Die Blender der Parteien und deren Strippenzieher – der Tiroler AK Präsident aus dem ÖAAB (ÖVP) Erwin Zangerl verlautbarte in einem Interview mit der TT: „Die Industriellenvereinigung (IV) kauft sich ganze Parteien und damit die Politik.“

Die Blender der Parteien und deren Strippenzieher

der Tiroler AK Präsident aus dem ÖAAB (ÖVP) Erwin Zangerl verlautbarte in einem Interview mit der TT:
„Die Industriellenvereinigung (IV) kauft sich ganze Parteien und damit die Politik.“

Zudem haben die Parteien sich beschlossen, dass die Parteispenden der IV – NICHT – veröffentlicht werden müssen. Ein Schelm der dabei Böses denkt.

Der Volksmund weiß: Wer zahlt, schafft an. Und beiß nicht die Hand die einem füttert. Auch: Wer schweigt, der bleibt.

Finde den Fehler!

Die Taten der Politik zeigen einem deutlich auf, welche Politik die Parteien verfolgen.
Nicht die Interessen der Arbeitnehmer und unteren Einkommensschichten. Das wird aber von allen behauptet.

Realitätscheck:
12 Stunden Arbeitstag
60 Stunden Arbeitswoche
Lediglich 55 % Arbeitslosengeld
Niedere Vermögenssteuern!
Keine Ausräumung der Steuertricks der Konzerne!
Keine Finanztransaktionssteuer!
Keine Steuerfairness für Arbeitseinkünfte gegenüber Kapitaleinkünften.
Ein unsoziales Armutsvermehrungsgesetz, die Mindestsicherung neu!
Keine Ausräumung des milliardenschweren staatlichen Lohnraubs durch die Kalte Progression!
Verzerrte lückenhafte (manipulative) Erhebung des Verbraucherpreisindex raubt unsichtbar die Kaufkraft der untern Einkommensgruppen.
u. v. m.

zudem halte sie sich die Intransparenz aufrecht und schließen den Bürger von jeglicher Mitbestimmung aus!
Intransparenz im gesamten Gesetzwerdungsprozess
Intransparenz im Abstimmverhalten
Intransparenz in der Parteienfinanzierung.
Intransparenz im Lobbyistenumgang
Intransparenz und fehlende Übersicht in den Buchhaltungen unserer Gebietskörperschaften.
Intransparenz bei den Förderungen.
Intransparenz bei den Abgeordnetenzusatzgehältern.
Intransparenz im Staate durch antiquiertes Amtsgeheimnis und fehlendes Informationsfreihheitsgesetz.
Intransparenz in der völlig abhängig machende Medienfinanzierung
Intransparenz in der Cov-Taskforce

Das Desinteresse, die Ignoranz, die Politikverdrossenheit, die Handlungsohnmacht, die Bequemlichkeitsverblödung, das fehlende Erkennen der Wichtigkeit, das fehlende fordern unserer Rechte, die kognitive Dissonanz, das tatenlose Schweigen der allermeisten benachteilgten Staatsbürger ermöglicht es den Herrschenden alle für dumm und dämlich zu verkaufen und zu benachteiligen!

Die völlig von unseren hart verdienten Steuergeldern abhängigen Mainstreammedien unterlassen notwendige und berechtigte Kritik.
Finde den Fehler.

Wir haben genau die Politiker, die wir verdienen. Ja, wir sind das Problem, wie wir auch die Lösung wären. Nur müssten wir dann auch zur Tat schreiten und von den Politikern bzw. Parteien verlangen dass sie ihren übernommenen Verantwortungen auch nachkommen. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser und notwendig!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.