Entschuldigungsschreiben Dr. Heinz Fischer Vornamensverwechslung

Österreichische Präsidentschaftskanzlei

BürgerInnenservice

z. Hd. Hr. Dr. Heinz Fischer

Hofburg, Ballhausplatz

A 1014 Wien                                                              Innsbruck, 2012-09-17 

E N T S C H U L D I G U N G S S C H R E I B E N

 

Sehr geehrter Hr. Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, 

entsetzt habe ich bei nochmaliger Durchsicht meines Schreibens vom 05.08.12 festgestellt, dass mir eine mir unverständliche Namensverwechslung bei Ihrem Vornamen passiert ist. Ihren Vornamen habe ich anscheinend in mir falsch abgespeichert gehabt. Hiermit möchte ich mich dafür entschuldigen. 

Dieser mir wirklich sehr peinliche Vornamensirrtum zieht sich leider durch alle meine Schreiben, in denen Ihr Name erwähnt ist, eben vom 05.08.12, 23.08.12 und 13.09.12 durch. Dieser Irrtum Ihres geschätzten Namens, Hr. Dr. Heinz Fischer, ist die größte jemals erlebte Peinlichkeit in meinem Leben und wird hoffentlich auch niemals von mir übertroffen werden. 

Hr. Dr. Heinz Fischer, ich möchte mich nochmals höflichst und in aller Form bei Ihnen für meinen Irrtum/Fehler entschuldigen, verspreche Ihnen gleichzeitig, künftig Ihren geschätzten Namen richtig zu schreiben. Dies wird mir immer erinnerlich sein…. Gerne würde ich mich am 28.09.12 in Vomp in Tirol, persönlich mit Ihnen zu diesen mir/uns wichtigen Themen meiner Schreiben unterhalten.

Mit freundlichen Grüßen 

Klaus Schreiner

PS.: Es (ver)wundert mich allerdings, dass mich kein einziger von den von mir Angeschriebenen, also alle Parlamentarier, alle Nationalräte, alle Bundesräte, die Parteien mit ein paar Ausnahmen ☺, verschiedenen Ministerien, viele Personen von der Hofburg, aber auch vielen Stellen unseres ORF, der Standard, die Presse, die Kleine Zeitung, die Krone, die Arbeiterkammern, die Gewerkschaften, u. v. m. siehe Verteilerliste bei übersendeten Schreiben vom 13.09.12, bei den ausgedruckten Anhängen… … auf diesen mir entsetzlich peinlichen Irrtum aufmerksam gemacht hat. (ca. 800 Adressen, und alle haben alle Ihnen per Post übermittelten Schreiben samt Anhängen bekommen!). Dies gibt mir auch zu denken. Diese so beschäftigten Menschen, samt ihren von uns bezahlten Büros und Mitarbeitern, haben die Schreiben wahrscheinlich nur so überflogen… „kennen wir eh, wissen wir eh, …“ …und nicht die Wichtigkeit und die demokratiebedenklichen Zusammenhänge erkannt. 

Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, daraus das Beste zu machen, sollten wir doch von unserer/n politischen/medialen Eliten verlangen können… 

Im Anhang übersende ich Ihnen die drei oben angeführten Schreiben mit berichtigtem Vornamen mit der Bitte um Austausch in den per Post übermittelten gesamten Schreiben an die Präsidentschaftskanzlei, zusätzlich ein Schreiben vom 14.09.12 zu Ihrer Information. Ich werde dieses Entschuldigungsschreiben auch allen anderen derzeit ca. 800 offiziellen Adressen zukommen lassen. 

Allerdings übersende ich Ihnen per Post nur die Seiten mit Ihrem nun korrekten Namen, um Papier zu sparen… meine grüne Seele… Sie verstehen das sicherlich… vielen Dank – Hr. Dr. Heinz Fischer! 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.