Zorn und Empörung . Finanzielle Versklavung der Gesellschaft – Schuldknechttum

An unsere Bundesregierung und unsere „liebenMedienvertreter!

                                                                                               Innsbruck, 2013-03-01 III

P A U S C H A L V E R D Ä C H T I G U N G S U N S C H U L D S V E R M U T U N G – eh klar!

Liebe Systemanalytiker und Mitbürger,

Freiheitserreger, Fairnessbefürworter, Solidaritätsverherrlicher, Verteilungsgerechtigkeitsfans und Friedensprovokateure haben es nicht immer leicht mit dem politischen/wirtschaftlichen/medialen gordischen Knoten, welcher auf Geldscheinen & Abhängigkeiten basiert und fest einzementiert erscheint! 

Zorn und Empörung – Bedeutung des Zorns, Papst Gregor des Großen aus dem 7 Jahrhundert:

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.“

Oder von Thomas von Aquin: Der Zorn ist einer der großen Gestaltungskräfte der Menschheit.“

Die Kernkraft des Bösen ist die Habgier. Habgier regiert! (Habgier = übermäßige Profitsucht). Gewinn ist populär. Wirtschaftsethik wird nicht gelehrt und nicht gelebt. Siehe Finanzmarkt. Siehe Weltgeschehen. 

Finanzielle Versklavung der Gesellschaften

durch den exponentiellen Zinseszins, durch die kreditfinanzierte Schuldwirtschaft sowie die staatliche Monopolgewährung der Geldschöpfung durch die Privatbanken und eigentlich „fast keinen“ staatlichen Einnahmen daraus!

——————————————————————————————————————

Geldschöpfung zum Wohl der glücklichen, vergnüglichen humorvollen Geldschöpfer und unser gesellschaftliches wirtschaften zum Wohl der Kapitaloligarchen und versus der Gesellschaft!

S C H U L D K N E C H T T U M2 L
forever

In Canada hat sogar ein 12-jährige Mädchen das System durchschaut – wie schaut es bei Ihnen aus?

http://www.youtube.com/watch?v=Fq9MtohDxPs

Das Geldsystem erklärt von einer 12-Jährigen GENIAL!

Sie sagen/denken was soll es – gehen wir weiter in Schulden unter und lassen den Markt seine Tätigkeit der unsichtbaren Hand und der profitorientierten gestalterischen Kräfte vollziehen (sozialer Abbau, Jugendarbeitslosigkeit, Unruhen, etc.) – und werden uns die Kriegswirtschaft mal wieder genauer ansehen (müssen) – da die Politik vom Finanzmarkt beraten und des eigenen Hausverstandes beraubt die Dienste des Kapitals übernommen hat? Man kann ja nichts aus der Vergangenheit und aus dem aktuellen Geschehen lernen, man ist überbezahlt und der weiteren Bezahlung hinterher? Macht verführt und korrumpiert? Völlig blind ohne Willen zum Überblick und der Übernahme eigener Verantwortung sowie des Gebrauchs des eigenen möglicherweise noch vorhandenen logischen Hausverstandes – wir haben regierungsunfähige Regierungen in Geiselhaft verhaftet ohne Bewusstsein darüber? Rechnen und Denken wird immer unpopulärer? Exponentiell ist nicht zu verstehen? Die E-Kurve und die Folgen werden nicht verstanden? Dies ist eine politische Schande – und ein politischer Skandal! Ich fordere nochmals den Politiker Pisa Test 2.0 sowie einen Logiktest vor Amtsantritt einzuführen für einen wirksamen Bürgerschutz – natürlich ohne Provokationsgedanken, sondern zum Wohle und Schutz der Bürger!

Wenn z. B. in angebliche „Erfolgsrechnungen“ mit Wohnbaugeldern politisch vor den Wahlen aufgestellt werden, welche jeder Grundlage vom kaufmännischen Rechnen widersprechen – dann ist das nicht zu dulden! Mit 4,6 % abgezinst verkaufte Wohnbaukrediten ergeben erst dann einen Gewinn, wenn dieser Gewinn über 4,6 % ist!!! – Darunter besteht ein Verlust! Verarscht hoch Pröll oder lower Austria eher ganz Österreich? Raiffeisen und die Banken lachen sich einen finanziellen Ast dabei? Die Stimmbürger werden (für) dumm gehalten?

Wer denkt sich noch was in der Regierung und WIE werden wir bloß in Österreich regiert?

Mit verständnislosen und leicht hoffnungslosen Grüßen, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.