🔴🔴🔴 42. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter*innen

EINSCHREIBEN vorab per Email

Herrn Bundeskanzler Sebastian Kurz – persönlich                                                                                                                                                                         c/o Bundeskanzleramt der Republik Österreich                                            Ballhausplatz 2, A-1010 Wien                                                                                                                                                                                                        

O f f e n e r   B r i e f   zu Corona    XXXXII           Innsbruck, 2020-05-04

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

ich ersuche Sie meine offenen Briefe als Anfragen nach dem bestehenden Auskunftsgesetz zu behandeln. Anfangen möchte ich mit der Mitteilung: Mir ist es seit ein paar Tagen leider nicht mehr möglich die so zahlreichen Kommentare zu den Beiträgen auf FB zu beantworten. Sorry.

Herr Kurz, BIS HEUTE HAT KEIN EINZIGER MEINER KUNDEN AUCH NUR EINEN CENT FÜR SEINE KURZZEITMITARBEITER ERHALTEN? Wollen Sie, dass eine weitere Kündigungswelle die Arbeitslosenzahl nochmals ENORM erhöht? WAS wollen Sie den Arbeitgebern der 1,3 Millionen Kurzzeitarbeitnehmerbeschäftigten noch alles antun? Sind Ihnen die Aufbürdung der Übernahme von 20 % des Aufwandes für die Arbeitgeber der Kurzarbeit die dies NICHT VERSCHULDET HABEN, immer noch nicht genug?

UND: ÄNDERN SIE ENDLICH DIE BEDINGUNGEN für PHASE II und PHASE III! SIE VOLLKOFFER!

Und: Ändern Sie ENDLICH die Bedingungen der Haftungen für die Banken! Sie sind sowas von Rücktrittsreif, wie noch niemand zuvor!

——————————————————————————————————–

Willkommen im Polizeistaat wo das Grundgesetz & keine freie Meinungsäußerung mehr zugelassen wird?!? (Deutschland)

KEINE Maskenpflicht für Menschen die dafür keine Einsicht haben! Bravo Deutschland! Ängste vor Zorn?

RUBIKON: Im Gespräch: „Der Virus-Wahn“ ( Dr. Claus Köhnlein und Johannes Vorndran)

Ja, wir sprechen hier von Parteimitgliedern in Deutschland. (03.05.20, 18:15 Uhr)

Ja auch ich schreibe über Word kritische Texte über Bill Gates, aber das Comic finde ich lustig und regt zum Denken an.

KEINE Maskenpflicht für Menschen die dafür keine Einsicht haben! Bravo Deutschland! Ängste vor Zorn? Allerdings diese Menschen als geistig Behinderte darzustellen, GEHT ÜBERHAUPT NICHT!!!

——————————————————————————————————–

Dieser Flyer für die „Hygiene“-Demo wurden auf den nahe gelegenen U-Bahnhöfen in Mitte und Prenzlauer Berg verteilt

Zwischendurch darf Ich Sie darüber informieren Herr Kurz, dass zwar nicht der „Auge für Auge & Zahn für Zahn-Mann“, sondern nur der Watschenmann sich in den Untergrund begeben hat, um Ihnen einen Besuch abzustatten. Dieser Watschenmann wird Sie in die Realität zurückwatschen. Warum? Weil Sie beteiligt am Menschenmord sind. #Königswarte Ich bin Pazifist, habe versucht mit allen mir zur Verfügung verstehenden Mitteln den Watschenmann zu Vernunft zu bringen, was mir aber leider nicht gelungen ist. Der Watschenmann hat sich bereits auf den Weg gemacht, und wird Ihnen einen Besuch abstatten und Sie abwatschen kommen und es wird alles gefilmt und live übertragen werden. Also verstärken Sie Ihren Personenschutz. Wird zwar nicht viel nützen, aber ich wollte Ihnen das vorab mitteilen, um Sie zu „warnen“. Es wird jetzt ernst für Sie. Und: Von mir werden Sie seine Identiät niemals erfahren. Nein. Ich verrate niemanden, nicht mal den Watschenmann. Ich kann schweigen wie ein Grab! Wie ich bereits schon lange Zeit als Buchhalter keine Daten meiner Kunden preisegebe. Nicht ich werde Sie persönlich abwatschen kommen, der Watschenmann wird das machen. Ich wünsche Ihnen dabei eine schöne Aufwacherfahrung. Er, ja er ist männlich, sprach von einer mehrfachen klatschenden links-rechts-Abwatschung mit Vorwarung und zwar: „Herr Kurz, dies ist für die Königswarte“. Und seinen Sie froh, dass Sie nicht mittels Sensenmann-Drohne und hellfire-Raketen gejagt & ermordet werden, Herr Kurz. Das würde nämlich der Auge für Auge & Zahn für Zahn-Mann mit Ihnen anstellen. Ja, Sie haben Glück im Unglück, das jetzt für Sie beginnt. Und bitte brechen Sie nicht schon wieder in Panik aus, der Watschenmann ist eigentlich eher ein gemütlicher Typ allerdings bin ich fest davon überzeugt, dass er macht, was er mir sagte. … und Herr Kurz, Sie werden nicht der einzige sein, der vom Watschenmann heimgesucht werden wird. So viel ist schon heute abzusehen, aber das ist eine andere Geschichte.

——————————————————————————————————–

Und nein, das hat auch nichts mit diesem Kriminalroman zu tun. Der ist mir nicht mal bekannt.

Bummelstudent Erik »Erki« Neubauer verbringt den größten Teil seiner Zeit in den Lokalen und Beisln Wiens. Dort ist er für seine Trinkfestigkeit genauso bekannt wie für seine frechen nächtlichen »Schandtaten«. Aus Spaß wird Ernst, als das Opfer eines seiner Streiche tot aufgefunden wird. Von Kriminellen und Polizei gejagt, hetzt Erki durch die Stadt. Auf seiner Flucht kommt er nicht nur einer jungen Wissenschaftlerin näher, sondern auch einem im Wasser verborgenen Geheimnis, mit dem sich eines der drängendsten Probleme der Menschheit lösen ließe . . .

Portrait

Der Autor und Musiker Johann Allacher wurde in Wien geboren, wo er Rechtswissenschaften studierte. Da sich Frisur und Rockstar-Ambitionen nicht mit einer Juristenkarriere vertrugen, folgten Beschäftigungen als Angestellter, Unternehmer und Kundenberater. Seit 2011 arbeitet er an Kriminalromanen und humoristischen Texten im Wiener Dialekt.

So kommen wir zu:

Realität, Realitätsverdrängung, Realitätsverzerrung, Realitätsverlust

 

Realität

Realität bezeichnet die Gesamtheit des Realen. Der Begriff stammt ab vom Lateinischen „realitas“, was für „Wirklichkeit“ steht. Das Gegenteil der Realität ist die Illusion. Realität ist folglich alles, das keine Illusion ist und – darüber hinaus – nicht von den Phantasien bzw. Wunschvorstellungen, Meinungen und Überzeugungen eines Einzelnen abhängt. Realität basiert auf Vernunft und Verstand und setzt voraus, dass etwas in Wahrheit auch allgemein messbar genau so ist wie es erscheint.

Mit subjektiven Meinungen, persönlichen Überzeugungen, persönlichem Glauben und Erwartungen hat Realität ebenso wenig zu tun wie mit den inneren Widersprüchen und den (ggf. als unangenehm empfundenen) Gefühlen und Konflikten, die sich aus der Konfrontation mit der Realität ergeben können. Derartige Gefühle, Widersprüche und Konflikte führen aber automatisch zur Verzerrung der Realität und ggf. zum völligen Realitätsverlust.

Verzerrung der Realität

Allein zur Vermeidung von Widersprüchen, unangenehm empfundenen Gefühlen und Konflikten wird die Realität oft verzerrt oder verfälscht. Ursächlich sind menscheneigene Denkprozesse, die wie Schutzmechanismen zum Selbstschutz wirken und die eigene Schein-Realität vorläufig bestätigen wie z.B. Kontrollillusion, selbstwertdienliche Verzerrungen und der Effekt der kognitiven Dissonanz-Reduktion.

Darüber hinaus sind viele weitere Effekte bekannt, die die Realität so verzerren, dass sich eine eigene Realität bildet, die sich ggf. (sogar mit erhöhter Wahrscheinlichkeit) selbst erfüllen (Selbsterfüllende Prophezeiung / Rosenthal Effekt, Selbstwirksamkeitserwartung).

Manchmal wird die Realität verzerrt oder verfälscht, ohne dass dies durch die wahrnehmenden Personen bemerkt wird bzw. es den wahrnehmenden Personen bewusst ist. Es kommt dann zu Täuschungen. Ursächlich sind in der Regel Wahrnehmungsfehler und Wahrnehmungsstörungen. Manipulationen und gesellschaftliche Manipulationen können ebenso dazu führen, dass die Realität verzerrt wird und eine andere „Wahrheit“ entsteht (bzw. erzeugt wird) als in der Realität messbar vorhanden ist.

Verdrängung der Realität

Die Realität möglichst zu verdrängen gehört zu den Grundlagen des Menschseins und der Menschheit an sich. Die Realität ins Positive zu verzerren oder ganz zu verdrängen, ist ein probates Mittel zur (zeitlich begrenzten) Aufrechterhaltung oder Steigerung der Lebensqualität. Allein die Negierung bestimmter Hintergrundinformationen oder (möglicher) unangenehmer Folgen (Konsequenzen) aus eigenem Tun und Handeln kann dazu beitragen, die eigene Lebensqualität zu verbessern, nicht aber die der anderen.
Die Realität zu beschönigen oder unangenehme Realitäten zu negieren, zählt folglich zu den Grundsätzen menschlichen Denkens und Handelns.

Verlust der Realität / Realitätsverlust

Unter bestimmten Umständen können Menschen ihren Blick für die Realität völlig verlieren. Man spricht dann von einem Realitätsverlust. Dieser Verlust der Realität kann die Wahrnehmung, die geistige Haltung und das Denken umfassen und zu einem realitätsfremden bzw. realitätsfernen Handeln führen, das sich zumeist kontraproduktiv auswirkt. Manchmal kann realitätsfernes Denken und Handeln aber auch kreative Prozesse begünstigen, die dann zu einer völlig neuen eigenen Realität führen, die ggf. positiv ist. In letzterem Fall kann sich diese Phantasie-Realität aber ggf. zu Ungunsten des eigenen Umfeldes bzw. der anderen Beteiligten auswirken, zumindest aber – aus der Perspektive der anderen heraus – sehr befremdlich anmuten.

Realitätsverlust beschreibt – der Definition nach – einen geistigen Zustand, bei dem eine Person oder eine Personengruppe nicht mehr in der Lage ist, die tatsächlich vorhandene und messbare Situation zu sehen und zu begreifen. Realitätsverlust umschließt auch die Wahrnehmung tatsächlich vorhandener Situationen. Man unterscheidet zwischen individuellem Realitätsverlust (Individualpsychologie und Psychiatrie) und kollektivem Realitätsverlust (Sozialpsychologie, Psychologie der Masse).

Differenzierung zwischen individuellem und kollektiven Realitätsverlust

Individueller Realitätsverlust bezieht sich auf den Verlust des Realitätsbezuges bei Individuen (einzelne Persönlichkeiten). Kollektiver Realitätsverlust bezieht sich auf den Verlust des Realitätsbezuges von Kollektiven (Gruppen, Organisationen, Staat, Gesellschaft).

Individueller Realitätsverlust

Individueller Realitätsverlust kann unterschiedliche Ursachen haben. Diese können in individuellen Wahrnehmungs- und Denkprozessen begründet sein, ebenso aber auch auf psychischen Erkrankungen (z.B. Schizophrenie) und schwerwiegenden Persönlichkeitsstörungen basieren. Individueller Realitätsverlust kann ebenso auf Beeinflussungen von außen bzw. auf Umwelt-Einflüssen begründet sein (bestimmte Form der Sozialisation, gesellschaftliche Manipulation, symbiotischer Wahn bzw. Übernahme wahnhafter Gedanken von anderen, einseitige Information durch Medien, Persuation, Täuschung, Nudging, Gehirnwäsche-Techniken).

Individueller Realitätsverlust aufgrund falscher Informationen

Die einseitige Einholung von Informationen bzw. von vermeintlichen Wissens kann auch eine Ursache für Realitätsverlust sein (siehe „Wahrnehmungsfehler aufgrund Abrufbarkeit von Medieninformationen“). Einseitige Bildung und falsches Wissen (siehe „Wissen und Bildung“) können – wie auch das Negieren und Schönfärben von Informationen und Wissen – ebenfalls zu Verzerrungen der Realität führen.

So konnte z.B. festgestellt werden, dass der historisch bekannte Realitätsverlust von Führer-Persönlichkeiten, die man im historischen Kontext zu den sogenannten Führungs-Eliten zählt, eben nicht nur auf Störungen von Persönlichkeit und Psyche zurückzuführen sind, sondern auf falsche oder einseitige Informationen und deren Wahrnehmung. Seit der griechischen Antike galt der Überbringer unangenehmer Botschaften (Informationen, unangenehme Wahrheiten) wissentlich als ein feindgleiches „Übel“, das aufgrund der – als unangenehm empfundenen – Inhalte der Botschaft entweder degradiert, geächtet oder getötet wurde. Kein Herrscher konnte und wollte unangenehme Wahrheiten, die der eigenen Ideologie und den eigenen Zielen widersprachen, wahr haben und erdulden müssen. Boten, die Botschaften jedoch in Richtung der Ideologien und Ziele der herrschenden Elite verfälschten oder umdeuteten wurden hingegen belohnt.

Schon immer galten unangenehme ehrliche und wahrheitsgemäße Informationen, die von den Empfängern selbst als Feedback zu ihrer Person, ihrer Rolle und ihren ideologischen Zielen gewertet wurden als eine gefährliche Angelegenheit, wenn gleich dies von den Betroffenen selbst stets öffentlich anders dargestellt wurde und wird. Daher weiß man aus der psychologischen Forschung, dass aufrichtiges Feedback eher selten ist. Einseitige Informationen, schön gefärbte Informationen oder bewusste Falschinformationen waren folglich schon immer die Ursache für den Realitätsverlust von Herrschenden mit der Folge, dass ein solcher Realitätsverlust zumeist in die Niederlage (z.B. Varus) oder den Untergang (z.B. Hitler) führte.

Nicht selten haben die vom individuellen Realitätsverlust betroffenen Führer so ziemlich alles dafür getan, dass die eigene gewünschte Realität sich zu einer kollektiven Realität etabliert. Dazu erfolgte entsprechende Propaganda und Persuation. Dabei haben die Herrschenden stets auf den Effekt des sozialen Einflusses sowie den Effekt der pluralistischen Ignoranz gesetzt, wobei insbesondere mit Angst bzw. Ängsten gespielt – und auf Hemmungen gesetzt wurde. Was heute bereits mit Nudging bzw. mit Nudgets erreicht wird, auf das jede moderne Führungselite, die sich von der Demokratie abkoppelt, setzt, das erledigten früher klare Gebote und Verbote. Je mehr derartige Gebote oder Verbote, alternativ Nudgets von der realen Logik abweichen, desto höher der kollektive Realitätsverlust, der daraus resultiert. Weitere Infos unter „kollektiver Realitätsverlust“.

Weitere Ursachen für individuellen Realitätsverlust: Psychische Störungen

Mit Realitätsverlust bei Neurosen und Psychosen hat sich bereits Sigmund Freud auseinandergesetzt. Die möglichen Ursachen für Realitätsverlust sind vielfältig. Sie reichen von intellektuellen Defiziten bis hin zu traumatisierenden Erlebnissen, die einen Schock bzw. ein Trauma auslösen. Drogenmissbrauch kann ebenso ursächlich sein wie bestimmte Stoffwechselstörungen und psychische Erkrankungen z.B. eine Schizophrenie oder ein Wahn. „Psychose“ bezeichnet den Oberbegriff für psychische Erkrankungen, die mit einem Realitätsverlust einhergehen.

Weitere Ursachen für individuellen Realitätsverlust / Fortsetzung

Auch bestimmte Extremsituationen (z.B. Flüssigkeitsmangel, extremer Hunger, extreme Hitze, extreme Kälte etc.) können einen Verlust der Realität herbeiführen. Manchmal ist es aber auch einfach nur Überarbeitung und entsprechender Stress, alternativ die starke Konzentration und Fokussierung auf ein bestimmtes Thema oder eine bestimmte Arbeit, wobei alles andere um einen herum, völlig ausgeblendet wird. Letztes ist z.B. typisch für den zeitlichen Realitätsverlust. Realitätsverlust kann auch auf Wahrnehmungsfehler und sozialisierte Denkmuster zurückgeführt werden. Der Heile Welt Naivitäts-Fehler sei dafür als ein Beispiel von vielen genannt.

Derartige Wahrnehmungsfehler führen – obwohl sie im Rahmen unserer regulären Wahrnehmung üblicherweise auftreten – zu starken Verzerrungen der Realität. Wenn sie massiv gebündelt auftreten, bestimmte Wahrnehmungsprozesse nicht hinterfragt werden und sich derartige Wahrnehmungsprozesse zu regelrechten Denkmustern gestalten, kann dies ebenfalls zu einer eigenen neuen Realität führen, die mit der messbaren Realität jedoch in keiner realen Verbindung steht.

So unterliegen bestimmte Menschen aufgrund ihrer Persönlichkeitsdisposition eben häufiger ganz bestimmten Wahrnehmungsfehlern als andere. Das bezieht sich insbesondere auf Persönlichkeiten, die von ihrer Menschenkenntnis und ihrer Analysefähigkeit besonders überzeugt sind (z.B. wichtige Entscheider), insbesondere dann, wenn sie bestrebt sind, bei der Beurteilung von Menschen implizite Persönlichkeitstheorien zu verfolgen – ebenso wenn sie bestrebt sind, bei der Beurteilung von Sachverhalten auf bereits gelerntes (verinnerlichtes) Fachwissen zu setzen und im Umkehrschluss weniger bemüht sind, unvoreingenommen an Sachverhalte heranzugehen, um dabei möglichst Neues und Unerwartetes zu entdecken.

Realitätsverlust aufgrund Störungen durch biologische Erregerstoffe

Theoretisch könnte individueller Realitätsverlust, der auf kognitiven Prozessen basiert, auch auf der Wirkung bestimmter biologischer Erregerstoffe (Viren, Bakterien, Parasiten, Pilze), die das Gehirn manipulieren, basieren. Als Erreger, die sich auf das Gehirn auswirken, sind u.a. das Cytomegalie- und Herpesvirus sowie Kryptokokken, Toxoplasmen, Viren (z.B. Frühsommer-Meningo-Enzephalitits = FSME) und Bakterien (z.B. Lyme-Borreliose) bekannt. Ebenso bekannt sind bestimmte Gene (z.B. „egt“), die Persönlichkeits- und Verhaltensänderungen steuern, Parasiten, die bei den Neurotransmittern ansetzen (z.B. Kratzwürmer) und Erreger, die das Immunsystem austricksen, wodurch das zentrale Nervensystem mit falschen Informationen versorgt wird. Aufgrund der folgenden Störung des Denkens kommt es zu falschen Wahrnehmungen und Kognitionen.

So liefern sich im Tierexperiment z.B. bestimmte Tiere (Flohkrebse und Ratten) aufgrund der – durch den Erregerstoff entstandenen – Störung ihren natürlichen Fressfeinden (hier: Vögel und Katzen) aus. In Bezug auf den Menschen könnte man folglich von einer masochistischen (selbstzerstörerischen) Persönlichkeitsstörung sprechen, die im Rahmen der damit verbundenen Realitätsverzerrung dazu führt, dass Menschen ihre Feinde als Freunde begreifen, sich ihnen ausliefern oder diese sogar bewusst suchen.

Beispiele für individuellen Realitätsverlust im Alltag

Nachfolgend einige Beipiele für Realitätsverlust, der auf individuell personengebundenen Kognitions-, Anpassungs-, Verdrängungs-, Störungs- oder Krankheitsmechanismus zurückzuführen ist:

Es kann folglich sein, dass eine Person eine bereits nicht mehr funktionierende oder nicht mehr vorhandene Partnerschaft für sich weiterlebt, selbst dann, wenn das Gegenteil objektiv wahrnehmbar und messbar ist.

Ebenso kann es sein, dass eine Person sich immer wieder erneut mit einer bestimmten Bewerbungs-Art und -Weise bei bestimmten Unternehmen bewirbt, obwohl genau jene Unternehmen nachweislich ganz andere Bewerber wünschen und die Art und Weise der Bewerbung an sich nicht zielführend ist. Selbst dann, wenn mehrere erfahrene Berater dies immer wieder betonen und auch die Arbeitgeber ihre Entscheidungen immer wieder kundtun, erfolgt das immer wiederkehrende gleiche Verhalten des Bewerbers, der die Realität negiert und daher sein Verhalten nicht ändert bzw. optimiert (z.B. neue, bessere Strategie, Optimierung der Bewerbungsunterlagen, Vorstellungs-Coaching).

Auch kann es sein, dass eine Person ihre finanzielle Situation nicht wahrhaben will, obgleich diese messbar ist: Obwohl kein Geld auf dem Konto ist oder nichts mehr nachkommt, geht die besagte Person immer noch dem gleichen Kauf- und Konsumverhalten nach oder steigert dieses sogar.

Eine besondere Form des Realitätsverlustes ist der zeitliche Realitätsverlust. Hier fehlt das Bewusstsein für die Zeit. Das Leben erfolgt nur im Augenblick.

Oft kommt es zu einem Wahn und zur sogenannten Umkehr: Gläubiger, die sich bei o.g. Schuldner einstellen, werden als Feinde gesehen, Forderungen als unberechtigt bzw. nicht real existent und sogar als „unverschämt“ erachtet. Das Schuldverhältnis wird einfach herumgedreht. Das gleiche Umkehrverhalten kann sich auch bei dem besagten Bewerber- und Beziehungsbeispiel einstellen, aber auch bei zeitlichem Realitätsverlust erfolgen: Der Mensch, der das Gefühl für die Zeit verliert, wundert sich, warum andere so schnell sind. Dies wird dann z.B. als „überpünktlich“, „hektisch“, „stressig“ und ggf. „nötigend“ empfunden. Insofern wird dem Menschen mit intaktem Zeitgefühl dann kein vorhandenes Zeitgefühl zugeschrieben.

Menschen, die an Realitätsverlust leiden, finden für ihre Wahrnehmung und ihr Verhalten die abstrusesten Erklärungen. So kann eine Person, die aufgrund überhöhten Schokoladen- bzw. Zucker-Konsums enorm zunimmt, vehement betonen, sie habe „schwere Knochen“ oder es liege an der falschen „Schokoladen-Marke“. Zumeist wird aber immer anderen die Schuld zugewiesen – und das mit den abstrusesten Erklärungen.

Kollektiver Realitätsverlust

Einführung

Kollektiver Realitätsverlust kann in Kollektiven auftreten. Zu diesen Kollektiven zählen Gruppen bzw. Organisationen jeder Art. Dazu können bestimmte soziale Schichten gehören (z.B. die herrschende Führungs-Elite, bestimmte Gesellschaftsgruppen), alternativ die breite Masse einer Gesellschaft bzw. eines Staates.

Ursachen für kollektiven Realitätsverlust

Während individueller Realitätsverlust auf einen individuell personengebundenen Kognitions-, Anpassungs-, Verdrängungs-, Störungs- oder Krankheitsmechanismus zurückzuführen ist, lässt sich kollektiver Realitätsverlust in der Regel auf den Effekt des sozialen Einflusses sowie den Effekt der pluralistischen Ignoranz inklusive Zuschauer-Effekt zurückführen.

Alternativ und ergänzend kann kollektiver Realitätsverlust auch auf Wahrnehmungsfehler und Wahrnehmungsverzerrungen durch gezielte oder allgemeine Beeinflussungsmaßnahmen zurückgeführt werden (massive Propaganda, massive persuasive Kommunikation, Nudging / Nudges und andere Formen der Beeinflussung / Manipulation, Täuschung und Gehirnwäsche wie diese in den Propaganda-Apparaten totalitärer bzw. totalitaristischer Regime und anderer ideologischer Systeme und Organisationen der Fall sein kann.

Weitere Ursachen für kollektiven Realitätsverlust

Eine weitere Ursache für kollektiven Realitätsverlust kann der symbiotische Wahn sein, der sich vom gestörten Individuum auf das Umfeld überträgt. Persönlichkeitsstörungen übertragen sich zwar nicht als solche – dennoch gibt es auch hier eine Art Störungs-Symbiose in Bezug auf das Umfeld bzw. das Kollektiv.

Dies bezieht sich insbesondere auf solche Persönlichkeitsstörungen, die in einer Gesellschaft jeweils verstärkt auftreten oder sogar vorherrschen. Auf die heutige Zeit bezogen, sind dies Persönlichkeitsstörungen, die in der westlichen Zivilisationsgesellschaft derart stark zugenommen haben, dass diese mittlerweile bereits als „natürlicher“ Teil der Gesellschaft toleriert und akzeptiert werden. Einige Störungen (wie z.B. der Narzissmus) werden von gesellschaftlichen Eliten mittlerweile sogar für „gesellschaftsfähig“ erklärt, wodurch sie einen gesellschaftskonformen Charakter bekommen.

Der Prozess der Zunahme und Ausbreitung gefährlicher Persönlichkeitsstörungen erklärt zwar noch keinen kollektiven Realitätsverlust, ist aber ein Indiz dafür, dass in bestimmten Gesellschaftskreisen vermehrt Störungsbilder auftreten, die im Zusammenspiel von Persönlichkeit, Kognition und Wahrnehmung eine eigene kollektive Realität formen, die sich von der Alltags-Realität anderer deutlich abgrenzt und abhebt.

Die Inkongruenz der unterschiedlichen Wahrnehmungen und damit Realitäten führen gemäß psychologischen Erkenntnissen zu Konflikten. Konflikte, die auf derart abweichenden Wahrnehmungen basieren, können nur schwer bis gar nicht adäquat kommuniziert werden, stauen sich an und führen gemäß historischen, sozialwissenschaftlichen und gesellschaftspolitischen Erkenntnissen nachfolgend zu Bürgerkriegen oder Revolutionen.

Theoretisch könnte kollektiver Realitätsverlust, der auf kognitiven Prozessen basiert, auch auf eine Epidemie zurückzuführen sein z.B. wenn bestimmte biologische Erregerstoffe (Viren, Bakterien, Parasiten, Pilze), die das Gehirn manipulieren, sich nicht nur auf einzelne Personen, sondern auf eine Gruppe von Menschen auswirken. Während solche Erreger grundsätzlich bekannt sind, ist zur Zeit jedoch noch keine Epidemie durch solche Erreger bekannt.

Als Erreger, die sich auf das Gehirn auswirken, sind u.a. das Cytomegalie- und Herpesvirus sowie Kryptokokken, Toxoplasmen, Viren (z.B. Frühsommer-Meningo-Enzephalitits = FSME) und Bakterien (z.B. Lyme-Borreliose) bekannt. Ebenso bekannt sind bestimmte Gene (z.B. „egt“), die Persönlichkeits- und Verhaltensänderungen steuern, Parasiten, die bei den Neurotransmittern ansetzen (z.B. Kratzwürmer) und Erreger, die das Immunsystem austricksen, wodurch das zentrale Nervensystem mit falschen Informationen versorgt wird.

Während die Auswirkungen derartiger Erreger auf das Nervensystem und damit auf das Gehirn bereits untersucht werden, liegen in Bezug auf eine epidemiologische Ausbreitung derartiger – das Gehirn manipulierender – Erreger zur Zeit jedoch noch keine Erkenntnisse vor. Theoretisch besteht jedoch die Option des Einsatzes biologischer Kampfstoffe, die u.a. z.B. durch Aerosole übertragbar sind. Ebenso könnten einige Erreger aber auch durch Tröpfcheninfektion oder sogar durch Impfungen übertragen werden.

Nur so könnte nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft eine regelrechte Epidemie erzeugt werden, die über besagte Erregerstoffe, die das Gehirn manipulieren, einen kollektiven Realitätsverlust herleiten. Auch wenn so etwas nach dem Stand der Technik keineswegs ausgeschlossen werden kann, so erscheinen die zuvor erwähnten Ursachen jedoch zumindest naheliegender.

Realitätsverlust in Politik und Staatsführung

Bekannte Beispiele für Realitätsverlust stellen unter anderem Adolf Hitler und Joseph Goebbels dar, die selbst in den letzten Kriegswochen des 2. Weltkrieges noch Endsieg-Parolen herausgaben. Hitler war bis fast zuletzt davon überzeugt, dass ihm eine bestimmte Heeresgruppe als eine Art Wunder-Armee den siegreichen Endsatz bringen würde, obgleich alle Daten und Fakten das Gegenteil aussagten. Wer an Realitätsverlust leidet, will reale Daten und Fakten jedoch nicht wahrhaben. Er verdrängt sie, deutet sie um, färbt sie schön. Er verstärkt seine Durchhalte-Parolen noch – und niemand kann ihn davon abbringen.

Obwohl alle Daten sehr unmissverständlich den Zusammenbruch darstellten, war man immer noch der Überzeugung, das Ruder noch herumreißen zu können. Für die Lage wurden die abstrusesten Erklärungen gefunden, gar ein genialer Plan, der einer Finte gleicht, bei der die folgende „Überraschung für die Alliierten groß sein wird“.

Zuletzt wurde dem Deutschen Volk die Schuld für das Desaster zugeschrieben. Zur Erinnerung: Im Ersten Weltkrieg wurden Juden und Sozialdemokraten verantwortlich gemacht. Bei der seit dem 27.01.2015 amtierenden SYRIZA-Regierung Griechenlands unter der Leitung von Alexis Tsipras wurden die Geldgeber bzw. die anderen europäischen Staaten dafür verantwortlich gemacht, dass Griechenland in der Krise steckt.

Für die fatalen Folgen der wahnhaft anmutenden gefährlichen Fehlentscheidungen der deutschen Bundesregierung unter Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel werden seitens der herrschenden Führungs-Elite ebenfalls bereits Schuldige gesucht: Angeblich schlecht arbeitende Ämter, böse Demonstranten etc. Auch hier wird die Realität völlig verdrängt. Der Willen der Nachbarstaaten wird ebenso missachtet wie der Wille der eigenen Bürger. Nur ein gewaltiger – der persuasiven Kommunikation dienender – Medien-Machtapparat, entsprechende Nudgets, jahrzehntelang erfolgte Gehirnwäsche-Propaganda, die über den Sozialisationsprozess bereits Wirkung zeigt sowie die Dekadenz einer breiten Masse der Gesellschaft halten die Bürger davon ab, die sonst in der Geschichte üblichen Maßnahmen zu ergreifen.

Auch im sogenannten Dritten Reich wie auch im SED-Regime der DDR wirkten derartige Beeinflussungen wie auch Täuschungen, die mittlerweile wie scheinbar ebenso selbstverständlich zum politischen Geschäft zählen wie Verzerrungen der Logik in Richtung einer eigenen – sehr abgehobenen – Logik, die der Aufrechterhaltung des eigenen Selbstbildes und damit dem Selbstschutz dient. Selbstwertdienliche Verzerrungen sind sehr bequem, insbesondere für jene Menschen oder Gruppierungen, die eine Krise zu verantworten haben, dadurch in eine selbstverschuldete „Zwickmühle“ geraten und diese öffentlich verantworten müssen. Daher ist Realitätsverlust bei Politikern keine Seltenheit.

Auch liegt das daran, dass Politiker in der Regel eine bestimmte Persönlichkeitsstruktur aufweisen und der Spagat, den Politiker zwischen realistischen Daten und Fakten, den unterschiedlichen (ggf. abstrusesten) Interessen und Wünschen der Wähler und dem eigenen Machterhaltungsanspruch zu bewerkstelligen haben, oftmals enorm und nur schwer zu bewerkstelligen ist. Bestimmte Persönlichkeitsdispositionen führen zu bestimmten Wahrnehmungsfehlern (z.B. Heile Welt Naivitätsfehler) und bestimmte Gruppierungen (z.B. Parteien) über die bekannten Gruppenprozesse zu einseitigen und verzerrten Gruppen-Wahrnehmungen.

Hinzu kommt der Macht-Anspruch in Bezug auf das narzisstische Streben nach Anerkennung. Die Angst, an öffentlicher Anerkennung zu verlieren, ist groß. Daher werden nicht selten Entscheidungen getroffen und Maßnahmen verfolgt, die messbare Zahlen, Daten und Fakten in Frage stellen und jeder wissenschaftlichen Logik entbehren.

Mit dem Gefühl des Wählers „im Nacken“ oder lediglich der angenommenen mutmaßlichen (ggf. falsch verstandenen) öffentlichen Meinung erfolgen dann Entscheidungen und Maßnahmen, die jeder Logik entbehren und die tatsächliche Mehrheits-Meinung im Volke völlig verzerren, verdrängen oder negieren. Dieser Effekt wird auch durch das Leben in einer regelrechten Subkultur erzeugt, die von der Wahrnehmung des Normalbürgers nicht selten stark abweicht.

Dies gilt auch für die Diplomatie: Ernst und gut gemeinte diplomatische Bemühungen führen insbesondere dann zu einem Realitätsverlust, wenn fälschlicherweise davon ausgegangen bzw. unterstellt wird, dass der jeweilige Verhandlungspartner es ebenso ernst und gut meinen müsse. Auch hier kommt bei vielen Politikern der Heile Welt Naivitäts-Fehler zum Tragen. Schließlich gehen die meisten Menschen moderner westlicher Zivilisationen fälschlicherweise immer von sich selbst aus. Sie unterstellen ihren Verhandlungspartnern prinzipiell weder Dummheit, noch Naivität, noch negative Absichten.

Allein davon auszugehen, dass alle so sind wie man selbst bzw. wie man es selbst gelernt hat und für richtig erachtet, ist jedoch eine fatale Fehlannahme, bei der die Realität zumeist bis zuletzt nicht gesehen wird. Diese Erfahrung mussten die Europäer bereits mit dem Deutschen Reich machen. Jetzt machen sie Erfahrungen mit Russland im Ukraine-Konflikt und mit Griechenland in der Schuldenkrise. Eine Erkenntnis ist aber noch nicht da.

Allein der Glaube an christliche Grundwerte und an die eigene Intelligenz und Überlegenheit hindert daran, die Realität zu erkennen – und manchmal ist ein derart naiver Glaube und ein damit einhergehender Realitätsverlust bzw. eine Illusion auch manchmal besser, als realistisches Reaktionsverhalten auf realistisch vorhandene Gegebenheiten.

Politisches Verhalten, politische Entscheidungen und Realitätsverzerrung

Obwohl die Wissenschaft das Gegenteil berechnet oder prognostiziert, werden in der Politik viele Entscheidungen getroffen, welche die Realität stark verzerren und einem Realitätsverlust in gewisser Hinsicht nichts nachstehen.

Beispiel: So warnte z.B. der Top-Ökonom, Wirtschaftsberater, Harvard-Professor und ehemalige US-Finanzminister Lawrence (Larry) Summers frühzeitig auch deutsche Politiker vor der Euro-Krise. Er hielt das Handeln der Bundesregierung für gefährlich und abseits der ökonomischen Realität u.a. weil das Wirtschaftswachstum immer weiter ausgebremst würde. Ebenso realitätsfremd wirkt es, weiterhin Unsummen in einen Staat wie Griechenland zu investieren, obgleich sich die Staatsvertreter seit Längerem als wenig vertrauensfördernd und vertragskonform zeigen und alle Berechnungen aufzeigen, dass das investierte Geld sowieso weg ist und der Bankrott lediglich aufgeschoben wird.

Ein Beispiel für Realitätsverlust ist auch das Verhalten der griechischen Regierungsvertreter in der Öffentlichkeit und Presse zu der Zeit als die sogenannte Griechenland-Krise noch manipulativ und persuasiv über die öffentlich-rechtlichen Sender in Szene gerückt wurde, natürlich nur, solange diskutiert wurde, ob erneut Geld ins bankrotte Griechenland fließen solle. Die griechischen Regierungsvertreter negierten die erfolgte Hilfe und stritten sie ab, sahen die geforderte Sparpolitik nicht ein und riefen ihr Volk zur Ablehnung auf. Aus Europa austreten wollten sie jedoch nicht, weitere Hilfen aber doch, obwohl diese Hilfen angeblich schlecht seien.

Als „Umkehr“ der selbst verschuldeten Lage durch nicht ausreichende Umsetzung der nötigen Reformen sahen die griechischen Regierungsvertreter in den europäischen Geldgebern „drangsalierende Verschwörer“ mit „geballter Inkompetenz“. Der von Gianis Varoufakis (griechischer Finanzminister) gezeigte Mittelfinger (bei YouTube als Video abrufbar) wurde im Nachhinein als Fälschung abgetan, die Gewährung von Krediten als Nötigung bezeichnet. Dass das Land nicht mehr liquide ist, wurde öffentlich abgestritten und dennoch weiter Geld gefordert, obwohl man dies angeblich gar nicht will. Dies mutet stark schizophren an. Der Ernst der Lage wird negiert. Auch hier wurde die Realität ausgeblendet, ebenso die Verantwortung für das eigene Volk. Das bezieht sich auch auf die Verantwortung der anderen europäischen Regierungen für ihr eigenes Volk und die weitere Glaubwürdigkeit der Europäischen Union.

Nachdem beschlossen wurde, dass der „Geldhahn“ erneut geöffnet wird, hörte und sah man auch in den deutschen Leitmedien nichts mehr von Griechenland. Die sogenannte Griechenland-Krise wie auch die Darstellung des Ukraine-Konfliktes zeigte mehr als anschaulich, welch starke Wirkung die Bilder der Leitmedien haben und wie stark die vermeintliche Realität der Zuschauer in die ein oder andere Richtung gelenkt wird, je nachdem, was die Regierung gerade beabsichtigt bzw. bezweckt.

Besonders deutlich wird Realitätsverlust bei der deutschen Führungs-Elite in Bezug auf die Flüchtlingskrise und den Willen der eigenen Bürger im Jahre 2015. Während immer mehr Bürger demonstrieren und „Merkel muss weg“- Rufe allernorts immer vehementer werden – auch im europäischen Ausland – erntet Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem CDU-Parteitag am 14.12.2015 tosenden Beifall, interessanterweise auch von jenen, die sich zuvor monatelang gewiss waren, dass das Verhalten der Bundeskanzlerin nicht nur rechtswidrig, sondern sogar mit völligem Realitätsverlust gleichzusetzen sei.

Die Umfragewerte scheinen hier ebenso wenig als real wahrgenommen zu werden wie die ansonsten bedrohliche Lage, in der sich Deutschland befindet. Die Polizei und andere Behörden sprechen hierzu eine klare Sprache, ebenso die Statistiken zum Thema Zuwanderung, Finanzlage, Kriminalitätsrate und Terror-Bedrohung.

Die Regierung hat längst keine realitätsbezogene volkskongruente Wahrnehmung mehr. Die Bedürfnisse, Wünsche, Sorgen und Ängste der Bürger werden vehement negiert, der eigentliche Auftrag als gewählte Volksvertretung tatsächlich nicht mehr gesehen. Dies erkennt man allein bereits an den Signalen, die auf dem CDU-Parteitag gesetzt wurden, natürlich auch am unbekümmert erscheinenden Verhalten der Politiker, die an ihrem Fehlverhalten festhalten und die Realität scheinbar völlig ausblenden.

Obgleich das Verhalten mehr als undemokratisch ist und unzählige Bürgerbewegungen mittels Strafanzeigen, Petitionen und Demonstrationen bereits dagegen opponieren, wird ebenso floskelhaft von der Wahrung der Demokratie gesprochen wie dies die SED-Führung der ehemaligen DDR es einst tat. Insbesondere den Menschen in den sogenannten neuen Bundesländern, welche die Rhetorik des verblichenen ehemaligen Staatsapparates noch sehr gut kennen, ist dies aufgefallen.

In den alten Bundesländern, in denen die Menschen seit 1945 eine weitestgehend seriöse und realitätsnahe Regierung gewohnt sind, glauben hingegen immer noch viele Menschen an das offensichtliche Gegenteil dessen, was in der Realität jedoch sichtbar und messbar ist. Auch das ist eine Form von Realitätsverlust. Nur durch das massive Wirken eines stattlichen staatlichen Medien-Apparates, der täglich aufs Neue bemüht ist, die Ausblendung der Realität mit messbar einseitigen Nachrichten, persuasiven Botschaften und sogar mit Täuschungen zu stützen, wird der Anschein der Demokratie gewahrt und so dafür gesorgt, dass die Bürger sich tunlichst ruhig verhalten und den ausgelegten Nudgets möglichst nachgeben.

Doch selbst die in die vermeintlich „kritischen“ Talk Shows der öffentlich-rechtlichen Sender (z.B. „Hart aber Fair“) geladenen vermeintlich neutralen Pseudo-Intellektuellen und scheinbaren „Kritiker“ können Profis der Kommunikationspsychologie nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier Strategien gefahren werden, die den Bürger mehr als unmissverständlich beeinflussen und täuschen sollen. Insofern ist man seitens der Regierung augenscheinlich bestrebt, die Bürger über manipulative und persuasive Techniken – kombiniert mit dem Effekt des sozialen Einflusses – dem gleichen Realitätsverlust zuzuführen, von dem Vertreter des Staatsapparates betroffen sind.

Und wenn es wie bei Goebbels bekannter Rede im Berliner Sportpalast wieder heißt: „Wollt ihr den totalen Krieg, noch totaler und radikaler als ihr es euch vorstellen könnt?“, dann wird der herbeigeführte kollektive Realitätsverlust der Masse erneut dazu führen, dass das Volk applaudiert und schreit: „Führer befiehl, wir folgen“. Wenn später erneut andere Mächte in das böse Treiben eingreifen (müssen), wird es dann ggf. erneut wieder heißen: „Davon habe ich nichts gewusst.“

Copyright ib -die image berater-, Solingen/NRW

Rainhard Fendrich – SCHWARZODERWEISS

https://www.youtube.com/watch?v=zIXuVth76AA&feature=share&fbclid=IwAR1rYzoL6m8waqvkDQAtlhc3DiXizgSTo01xPSZnjgSRYS_UMW3x-ygaZsg

——————————————————————————————————–

Quelle: https://www.watson.ch/!927718695?fbclid=IwAR2j2wumttR1PJW4kyLYoI3Pc9MEnMPqe4TjNtIaicoZXL-WYy8DREkYb5o

Ein Basler Pathologe erzählt, was alle «seine» Corona-Opfer gemeinsam haben

Weltweit zögern viele Pathologen, Covid-Opfer zu obduzieren. Nicht so Alexandar Tzankov vom Basler Unispital.

03.05.20, 06:50

silvana schreier / ch media

Alexandar Tzankov vom Unispital Basel. bild: zvg

50 Personen aus dem Kanton Basel-Stadt sind bisher am Coronavirus verstorben. Der Kanton Baselland verzeichnet 32 Todesfälle. Alexandar Tzankov, Leiter des Fachbereichs Autopsie am Universitätsspital Basel, hat gemeinsam mit seinen Kollegen am Kantonsspital Baselland 21 Verstorbene obduziert. «Wir tun hier einfach unseren Job», sagt Tzankov, angesprochen auf Medienberichte aus Deutschland. Dort wird er fast schon als Held beschrieben, da er auch in der aktuellen Situation weiter Autopsien durchführt. Denn in Deutschland hat das Robert-Koch-Institut davon abgeraten, verstorbene Coronapatienten zu untersuchen. Zu gefährlich für die Ärzte. Mittlerweile wurde diese Empfehlung jedoch zurückgezogen.

Tzankov und sein Team hingegen haben nie aufgehört, ihrer Arbeit nachzugehen. Es gebe natürlich strengere Regeln zur Einhaltung der Hygienevorschriften, aber «wir sind bestens ausgerüstet für infektiöse Autopsien», so Tzankov. Er und seine Kollegen aus Basel und Baselland hätten bereits Erfahrung mit HIV- und Hepatitis-C-Patienten. «Wir gehen mit vollem Respekt, aber ohne Angst an die Arbeit», sagt der Pathologe. Die Autopsie sei einerseits die letzte medizinische Handlung an einem Patienten und andererseits die umfassendste Untersuchung, bei der man ohne Druck systematisch arbeiten und neue Zusammenhänge erkennen könne.

Erkenntnisse helfen den Ärzten

Dabei spiele natürlich auch die Motivation mit, mehr über das Coronavirus herauszufinden. Aus diesem Grund reichten Tzankov und seine Baselbieter Kollegen eben erst eine Studie ein, die demnächst in einem Fachjournal veröffentlicht wird.

Sie haben wichtige Erkenntnisse aus der Obduktion der Verstorbenen gewinnen können. «Die Erkrankung spielt sich in den kleinsten Gefässen in der Lunge und in anderen Organen ab. Können diese Gefässe nicht mehr ordentlich funktionieren, entstehen Gerinnsel», erklärt Tzankov. Denn eigentlich sei es deren Aufgabe, das Blut flüssig zu halten. Durch die Verstopfung der Blutbahn stehe das Blut nun aber praktisch still. «Wird der Patient nun beatmet, gelangt der Sauerstoff zwar ins Blut, aber verteilt sich nicht mehr im Körper», so Tzankov. Dies führe schliesslich zum Tod – wie es eben bei den 21 Patienten, welche die Pathologen aus der Region nach ihrem Tod untersucht haben, geschah. Nur wenige hätten hingegen Anzeichen einer Lungenentzündung aufgezeigt.

Tzankov steht in Kontakt mit Pathologen in Deutschland und Spanien. Auch sie gelangten zu ähnlichen Erkenntnissen. Diese wiederum könnten nun den Ärzten in den Spitälern helfen beim Kampf gegen das Virus: «Unsere Erkenntnisse über die Gefässe lassen erste Rückschlüsse auf möglicherweise wirksame Therapien zu», so Tzankov. Weiter bestätigen die Ergebnisse der 21 Obduktionen bisherige Befunde: Die Patienten litten allesamt unter Bluthochdruck, gehörten zur Risikogruppe, waren überwiegend männlich und übergewichtig. Daneben war die Blutgruppe A übervertreten. Tzankov betont: «Es geht nicht darum, mit dem Finger auf eine Bevölkerungsgruppe zu zeigen.» Er wolle vielmehr zeigen, dass die Personen nicht selbst schuld an der Krankheit, sondern besonders schutzbedürftig sind.

Es gelten besondere Schutzmassnahmen

Mittlerweile kehrten Tzankov und sein Team wieder zur gewöhnlichen Arbeit zurück. Seit zehn Tagen habe es keine Todesfälle durch das Coronavirus in Basel mehr gegeben. Auch in der Coronakrise führen sie Autopsien an anderwärtig Verstorbenen durch. «Wir schauen uns die Krankheitsgeschichte vor der Untersuchung genau an.» Sei die Person negativ auf das Coronavirus getestet worden, könne die Autopsie ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt werden. Tzankov: «Wurde jemand aber positiv getestet oder noch gar nicht, treffen wir besondere Schutzvorkehrungen und setzen teilweise weniger Personal ein.» Mut oder Heldenhaftes gehöre nicht dazu. Schliesslich handle es sich einfach um einen Job. (bzbasel.ch)

——

————————————————————————————————–

https://www.openpetition.eu/at/petition/online/nein-zu-covid-19-impfzwang-und-jeglicher-benachteiligung-nicht-geimpfter-menschen-in-oesterreich?fbclid=IwAR3OrlPfokKm4Oemj5wnBcxx-uQZXDtUD6j503IaV_YJpZET0EB5g4FMOuI

Diese Petition richtet sich gegen einen Impfzwang, eine Impfpflicht und jeglicher Benachteiligung, in welcher Art und Weise auch immer, von Menschen, die nicht geimpft sind.

Im Zuge der COVID-19 (Virus SARS-CoV-2) Pandemie wird von mehr und mehr Politikern im In- und Ausland, in immer kürzeren Abständen, davon gesprochen, dass nur eine Impfung gegen den SARS-CoV-2 Virus eine Rückkehr zu einem Leben, wie es vor der Pandemie stattgefunden hat, möglich ist.

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat beispielsweise am 7. April 2020 verlauten lassen: „Solange es keine Impfung und kein Medikament gibt, wird das natürlich auch Auswirkungen auf die Reisefreiheit haben.“ (www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200408_OTS0033/solange-es-keine-impfung-gibt-wird-das-natuerlich-auch-auswirkungen-auf-die-reisefreiheit-haben-sebastian-kurz)

Der österreichische Vizekanzler Werner Kogler erwähnt in einem Interview vom 18. April 2020: „Es wird sicherlich die Debatte nach der Impfpflicht kommen…“ (youtu.be/eZfGZKULhWE , Minute 17:50)

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Statement vom 9. April 2020: „Auch wenn die Zahlen mal einen Tag besser werden, sie (die Pandemie) wird nicht verschwinden, bis wir wirklich einen Impfstoff haben, mit dem wir die Bevölkerung immunisieren können“. (www.welt.de/politik/deutschland/article207167375/Merkel-zu-Corona-Solange-wir-keinen-Impfstoff-haben-wird-das-gelten.html)

Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder am 23. April 2020: „„Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen“ (www.focus.de/politik/deutschland/regierung-soeder-waere-fuer-deutschlandweite-impfpflicht-gegen-corona_id_11915431.html)

Das Robert-Koch-Institut in Deutschland meldet am 21.4.2020: „Solange es aber keinen Impfstoff gebe, müsse es weiter Auflagen geben.“ (www.welt.de/politik/deutschland/article207394539/RKI-zu-Corona-Ohne-Impfstoff-keine-Rueckkehr-zur-Normalitaet.html)

Hinzu kommen die Aussagen des Impfbefürworter Bill Gates, der mit seiner Stiftung auch erheblichen Einfluss auf Regierungen ausüben kann, in der Tagesschau vom 15. April 2020: „Wir werden diese Impfung (Anm.: gegen COVID-19) an 7 Milliarden Menschen abgeben“ (www.tagesschau.de/multimedia/video/video-687765.html, Minute 6:50)

All diese Aussagen lassen befürchten, dass die Bevölkerung dazu gedrängt oder – direkt oder indirekt – dazu gezwungen werden soll, sich einer Impfung gegen das Virus SARS-CoV-2 zu unterziehen, sobald ein Impfstoff verfügbar ist. Die Vorgehensweise der Bundesregierung während dieser Pandemie, vor allem auch die aktuell angedachten Änderungen des Epidemie-Gesetzes in Österreich (Screening, Ausschluss von „bestimmten Personengruppen“ von Veranstaltungen) stärken diese Befürchtungen. (kontrast.at/coronavirus-regierung-ueberwachung-epidemiegesetz-screening/)

In Dänemark wurden Gesetze bereits dahingehend geändert, das Zwangsimpfungen möglich sind. (www.fr.de/politik/coronavirus-sars-cov-2-daenemark-notfalls-militaer-13598503.html). Das zeigt, dass Regierungen vor solchen Massnahmen nicht zurück schrecken.

Wie in der Diskussion über den Impfzwang (Masern) in Deutschland zu erkennen war, muss auch befürchtet werden, dass die Bevölkerung bewusst in Impfbefürworter und Impfskeptiker geteilt und sozialer Druck auf Impfskeptiker ausgeübt wird.

Einen interessanten Artikel zur aktuellen Situation finden sie hier: www.rubikon.news/artikel/die-impfkampagne

Begründung

Eine Impfung gegen COVID-19 kann nur ein Angebot sein und kann nur auf freiwilliger Basis erfolgen. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit muss gewahrt bleiben. Es ist für jeden Menschen eine persönliche Gewissensfrage, ob er das Angebot einer Impfung annehmen will oder nicht.

Die Gewissensfreiheit ist in der Europäischen Menschenrechtskonvention festgelegt und in Österreich geltendes Recht: „Gewissensfreiheit ist die Freiheit, Entscheidungen und Handlungen aufgrund des Gewissens, frei von äußerem Zwang, durchführen zu können.“ (de.wikipedia.org/wiki/Gewissensfreiheit) Diese muss hier zur Anwendung kommen.

Diese Petition richtet sich gegen einen Impfzwang, eine Impfpflicht und jeglicher Benachteiligung, in welcher Art und Weise auch immer, von Menschen, die nicht geimpft sind. Diese Petition beinhaltet keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit oder den Nutzen einer Impfung gegen das SARS-CoV-2 Virus oder den Vor- und Nachteilen einer solchen Impfung.

Die Initiatoren und Unterzeichner dieser Petition fordern ausschliesslich, dass die Entscheidung über eine Impfung eine höchst persönliche ist und bleiben muss und nicht von staatlicher Seite vorgeschrieben und – direkt oder indirekt – erzwungen werden kann.

Diese Petition soll jenen politischen Kräften in Österreich, die sich gegen einen Impfzwang aussprechen, die notwendige Unterstützung aus der Bevölkerung geben und der Bundesregierung deutlich machen, dass diese von Teilen der Bevölkerung nicht akzeptiert werden kann.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Arno Hagen aus Höchst

Bravo Schwerin! Schweriner Ärzte demonstrieren gegen Corona Maßnahmen

Unter dem Motto „Corona-Panik frisst Grundrechte“ riefen Schweriner Ärzte am 1. Mai zu einer Mahnwache am Südufer des Pfaffenteichs auf. Diese war unter Auflagen, wie einer limitierten Anzahl von bis zu 50 Teilnehmern (Anmerkung am Bild erkennt jeder, das sind weit über 50 Menschen) sowie der Einhaltung des Abstandsgebots genehmigt worden. Die Initiatoren und Demonstranten forderten dabei die Politik zum sofortigen Ende der Kontaktsperre sowie der Aufhebung aller Einschränkungen des öffentlichen Lebens auf.

https://www.youtube.com/watch?v=myyfBUPGcvU&feature=share&fbclid=IwAR14OcX3QM9lAq82zzxfXPSKvM6Vdr661SoruVMf9yjI89JsojExa9uoodQ

Beamtenstatusgesetz (Deutschland)

    Abschnitt 6 – Rechtliche Stellung im Beamtenverhältnis (§§ 33 – 53)  

 

§ 36 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

§ 36
Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

(1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

(2)Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen haben Beamtinnen und Beamte unverzüglich auf dem Dienstweg geltend zu machen. 2Wird die Anordnung aufrechterhalten, haben sie sich, wenn die Bedenken fortbestehen, an die nächst höhere Vorgesetzte oder den nächst höheren Vorgesetzten zu wenden. Wird die Anordnung bestätigt, müssen die Beamtinnen und Beamten sie ausführen und sind von der eigenen Verantwortung befreit.  Dies gilt nicht, wenn das aufgetragene Verhalten die Würde des Menschen verletzt oder strafbar oder ordnungswidrig ist und die Strafbarkeit oder Ordnungswidrigkeit für die Beamtinnen oder Beamten erkennbar ist. 5Die Bestätigung hat auf Verlangen schriftlich zu erfolgen.

(3)Wird von den Beamtinnen oder Beamten die sofortige Ausführung der Anordnung verlangt, weil Gefahr im Verzug besteht und die Entscheidung der oder des höheren Vorgesetzten nicht rechtzeitig herbeigeführt werden kann, gilt Absatz 2 Satz 3 und 4 entsprechend. Die Anordnung ist durch die anordnende oder den anordnenden Vorgesetzten schriftlich zu bestätigen, wenn die Beamtin oder der Beamte dies unverzüglich nach Ausführung der Anordnung verlangt.

Fassung aufgrund des Gesetzes zur Änderung des Beamtenstatusgesetzes und des Bundesbeamtengesetzes sowie weiterer dienstrechtlicher Vorschriften vom 29.11.2018 (BGBl. I S. 2232), in Kraft getreten am 07.12.2018

Daniel sperrt heute das Fitnessstudio Fitter Hirsch auf! Servus TV & die Kleine Zeitung berichten ..

 

Florian Klenk über die Wichtigkeit und Zusammenhänge der Pressefreiheit

LePetitSot

@SotPetit

Replying to

@PCConcordia

and

@florianklenk

Ich danke ihnen für diese Worte! Sie sind mMn wichtig und richtig! Danke für ihre Arbeit und weiterhin viel Erfolg!

The Great Milenko

@cbarch2

@PCConcordia

and

@florianklenk

Trotzdem wird der Presse nichts anderes übrig bleiben, ob auf kurz oder lang, ihr Geschäftsmodell zu hinterfragen und effizienter/moderner zu werden. Dazu braucht es den Liberalismus. Oder zumindest einen liberalen Gedanken.

schein_heilig

@heiliger_schein

@PCConcordia

@Niki_XSport

and

@florianklenk

Und ich bin so froh dass es in Österreich Meinungsfreiheit gibt und ich sagen kann, dass Dr Florian Klenk einseitigen Journalismus betreibt. Dafür bin ich dankbar

Was Florian Klenk und KEIN ANDERER JOURNALIST IN ÖSTERREICH mitteilt, aber es der PRESSEFREIHEIT gehörigen Schaden zufügt, ist:

Und jeder der sich fragt, wo sind den die Links zu den offenen Briefe 39-41? Die sind noch nicht veröffentlicht, weil ich ja alles alleine mache und aufgrund mehreren Spaziergängen und mehreren Videoproduktionen es noch nicht schaffte, dies zu erledigen. Gut Ding, braucht Weile. Und leider ist es auch ganz schön Arbeit! Warum? Weil ich leider nicht per copy & paste die Bilder in den Blog transferieren kann und jedes Bild einzeln hochladen und im Blogbeitrag dann positionieren muss. … Und nein, ich verfüge über kein Rechercheteam. Selbst ist der Mann. Ich bin Vielleser, lese jetzt halt weniger Bücher und mehr im Internet. Ich lese allerdings viel, viel mehr, als ich Ihnen hier darbiete. Viel mehr. Aber, das neue Buch von Dr. Daniel Ganser, werde ich trotzdem sobald ich es erhalte mir reinziehen. Für Informationsvorsprünge ist man ja selber zuständig. J  Und wenn Sie fragen sollten, warum ich so viele offene kritsche Briefe schreibe: Weil, wenn ich das unter einmal schreiben würde, es niemand fassen könnte. Und ja, ich bin nicht nur ein Lesefreak und Aktivist, sondern auch … aber das ist eine wirklich lange Geschichte. Doch eines kann ich schon verraten. Es wird gut. Und ja: Alles hat ein Ende und geht vorüber.  Das nächste Mal werde ich Ihnen noch ein Bild von mir übermitteln, mit einem VT-Helm auf damit Sie sich über mich lustig machen können. VT für Verschwörungsirgendwie. Allerdings bin ich kein Verschwörungstheoretiker, ganz sicher nicht. Ich bin u. a. Faktenjäger & Warheitssuchender, Realist, Hinterfragender, Kritiker, u. v. m.. aber auch ….   muss jetzt raus in den Wald, spazieren gehen. Ahh, freue ich mich auf das Vogelgezwitscher, …. Warum: Darum: Bei Experten gibt es wenig Zweifel daran, dass es gesund ist, unter Fichten, Buchen und Eichen zu wandeln. Viele Studien belegen: Wer sich im Grünen aufhält, der tut Körper und Geist etwas Gutes. Nach einem Aufenthalt im Wald fühlen sich Menschen zumeist erfrischt. Ausgeruht. Gestärkt. Der Kopf ist wieder frei. … das macht so schön fit für Aktivismus & Weltverbesserung. Kann ich wirlich jedem ans Herz legen.

——————————————————————————————————–

Nachdem ich immer noch annehme, dass Sie sinnerfassend lesen können, nicht unter Ignoranz & Arroganz leiden, freue ich mich auf eine rasche Beantwortung meiner offenen Briefe.

Zum Schluss möchte ich noch anmerken: Die fehlende Kritik an den nicht medizinisch evidenzbasierten Maßnahmen der von unseren Steuergeldern völlig abhängig gemachten vorauseilend politisch-korrekten regierungskonformen unkritischen Hofberichterstatter zeigt unsere so miese, so schändliche und so unzumutbare Mediensituation auf.

In der Hoffnung, dass bald durch Herstellung von Evidenz und vernunft- und evidenzbasierten Maßnahmen sowie von einer sachlichen Berichterstattung ohne Lücken Österreich als erster Vorreiter wieder in die Normalität zurückkehrt, verbleibe ich inzwischen mit freundlichen Grüßen aus Innsbruck, Ihr Klaus Schreiner

Buchhaltungsbüro & Lohnverrechnung

Sie sind ein neuer Medienvertreter auf der Emailaussendungsliste, und wissen noch nicht um was es hier geht, hier findet man alle bisherigen offenen Briefe, die anfangs bis 22.04.20 an die unten angeführten Emailadressen versendet wurden, danach stark erweitert.

———————————————————————————————————————————————————

—————————————————————————————————————————————
🔴🔴🔴 38 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/05/02/38-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 37 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/05/02/37-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachi/

🔴🔴🔴 36 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/05/02/36-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen-favorit-maximizeminimize-von/

 

🔴🔴🔴 35 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/30/35-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 34 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/30/34-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

 

🔴🔴🔴 33 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/30/33-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

 

🔴🔴🔴 32 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/29/32-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 31 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/29/31-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 30 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/29/30-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 29 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/28/29-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehre/

🔴🔴🔴 28. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/28/28-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachi/

🔴🔴🔴 27. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/28/27-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 26. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/27/26-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 25. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/27/25-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 24. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/27/24-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 23. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/26/23-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 22. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/26/22-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 21. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/25/21-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 20. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/25/20-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 19. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/25/19-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 18. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/24/18-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 17. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/24/17-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 16. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/23/16-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴 🔴 15. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/23/15-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 14. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/22/14-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 13. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/22/13-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

 

🔴🔴🔴 12. Offener Brief betr. CORONA – Das ist kein Härtefall-Fonds! ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/21/12-offener-brief-betr-corona-das-ist-kein-haertefall-fonds-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 11. Offener Brief betr. CORONA – Das ist kein Härtefall-Fonds! ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/21/11-offener-brief-betr-corona-das-ist-kein-haertefall-fonds-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 10. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/20/10-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 9. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/20/9-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 8. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/19/8-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

  1. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/18/7-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

  1. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/17/6-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

  1. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/16/5-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

  1. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/15/4-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 Offener Brief III – Forderung der Zivilgesellschaft an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/12/offener-brief-iii-forderung-der-zivilgesellschaft-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medien/ 

Offener Brief II betr. KRITIK am Risikomanagement Krisenstab CORONA an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/10/offener-brief-ii-betr-kritik-am-risikomanagement-krisenstab-corona-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medien/

Offener Brief betr. CORONA an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/08/offener-brief-betr-corona-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

Sie finden da könnte man noch viel mehr kritisieren, stimmt, here we go:

09.10.2019: Offener Brief an die deutschsprachigen Medien zum vorherrschenden internationalen Rechtsbankrott https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/10/09/internationaler-rechtsbankrott-offener-brief-an-die-deutschsprachigen-medien-der-internationale-rechtsbankrott-wird-medial-verschwiegen-die-usa-brechen-internationale-gesetze-das-voelkerrecht-di/

11.11.2019: Offener Brief an die Medien über die Nichtberichterstattung unserer Komplizenschaft beim US-Drohnenmassenmord durch ausspionierte Abhördaten Königswarte sowie Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/11/11/offener-brief-ueber-die-nichtberichterstattung-unsere-komplizenschaft-beim-us-drohnenmassenmord-durch-ausspionierte-abhoerdaten-koenigswarte-sowie-anzeige-bei-der-staatsanwaltschaft-innsbruck/

27.10.2019: O f f e n e r   B r i e f  – Missstand: Verlorene Neutralität versus fehlende Rechtstreue & fehlende kritische Debatte https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/10/27/o-f-f-e-n-e-r-b-r-i-e-f-missstand-verlorene-neutralitaet-versus-fehlende-rechtstreue-fehlende-kritische-debatte/

02.10.2019 🔴Offener Brief an die österr. Medienvertreter*innen betr. Hilfeersuchen zu 100 % Zustimmung zu Transparenz & Ausräumung Kalte Progression https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/10/02/offener-brief-an-die-oesterr-medienvertreterinnen-betr-100-zustimmung-zu-transparenz-ausraeumung-kalte-progression/

05.09.2019 Offener Brief an österr. Medienvertreter*innen: Demokratiefeindliche Großspenden der Industriellenvereinigung werden den Wählern weiter verschwiegen und sind erlaubt

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/09/05/offener-brief-an-oesterr-medienvertreterinnen-demokratiefeindliche-grossspenden-der-industriellenvereinigung-werden-den-waehlern-weiter-verschwiegen-und-sind-erlaubt/

15.07.2019: Offener Brief III & Hilfe- und Weckruf der Zivilgesellschaft – Mediales Tabuthema: Internationaler Rechtsbankrott https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/15/offener-brief-iii-hilfe-und-weckruf-der-zivilgesellschaft-mediales-tabuthema-internationaler-rechtsbankrott/

09.07.2019 Alarmmeldungen & Prof. Dr. Jörg Becker über die AKTIVE Friedensverpflichtung der Medien & Offener Brief & Hilfe- und Weckruf der Zivilgesellschaft an Medien-VertreterInnen in der Schweiz, Österreich und Deutschland https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/09/alarmmeldungen-prof-dr-joerg-becker-ueber-die-aktive-friedensverpflichtung-der-medien-offener-brief-hilfe-und-weckruf-der-zivilgesellschaft-an-medien-vertreterinnen-in-der-schweiz-oesterreic/

07.07.2019: 🔴Time to break the silence: Der internationale Rechtsbankrott, muss ausgeräumt werden! Die Macht steht über dem Recht, das darf nicht sein! Offener Brief & Hilferuf der Zivilgesellschaft an die deutschsprachigen Mainstreammedien https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/07/time-to-break-the-silence-der-internationale-rechtsbankrott-muss-ausgeraeumt-werden-die-macht-steht-ueber-dem-recht-das-darf-nicht-sein-offener-brief-hilferuf-der-zivilgesellschaft-an-die-deut/

06.07.2019: Time to break the silence: Der internationale Rechtsbankrott, muss ausgeräumt werden! Die Macht steht über dem Recht, das darf nicht sein! Offener Brief & Hilferuf der Zivilgesellschaft an die deutschprachigen Medienvertreter https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/06/time-to-break-the-silence-der-internationale-rechtsbankrott-muss-ausgeraeumt-werden-die-macht-steht-ueber-dem-recht-das-darf-nicht-sein-offener-brief-hilferuf-der-zivilgesellschaft-an-die-deuts/

05.07.2019: 🔴Leistbarer Wohnraum/Miete in Innsbruck & Tirol – Emailverkehr mit ORF Tirol & dem ORF Generaldirektor über deren miese Lückenberichterstattung UND: Emails an ORF-Direktor Dr. Alexander Wrabretz & ORF-Tirol-Journalisten Martin über umfangreiche konstruktive ORF-Kritik

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/05/leistbarer-wohnraummiete-in-innsbruck-tirol-emailverkehr-mit-orf-tirol-dem-orf-generaldirektor-ueber-deren-miese-lueckenberichterstattung-und-emails-an-orf-direktor-dr-alexander-wrabretz-o/

17.04.2019: Offener Brief an die österr. Medien betreffend: Ersuchen um Berichterstattung über Betroffene des Mindestsicherungsgesetz Neu/Sozialhilfegrundsatzgesetz https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/04/17/offener-brief-an-die-oesterr-medien-betreffend-ersuchen-um-berichterstattung-ueber-betroffene-des-mindestsicherungsgesetz-neusozialhilfegrundsatzgesetz/

08.07.2018: Verlust der Kaufkraft durch Manipulation des Verbraucherpreisindex. Benachteiligung von großen Gruppen der Gesellschaft. Schändliche Vorgehensweise! sowie offener Brief Sebastian Kurz

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2018/07/08/die-jahrelange-finanzielle-benachteiligung-von-grossen-anteilen-der-oesterreicher-durch-den-vpi-ist-den-meisten-nicht-bewusst-zahlenmanipulation-in-der-statistik-fuer-schoenfaerberei-und-taeuschung/

02.05.2018: Anfrage zur Verhinderung von Geldwäsche im Innsbrucker Immobilienmarkt an die Rechtsanwaltskammer – offener Brief an Medien und politisch Verantwortliche https://www.aktivist4you.at/wordpress/2018/05/02/anfrage-zur-verhinderung-von-geldwaesche-im-innsbrucker-immobilienmarkt-an-die-rechtsanwaltskammer-offener-brief-an-medien-und-politisch-verantwortliche/

22.04.2018: Immobilien-Spekulations-WERBE-ArtikelInnsbruck unser“ & Immobilienlobbygebet „Innsbruck unser“, der Himmel für Spekulanten, hat das Licht erblickt und der Artikel „Innsbruck unser“ gibt tiefe Einblicke in die Spekulationswelt und deren profitablen Gewinne aufgrund …. und ein paar Gedanken https://www.aktivist4you.at/wordpress/2018/04/22/immobilien-spekulations-werbe-artikel-innsbruck-unser-immobilienlobbygebet-innsbruck-unser-der-himmel-fuer-spekulanten-hat-das-licht-erblickt-und-der-artikel-innsbruck-unser-gibt-tiefe/

11.09.2017: Offener Brief an ARD, ZDF, ORF, SRF sowie an die Privatmedien & an die Presse zu wichtigen Themen

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2017/09/11/offener-brief-an-ard-zdf-orf-sowie-an-die-privatmedien-an-die-presse-zu-wichtigen-themen/

14.08.2017 Offener Brief an den Generaldirektor vom ORF-Wien,  Dr. Alexander Wrabetz sowie an die österr. Medienvertreter betreffend: Berichterstattungsdefizite Die Weißen & einiges mehr, wie: Anti-Mainstreampropaganda

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2017/08/14/offener-brief-an-den-generaldirektor-vom-orf-wien-dr-alexander-wrabetz-sowie-an-die-oesterr-medienvertreter-betreffend-berichterstattungsdefizite-die-weissen-einiges-mehr-wie-anti-mainstreamp/

19.10.2016: Offener Brief an die Medien & Politik zur realitätsfernen Syrienberichterstattung & der US-Regime-Change-Propaganda https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/10/19/offener-brief-an-die-medien-politik-zur-realitaetsfernen-syrienberichterstattung-der-us-regime-change-propaganda/

14.08.2016: Offener Brief – Puls4 – Corinna Millborn u. Sophia Schober-Kaisereder u. Dr. Werner Gruber betreffend Aluminium, Geoengineering, 09/11 und über die Medienkrankheit sowie Machtverhältnisse – Robert Menasse spricht Klartext über die Verfassung … https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/08/17/offener-brief-puls4-corinna-millborn-u-sophia-schober-kaisereder-u-dr-werner-gruber-betreffend-aluminium-geoengineering-0911-und-ueber-die-medienkrankheit-sowie-machtverhaeltnisse-robert-m/

13.08.2016: Gesundheitliche Aluminiumgefahr durch angeblichen Fachmann im PULS4 heruntergespielt! – Offener KRITIK-BRIEF: HALLO LIEBES PULS4-TEAM, wieso kommen eigentlich die Hauptredner bei Pro & Contra kaum zu Wort, sie werden ständig unterbrochen, die Kommentatorin ist nicht in der Lage, das zu unterbinden, hört sich alles nach absichtlich und gewollt an.  …warum können solche Contra Redner, wie z.B. „Werner Gruber“, dessen Art unglaublich überheblich und besserwisserisch rüberkam, ständig unterbrechen, damit andere nicht fertig sprechen können, da kann einem übel werden!!!…. UND: WARUM WIRD die österr. Bevölkerung von einem angeblichen wissenschaftlichen Fachtmann – FALSCH – INFORMIERT! GESUNDHEITSGEFAHR! https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/08/14/gesundheitliche-aluminiumgefahr-durch-angeblichen-fachmann-im-puls4-heruntergespielt-offener-kritik-brief-hallo-liebes-puls4-team-wieso-kommen-eigentlich-die-hauptredner-bei-pro-contra-kaum-zu/

10.06.2016: Offener Brief Medien – ORF Berichterstattungsdefizite zur NATO https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/06/10/offener-brief-medien-orf-berichterstattungsdefizite-zur-nato/

16.05.2016: Offener Bürgerbrief – HILFEANSUCHEN um Aufklärung an die österr. Medien betr. Fluchthintergrund US-NATO-Kriegsführungen https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/05/16/offener-buergerbrief-hilfeansuchen-um-aufklaerung-an-die-oesterr-medien-betr-fluchthintergrund-us-nato-kriegsfuehrungen/

08.10.2015: offener Brief an Bundesministerium für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien  z. Hd. Herrn BM Dr. Josef Ostermayer https://www.aktivist4you.at/wordpress/2015/10/08/offener-brief-an-bundesministerium-fuer-kunst-und-kultur-verfassung-und-medien-z-hd-herrn-bm-dr-josef-ostermayer/

Emailaussendungsliste bis 22.04.20:

service@bka.gv.at;  team@sebastiankurz.at; alexander.wrabetz@orf.at; Kathrin.zechner@orf.at; pamela.rendi-wagner@parlament.gv.at; team@sebastiankurz.at; hansjoerg.jenewein@​fpoe.at; buergerservice@hofburg.at; natascha.burger@bmkoes.gv.at;

office@oevpklub.at; klub@spoe.at; parlamentsklub@fpoe.at; dialogbuero@gruene.at;
parlamentsklub@neos.eu
; wolfgang.sobotka@parlament.gv.atdoris.bures@parlament.gv.at;   norbert.hofer@parlament.gv.at; robert.seeber@parlament.gv.at; harald.dossi@parlament.gv.at;

chefredaktion@derStandard.at; chefredaktion@apa.at; chefredaktion@kronenzeitung.at; apa@apa.atchefredaktion@diepresse.com; berlin@dpa.cominfo@zdf.de; info@DasErste.de; srf@srf.ch; info@br.de; redaktion@wdr.de; internet@ndr.de; Publikumsservice@mdr.de; INFO@BILD.DE; Info@faz.net; spiegel_online@spiegel.de; impressum@taz.de; redaktion@faz.de; redaktion@sueddeutsche.de; redaktion@welt.de; DieZeit@zeit.de; kontakt@zeit.de; zentralredaktion@waz.de; redaktion@focus.de; 3sat@ard.de; info@DasErste.de; pressedienst@DasErste.de; info@br.de; redaktion@blick.ch; online-news@tages-anzeiger.ch; redaktion@tages-anzeiger.ch; redaktion@bernerzeitung.ch; leserbriefe@nzz.ch; leserbrief.sonntag@nzz.ch; redaktion.online@luzernerzeitung.ch; verlag@tagblatt.ch; 24heures@24heures.ch; redaktion@baz.ch; online@baz.ch; marco.boselli@20minuten.ch; peter.waelty@20minuten.ch; gaudenz.looser@20minuten.ch; info@moserholding.com; tiroler@kronenzeitung.at; tirol@kurier.at; mario.zenhaeusern@tt.com; redaktion@tt.com; innenpolitik@standard.at; debatten@standard.at; florian.skrabal@dossier.at; floklenk@gmail.com; redatkion@derstandard.at; leserbriefe@diepresse.com; studio@antennetirol.at; alexander.paschinger@tt.com; internet.tirol@orf.at; redaktion@provinnsbruck.at; diepresse@tirol.com; alois.vahrner@tt.com; innsbruck.red@bezirksblaetter.com; c.nusser@heute.at;  redaktion@oe24.at; redaktion@kleinezeitung.at; redaktion@news.at; redaktion@trend.at; office@puls4.com; service@kurier.at; service@falter.at; chefredaktion@noen.at; chefredaktion@wienerzeitung.at; wienerin@wienerin.at; redaktion@wirtschaftsblatt.at; redaktion@nachrichten.at; zeitimbild@orf.at; oe1.service@orf.at; help@orf.at; office@dossier.at; furche@furche.at; atv@atv.at; redaktion@profil.at; redakt@salzburg.com; info@moserholding.com; tirol@apa.at; buergerforum@orf.at; heuteoesterreich@orf.at; imzentrum@orf.at; report@orf.at; p.lattinger@heute.at; m.jelenko@heute.at; abo@oe24.at; redaktion@oe24.at; leserbriefe@oe24.at; g.fischer@heute.at; g.drinic@heute.at; h.seipt@heute.at; m.wolski@heute.at; noe-redaktion@heute.at; helmut.brandstaetter@kurier.at; fg@chello.at; paulpoet@gmx.net; andrea.drescher@free21.org; ooe-redaktion@heute.at; online-feedback@oe24.at; n.fellner@oe24.at; r.daxenbichler@oe24.at; kundenservice@kroneservice.at; news@antennewien.at; oegb@oegb.at; kufstein.red@bezirksblaetter.com; thomas.goetz@kleinezeitung.at; armin.wolf@orf.at; redaktion@kleinezeitung.at; redaktion@news.at; redaktion@trend.at; office@puls4.com; service@kurier.at; service@falter.at; chefredaktion@noen.at; chefredaktion@wienerzeitung.at; wienerin@wienerin.at; redaktion@wirtschaftsblatt.at; redaktion@nachrichten.at; zeitimbild@orf.at; oe1.service@orf.at; help@orf.at; redaktion@profil.at; redakt@salzburg.com; info@moserholding.com; tirol@apa.at; buergerforum@orf.at; heutekonkret@orf.at; heuteoesterreich@orf.at; imzentrum@orf.at; report@orf.at; stefan.lindner@orf.at; tirol-heute@orf.at; hubert.patterer@kleinezeitung.at; thomas.spann@kleinezeitung.at; chefredaktion@apa.at; klenk@falter.at; rudolf.mitloehner@furche.at; g.mandlbauer@nachrichten.at;  martin.kotynek@standard.at;  ———————————————————————————————————————————————————- 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.