Schlagwort-Archive: Maulkorb

Meinungsfreiheit versus Maulkorb

An unsere Bundesregierung und unsere „lieben“ Medienvertreter!

                                                                                             Innsbruck, 2013-04-05 III

P A U S C H A L V E R D Ä C H T I G U N G S U N S C H U L D S V E R M U T U N G – eh klar!

Liebe Systemanalytiker und Mitbürger,

also wirklich liebe Politiker, sie verunsichern mich, und nehmen mir meine optimistische Stimmung. Was glauben Sie wie lange wir Bürger noch auf Lückenschließer in wichtigen Gesetzen warten werden? Denken Sie etwa: „Wir schauen Ihnen ewig zu“? Sie wollen uns Bürgern nicht nur die Stimmung vermiesen, sondern auch unsere Hoffnung in Ihre Kompetenz und Verantwortungsübernahme nehmen? Ich finde, das sollten sie sich alle nochmals gut überlegen! (Ausnahmen! Eh klar – Grüne und die Liste Fritz …Sie erinnern sich!) Zum Glück gibt es bei uns die:


 …und wir leben in einer Demokratie. Schön wäre es, wenn dies noch eine wirkliche Demokratie werden würde. Weg von einer Scheindemokratie hin zu einer

gelebten direkten Demokratie 2.0 mit Bürgerpartizipation!

Sind wir Bürger demokratische Träumer und erwarten uns hier zuviel? Also eher keine wirkliche Demokratie? Eher doch wie bisher: Schein – Geldschein – Geldherrschaft – Scheindemokratie?

                                                      
Sollten wir nicht anfangen die Dinge zum Guten zu verändern (lassen). Das benötigt natürlich auch ihre/die politische TAT! Wie lange werden die verantwortlichen Politiker noch wegschauen oder zusehen (können)? So lange als möglich?! Nur nicht von selbst etwas Gutes bewirken wollen, welches womöglich die politische Macht gegenüber der Verpflichtung und der Rücksichtnahme auf die Bürger schmälern könnte, und es künftig politisch kompliziert. Medial ist zu fragen:

  

Sie können sich eine Journalisten- und. Medienfreiheit gar nicht mehr wirklich vorstellen? Ich schon! 

Bitte helfen Sie sich selbst. Eine Selbstbefreiung kann doch von Ihnen erwartet werden. Sind Sie etwa nicht die Mehrheit unter den Medienvertretern mit freiheitlichen Gedanken? Sie lassen sich von einer kleinen Minderheit etwas diktieren? Sind nicht viele Journalisten gemeinsam stark? Sie denken bei Freiheit eigentlich immer nur an KONFORMISMUS anstatt an unabhängigen Journalismus? G E L D diktiert und regiert nicht nur die Meinungen, sondern die gesamte Demokratie und Gesellschaft? Den Maulkorb sieht man hier nicht! Dies ist existenzielle und weisungsgebundene Abhängigkeit und sicher keine Freiheit! 

Mit fordernden Grüßen nach Freiheit, Klaus Schreiner

Share Button