Anfrage an Casino Austria Wettbüro

An unsere Bundesregierung und unseren „liebenMedienvertretern!

                                                                                                   Innsbruck, 2012-12-13

——————————————————————————————————————

Es ist „ein Kreuz“ mit dieser Korruptionspolitik in Österreich!

 Es reicht uns!!! Die in Korruption verwickelten Parteien sind nicht mehr wählbar!



Bei den nächsten Wahlen, werden wir „unser Kreuz woanders machen, versprochen!

„Anfrage an Casino Austria-Wettbüro“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Volksvertreter und Entscheidungsträger, liebe Medienvertreter, sehr geehrte Verantwortliche, 

ich hätte da ein paar Fragen mit der eindringlichen Bitte um Stellungnahme. Ich möchte es einfach nur verstehen, diese Sachen gehen einfach nicht in meinen Kopf hinein – diese sind einfach unverständlich für mich, und ich verzweifle mit unseren Politikern! 

Ab wann fühlt man sich in Österreich, speziell in unseren Führungsetagen als Volksvertreter verantwortlich für die übernommenen Aufgaben und Verantwortungen?

 Ja, verantwortlich für unsere Milliarden- und Millionenschäden unter unserem hart verdienten Steuergeldern? L Nicht wichtig? Kein Problembewusstsein? Parteizwang? Ich will es wissen!

Ja, verantwortlich für die weiterhin lückenhaften Gesetze, welche ein weiteres korruptes Handeln für unsere Zukunft verspricht, obwohl wir Bürger wirklich viele Skandale und Verluste unserer Steuereuros und unseres Staatsvermögen hinnehmen und erleiden mussten! Sie wissen um die Lücken im Lobbyistengesetz, in den selbstbestimmten mit offensichtlichen Lücken ausgestatteten Parteien- und Politikerfinanzierungsgesetzen, im Medientransparenzgesetz auch im Korruptionsstrafrecht?!

Ja, verantwortlich, dass man dem Rechnungshof dann auch noch die Kompetenzen bei der Kontrolle der Parteien verkleinert hat!! Eine wirkliche FRECHHEIT! Die selbstbestimmten Erhöhungen der Politikerbezüge, trotz DAUERSKANDALEN in politischen Reihen, ist normal?!

Ja, verantwortlich für die mit schuldfinanzierten und durchgeführten Steuergeldfinanzwetten, welche die jeweiligen „Verantwortlichen“ nicht ganz, bis anscheinend überhaupt nicht verstanden haben?

Schon mal von finanziellen Massenvernichtungswaffen gehört oder gelesen? Nochmals für alle: „Die Aussicht, Provisionen zu verdienen, ohne Risiken zu übernehmen fördert laxe und unethische Geschäftspraktiken.“ (George Soros) Anm.: Nicht nur am Finanzmarkt, sondern anscheinend auch in der Politik! (siehe Salzburg, Kärnten, Tirol, NÖ, auch Wien, OÖ, & anderswo.)

Ja, verantwortlich für das den Bankenvertretern geleistete und gegebene Vertrauen bei SWAP-DEALS und anderen mit Steuergeldern unsorgsam umgegangenen FINANZgeschäften, gemeinsam mit den Bankern am Finanzmarkt. Ist das unsere ihre heuchlerische STEUERGELDETHIK, auch mal auf Cayman & Co?! Der sorgsame zweckmäßige Umgang mit Steuereuros heißt: Wetten wir mal?

Hat der Anwalt des Steuerzahlers samt Crew jahrelang geschlafen? Haben die Innenminister die Personalstärke für die POLITIKERkorruptionsUntersuchungen z. B. KHG – NUR falsch eingeschätzt?

Hat die Führung beim heurigen Sauschädelessen im Jänner gut gespeist? Ab wann sollten die Verantwortlichen wirksame Gesetze verabschieden, wenn wir alles verloren haben, noch später? LL

Echt traurig ist, dass die Aufzählungen durch Steuergeldspekulationen erlittene Verluste in Milliardenhöhe, vom 08.12.12 bei Weitem unvollständig sind, so wie auch die Skandalliste vom 29.11.12! L
Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! Oder etwa nicht?

Mit freundlichen Grüßen – Klaus Schreiner L

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.