Aktuelle Erklärung zur Tiroler Friedensmahnwache, sowie unsere derzeitigen Standpunkte für den Erhalt von Frieden, und Ansichten zu Demokratiemissständen zur Diskussion, Kritik und für Verbesserungsvorschläge.

Liebe Friedensmahnwacheinteressierten und Aktivisten, hier nochmals die aktuelle Erklärung zur Tiroler Friedenmahnwache sowie unsere Standpunkte für den Erhalt von Frieden und unsere Ansicht über Demokratiemissstände zur Diskussion, Kritik und für Verbesserungsvorschläge.

—————————————————————————————————————————

Friedensmahnwache.at

Erklärung zur Tiroler Friedensmahnwache 

in Innsbruck für ein friedliches Europa und eine friedliche faire neue Welt.

—————————————————————————————————————————–

Wir sollten unseren Kindern die Welt ein wenig besser und gerechter hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

—————————————————————————————————————————-

Wir erklären zu den aktuellen Montagsdemos der Friedensmahnwache (erstmalig am 19.05.2014 in Innsbruck), welche dann jeden Montag ab 18:00 Uhr vor der Annasäule stattfinden werden: 

Wer sind wir?

  • Menschen wie Du und ich aus vielen Teilen der Gesellschaft
  • Keine Partei, keine Organisation und kein Verein.

Die Mahnwache in Innsbruck steht:

  • Für globalen Frieden und Völkerverständigung
  • Für eine echte Demokratie und Einhaltung der Menschenrechte
  • Für ein menschendienliches Geld- und Finanzsystem
  • Für eine unabhängige Presse und Berichterstattung
  • Gegen jede Form von Gewalt!
  • Für ein Miteinander Füreinander

Was wollen wir:

  • Frieden auf der Welt!
  • Beseitigung des Hungers und des Leides!
  • Fairness mit der dritten Welt und keine Ausbeutung mehr!
  • Volksvertreter die diesen Namen verdienen und die Interessen der Bürger wahrnehmen!
  • Und vieles vernünftiges und menschliches mehr!

—————————————————————————————————————————-

Wir sehen uns als freie aufgeklärte Bürger, für die es nicht mehr akzeptabel ist, dass die aktuelle Politik vor allem dem Finanzmarkt, den international agierenden Konzernen und ihren Eigeninteressen dient.

Wir stehen für Frieden auf der ganzen Welt und akzeptieren nur gewaltfreie Handlungen als Mittel der Konfliktlösung.

Wir sind nicht mehr bereit, die vorgegebenen Strukturen weiter zu ertragen, in denen Arbeitssuchender gegen Arbeiter, Rechts gegen Links, Ost gegen West, Handwerker gegen Unternehmer und Inländer gegen Ausländer aufgehetzt werden, um den Zwist und die Angst im eigenen Volk aufrechtzuerhalten. Nach dem Prinzip Teile & herrsche!

Wir sind nicht mehr bereit, von den von uns zwangsfinanzierten Medien überwiegend einseitige Sichtweisen der Weltlage präsentiert zu bekommen, die den Verdacht aufdrängen, nicht über alle Sachverhalte und Hintergründe zu informieren, während gleichzeitig das allgemeine Niveau immer weiter sinkt und die ORF-Gehälter der Intendanten/Redakteure/Moderatoren/… ins Unermessliche steigen. Das Gleiche gilt für die Höhe der Parteien- u. Politikerbezüge!

Wir sind nicht mehr bereit zu akzeptieren, dass uns die immer weiter um sich greifende Überwachung und Speicherung von Daten als Verbesserung unserer Sicherheit unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung verkauft wird.

Wir sind nicht mehr bereit zu akzeptieren, dass unsere gewählten Politiker in einem reichen Land, in dem Hunderte Menschen obdachlos sind und mit Lebensmittelspenden bei den Tafeln in Empfang nehmen müssen und zahlreiche sozial schwache Familien in den zehn Tiroler Lebensmittel-Sozialmärkten einkaufen müssen, zuzusehen, wie sich die soziale Lage weiter verschlimmert und sich die Armut und damit einhergehende Ausgrenzung weiter ausbreitet.

Wir sind nicht mehr bereit, das Kriegsgerassel, welches immer wieder unter dem Deckmantel von Menschenrechten geführt wird, jedoch klar wirtschaftlichen Interessen dient, zu akzeptieren.

Wir sind nicht mehr bereit zu akzeptieren, dass entgegen dem gesunden Menschenverstand des Bürgers unumkehrbare Entscheidungen getroffen werden, deren Folgen für uns und die nachfolgenden Generationen nicht abzusehen sind.

Wir sind nicht mehr bereit zu akzeptieren, dass eine kleine politische Kaste in einem abgeschirmten politischen System in unserem Namen spricht, jedoch nicht in unserem Sinne handelt.

Wir sind nicht mehr bereit zu akzeptieren, dass Entwicklungshilfegelder nicht den bedürftigen Menschen vor Ort dienen, sondern nur wirtschaftlichen Interessen der Ersten Welt und damit die sogenannte Dritte Welt bewusst in Armut gehalten und nur als Rohstofflieferant ausbeutet und als Absatzmarkt betrachtet wird.

Wir sind nicht mehr bereit zu akzeptieren, wie der wirtschaftliche Lobbyismus ganz offensichtlich in den Politikerstuben in Wien und Brüssel ein- und ausgeht und völlige Intransparenz darüber herrscht!

Wir stehen für eine Demokratie, die den Namen endlich verdient und direkte Entscheidungen und Mitbestimmung des einzelnen Bürgers zulässt.

Wir stehen für ein Bildungssystem, dass Chancengleichheit herstellt und die Bedürfnisse der Eltern respektiert.

Wir stehen für eine transparente und sparsame Finanzierung der öffentlichen Medien, die nicht dem Duktus von Einschaltquoten und Werbeeinnahmen unterworfen sind. Die europäisch einzigartigen und abartig abhängig machenden Informationskampagnegelder unserer österr. Gebietskörperschaften (Bund, Land, Gemeinden) an die Medienunternehmen sind für die Politiker und die Medien zur abhängigen Verbrüderung dienlich. Diese Umstände sind aber nicht dienlich, für eine kritische objektive Berichterstattung!!!!

Wir stehen für einen nachhaltigen Umgang mit unserer Natur und Umwelt, welche unsere Lebensgrundlage ist. Sie schützt und bewahrt uns auch vor schädlichen industriellen Einflüssen (Luftfilterung der Blätter, etc.). Die Tiere sollten längst juristisch nicht mehr als Sache,
sondern als empfindsame soziale leidensfähige Lebewesen angesehen und behandelt werden, was sie sind und verdienen!

Wir stehen für eine sachgerechte und ethische Gesetzgebung, die nicht durch Lobbyismus gesteuert wird und nicht nur auf die Interessen einzelner, international agierenden Wirtschaftsunternehmen abzielt.

Wir stehen für eine eigenständige und klare österreichische Innen- sowie neutrale Außenpolitik, die Ihrer Verantwortung und dem menschlichen Erfahrungsschatz der Geschichte gerecht wird, sich jedoch nicht als Befehlsempfänger äußerer Interessen ansieht.

Wir stehen ein für ein allen Wirtschaftsteilnehmern dienliches Geldsystem, welches frei von Zins und Zinseszins ist und den Interessen Aller und nicht nur Weniger dient und nicht die Menschheit knechtet.

Wir erklären uns solidarisch mit allen mutigen Bürgern, die heute und in Zukunft in Österreich und in der ganzen Welt für ihre Interessen und die der nachfolgenden Generationen friedlich auf die Straße gehen.

Wir erklären uns solidarisch mit allen europäischen Bewegungen, die für die Interessen der Menschen eintreten und sich gegen Zentralismus und gegen das Diktat des Wirtschaftswachstums stellen.

Wir erklären uns solidarisch mit jedem einfachen Menschen auf dieser Welt, der sich aus Ohnmacht und Unterdrückung jedweder Art befreien möchte und dafür öffentlich einsteht.

Wir fordern die verantwortlichen österr. Politiker auf, das Amtsgeheimnis zu ändern, Transparenz herzustellen, eine demokratische Gewaltenteilung zwischen Strafjustiz und Politik herzustellen, die korruptionsdienlichen Lücken in den Gesetzen, vor allem in der Parteienfinanzierung, in den Lobbyisten Gesetzen und im Korruptionsstrafrecht KORRUPTIONSDICHT zu schließen, den Proporz und die Freunderlwirtschaft zu beenden, den staatlichen Föderalismus auf die Bevölkerung auszurichten, um eine soziale Ausgewogenheit zu unterstützen! Auch ein faires Steuersystem mit Vermögenssteuern! Wirksame Maßnahmen gegen die Steuerflucht in Steueroasen und dafür dienliche Regeln!

Wir rufen jeden verantwortungsbewussten Menschen der sich mit dieser Erklärung identifizieren kann auf, alles in seiner Macht stehende zu tun, um unsere Welt gewaltfrei in einen besseren Ort zu verwandeln.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Es zählt die friedliche TAT! Jeden Tag zu jeder Stunde. Denn der Wandel beginnt in uns, bei uns selbst! Be part of the solution. Sei dabei. Wir verändern gemeinsam friedlich die Welt. Wir sind die 99 %! Frieden ist der Weg. Der Friede sei mit uns!

Die aktiv-engagierten Tiroler-FriedensmahnwacheBürger, im Mai des Jahres 2014!

 ————————————————————————————————————————–

STANDPUNKTE: Wir, friedvolle Aktivisten von der überparteilichen Friedensmahnwache in Innsbruck stehen weiters:

  • für eine atomwaffenfreie Welt!
  • für eine friedvolle Herstellung und Wahrung des Friedens in Europa und auf der ganzen Welt.
  • für die Einstellung der medialen Kriegshetze gegen Putin und der unseriösen Darstellung der deutschen Friedensaktivisten (Anmerkung: viele Friedensaktivisten und ich, sind sicher KEINE Putin Freunde, wir sind für eine freie Presse, Einhaltung der Menschenrechte, für FRIEDEN, gegen Atomraketen, …. Dies ist bitte nicht zu vergessen! )
  • für eine uranmunitionslose Welt!
  • für die Schließung von Guantánamo und anderen Geheimgefängnissen!
  • für ein friedliches Amerika ohne geopolitische und geoökonomische interessenbasierende Destabilisierungsabsichten von souveränen Staaten und ohne interessensbasierende Rohstoffangriffskriege, die uns als Friedensmission medial inszeniert und verkauft werden!
  • für die Einstellung der amerikanischen Entführungen und Folterungen von angeblichen Terroristen, das sind unschuldige Menschen mit Menschenrechten! Es gilt die Unschuldsvermutung!!!
  • für die sofortige Einstellung von menschenrechtswidrigen Tötungen anhand von Metadaten von angeblichen Terroristen durch die USA! Menschen die ohne Verteidigung, Anwalt und Prozess mit Drohnen ermordet werden mit vielen zivilen “ Kollateralschäden“ sind von der Menschheit ganz sicher nicht erwünscht!
  • für eine Welt ohne Abschreckung durch Aufrüstung
  • für die verbindliche Einhaltung aller Menschenrechte!
  • für die verbindliche Einhaltung des Völkerrechts!
  • für ein weltweites Miteinander Füreinander in Solidarität und Kooperation
  • gegen den Imperialismus der USA.
  • für eine friedensunterstützende Politik und Einstellung der Waffenlieferungen an afrikanische und andere Diktatoren sowie Halunken
  • für eine 100 %-ige Ablehnung von Angriffskriegen und Bombardierungen in souveränen Staaten und deren Menschen unter medialen Kriegs-Rohstoffraub-Schutzbehauptungen wie …. Demokratisierung, Schutz der dortigen Bevölkerung, Friedenssicherung, u. a. PR-war-wording …
  • für globalen Frieden und Völkerverständigung
  • für eine unabhängige Presse und Berichterstattung, für die (Selbst-)Befreiung der Journalisten von den Systemzwängen und von ihren Existenzängsten!
  • für die Einsammlung und Einschmelzung aller Art von Waffen
  • für die Einstellung der Produktion aller Waffen
  • für die Umschulung von Soldaten
  • für die Räumung aller Mienenfelder
  • für eine „echte“ direkt- demokratische Mitbestimmung
  • für eine Fairness die den Frieden weltweit & für immer ermöglicht
  • für die Veröffentlichung aller Banken, die Waffengeschäfte finanzieren
  • für eine Abtrennung (Teilung) der Waffenproduktionssektoren in den international agierenden Konzern vom „normalen“ Geschäft und eine Veröffentlichung aller Namen, der unethischen Profiteure, um zumindest eine soziale „Ächtung“ zu ermöglichen bzw. ein Gewissen einzufordern!
  • für eine Veröffentlichung aller Profiteure die mit Tod, Blut, Leid-produzierenden Waffenprodukten Gewinne generieren

Frieden muss gewagt werden. Wir Menschen besitzen Vernunft und Verstand. Benutzen wir doch unser menschliches Potenzial samt unserer Kreativität und gestalten unsere Welt, wie es uns gefällt. Wir sind die 99 %. Wir leben ja in Demokratien! Jetzt sollten wir uns vernetzen und gemeinsam in eine Richtung spazieren also eine Mehrheit gewinnen. Sei dabei, machen wir uns frei, von dieser ungerechten Welt und unseren Herrschern. Wir alle zusammen haben die Schwarmintelligenz, die es FÜR FRIEDEN & vieles mehr, zu nutzen gilt. J Unser freier Wille beinhaltet unsere Verantwortung! Der Friede sei mit uns.



Unsere Volksvertreter sollten von Vernunft, Verstand und hehren Motiven/Zielen geleitet und begleitet werden. Die Interessen der Bürgerinnen gehören zurück in den Mittelpunkt der Politik.

Es gilt vor allem für die Mitbürger der westlichen Welt eine geistige Haltung bzw. ein Bewusstsein zu erlangen, in welcher die Kooperation und das Miteinander über den Eigeninteressen des Einzelnen stehen. Das wäre dann die Basis für einen echten Frieden.

Das Schweigen sollte beendet werden, denn es wird als stille Zustimmung seitens der Eliten gewertet. Sei dabei, verändern wir gemeinsam friedlich unsere Welt. Wir sind der Souverän und die 99 %! Gemeinsam in die gleiche Richtung …

—————————————————————————————————————————-

Aufruf zum friedlichen zivilen Widerstand. Für Frieden.Sei dabei! Mach mit! Verändern wir unsere Welt, Stück für Stück.

www.Friedensmahnwache.at

—————————————————————————————————————————-

Demokratie-Missstände stellen wir hier zur Diskussion:

Zur Info: Unsere derzeitig vertretene Meinung begründet sich vor allem auf die Inhalte von sehr vielen Sach- und  Fachbücher zum Thema Globalisierungskritik. Auch  wirtschaftliche Sachbücher von anerkannten Autoren sowie angesehene wissenschaftliche Studien (Princeton Universität, ETH Zürich, u. a.). 

Anmerkung: Folgendes soll keine Pausschalverdächtigung darstellen! Es gilt die Unschuldsvermutung der betroffenen Kreise.

Die Verbrüderung der Eliten im Bereich der Politik, Medien und Wirtschaft bedienen im Netzwerk des Gebens und Nehmens vor allem deren Eigeninteressen und ist meist gegen die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung.

Neueste Studienergebnisse ergaben (Princeton Univ. und ETH Zürich):

Es ist ein Netzwerk von Reichen, das die Geschicke des jeweiligen Landes steuert. (USA, EU, …) Die Regierung handelt dabei in vielen Fällen gegen den ausdrücklichen Wunsch der Bevölkerungsmehrheit. (siehe Auflistung unten)

Es wird die objektive Information oftmals zur Desinformation gewandelt, um eine den Interessen der „Großen“ dienlichen Meinungslenkung zu erhalten. 

Im Großteil aller Entscheidungen folgt die Politik den Interessen der oberen 10 Prozent. “Die Interessen der Ökonomischen Elite hat sehr viel mehr Einfluss als die Interessen des durchschnittlichen Bürgers”, resümieren Forscher.Aber wirtschaftliche Eliten und Interessengruppen, vor allem die Vertreter der Wirtschaft, haben ein erhebliches Maß an Einfluss. Die Politikgestaltung der letzten Jahrzehnte spiegelt die Präferenzen dieser Gruppen wieder – die Interessen von Wirtschaftseliten und der organisierten Interessengruppen.”

In Österreich zum Beispiel, haben zwei Organisationen mehr politischen Einfluss wie beinahe 99 % der Bevölkerung zusammen. Wer? Der Raiffeisenmischkonzern und die Industriellenvereinigung. (Lese oder höre Machtforscher Dr. Harald Katzmair)

Weiters wird in Österreich absichtlich seitens der Politik ein „korruptes System“ für deren Freunderlwirtschaft/Korruption aufrechterhalten! Korruptionsdienliche Lücken in den Gesetzen für Politikerfinanzierung, in den Lobbyisten Gesetzen, im Korruptionsstrafrecht weiters durch die Aufrechterhaltung von Intransparenz im Staate und dem Amtsgeheimnis, fehlende Gewaltenteilung zwischen der Strafjustiz und der Politik, u. v. m. (siehe Blog www.aktivist4you.at) dienen diesem antidemokratischen Systems des Proporzes und der Freunderlwirtschaft beim Umverteilen von Fleißig zu Reich durch eine unfaire Steuergesetzgebung die die Großen und Reichen begünstigt, durch übermäßigen Föderalismus, durch die kalte Progression und Täuschung durch realitätsfernen VPI u. v. m.

——————————————————————————————————–

Bei folgenden Themen wäre eine Befragung (Volksabstimmung, oder eine direktdemokratische Abstimmung, E-Voting, etc.) notwendig, da das Geld von Lobbyisten und den dahinterstehenden großen Wirtschaftsteilnehmern (Konzerne) hier nicht unsere Lebensumstände bestimmen und einzementieren sollte: 

  • Atomkraft: Keine weiteren Atomkraftwerke. Schließungsplan der vorhandenen AKWs. Weltweiter Plan zum Abbau von Atomraketen. Lösungen für die Lagerung von Atommüll. Umrüstung von Atom-U-Booten auf andere Antriebe. Keine weiteren Atomtests mehr. Über 2053 Atomtests weltweit sind genug, eigentlich zu viel!!! Nie wieder Fukushima, Tschernobyl, …
  • Gentechnik: Ethische Forschungsbeschränkung, keine Verbreitung, keine Anwendung, …
  • Schadstoffgrenzen: In Lebensmitteln und allen anderen Bereichen (Wasser, Boden, Luft, Produkte, …) Hier wäre ein fachkompetenter, unabhängiger Bürgerrat zusätzlich zu den öffentlichen Zulassungsgremien anti-korruptionsdienlich und gesundheitszuträglich! 
  • Zulassung Pharmazeutika: Hier wäre ein fachkompetenter, unabhängiger Bürgerrat zusätzlich zur öffentlichen Zulassungsstelle anti-korruptionsdienlich und gesundheitszuträglich! 
  • NATO: Die durchgeführte Neuausrichtung von einem Verteidigungsbündnis zu einer international (außerhalb der Grenzen der NATO-Staaten!!!) agierenden interessensbasierenden (Ressourcenverteidigung!) und nicht wertebasierenden Armee, sollte von den Europäern mitbestimmt werden! Nicht von US-EU-Konzerndienlichen Interessen geleitet werden!  
  • Finanzmarkt: Trennung von Investmentbanking und dem normalen Bankgeschäft, KEINE to big too fail Banken! Zusätzlich wäre ein fachkompetenter unabhängiger Bürgerrat zusätzlich zu den öffentlichen Zulassungsgremien (in Brüssel) anti-korruptionsdienlich, gesellschaftsdienlich und systemrelevant der Nachhaltigkeit dienlich! Keine Bankenrettungen auf Kosten der Gesellschaft mehr. Strikte Regulierung der Finanzwirtschaft und Schließung und Bekämpfung von Steueroasen sowie Steuerschlupflöcher. Die Politik darf nicht mehr Mittäter sein! 
  • Nahrungsmittelspekulation: Und den damit zusammenhängenden Rohstoffen sollte längst nicht mehr möglich sein! 
  • Festung Europa: Die Menschenrechte dürfen nicht an den Grenzen von Europa enden. Unser Wohlstand ist mitverantwortlich für Armut, Umweltzerstörung und Flüchtlingsströme in vielen Regionen der Welt. Auf ihrer legitimen Suche nach einer besseren Zukunft sterben dadurch täglich Menschen an den Grenzen der EU. (Bisher über 19.000 Menschen seit 1994). Menschenwürdige Versorgung von Flüchtlingen, volle Einhaltung der Genfer Flüchtlingskonvention ist menschlich und rechtlich gefordert! 
  • Gleiche Rechte für Minderheiten: Religiosität, Individualität, Zweigeschlechtlichkeit, u. a. Menschen jeder Minderheit sollten/müssen gleiche Rechte erhalten! 
  • TTIP, TISA, ESP, ESM, Fiskalpakt, etc.: Die Beherrschung unser Demokratien vom Finanzmarkt und Konzernmarkt über deren Lobbyistinnen in Intransparenz ist einer Demokratie nicht würdig und zuträglich, ja Demokratie zerstörend und demokratieschädlich! NICHT hinter verschlossenen Türen …  
  • Europaparlament: Ist eine zahnlose Abstimmungsmaschine ohne Initiativrecht, das von Konzernen, LobbyistInnen und dem Finanzmarkt dominiert wird. Gefordert wird: Eine Direktwahl des/der KommissionspräsidentIn, Abschaffung des intransparenten Rates, breiter Demokratiekonvent zur Neudefinition unserer Europäischen Gemeinschaft. 
  • Energie. Völliger Ausstieg aus der Atomkraft und auf nachhaltige Energien, Umstellung und Energieeinsparungen forcieren …
  • U. v. m. (hier zu viel)

Unsere Volksvertreter sollten von Vernunft, Verstand und hehren Zielen geleitet und begleitet werden. Die Interessen der BürgerInnen gehören zurück in den Mittelpunkt der Politik!

Es gilt vor allem für die Mitbürger der westlichen Welt eine geistige Haltung bzw. ein Bewusstsein zu erlangen, in welcher die Kooperation und das Miteinander über den Eigeninteressen des Einzelnen stehen. Das wäre dann die Basis für einen echten Frieden.

Das Schweigen sollte beendet werden, denn es wird als stille Zustimmung seitens der Eliten gewertet. Sei dabei, verändern wir gemeinsam friedlich unsere Welt. Wir sind der Souverän und die 99 %! Gemeinsam in die gleiche Richtung …

Gerne können Sie uns Ihre persönliche Meinung dazu mitteilen. Siehe offene Beitrags- und Kommentarfunktion auf www.friedensmahnwache.at und https://www.facebook.com/groups/FriedensmahnwacheInnsbruck/

Das Schweigen sollte beendet werden, denn es wird als stille Zustimmung seitens der Eliten gewertet. Sei dabei, verändern wir gemeinsam friedlich unsere Welt. Wir sind der Souverän und die 99 %! Gemeinsam in die gleiche Richtung …

————————————————————————————————-

Aus dem friedlichen Tiroler Widerstand, vom Innsbrucker Friedensmahnwacheaktivistenteam, Klaus Schreiner

Be part of the solution. Don´t be part of the problem! Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.