Für gemachte Fehlentscheidungen die Auswirkungen auf andere haben, muss man die Verantwortung übernehmen. Wenn man sich z. B. dazu entschieden hat bei einem illegalen außergerichtlichen menschenverachtenden Drohnenmordprogramm aktiv mitzumachen, trägt ….

Für gemachte Fehlentscheidungen die Auswirkungen auf andere haben, muss man die Verantwortung übernehmen. Wenn man sich z. B. dazu entschieden hat bei einem illegalen außergerichtlichen menschenverachtenden Drohnenmordprogramm aktiv mitzumachen, trägt man die juristische und menschliche Verantwortung ein Beteiligter am größten Terrorprogramm der Menschheitsgeschichte zu sein. Da man ja nicht über dem Gesetz steht und keine Lizenz zum Morden hat, wird das ein lange Gefängnisstrafe nach sich ziehen. Die gesamte Abhörmannschaft sowie das Kader des Heeresnachrichtenamtes beteiligen sich seit zwanzig Jahren aktiv am illegalen Drohnenmordprogramm ohne bisher dafür juristisch belangt worden zu sein. Die Mühlen der Justiz sind tot oder funktionieren bei Staatsverbrechen nicht? Regierungskriminalität steht über dem Gesetz? Staatsterrorismus bleibt ungesühnt? Es gibt die Lizenz zum Morden in Österreich? Es stehen Staatsdiener über dem Gesetz? Niemand muss sich für die aktive Beteiligung an einem Massenmordprogramm verantworten? Der offenkundige vorherrschende Rechtsbankrott macht es möglich? Ohh du mein Österreich verkommst zu Absurdistan.

 

Näheres siehe hier:

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2021/12/14/offener-brief-innenminister-gerhard-karner-betr-der-verfassungswidrigen-abhoerstation-koenigswarte-die-eine-aktive-beteiligung-am-cia-attentatsprogramm-durch-das-hnaa-darstellt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.