GELDGIER – TEUFELSKREIS – GRECO-Mittel

 

An unsere Bundesregierung und unsere „liebenMedienvertreter!

                                                                                             Innsbruck, 2013-01-24

    Sehr geehrte Damen und Herren, 

benötigen wir zu einem neuen Bürgeranwalt des Steuerzahlers ein zusätzliches ärztliches Notfall-versorgungsteam? In unserer österreichischen Volkswirtschaft haben sich im Milieu der Freunderlwirtschaft zahlreiche Metastasen (Skandale, Affären) gebildet, die üble eitrige Geschwüre tief im Inneren des Staates und nun auch schon an der Oberfläche entstehen lassen. Diese meist tödliche Krankheit (Corruptus immensis) hat aber zusätzlich noch Nekrosen gebildet, die den Volksköper innerlich auffressen. Aufgrund des halbherzigen Einsatzes der Mittel (Gesetze) und Unachtsamkeiten in weiten Bereichen der Krankheitsdiagnose wächst die Korruption jährlich an und vernichtet nicht nur bereits angefallene Stellen, sondern infiziert den ganzen Körper und auch den weiteren Volksgeist. Über den korrumpierten Geist breitet sich diese Volkskrankheit auch sehr stark in den jeweiligen Köpfen aus und vernichtet nicht nur die Vernunft sondern raubt den gesamten Verstand. Der logische Hausverstand ist meist das erste Opfer in diesem geistigen Bereich. Ab vollkommenen Verlust dieses wertvollen Gedankengebildes im Gehirn ist die Krankheit eigentlich nicht mehr einzudämmen. Grosse Teile können nicht gerettet werden und sollte chirurgisch entfernt werden. Erfolg zeigte in der Vergangenheit am Kopf chirurgisch anzufangen und Großteile des Gehirns oder sogar einen kompletten Tausch dieses infizierten Gebildes zu versuchen. Allerdings sollte dieser Kopf nicht schon zu sehr stinken. Bei üblen Gerüchen im oberen Bereich ist anzunehmen, dass der gesamte Freundeskomplex mitverseucht ist und dieser sollte umgehend gründlich untersucht und völlig korruptionsfrei gemacht werden. Jahrelange Freunderlwirtschaft verstärkt die Ursachen und den Krankheitsverlauf der Korruption um ein nicht zu unterschätzendes Ausmaß. Es ist anzunehmen und zu befürchten, dass im Freundeskreis ein neuer Teufelskreis entsteht, der durch Ansteckung des neu gewählten Kopfes mit zuerst verdeckten und im Untergrund beginnender schleichender Korruption entsteht und dann weiterwütet. Die Ursachen für diese Krankheit sind im Trieb und Verlangen von raffgierigen EGO-Menschen zu suchen die mit Volksverrat kein Problem haben und sich sogar Freundeskreise (Netzwerke) suchen, anschließen und nutzen, um der eigenen Krankheit zu abartigen Auswüchsen zu verhelfen und die inneren Tore zu öffnen. Ein Zusehen der Nichtbeteiligten verschlimmert diese korrupten Ungeheuer(lichkeiten) um ein Vielfaches und nimmt jegliche Hoffnung auf Selbsterkenntnis und Selbstreinigung der betroffenen korrupten Personen weg. Der Schutz vor dieser bedrohlichen Krankheit, vor allem der Personen in politischen Führungsebenen und in der Verwaltung an Schnittstellen, ist seitens der Staatsführung durch schützende korruptionsdichte Gesetze zu gewährleisten. Ein Hauptproblem besteht darin, wenn eine Staatsführung bereits infiziert ist und annimmt, mit der Korruption in der Partei und der gesamten Wirtschaft weiterleben zu können, ist der Hausverstand leider schon arg durch die Korruption in Mitleidenschaft gezogen und sollte eigentlich erkannt werden. Die Gier frisst den Verstand komplett auf und gibt vor, den eigenen Profit auf leichten Wegen zu verfolgen und in der Machtposition normal geworden zu sein. Der korrupte Selbstschutz wird durch Polit wording und unglaubhaftes „bla, bla, bla“ Geschwätz unterlegt und zeigt auf, dass mit unzureichenden Mitteln seitens der Regierung und dem Einsatz von Placebos hier scherzhaft versucht wird das eigene Krankheitsbild zu verschleiern. Die beständige Leugnung der eigenen längst krankhaften und selbstzerstörenden Tatsachen führt einen in die Dunkelheit. Diese selbst errichteten Lügengebäude und Verleugnungen dienen natürlich der Verteidigung der Selbstachtung eben dem Selbstschutz. Die österreichische Gesellschaft benötigt GRECO-Mittel zum Schutz und ein Gesamtkonzept für Korruptionsbeseitigung. 

Mit österreichischen Genesungswünschen, Klaus Schreiner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.