VERANTWORTUNGSLOSIGKEIT – Steuergeldzockereien, Geldverschwendungen unnötige Schuldenvermehrungen!

An unsere Bundesregierung und unsere „liebenMedienvertreter!                  Innsbruck, 2013-02-28 II

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist bedauerlich, dabei wäre es leicht, wenn das Bewusstsein der Problematik bei den Verantwortlichen schon erreicht wäre.

clip_image002

Meine Bürger-Fragen dazu lauten:

1. Sind noch mehr Geldverschwendungen, Steuergeldzockereien und dadurch unnötige Schulden-vermehrungen und damit die weitere Auslieferung von uns und unseren Nachfahren (Kinder) an die Vermögenden und Banken ihr richtiger Weg zur Schaffung des Werts VERANTWORTUNG??!!

Vielen Bürgern und mir, ergibt sich eher folgendes Bild: Völlige Wirtschaftsinkompetenz, Verantwortungslosigkeit, fehlender Weitblick oder korrupte Machenschaften. Warum: Kein Überblick unserer Regierung über Staatsgold, eingegangene Finanzrisiken des Staates, über den finanziellen Stand der Bankenrettung und verantwortungslose Ländersteuergeldwetten!!! Weiters: Fehlender Überblick der FMA, Nationalbank & Co über die Privatbanken- geldschöpfung (Giralgeld) und den Machenschaften der Banken in den Zweckgesellschaften & vieles mehr. Wie soll da Planung und Risikomanagement funktionieren??!!! Eine Staatsbedienstete veranlagt Steuergelder in vollkommenem Vertrauen gegenüber dem auf Profit ausgerichteten Bankmanager, wie ein angeblicher „Wirtschaftsweiser und Bankgläubiger“ …und maßt sich an, den unkontrollierten Finanzmarkt und deren Entwicklungen voraussehen zu können? Stupid Muppets?

Die auf dem obigen Foto angeführte Aussage ist ein reiner Wahlwerbungsspruch und weiterer Beweis für politisches Wahl-„bla, bla, bla“ auf Bürger-Steuergeld-Kosten!! – Davon hatten wir bereits genug!

2. Der Unwille der Machtpolitiker (Führungen der Altparteien) bei Korruption wirksam die Lücken zu verschließen ist Ihrer Meinung nach verantwortungsvoll? Oder wollen Sie wieder nur halbe Sachen machen, siehe Medientransparenzgesetz, Lobbyistengesetz, Parteienfinanzierungsgesetz, und im Korruptionsstrafrecht. Ist dies ihre übernommene Verantwortung?

3. Dem Rechnungshof die Kompetenzen bei der Prüfung von Parteien gesetzlich zu nehmen, war der falsche Weg und ein weiterer Grund, warum wir Ihnen nicht mehr vertrauen können. Wir Bürger erkennen sehr wohl, dass sich unsere Politiker weitere Möglichkeiten schaffen, entgegen der „unabhängigen“ Kontrolle! Den Untersuchungsausschuss abzudrehen und den Kanzler auszunehmen war ein Schlag ins Gesicht, schmerzt soziales Herz und demokratisches Bewusstsein – ohne das Verständnis des Bürgers.

Da wären noch viele Ungeheuerlichkeiten die uns Bürgern das Vertrauen zu Ihnen nahmen. Fast jede andere Partei könnte unser Land besser führen. Selbst die Grünen im Wirtschaftsalleingang würden mehr wirtschaftliche und gesellschaftliche VERANTWORTUNG zeigen und sicherlich besser wirtschaften als dieses schwarz-rote Bündnis, das eher durch zahlreiche Korruptionsskandale und dem Verzocken künftiger Steuergelder auffällt. Bis heute haben Sie mit ihrer VERANTWORTUNG dafür gesorgt, dass es durch ihre BLOCKADE dazu kommen konnte. Durch fehlendes RÜCKGRAT-, RÜCKSICHTS- und VERANTWORTUNSLOSIGKEIT HABEN SIE UNSER BÜRGERVERTRAUEN VERLOREN!

Dies ist meine/unsere ehrliche, offene Bürgermeinung – Haben Sie etwa Gegenbeweise für übernommene Verantwortung, welche verantwortungsvoll seitens unserer Führung ausgeübt wurde?

Mit freundlichen, verantwortlichen Grüßen Klaus Schreiner – Wir wollen TRANSPARENZ!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.