Prof. Dr. Rainer Mausfeld: Die erzeugte Mentalvergiftung durch die Medien um unser geistiges Immunsystem gegen Manipulation weitgehend lahmzulegen dient der Ablenkung der Veränderungsenergie des Staatsvolkes von den Machtzentren, um diese aus dem Fokus zu nehmen! Die Erzeugung von affektiven Hass auf eine Gruppe (z. B. Impfkritiker, Asylwerber, etc.) durch die Medien dient der Ablenkung, Spaltung und Steuerung! Der Hass muss induziert werden, der Hass muss gelenkt werden, der Hass muss gepflegt werden. Angst vor Verschlechterung der eigenen sozialen Situation, oder andere Ängste haben den Vorteil, dass sie das Denken blockieren. Neben diesen affektiven Steuerungen werden zudem noch kognitive eingesetzt. Orwellscher Falschwörter, also durch die Sprache´, wird versucht unser Denken zu lenken bzw. in den Griff zu bekommen. Unsere Eigenschaft an einen Wortaberglauben zu glauben wird dabei ausgenutzt, da wir meinen, wenn ein Wort da ist, gibt es dazu auch einen Sachgehalt der mit dem Wort korrespondiert. Unbewusst nehmen wir den ideologischen Ballast, der Wörter begleitet, beim Lesen in uns auf.  Wir organisieren mit den Wörtern die wir lesen unsere Gedanken. Falschwörter organisieren unser Denken. Denunziationsbegriffe wie Querdenker, Verschwörungstheorien etc. haben eine perfide Verklammerungs-Logik, man verklammert 2 Dinge mit Themen die geächtet sind, die als anrüchig gelten um dann damit einen bestimmten Themenbereich zu einer NO-Go-Area zu machen, zu einem gedanklichen Sperrgebiet zu machen, vor allem bei Themen die auf die Zentren der Macht zielen, wirkt wie eine Giftinduktion. Und wer sich mit diesen Themen beschäftigt, kann das nur unter dem Preis einer medialen Ächtung machen.

Die erzeugte Mentalvergiftung durch die Medien um unser geistiges Immunsystem gegen Manipulation weitgehend lahmzulegen dient der Ablenkung der Veränderungsenergie des Staatsvolkes von den Machtzentren, um diese aus dem Fokus zu nehmen! Die Erzeugung von affektiven Hass auf eine Gruppe (z. B. Impfkritiker, Asylwerber, etc.) durch die Medien dient der Ablenkung, Spaltung und Steuerung! Der Hass muss induziert werden, der Hass muss gelenkt werden, der Hass muss gepflegt werden. Angst vor Verschlechterung der eigenen sozialen Situation, oder andere Ängste haben den Vorteil, dass sie das Denken blockieren. Neben diesen affektiven Steuerungen werden zudem noch kognitive eingesetzt. Orwellscher Falschwörter, also durch die Sprache´, wird versucht unser Denken zu lenken bzw. in den Griff zu bekommen. Unsere Eigenschaft an einen Wortaberglauben zu glauben wird dabei ausgenutzt, da wir meinen, wenn ein Wort da ist, gibt es dazu auch einen Sachgehalt der mit dem Wort korrespondiert. Unbewusst nehmen wir den ideologischen Ballast, der Wörter begleitet, beim Lesen in uns auf.  Wir organisieren mit den Wörtern die wir lesen unsere Gedanken. Falschwörter organisieren unser Denken. Denunziationsbegriffe wie Querdenker, Verschwörungstheorien etc. haben eine perfide Verklammerungs-Logik, man verklammert 2 Dinge mit Themen die geächtet sind, die als anrüchig gelten um dann damit einen bestimmten Themenbereich zu einer NO-Go-Area zu machen, zu einem gedanklichen Sperrgebiet zu machen, vor allem bei Themen die auf die Zentren der Macht zielen, wirkt wie eine Giftinduktion. Und wer sich mit diesen Themen beschäftigt, kann das nur unter dem Preis einer medialen Ächtung machen.

Als affektives Verhalten bezeichnet man ein Verhalten, das überwiegend von kurzen, impulsartigen Gefühlsregungen und nicht von kognitiven Prozessen bestimmt ist.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.