Die Millionen einer der größten ÖVP & FPÖ-Parteispender werden der Öffentlichkeit verheimlicht. Wie die österreichische Bevölkerung für dumm & dämlich verkauft wird! Ausgenommen zur Veröffentlichung der Parteispenden sind die Kammern, oder von beruflichen Interessensvertretungen, der Gewerkschaft oder der INUDSTRIELLENVEREINIGUNG.

 

Warum werden Sebastian Kurz von seitens der angeblichen Journalisten eigentlich keine wirklich kritische Fragen gestellt?
Wie z. B.: Herr Kurz, trotz ihres Wahlversprechens vor der NR Wahl 2017 die Kalte Progression gleich nach der Wahl auszuräumen, betrieben sie den staatlichen milliardenschweren Lohnraub weiter. Warum ziehen Sie den Arbeitnehmern unsichtbar das Geld aus ihren Lohntüten? Finden Sie das fair oder in Ordnung? Und warum wurden Sie mit HC Strache in diesem Punkt nicht einig, nachdem er die Kalte Progression auch vor der Wahl noch abschaffen wollte? Leere manipulative Wahlversprechen?

Oder: Die Industriellenvereinigung gilt vor dem Gesetz als Berufsvertreterorganisation, was eher eine Lobby ist, und muss ihre Parteispenden NICHT melden. Unglaublich aber wahr, & fein eingerichtet. Wieviele Millionen hat die ÖVP allein aus dieser Quelle erhalten und bis heute vor der Öffentlichkeit verheimlicht?

Sowas wird er einfach nicht gefragt und somit entgeht der Öffentlichkeit die wichtigen Infos der mächtigen heimlichen Parteispender.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.