Wahltrash 2013, auch sachgerechte Aufklärung Bankgeheimnis notwendig

Sehr geehrte Politiker und Medienvertreter,                                Innsbruck, 2013-04-22 II

ich möchte Hr. BK Werner Faymann bereits im Voraus danken, für sein künftiges Engagement, um das Bankgeheimnis abbauen zu wollen. Nochmals vielen Dank im Voraus dafür, ich hoffe es ist keine Scheinheiligkeit dahinter!!! Scheinheiligkeit würde mich dann sicherlich ein wenig traurig, und dann ein wenig zornig machen! Ich hoffe ebenfalls im Voraus, dass Hr. BK Werner Faymann dies strategisch gut meistern wird. Die Frage wäre, warum dies nicht bereits früher passiert ist? Ist irgendwo ein Licht aufgegangen? Im Geiste, im Bewusstsein, im Herzen oder im Gewissen etwa? Oder glaubt manch Politiker, dies wäre wahlpolitisch für die NR-Wahl sehr nützlich? Oder etwa aus sozialen und solidarischen Gründen? Oder ist es etwa EU gefordert? Wichtig wäre meiner Meinung nach, mal die SACHGERECHTE Aufklärung der Bürger über das Bankgeheimnis von den Medien (Berichtfunktion dient der Aufklärung) geübt wird, dann ist/wäre es politisch sicher ganz LEICHT umzusetzen! Keine Partei wird sich gegen die Bürgerinteressen vor der NR-Wahl stellen wollen. Wetten wir gegen die Scheinheiligkeit?

Weitere Themen in Österreich, welche wichtig wären umzusetzen.



Ein weiteres Bildchen von Wahltrash 2013 wäre:

Dies linke Bildchen ist nicht von mir, zeigt aber auf, wie GÜNSTLINGE weiterkommen.InTirol sind ca. 62.900 bei der ÖVP!?!? Zehntausende sind davon sicherlich Nutznieser von Gemeindegutsagrargemenschaften, politische Proporzbegünstige, Parteibuchwirtschafter, u. v. a. m. meiner Meinung nach, dies sollte man ebenfalls mal per Dissertation untersuchen, Klaus Schreiner gegen Klientelverpflichtungen und für Bürgeraufklärung rufend.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.