JETZT UNTERZEICHNEN gegen WAHNSINNSPROJEKT! Nein zur Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal! Erschreckend! Die Schigebiets-Industrie will allen ernstes einen Gipfel sprengen und die Natur zerstören, um 3 Schigebiete zu verbinden, und zwar in den wunderschönen Ötztaler Alpen, der einzigen wirklich großen Gletscherregion Österreichs! Bitte unterschreibt die Petition, bald haben 100.000 Menschen dagegen unterschrieben. Die GRÜNEN (!) sind in der Landesregierung!Eckdaten des Megaprojekts• 35.000 m³ verbauter Beton• Sprengung & Abtrag von über 750.000 m³ Gestein, Erde & Eis• Mehr als 116 Fußballfelder permanenter Flächenverbrauch• Drei Seilbahnen• Dreistöckiges Seilbahnzentrum (über 15.000 m² Nutzfläche)• Restaurants und Bars (Kapazität für 1.600 Gäste)• Befahrbarer Tunnel (600 m Länge, 7 m Durchmesser)• Asphaltierter Speicherteich (104.000 m³)• Planierung, Überschüttung, Abtrag von 72 ha gewachsenem Gletscher• Schleifung (Absprengung) eines Berggrats am Linken Fernerkogl um 40 Höhenmeter und 120.000 m³DIE SIND DOCH BITTE VOLLKOMMEN WAHNSINNIG GEWORDEN!!!

HIER KOMMT man zur Petition:

https://mein.aufstehn.at/petitions/nein-zur-gletscherverbauung-pitztal-otztal?source=m2_1&bucket=a&utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=05-11-2019+Gletscher+Empfehlung+II&utm_content=Mailing_11641439

Erschreckend! Die Schigebiets-Industrie will allen ernstes einen Gipfel sprengen und die Natur zerstören, um 3 Schigebiete zu verbinden, und zwar in den wunderschönen Ötztaler Alpen, der einzigen wirklich großen Gletscherregion Österreichs! Bitte unterschreibt die Petition, bald haben 100.000 Menschen dagegen unterschrieben. Die GRÜNEN (!) sind in der Landesregierung!

Eckdaten des Megaprojekts
• 35.000 m³ verbauter Beton
• Sprengung & Abtrag von über 750.000 m³ Gestein, Erde & Eis
• Mehr als 116 Fußballfelder permanenter Flächenverbrauch
• Drei Seilbahnen
• Dreistöckiges Seilbahnzentrum (über 15.000 m² Nutzfläche)
• Restaurants und Bars (Kapazität für 1.600 Gäste)
• Befahrbarer Tunnel (600 m Länge, 7 m Durchmesser)
• Asphaltierter Speicherteich (104.000 m³)
• Planierung, Überschüttung, Abtrag von 72 ha gewachsenem Gletscher
• Schleifung (Absprengung) eines Berggrats am Linken Fernerkogl um 40 Höhenmeter und 120.000 m³

DIE SIND DOCH BITTE VOLLKOMMEN WAHNSINNIG GEWORDEN!!!

—————————————————————————————————————————————–

An: LH Günther Platter; LH-Stv. Ingrid Felipe; LR Johannes Tratter

Nein zur Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal!

GE

InitiatorIn kontaktieren

Gestartet von
Gerd Estermann
Nein zur Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal!

Der geplante Zusammenschluss der Gletscherskigebiete Pitztal – Ötztal ist ein massiver Eingriff in die hochalpine Natur unseres Landes. Gerade in Zeiten von Klimawandel und Gletscherschwund gilt es, die Reste dieser Urlandschaft zu bewahren.

Die vorgesehenen Maßnahmen gehen weit über einen reinen Zusammenschluss hinaus und sehen die Neuerschließung von drei bisher unberührten Gletschern vor.
Das Projekt befindet sich bereits im Umweltverträglichkeitsverfahren und daher in einem weit fortgeschrittenen Stadium. Seine Realisierung würde die Verkehrssituation im Ötztal weiter verschärfen.

Die Bürgerinitiative Feldring fordert von der Tiroler Landesregierung den sofortigen Stopp des Projekts und wird dabei unterstützt von WWF Österreich, dem Österreichischen Alpenverein und den Naturfreunden Österreich.

Eckdaten des Megaprojekts
• 35.000 m³ verbauter Beton
• Sprengung & Abtrag von über 750.000 m³ Gestein, Erde & Eis
• Mehr als 116 Fußballfelder permanenter Flächenverbrauch
• Drei Seilbahnen
• Dreistöckiges Seilbahnzentrum (über 15.000 m² Nutzfläche)
• Restaurants und Bars (Kapazität für 1.600 Gäste)
• Befahrbarer Tunnel (600 m Länge, 7 m Durchmesser)
• Asphaltierter Speicherteich (104.000 m³)
• Planierung, Überschüttung, Abtrag von 72 ha gewachsenem Gletscher
• Schleifung (Absprengung) eines Berggrats am Linken Fernerkogl um 40 Höhenmeter und 120.000 m³

Für diesen unverantwortlichen Eingriff in die Natur darf es keine Zustimmung der Tiroler Landesregierung geben!
„HÄNDE WEG VON UNSEREN GLETSCHERN!“ – Unterzeichne jetzt!

Warum ist das wichtig?

Gletscher sind ein Relikt der Eiszeit und ein beeindruckender Teil der hochalpinen Natur. Sie sind ein äußerst sensibles Ökosystem und ein wertvolles Trinkwasserreservoir für große Einzugsgebiete. Angesichts ihres rasanten Rückganges in den vergangenen Jahrzehnten ist dem Schutz noch naturbelassener Gletscherlandschaften unbedingte Priorität einzuräumen.

Nähere Infos:
https://www.alpenverein.at/portal/news/aktuelle_news/2019/2019_06_24_PK_Oettztal-Pitztal.php
http://www.feldring.at
https://www.seele-der-alpen.at/

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere