr begünstigt! Auch das Innenministerium und Justizministerium ist in einer Hand! Dies ist nicht vernünftig und zu überdenken! Es geht um unser Geld und die von den Politikern übernommene Verantwortung. Wir haben bei dieser Wahl die Möglichkeit EINMAL was anders zu machen, um den Umständen Einhalt zu gebieten. Wenn wir wie üblich wählen und den in Korruption verwickelten Parteien weiterhin unsere Stimme geben, bekommen wir das Gleiche wie bisher in neuer farblicher Aufteilung zwischen rot/schwarz/blau/orange! Ein für die Parteien erkennbares Zeichen wäre zum Beispiel einen Denkzettel zumindest einen Denkanstoß als Bürger auszuteilen. Dies kann nur mit Abstrafen (Abwahl) aller in Korruption verwickelter Parteien geschehen. Durch NICHTWAHL der korruptionsinvolvierten Parteien bekommen diese auch keine Parteifinanzierungsgelder zugewiesen und müssen daher auch deren übergroße Parteikonglomerate verkleinern. Viele Fachleute sprechen in Österreich von einem eingerichteten korrupten System. Organisierte Korruption! Ohne Pauschalverdächtigung! Die bekannten und  absichtlich nicht verschlossenen Lücken in verschiedenen Gesetzen begünstigen die Korruption. Es dürfen keine Lücken in der Parteienfinanzierung, im Korruptionsstrafrecht, im Lobbyistengesetz bestehen bleiben sonst laden wir weiterhin die Beteiligten Freunderln zur Korruption ein. Der Mensch ist menschlich und leider bei großen Versuchungen auch schon mal korrupt. Vor allem wenn Intransparenz herrscht und zusätzliche Verführungen durch offene Gesetzeslücken zur Verfügung stehen. Die Einfallstore der Korruption gehören verschlossen! Dies liegt in der Verantwortung der Politik. Wenn man die Arbeit der für das Transparenzpaket & Co. evaluieren würde und Qualität in der Bewertung wichtig wäre und eine Rolle spielt, müssten wir die allermeisten Partei-Politiker aus dem Hohen Haus schmeißen! (Grüne Ausnahme, KPÖ-Ausnahme, Liste Fritz-Ausnahme! … )

Wir benötigen unbedingt eine zivile Haftung aller Politiker samt deren Parteien, um unsere Steuergelder vor Verschwendung, Korruption und Verschleuderung zu schützen! 

Wie viele Milliarden müssen wir noch am Finanzmarkt verlieren, bis wir vernünftige verbindliche Regeln für Steuergeldwetten haben?!!? Sind 4 Milliarden Verluste von unseren Steuergeldern in den letzten Jahren nicht genug?

—————————————————————————————————————————–

Eine Möglichkeit zu Abwahl wäre:

JEDER setzt sich fünf Minuten an seinen Computer/Handy und schreibt einen Dreizeiler als Massenemail/SMS, Twitt, Posting … an seine Familie, Freunde und Bekannte und bittet diese dies ebenfalls zu TUN.

Ein Rund-Email, Massen-SMS, Post(s) im Facebook, einen Twitt, Google+Post, Gespräch oder ähnliches, welches zur Abwahl aller in Korruption verwickelter Parteien aufruft. 

Wichtig dabei ist: Keine Altpartei zu wählen die unter Korruption leidet bzw. anfällig erscheint!!! Dies sind derzeit:  1. ÖVP, 2. FPÖ, 3. BZÖ, 4. FPK und 5. SPÖ! Leider! (Unten noch ein Link zu einer Auflistung unserer erlebten Skandale als Erinnerung über die Steuergeld und Staatsaktivaverluste und deren Beteiligten!)

Derzeitige Möglichkeiten den Altparteien einen Abwahl-Denkzettel zu verpassen:

Die KPÖ, die Grünen, die Neos oder andere Neuwerber!

Dem kleinsten Übel diesmal die Stimme zu geben ist besser als Parteien zu wählen, die die Korruption nicht ausräumen wollen!!!

——————————————————————————————————————

Ein Beispiel für ein DreizeilerEmail auch für copy und paste geeignet:

Liebe Freunde,

ich bitte Dich eindringlich:

1. Zur Wahl zu gehen! (wichtig!)

2. Weiters diesesmal keine in Korruption verwickelte Partei zu wählen! (ÖVP, FPÖ, BZÖ, FPK, SPÖ!) (SEHR WICHTIG!)

3. Deine Familie/Freunde und Bekannten ebenfalls per Email/SMS/Twitt/Post dazu aufzufordern! (SEHR WICHTIG!)

Befreien wir uns von allen in Korruption verwickelten Parteien und geben einen Abwahldenkzettel der den Parteien aufzeigt, dass wir Bürger uns nicht mehr verarschen lassen! Wir können doch nicht weiter Parteien unterstützen, die es zulassen uns auszurauben bzw. daran beteiligt sind! Da wären wir Bürger ja noch dümmer als die Politiker annehmen das wir sind und dies alles mit uns machen  können da wir uns nicht wehren (können)! Schweigen und Nichtwählen gehen wird als Zustimmung/Unterstützung von den Korrupten (bzw. vom System) gewertet und unterstützt noch dazu die Parteien finanziell bei deren Finanzierung! 

Derzeitige Möglichkeiten den Altparteien einen Abwahl-Denkzettel zu verpassen: Die KPÖ, die Grünen,  die Neos oder andere neuwerbende Gruppen!

Be part of it! Sei mit dabei!

Gemeinsam sind wir stark und können die Welt verändern! 

—————————————————————————————————————————

Wir haben NUR noch wenige Tage zur Nationalratswahl und für eine Vernetzung unter uns Bürgern! Am Besten wir fangen JETZT damit an. Die TAT zählt! 

Aus dem per Amtsmissbräuche agrar-ausgeraubten Tirol, vom Widerstand,  Klaus Schreiner

BITTE TEILEN – BITTE POSTEN – BITTE VERLINKEN – BITTE WEITERSAGEN – BITTE MITMACHEN!!!

Bitte ein Rund-Email, Massen-SMS, Post, Twitt schreiben … Wir haben selten die Chance mitzubestimmen bzw. mitzuwirken. 

http://www.aktivist4you.at/wordpress/2013/09/09/skandale-affaeren-korruption-steuergeldwettverlustliste-unschuldsvermutungsnamensliste-oesterreich-offene-luecken-in-gesetzen-fuer-freunderlwirtschaft-und-lobbyistenumgang-danke-liebe-regierun

091113_1435_DerABWAHLSO4.jpg091113_1435_DerABWAHLSO2.png

 

Wünschenswert wären vertrauenswürdige glaubwürdige VOLKSVERTRETER und keine scheinheiligen Konzernknechte!

Hätten wir eine freie Presse,  freie Parlamentarier und eine freie Justiz, wäre dies nicht möglich! 

Eine Selbstbefreiung der Medienvertreter, Justizvertreter und Politikvertreter vom „Geld regiert“ ist notwendig. Eine Ausrichtung auf die übernommene Aufgaben sollte und muss möglich sein.

Hallo?! Was ist bloß los?!

Share Button

Ein Gedanke zu „Achtung! Aufruf zur BÜRGERBANDENBILDUNG gegen Korruption! Gemeinsam sind wir stark! Abwahl aller in Korruption verwickelter Parteien! SPÖVP, FPÖ, BZÖ, FPK! BITTE TEILEN! Werde AKTIV und sei dabei!

  1. Insider

    Hallo Forumbesucher der http://www.dietiwag.org,

    ich bin für diesen Thread (dort im Forum nachlesbar – hier ebenfalls als Kommentar gepostet) sehr dankbar da ich bisher keine Möglichkeit fand mich öffentlich dazu mitzuteilen und ich wie viele andere aus unserer Branche einen Maulkorb trage bzw. unter Political Correctness („was man nicht sagen darf“) leide. (Muss – Existenz …) Nachdem man hier anonym sein kann, oute ich mich und hoffe, dass weitere Berufskollegen diese Chance ergreifen und unser Dilemma hier aufzeigen.

    Vielleicht unter neuen Thread? Unabhängigkeit und journalistische Freiheit wünsch ich allen Medienvertretern und nicht unsere erlebbaren Umstände! Die Freiheit gehört erkämpft! Jeden Tag.

    Seit Juli 2012 schreibt Hr. Klaus Schreiner das gesamt Parlament, die größten Parteien (mit Ausnahme BZÖ, FPÖ, KPÖ) einige Rechtsgelehrte, die Präsidentschaftskanzlei, das Bundeskanzleramt, die Minister und die größten Medien im Lande an. Allein der Umstand, dass sich keine der angeschriebenen Medien vom Verteiler nehmen lassen und die Aussendungsempfänger bis heute im selben Umfang bestehen, sagt einiges aus!

    Hr. Schreiner hat uns allen die wunden Punkte in unserer Demokratie aufgezeigt und wird seitens der Medien österreichweit unterdrückt, da er die Zusammenhänge vielfach auf den Punkt bringt. (Grund: Angst um Mediengelder und … !) Er verfügt über ein umfangreiches Wissen aus zahlreichen Fachbüchern sowie wirtschaftlicher Erfahrung.

    Leider hat er vielfach recht mit seiner Analyse der Verbrüderung der Eliten und einem eingerichteten, organisierten korrupten System. Geld regiert!

    Sehr verehrter Herr Markus Wilhelm ich kann Sie nicht verstehen was Sie gegen Hr. Klaus Schreiner haben? Haben Sie die Inhalte gelesen und nicht verstanden um was es geht?

    Dies wäre eine Chance mit einem erstrebenswerten Ziel den Journalismus in Österreich neu aufzustellen und Qualität, anstatt Quantität und Meinungsmache zu betreiben. Wir benötigen eine andere Medienfinanzierung!

    Danach ließen sich viele Probleme von „selbst“ lösen! Vor allem in der Politik! Auch in der Transparenz! … Es geht um die Freiheit der Medien!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.