Wer Kritik zu verhindern sucht, hat (eigentlich immer) etwas zu verbergen und gehört von allen Ämtern entbunden. Das ist mit Zensur, Herrschsucht, Dogma, Dummheit zu vergleichen …

Wer Kritik zu verhindern sucht, hat (eigentlich immer) etwas zu verbergen und gehört von allen Ämtern entbunden. Das ist mit Zensur, Herrschsucht, Dogma, Dummheit zu vergleichen

Notwendige, sachliche, konstruktive Kritik, die Missstände thematisiert und kritisiert, sind für eine lernende Organisation sowie für eine freie Öffentlichkeit und die Ausräumung von Missständen aber unabdingbar.

Kritik aus dem Inneren einer Organisation wird auch noch heute oftmals bis aufs Blut bekämpft (Ausschluss, Berufsverbot, Existenzvernichting, Klage, Strafe) siehe Corona, dass darf nicht sein.

Eines unserer Hauptprobleme ist: Wir haben eine so miese, so schändliche und so unzumutbare Mediensituation die nur mehr widerlich ist. Abhängige willfährige politisch-korrekte Hofberichterstatter und NATO-konforme Pressestellen auf transatlantisch gerechten Kurs. Die hinterhältigste Lüge ist die Auslassung in der Berichterstattung. Siehe z.B. hier

Wichtiges dazu siehe hier:

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2021/12/14/offener-brief-innenminister-gerhard-karner-betr-der-verfassungswidrigen-abhoerstation-koenigswarte-die-eine-aktive-beteiligung-am-cia-attentatsprogramm-durch-das-hnaa-darstellt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.