Mensch sein ist mit Sicherheit uns näher und schöner als ein empathieloser Unmensch, also ein gleichgültiges Arschloch (sorry) zu sein. Gleichgültigkeit ist mit Empathielosigkeit vereint. Allerdings schreitet die Empathielosigkeit und die Bequemlichkeitsverblödung rascher voran, als man denkt. Selbstreflexion …

Mensch sein ist mit Sicherheit uns näher und schöner als ein empathieloser Unmensch, also ein gleichgültiges Arschloch (sorry) zu sein. Gleichgültigkeit ist mit Empathielosigkeit vereint. Allerdings schreitet die Empathielosigkeit und die Bequemlichkeitsverblödung rascher voran, als man denkt. Selbstreflexion hilft einem zur Selbsterkenntnis. Wenn man sich immer wieder mal fragt: Was habe ich in den letzten zwanzig Jahren alles getan, um die Welt zu einer besseren zu machen? wird einem klar, wie es um einen steht. Man kann sich auch als Gegenfrage die einem es klarer werden lässt, fragen: Was habe ich in den letzten zwanzig Jahren alles getan um meine Wünsche und mein Verlangen zu erfüllen?

Näheres siehe hier:

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2021/12/14/offener-brief-innenminister-gerhard-karner-betr-der-verfassungswidrigen-abhoerstation-koenigswarte-die-eine-aktive-beteiligung-am-cia-attentatsprogramm-durch-das-hnaa-darstellt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.