USA-Alltag: DROHNEN-ANGRIFFE: „Gezielte Tötungen von Terrorverdächtigen“ – Obama´s Kill list als Friedensnobelpreisträger

★★★ Widerstandsberichterstattung über die herrschenden, demokratischen Um- bzw. Zustände in unserer Welt ★★★

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck 2014-10-08

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/pages/Wahrheitsministerium/1474126962839322 

DROHNEN-ANGRIFF: „Gezielte Tötung von Terrorverdächtigen“ und anderen unliebsamen Personen durch unbemannte Luftraumfahrzeuge. Eingesetzt durch die USA. Befehligt vom Friedensnobelpreisträger OBAMA. Dieser Obama hat 8x mehr Drohnenangriffe befohlen als sein Vorgänger G.W. Bush. 

Nun ist erneut „der Himmel voller Drohnen“, wenn es gegen die von den USA finanzierte IS geht. Natürlich kommen zahlreiche Zivilisten zu Tode; Kollateralschäden eben.
http://www.tt.com/politik/konflikte/9014446-91/himmel-voller-drohnen-usa-und-verbündete-bombardieren-den-is.csp
Diesmal stehen die Vasallenstaaten hinter den USA. Auch Österreich, das sich lt. Außenminister Kurz am Kampf gegen die IS beteiligt. Drohnen kommen ohnehin schon längst auch aus Österreich. Und gesteuert werden sie oftmals von Deutschland aus. (http://orf.at/#/stories/2246909/)

Die USA rechtfertigen sich nicht für ihre Opfer. Es ist zudem völlig „unklar, aufgrund welcher Informationen und welcher rechtlichen Basis US-Präsident Barack Obama entscheidet, wer per CIA- oder US-Militärdrohne gezielt getötet werden soll. Dabei gibt es keine Anklage, keinen Prozess und kein Urteil. Das ist angesichts einer beispiellosen Kriegsführung mit ferngelenkten bewaffneten Drohnen durch die USA und zahlreicher ziviler Opfer äußerst unbefriedigend.“ 
http://www.tagesschau.de/ausland/drohnenangriffe104.html

 

—————————————————————————————

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! Wir sind die Veränderung, die wir uns wünschen.

PS.: Übrigens die 22. Innsbrucker Friedensmahnwache findet am Montag den 13.10.14 um 18:00 Uhr bei der Annasäule statt. Sei dabei! Unterstütze mit Deiner Anwesenheit die friedliche Bewegung FÜR Frieden in Europa und auf der ganzen Welt!

10636139_1485336401718378_5793226573382086408_n

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.