🔴🔴🔴 33. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter*innen

EINSCHREIBEN vorab per Email

Herrn Bundeskanzler Sebastian Kurz – persönlich                                                                                                                                                                        c/o Bundeskanzleramt der Republik Österreich                                            Ballhausplatz 2, A-1010 Wien                                                                                                                                                                                                        

O f f e n e r   B r i e f   zu Corona    XXXIII             Innsbruck, 2020-04-30

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

ich ersuche Sie meine offenen Briefe als Anfragen nach dem bestehenden Auskunftsgesetz zu behandeln.

WAS KAPIERT IHR NICHT. ZWANG IST NICHT DRINNEN: IMPFZWANG SCHON GAR NICHT!

Kogler bekräftigt im ORF-„Report“: Keine Mannschaftsbewerbe ohne Impfung! DIENSTAG, 28. APRIL 2020 22:26

Das ist ein IMPFZWANG! HALLO?!Das ist Körperverletzung und Vergiftung! EINGRIFF IN DIE FREIHEITSRECHTE! 

HABT IHR SCHON MAL WAS VON SELBSTBESTIMMUNG GEHÖRT! Freier Mensch, mit freien EIGENEM Willen/Entscheidung! Verpisst euch aus unserem Leben! WIR ENTSCHEIDEN FÜR UNS SELBST! 

Und: Die Sportler unter 65 zählen überhaupt nicht zu den Risikogruppen und können längst wieder Körperkontakt haben! Was ist nur los bei euch, Ihr Panikmacher, die die eigene unnötige Panik und nicht evidenzbasierte völlig überzogenen Maßnahmen verteidigen und nicht erkennen wollen, dass die Pandemie bereits längst abgeklungen ist. LÄNGST! Ihr Schaumschläger! TRETET ALLE ZURÜCK.JETZT! Ihr bekommt es anscheinend gar nicht mehr mit. Euch haut es allen den Vogel raus. Seid ihr überhaupt noch bei Trost? Habt ihr euren Hausverstand verloren? Seid ihr jetzt alle vernunftbefreit? Geht Mal zum Psychologen. Bei jeder Publikumsdiskussion werdet Ihr zerrissen werden! Und wo ist denn nur die Kritik der Medien? Völlig abhängige Hofberichterstatter! Ändert endlich die völlig abartig machende Medienfinanzierung! Wir benötigen kritische Medien. Zudem: Euch hat nicht wie es scheint das Virus, sondern der Wahnsinn befallen und ihr kriegt anscheinend gar nicht mehr mit, was Ihr für einen Scheiß macht. Bei Fußball im Freien ist praktisch überhaupt keine Ansteckung möglich. NIEMAND ist ca. 10-15 Minuten in engen Körperkontakt, dass die Virenmenge ausreichen würde, jemanden anzustecken. So ein Schwachsinn schon wieder, was ihr da verbreitet. Schämt Ihr euch überhaupt nicht mehr. Niemand hustet einem anderen beim Fußballspielen ins Gesicht! Jeder der jemals Fußball gespielt hat, weiß das, da hat man nur wenige sehr, sehr kurze Körperkontakte beim Fußballspielen. Ihr habt anscheinend von überhaupt nichts mehr eine Ahnung. Und zudem ca. 80 % aller Coronainfizierten bilden nur eine milde Krankheit aus. U. V.M. Wer denkt denn hier, oder denkt überhaupt keiner mehr? Völlige Blamage, diese Aussagen, Herr Kogler. Panik frisst Hirn! RÜCKTRITT! O. K. Versuchen wir es anders. Wir stellen uns mal vor: Ich entscheide jetzt und ich bin völlig durchgeknallt. Ich werde jetzt neue Impfstoffe als Menschenversuchsprogramm mit der gesamten Bundesregierung austesten, ohne jegliche klinische Studien im Vorfeld zu veranlassen, und wenn keiner Nebenwirkungen aufweist, werden als nächstes eure Kinder, eure Familienmitglieder, eure Freunde und Partner geimpft. Und ohne Widerrede! Nein, ich habe mich jetzt anders entschieden, bin ja völlig durchgeknallt. Die Gefahr des Virus ist zu groß. Wir impfen gleich alle Familienmitglieder, Freunde, Bekannte der Bundesregierung, ohne abzuwarten, ob die auch nur irgendjemand der Bundesregierung Impfschäden deswegen erhält. Denn: Die Gesundheit ist ja so wichtig und das Virus ist ja so gefährlich. Da muss man ja jetzt sofort handeln. Deshalb: Ich verlange, dass alle von der Bundesregierung (inkl. deren Familien und Freunde) FREIWILLIG ZWANGSGEIMPFT WERDEN und Bill Gates die Testergebnisse bekommt. Einfach so. Und wenn jetzt jemand sagt, es gibt keinen Zwang mit Freiwilligkeit. Ist mir wurscht. Ich bestimme vernunftbefreit, so wie Ihr, um das Verständnis wieder zu erwecken.

So ich verhalte mich jetzt wieder „normal“

Wenn es nicht so wichtig wäre, hätte ich es schon aufgegeben, Ihnen diese offenen Briefe zu schreiben.

Mitteilen möchte ich Herr Alexander Wrabretz an dieser Stelle: SERVUS TV hat längst höhere Qualität & Objektivität sowie bietet Meinungsvielfalt, als der ORF! Und das ganze OHNE ZWANGSGEBÜHREN!

Also: Nicht ignorante (Ignoranz = Nichtwissende, nicht Wissenswollende) Menschen die sich nicht nur im Mainstream informieren wissen längst. Die Epidemie ist Ende März abgeklungen! Sagt zumindest die Wissenschaft. Und: In der Wissenschaft besteht die edle Pflicht Wahrheit zu vermitteln. In der Wissenschaft wird die Menge im Kontext (Relation) des Gesamtbildes angesehen. Ganz ohne Panik. Man versucht „Objektivität“ an den Tag zu legen. Die österreichische Bundesregierung vergibt jeden Tag die Chance Klugheit zu beweisen! Stattdessen möchte die Regierung eine ROTE LINIE überschreiten und völlig DUMME Sachen machen. Wir lassen uns aber nicht weiter entrechten und uns die Freiheit nehmen. Wir werden auch NIEMALS zu einem IMPFZWANG zustimmen. Davor gibt’s brennende Barrikaden. Und fliegende Steine. Und Molotowcocktails. Und noch viel mehr! Ganz sicher. NEIN: Nicht mit uns. Verstehen Sie das? Ist das zu Ihnen druchgedrungen?

Wenn ein Student die Regierungsmeinung bei einer Prüfung für Humaninfektiologie vertreten würde, würde er aufgrund völliger Ahnungslosigkeit gepaart mit Irrsinn HAUSHOCH DURCH FALLEN. Verstehen Sie das? Kommt endlich wieder in die Spur. Es kann nicht sein, dass eine wissenschaftlich festgestellte Risikogruppe, wir sprechen hier von Menschen über 65+ aber eher 80+ und MIT VORERKRANKUNGEN geschützt werden soll. Alte Menschen (80+) ohne Vorerkrankungen und mit gesunden Immunsystem sind nicht betroffen! Und verhältnismäßige Maßnahmen und zwar NICHT auf Kosten aller. Die Maßnahmen der Regierung haben mit Evidenz und Verhältnismäßigkeit nichts zu tun und sind Unverhältnismäßig und zudem UNVERANTWORTLICH. Check Ihr das? Soll ich es nochmals wiederholen?

Die Bundesregierung nötigt gesunde Menschen sich mit nicht evidenzbasierten und nicht sinnvollen Maßnahmen sich selbst einem stark erhöhten Krankheitsrisiko auszusetzen. Checkt Ihr das nicht? Ich spreche von der „Maskenpflicht“! Masken zu tragen ist ein Zeichen von Dummheit, Herr Kurz: Immer wenn Sie diese Maske in der Öffentlichkeit tragen treten Sie dafür den Beweis an. Verstehen Sie das? Es ist auch ein Beweis für Inkompetenz und fehlendem Verständnis. Ich rate Ihnen Fach- und Sachbücher zu lesen. Wenn amtierende Politiker nicht in der Lage sind, wissenschaftliche Erkenntnisse in der Politik anzuwenden, dann sind diese alle reif für einen Rücktritt. Sie stellen zudem eine Gefahr für die Öffentlichkeit dar. Diese selbst herbeigeführte Coronakrise ist ein augenscheinlicher Beweis dafür. Ihre Panikmache gehört strafrechtlich untersucht. Ich fordere einen Beweis für einen Notstand! Zeigen Sie der Öffentlichkeit Beweise dafür! Es benötigt einen Notstand für Einschränkungen der Grundrechte. Und: Dieser Notstand MUSS täglich überprüft werden, ob er denn noch vorliegt. WAS IST NUR LOS BEI IHNEN! Wer besitzt noch Resthirn und verfügt über genügend Hausverstand die Realität zu erkennen?

Wenn man eine andere Sicht einnimmt. Eine von Oben. Kann man erkennen, nicht das Virus ist in Europa das Problem, sondern kaputtgesparte Gesundheitssysteme in Italien, Frankreich, Spanien. Falschbehandlungen und Krankenhauskeime spielen dabei ebenfalls eine Rolle.

Zudem: Es werden mündige Bürger von Menschen verunglimpft, meist von Menschen die nicht viel lesen.

Großer Zweifel, große Erleuchtung.
Kleiner Zweifel, kleine Erleuchtung.
Kein Zweifel, keine Erleuchtung.

Zen

——————————————————————————————————–

Herr Kurz, wäre das war für Sie? Es tut auch nicht weh, sondern tut uns allen gut.

Siehe hier von gestern! Intensivbetten und belegte Intensivbetten zusammenzählen und vergleichen!

Quelle: https://kontrast.at/lufthansa-aktie-staatshilfe-oesterreich/?fbclid=IwAR34Sm9y3QAYktPVLQHjv2mG10wS947uw00F-WinbxTj5xlPQQI0JPN1rrc

AUA Staatshilfen: 760 Millionen ohne Staatsbeteiligung ist „verschenktes Geld“ an deutschen Konzern

VonMarco Pühringer

Veröffentlicht am 29. April 2020 um 18:10 | Coronavirus |

Die AUA beantragt 767 Millionen Euro an Staatshilfen. Der deutsche Mutterkonzern Lufthansa geht in ganz Europa mit dem Klingelbeutel herum und will Staatsgeld. Insgesamt über 12 Milliarden Euro. Staatsbeteiligungen lehnt sie aber ab – das könnte nämlich den Abbau von Arbeitsplätzen oder das Schließen von Tochterunternehmen verhindern.

Die AUA will 767 Millionen Euro Steuergeld, um eine Insolvenz zu verhindern. 300 Millionen davon will die Lufthansa-Tochter als Eigenkapital, den Rest in Form von Krediten. Zusätzlich hat die AUA auch schon staatliche Hilfe durch die Kurzarbeit erhalten. 120 Millionen Euro der Staatshilfen würden direkt in Luxuspensionen von insgesamt 160 ehemaligen Führungskräften fließen.

Doch der Lufthansa-Konzern will nicht nur von Österreich Geld. Auch Deutschland soll der Lufthansa rund neun Milliarden Euro zuschießen, das Tochterunternehmen Swiss Air fordert 1,5 Milliarden Euro in der Schweiz.

Über 11 Mrd. Euro also, die der Luftfahrtriese von den Steuerzahlern verlangt.

STEUERGELD FÜR DIE AUA SOLLTE ES NUR MIT STAATSBETEILIGUNG GEBEN

Wenn ein börsennotiertes Unternehmen Eigenkapital braucht, gibt es normalerweise Aktien aus. Die Aktienbesitzer haben dann Mitbestimmungsrechte und ab einer gewissen Größe auch Sitze im Aufsichtsrat. Wenn nun die Republik Österreich 300 Millionen Euro Eigenkapital zuschießt, wäre es nur logisch, wenn sie dafür im Gegenzug auch Mitbestimmungsrechte bekommt – wie jeder andere Großaktionär auch. Doch wenn es nach der Lufthansa geht, gilt diese Regel für staatliches Geld nicht. Eine Beteiligung der Republik lehnt der Lufthansa-Konzern strikt ab.

Staatliche Mitsprache wäre aber entscheidend – gerade auch aus umwelt- und sozialpolitischen Gründen. Der Staat könnte als Aktionär sein Interesse an der Erhaltung von Arbeitsplätzen oder Umweltmaßnahmen durchsetzen – und würde nicht wie andere Aktionäre hauptsächlich Profite und die Höhe der Dividenden im Auge haben.

LUFTHANSA LEHNT STAATSBETEILIGUNG AB

Genau davor fürchtet sich die Lufthansa aber. Deutschland forderte etwa für die Hilfe von 9 Milliarden Euro 25 Prozent am Konzern und zwei Sitze im Aufsichtsrat. Für den Lufthansa Manager Carsten Spohr ist das aber ein No-Go. Er droht mittlerweile mit einem Schutzschirmverfahren, einer Sonderform des Insolvenzverfahrens. Dabei würde das Management unter Aufsicht eines sogenannten Sachwalters das Unternehmen weiterführen. Er möchte das Unternehmen also lieber Besachwaltern lassen, als dem Steuerzahler ein Mitspracherecht zu geben. Doch woher kommt diese strikte Ablehnung?

STAATSBETEILIGUNG KÖNNTE JOBABBAU VERHINDERN

Der Lufthansa-Aufsichtsrat hat 20 Mitglieder und ist zu gleichen Teilen mit Vertretern der Arbeitgeber und Arbeitnehmer besetzt. Mit den beiden Aufsichtsräten der Bundesregierung hätten die Arbeitnehmer eine Mehrheit, um den Abbau von Arbeitsplätzen oder die Schließung des Tochterunternehmens German Wings zu verhindern.

DAS GELD MUSS AUCH DEN ZIELEN DER ALLGEMEINHEIT DIENEN

Aus diesem Grund unterstützt die deutsche Flugbegleitergewerkschaft UFO auch die Forderungen der deutschen Bundesregierung.

„In der Bankenkrise wurde Steuergeld mit beiden Händen an Unternehmen verteilt, ohne sicherzustellen, dass diese Hilfen auch bei den Menschen ankommen. Diese Fehler dürfen sich in dieser Krise nicht wiederholen, der Staat muss als Geldgeber aktiv beeinflussen, dass mit dem Geld auch Ziele der Allgemeinheit erreicht werden. (…) Jeder andere Geldgeber würde schließlich auch darauf achten, was mit seinem Geld passiert, denn Geld zu verschenken hat niemand – auch nicht der Staat“, erklärt Daniel Flohr, UFO-Vorsitzender.

STAATSBETEILIGUNG AN AUA FÜR SCHWARZ-GRÜN KEIN THEMA

Während in Deutschland also noch gestritten wird, ob und in welchem Ausmaß Staatsbeteiligungen an der Lufthansa kommen werden, redet die schwarz-grüne Regierung nicht einmal darüber. Vizekanzler Kogler kündigte in der ORF Sendung Report nur an, dass die Staatshilfen an Standortgarantien und Umweltauflagen gekoppelt sein sollten. Doch generell ist es zu hinterfragen, ob Österreich die AUA überhaupt retten sollte. Schließlich handelt es sich um kein österreichisches Unternehmen. Denn rot-weiß rot ist die Lufthansa-Tochter nur auf dem Logo. Die Eigentumsverhältnisse könnten nicht eindeutiger sein. 49,8 Prozent gehören direkt der Lufthansa. Die restlichen 50,2 Prozent gehören einer von der Lufthansa in Österreich gegründeten Privatstiftung.

Dieser Trick wurde angewendet, um einen österreichischen Kernaktionär zu gewährleisten und somit die Auflagen der Regierung und der EU zu erfüllen. Das ändert aber nichts daran, dass die Austrian Airlines de facto zu 100 Prozent der Lufthansa gehören. Der österreichische Staat würde also ein deutsches Unternehmen retten und dafür nicht einmal Mitsprache im Konzern erhalten. Das Einzige, das die Lufthansa zu bieten hätte: Damit würde eine Insolvenz der AUA abgewendet.

INSOLVENZ FÜR LUFTHANSA SICHER SCHLIMMER ALS FÜR ÖSTERREICH

Diesen Deal darf man auf keinen Fall eingehen. Schließlich handelt es sich auch um eine leere Drohung der Lufthansa. Eine Pleite der AUA wäre für den deutschen Konzern deutlich schlimmer als für die Republik Österreich. Für den Staat würde sich gar eine Chance auftun: Mit anderen Fluggesellschaften könnte man einen neuen österreichischen Player auf den Markt bringen und damit den Standort Wien als internationale Drehscheibe absichern. Laut Kurier wird als potentieller Partner etwa die Air France genannt. Diese dürfte nicht so zimperlich mit Staatsbeteiligungen umgehen – ihr größter Einzelaktionär ist immerhin der französische Staat mit 14,3 Prozent.

„Einem deutschen Riesenkonzern in einer ökologisch extrem fragwürdigen Position fast eine Milliarde Euro zuzuschießen, ist absurd. 7.000 Arbeitsplätze kosten uns eine Milliarde Euro?“

fragt etwa die Ökonomin Gabriele Michalitisch in einem Trend-Interview. Und meint, man könnte den Mitarbeitern das Geld direkt zuschießen – umgerechnet wären das 109.000 Euro pro Person.

Und auch der Ökonom Stefan Schulmeister regt an, die AUA (samt ihrer Mutter Lufthansa) in Konkurs gehen zu lassen – dann könnte die Republik aus der Masse kaufen„Infrastruktur und Daseinsvorsorge gehören in öffentliches Eigentum, auch eine nationale Airline. Die neoliberale Märchenstunde ist nach 40 Jahren aus“, schreibt Schulmeister auf Twitter. Eine öffentliche Fluglinie könnte auch den langsamen Rückzug aus Teilen des Fluggeschäfts mitbestimmen, was aufgrund der Erderwärmung unvermeidlich ist, so Schulmeister.

——————————————————————————————————–

https://www.ligaportal.at/bundesliga/allgemein-news/6648-kogler-bekraefigt-im-orf-report-keine-mannschaftsbewerbe-ohne-impfung?fbclid=IwAR27pKc0NxyiJ_LmG-s4M0TpoiP04rpiv232XQPZiX_HEoJkPErN7ateRJQ

Kogler bekräftigt im ORF-„Report“: Keine Mannschaftsbewerbe ohne Impfung! DIENSTAG, 28. APRIL 2020 22:26

Sportminister Werner Kogler hatte zuletzt angekündigt, dass es ab 15. Mai wieder möglich sein wird, Sportstätten zu betreten. Speziell für den Fußball heißt das: Trainingseinheiten werden wieder möglich sein, wenngleich dabei der Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden muss. „Das hat natürlich mit normalen Fußballspielen, Mannschaft gegen Mannschaft, wenig zu tun“, erkannte Kogler richtig. 

Werner Kogler: „Körperkontakt ist unverantwortlich in dieser Situation“

Während man in der Tipico Bundesliga auf kostspielige Testungen setzt, ist es im Fußball-Unterhaus praktisch ausgeschlossen, dass sich die Amateurvereine die PCR-Testkits leisten können, um einen Spielbetrieb zu garantieren. So bekräftigte Werner Kogler am Dienstag in der ORF-Sendung Report, dass Sportarten mit Körperkontakt in naher Zukunft nicht zugelassen werden. 

„Wir können auch dort nicht Körperkontakt zulassen – das wäre komplett unverantwortlich. Deshalb wird es Kampfsportarten und Mannschaftssportarten mit Körperkontakt nicht geben. Es sei denn, es gibt die Testungen nach einem medizinisch vorgegebenen Testsystem, wie es die Bundesliga anstrebt“, betont Kogler, der „sehr zuversichtlich“ sei, was die Bundesliga betreffe. 

Für jene Fußball-Klassen, die sich die teuren Testungen jedoch nicht leisten können, wird es wohl noch sehr lange dauern. Für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird wohl eine Impfung gegen das Covid19-Virus notwendig sein: „Körperkontakt ist unverantwortlich in dieser Situation, solange es nicht medizinisch andere Erkenntnisse gibt oder eben eine Impfung“, meint der Sportminister abschließend. 

Die große Frage ist: Werden sich jemals so viele Menschen mit einem neuen Corona-Impfstoff überhaupt impfen lassen?      von Ligaportal, Foto: Richard Purgstaller 

——————————————————————————————————–

Quelle: https://www.falter.at/zeitung/20200428/marschall-ohne-plan?fbclid=IwAR0B3Tqv2DjidAFEYbRgtRLptwq9sJki-TnKKCyNm5k8fChxPiqhkNoj3Ok

Marschall ohne Plan

Wie gut ist das Krisenmanagement der Regierung wirklich? Erstmals tauchen unangenehme Protokolle aus dem Krisenstab auf. Die Kritiker der Corona-Politik werden lauter

BARBARA TÓTH, EVA KONZETT, GERLINDE PÖLSLER, JOSEF REDL — POLITIK, FALTER 18/20 VOM 28.04.2020

Illustration: Max Jurasch

Ausschnitt: Die Corona-Taskforce tagt zum vierten Mal, man sitzt sich ohne Masken gegenüber, …

In die Hilfsprogramme oder die Strategie der Lockerung sei das Clearing Board nicht eingebunden gewesen.

Wozu hat man die besten Ökonomen des Landes an einem Tisch versammelt, nur um ihnen dann nicht zuzuhören? Steuerberater wurden erst gar nicht miteinbezogen. Praktiker aus der Wirtschaft? Fehlanzeige. Auf die Frage, wer nun wirklich Politik macht, bekommt man die immer gleiche Antwort. Kurz’ engstes Team, allen voran seine engsten Mitarbeiter, Kabinettschef Bernhard Bonelli und Vize Markus Gstöttner. Mittdreißiger mit den Standardlebensläufen aufstrebender WU-Absolventen mit internationalen Stationen. Bonelli war bei Boston Consulting unter Mei-Pochtler, Gstöttner bei McKinsey. „Das Positive an ihnen ist, dass sie wahnsinnig schnell in der Auffassungsgabe sind und sehr ergebnisorientiert arbeiten“, sagt ein nichttürkiser Krisenmanager, „das Negative ist, dass sie so ticken, wie man eben tickt, wenn man in einer globalen Unternehmensberatungsagentur sozialisiert wurde.“

Was man dort auch lernt, ist die richtige Risikodelegation – wenn möglich an „Stakeholder“, für die der eigene Chef nicht direkt verantwortlich gemacht werden kann. Dass mit der Kurzarbeit klappt nicht? Das AMS hat eben nicht wirklich gespurt. Die Härtefallfonds reichen nicht? Hätte die Wirtschaftskammer schneller melden müssen! Auch die Banken wurden zu Vollzugsgehilfen der Maßnahmen zusammengestutzt. Wenn die Kreditvergabe nicht klappt, dann hat „die Umsetzung in der Praxis leider nicht immer so funktioniert, wie das von der Regierung gefordert wurde“, argumentiert Finanzminister Gernot Blümel am Wochenende. „Man macht Politik in Pressekonferenzen und in den eigenen Kabinetten, aber nicht in den Ministerien mit den Fachbeamten und nicht unter Zuhilfenahme unserer Expertise“, meint ein Banker.

——————————————————————————————————–

Dr. Bodo Schiffmann behauptet im Interview (bei Minute 24 – dass die Euromomostatistik in den letzten Wochen für die letzten Vorjahre runtergeschraubt (manipuliert) wurde , er aber screenshots von davor hat, … was bedeutet, da kann man aktuelle Zahlen dramatischer aussehen lassen https://www.youtube.com/watch?v=HYq1Pbr8kas&fbclid=IwAR0ylEMXPJ0wtjUux6ajo5udDQ9BEtXKExiv1w6WGrp-kRlyKeBnjEZPk-Q

Nachdem ich annehme, dass Sie sinnerfassend lesen können, nicht unter Ignoranz & Arroganz leiden, freue ich mich auf eine rasche Beantwortung meiner offenen Briefe.

Zum Schluss möchte ich noch anmerken: Die fehlende Kritik an den nicht medizinisch evidenzbasierten Maßnahmen der von unseren Steuergeldern völlig abhängig gemachten vorauseilend politisch-korrekten regierungskonformen unkritischen Hofberichterstatter zeigt unsere so miese, so schändliche und so unzumutbare Mediensituation auf.

In der Hoffnung, dass bald durch Herstellung von Evidenz und vernunft- und evidenzbasierten Maßnahmen sowie von einer sachlichen Berichterstattung ohne Lücken Österreich als erster Vorreiter wieder in die Normalität zurückkehrt, verbleibe ich inzwischen mit freundlichen Grüßen aus Innsbruck, Ihr Klaus Schreiner

Buchhaltungsbüro & Lohnverrechnung

Sie sind ein neuer Medienvertreter auf der Emailaussendungsliste, und wissen noch nicht um was es hier geht, hier findet man alle bisherigen offenen Briefe, die anfangs bis 22.04.20 an die unten angeführten Emailadressen versendet wurden, danach stark erweitert.

——————————————————————————————————–

🔴🔴🔴 32 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/29/32-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 31 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/29/31-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 30 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/29/30-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 29 Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/28/29-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehre/

🔴🔴🔴 28. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/28/28-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachi/

🔴🔴🔴 27. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/28/27-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreterinnen/

🔴🔴🔴 26. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/27/26-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 25. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/27/25-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 24. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/27/24-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 23. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/26/23-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 22. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/26/22-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 21. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/25/21-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 20. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/25/20-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 19. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/25/19-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 18. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/24/18-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 17. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/24/17-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 16. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/23/16-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴 🔴 15. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/23/15-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 14. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/22/14-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 13. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/22/13-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

 

🔴🔴🔴 12. Offener Brief betr. CORONA – Das ist kein Härtefall-Fonds! ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer*innen und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/21/12-offener-brief-betr-corona-das-ist-kein-haertefall-fonds-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrerinnen-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 11. Offener Brief betr. CORONA – Das ist kein Härtefall-Fonds! ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/21/11-offener-brief-betr-corona-das-ist-kein-haertefall-fonds-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 10. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/20/10-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 9. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/20/9-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

🔴🔴🔴 8. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/19/8-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

  1. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/18/7-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

  1. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/17/6-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

  1. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/16/5-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

  1. Offener Brief betr. CORONA – ANFRAGE nach AUSKUNFTSGESETZ an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Mainstreammedien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/15/4-offener-brief-betr-corona-anfrage-nach-auskunftsgesetz-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-mainstreammedien/

🔴🔴🔴 Offener Brief III – Forderung der Zivilgesellschaft an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/12/offener-brief-iii-forderung-der-zivilgesellschaft-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medien/ 

Offener Brief II betr. KRITIK am Risikomanagement Krisenstab CORONA an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medien

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/10/offener-brief-ii-betr-kritik-am-risikomanagement-krisenstab-corona-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medien/

Offener Brief betr. CORONA an Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fraktionsführer und deutschsprachigen Medienvertreter

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2020/04/08/offener-brief-betr-corona-an-bundeskanzler-sebastian-kurz-fraktionsfuehrer-und-deutschsprachigen-medienvertreter/

Sie finden da könnte man noch viel mehr kritisieren, stimmt, here we go:

09.10.2019: Offener Brief an die deutschsprachigen Medien zum vorherrschenden internationalen Rechtsbankrott https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/10/09/internationaler-rechtsbankrott-offener-brief-an-die-deutschsprachigen-medien-der-internationale-rechtsbankrott-wird-medial-verschwiegen-die-usa-brechen-internationale-gesetze-das-voelkerrecht-di/

11.11.2019: Offener Brief an die Medien über die Nichtberichterstattung unserer Komplizenschaft beim US-Drohnenmassenmord durch ausspionierte Abhördaten Königswarte sowie Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/11/11/offener-brief-ueber-die-nichtberichterstattung-unsere-komplizenschaft-beim-us-drohnenmassenmord-durch-ausspionierte-abhoerdaten-koenigswarte-sowie-anzeige-bei-der-staatsanwaltschaft-innsbruck/

27.10.2019: O f f e n e r   B r i e f  – Missstand: Verlorene Neutralität versus fehlende Rechtstreue & fehlende kritische Debatte https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/10/27/o-f-f-e-n-e-r-b-r-i-e-f-missstand-verlorene-neutralitaet-versus-fehlende-rechtstreue-fehlende-kritische-debatte/

02.10.2019 🔴Offener Brief an die österr. Medienvertreter*innen betr. Hilfeersuchen zu 100 % Zustimmung zu Transparenz & Ausräumung Kalte Progression https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/10/02/offener-brief-an-die-oesterr-medienvertreterinnen-betr-100-zustimmung-zu-transparenz-ausraeumung-kalte-progression/

05.09.2019 Offener Brief an österr. Medienvertreter*innen: Demokratiefeindliche Großspenden der Industriellenvereinigung werden den Wählern weiter verschwiegen und sind erlaubt

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/09/05/offener-brief-an-oesterr-medienvertreterinnen-demokratiefeindliche-grossspenden-der-industriellenvereinigung-werden-den-waehlern-weiter-verschwiegen-und-sind-erlaubt/

15.07.2019: Offener Brief III & Hilfe- und Weckruf der Zivilgesellschaft – Mediales Tabuthema: Internationaler Rechtsbankrott https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/15/offener-brief-iii-hilfe-und-weckruf-der-zivilgesellschaft-mediales-tabuthema-internationaler-rechtsbankrott/

09.07.2019 Alarmmeldungen & Prof. Dr. Jörg Becker über die AKTIVE Friedensverpflichtung der Medien & Offener Brief & Hilfe- und Weckruf der Zivilgesellschaft an Medien-VertreterInnen in der Schweiz, Österreich und Deutschland https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/09/alarmmeldungen-prof-dr-joerg-becker-ueber-die-aktive-friedensverpflichtung-der-medien-offener-brief-hilfe-und-weckruf-der-zivilgesellschaft-an-medien-vertreterinnen-in-der-schweiz-oesterreic/

07.07.2019: 🔴Time to break the silence: Der internationale Rechtsbankrott, muss ausgeräumt werden! Die Macht steht über dem Recht, das darf nicht sein! Offener Brief & Hilferuf der Zivilgesellschaft an die deutschsprachigen Mainstreammedien https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/07/time-to-break-the-silence-der-internationale-rechtsbankrott-muss-ausgeraeumt-werden-die-macht-steht-ueber-dem-recht-das-darf-nicht-sein-offener-brief-hilferuf-der-zivilgesellschaft-an-die-deut/

06.07.2019: Time to break the silence: Der internationale Rechtsbankrott, muss ausgeräumt werden! Die Macht steht über dem Recht, das darf nicht sein! Offener Brief & Hilferuf der Zivilgesellschaft an die deutschprachigen Medienvertreter https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/06/time-to-break-the-silence-der-internationale-rechtsbankrott-muss-ausgeraeumt-werden-die-macht-steht-ueber-dem-recht-das-darf-nicht-sein-offener-brief-hilferuf-der-zivilgesellschaft-an-die-deuts/

05.07.2019: 🔴Leistbarer Wohnraum/Miete in Innsbruck & Tirol – Emailverkehr mit ORF Tirol & dem ORF Generaldirektor über deren miese Lückenberichterstattung UND: Emails an ORF-Direktor Dr. Alexander Wrabretz & ORF-Tirol-Journalisten Martin über umfangreiche konstruktive ORF-Kritik

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/07/05/leistbarer-wohnraummiete-in-innsbruck-tirol-emailverkehr-mit-orf-tirol-dem-orf-generaldirektor-ueber-deren-miese-lueckenberichterstattung-und-emails-an-orf-direktor-dr-alexander-wrabretz-o/

17.04.2019: Offener Brief an die österr. Medien betreffend: Ersuchen um Berichterstattung über Betroffene des Mindestsicherungsgesetz Neu/Sozialhilfegrundsatzgesetz https://www.aktivist4you.at/wordpress/2019/04/17/offener-brief-an-die-oesterr-medien-betreffend-ersuchen-um-berichterstattung-ueber-betroffene-des-mindestsicherungsgesetz-neusozialhilfegrundsatzgesetz/

08.07.2018: Verlust der Kaufkraft durch Manipulation des Verbraucherpreisindex. Benachteiligung von großen Gruppen der Gesellschaft. Schändliche Vorgehensweise! sowie offener Brief Sebastian Kurz

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2018/07/08/die-jahrelange-finanzielle-benachteiligung-von-grossen-anteilen-der-oesterreicher-durch-den-vpi-ist-den-meisten-nicht-bewusst-zahlenmanipulation-in-der-statistik-fuer-schoenfaerberei-und-taeuschung/

02.05.2018: Anfrage zur Verhinderung von Geldwäsche im Innsbrucker Immobilienmarkt an die Rechtsanwaltskammer – offener Brief an Medien und politisch Verantwortliche https://www.aktivist4you.at/wordpress/2018/05/02/anfrage-zur-verhinderung-von-geldwaesche-im-innsbrucker-immobilienmarkt-an-die-rechtsanwaltskammer-offener-brief-an-medien-und-politisch-verantwortliche/

22.04.2018: Immobilien-Spekulations-WERBE-ArtikelInnsbruck unser“ & Immobilienlobbygebet „Innsbruck unser“, der Himmel für Spekulanten, hat das Licht erblickt und der Artikel „Innsbruck unser“ gibt tiefe Einblicke in die Spekulationswelt und deren profitablen Gewinne aufgrund …. und ein paar Gedanken https://www.aktivist4you.at/wordpress/2018/04/22/immobilien-spekulations-werbe-artikel-innsbruck-unser-immobilienlobbygebet-innsbruck-unser-der-himmel-fuer-spekulanten-hat-das-licht-erblickt-und-der-artikel-innsbruck-unser-gibt-tiefe/

11.09.2017: Offener Brief an ARD, ZDF, ORF, SRF sowie an die Privatmedien & an die Presse zu wichtigen Themen

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2017/09/11/offener-brief-an-ard-zdf-orf-sowie-an-die-privatmedien-an-die-presse-zu-wichtigen-themen/

14.08.2017 Offener Brief an den Generaldirektor vom ORF-Wien,  Dr. Alexander Wrabetz sowie an die österr. Medienvertreter betreffend: Berichterstattungsdefizite Die Weißen & einiges mehr, wie: Anti-Mainstreampropaganda

https://www.aktivist4you.at/wordpress/2017/08/14/offener-brief-an-den-generaldirektor-vom-orf-wien-dr-alexander-wrabetz-sowie-an-die-oesterr-medienvertreter-betreffend-berichterstattungsdefizite-die-weissen-einiges-mehr-wie-anti-mainstreamp/

19.10.2016: Offener Brief an die Medien & Politik zur realitätsfernen Syrienberichterstattung & der US-Regime-Change-Propaganda https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/10/19/offener-brief-an-die-medien-politik-zur-realitaetsfernen-syrienberichterstattung-der-us-regime-change-propaganda/

14.08.2016: Offener Brief – Puls4 – Corinna Millborn u. Sophia Schober-Kaisereder u. Dr. Werner Gruber betreffend Aluminium, Geoengineering, 09/11 und über die Medienkrankheit sowie Machtverhältnisse – Robert Menasse spricht Klartext über die Verfassung … https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/08/17/offener-brief-puls4-corinna-millborn-u-sophia-schober-kaisereder-u-dr-werner-gruber-betreffend-aluminium-geoengineering-0911-und-ueber-die-medienkrankheit-sowie-machtverhaeltnisse-robert-m/

13.08.2016: Gesundheitliche Aluminiumgefahr durch angeblichen Fachmann im PULS4 heruntergespielt! – Offener KRITIK-BRIEF: HALLO LIEBES PULS4-TEAM, wieso kommen eigentlich die Hauptredner bei Pro & Contra kaum zu Wort, sie werden ständig unterbrochen, die Kommentatorin ist nicht in der Lage, das zu unterbinden, hört sich alles nach absichtlich und gewollt an.  …warum können solche Contra Redner, wie z.B. „Werner Gruber“, dessen Art unglaublich überheblich und besserwisserisch rüberkam, ständig unterbrechen, damit andere nicht fertig sprechen können, da kann einem übel werden!!!…. UND: WARUM WIRD die österr. Bevölkerung von einem angeblichen wissenschaftlichen Fachtmann – FALSCH – INFORMIERT! GESUNDHEITSGEFAHR! https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/08/14/gesundheitliche-aluminiumgefahr-durch-angeblichen-fachmann-im-puls4-heruntergespielt-offener-kritik-brief-hallo-liebes-puls4-team-wieso-kommen-eigentlich-die-hauptredner-bei-pro-contra-kaum-zu/

10.06.2016: Offener Brief Medien – ORF Berichterstattungsdefizite zur NATO https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/06/10/offener-brief-medien-orf-berichterstattungsdefizite-zur-nato/

16.05.2016: Offener Bürgerbrief – HILFEANSUCHEN um Aufklärung an die österr. Medien betr. Fluchthintergrund US-NATO-Kriegsführungen https://www.aktivist4you.at/wordpress/2016/05/16/offener-buergerbrief-hilfeansuchen-um-aufklaerung-an-die-oesterr-medien-betr-fluchthintergrund-us-nato-kriegsfuehrungen/

08.10.2015: offener Brief an Bundesministerium für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien  z. Hd. Herrn BM Dr. Josef Ostermayer https://www.aktivist4you.at/wordpress/2015/10/08/offener-brief-an-bundesministerium-fuer-kunst-und-kultur-verfassung-und-medien-z-hd-herrn-bm-dr-josef-ostermayer/

Emailaussendungsliste bis 22.04.20:

service@bka.gv.at;  team@sebastiankurz.at; alexander.wrabetz@orf.at; Kathrin.zechner@orf.at; pamela.rendi-wagner@parlament.gv.at; team@sebastiankurz.at; hansjoerg.jenewein@​fpoe.at; buergerservice@hofburg.at; natascha.burger@bmkoes.gv.at;

office@oevpklub.at; klub@spoe.at; parlamentsklub@fpoe.at; dialogbuero@gruene.at;
parlamentsklub@neos.eu
; wolfgang.sobotka@parlament.gv.atdoris.bures@parlament.gv.at;   norbert.hofer@parlament.gv.at; robert.seeber@parlament.gv.at; harald.dossi@parlament.gv.at;

chefredaktion@derStandard.at; chefredaktion@apa.at; chefredaktion@kronenzeitung.at; apa@apa.atchefredaktion@diepresse.com; berlin@dpa.cominfo@zdf.de; info@DasErste.de; srf@srf.ch; info@br.de; redaktion@wdr.de; internet@ndr.de; Publikumsservice@mdr.de; INFO@BILD.DE; Info@faz.net; spiegel_online@spiegel.de; impressum@taz.de; redaktion@faz.de; redaktion@sueddeutsche.de; redaktion@welt.de; DieZeit@zeit.de; kontakt@zeit.de; zentralredaktion@waz.de; redaktion@focus.de; 3sat@ard.de; info@DasErste.de; pressedienst@DasErste.de; info@br.de; redaktion@blick.ch; online-news@tages-anzeiger.ch; redaktion@tages-anzeiger.ch; redaktion@bernerzeitung.ch; leserbriefe@nzz.ch; leserbrief.sonntag@nzz.ch; redaktion.online@luzernerzeitung.ch; verlag@tagblatt.ch; 24heures@24heures.ch; redaktion@baz.ch; online@baz.ch; marco.boselli@20minuten.ch; peter.waelty@20minuten.ch; gaudenz.looser@20minuten.ch; info@moserholding.com; tiroler@kronenzeitung.at; tirol@kurier.at; mario.zenhaeusern@tt.com; redaktion@tt.com; innenpolitik@standard.at; debatten@standard.at; florian.skrabal@dossier.at; floklenk@gmail.com; redatkion@derstandard.at; leserbriefe@diepresse.com; studio@antennetirol.at; alexander.paschinger@tt.com; internet.tirol@orf.at; redaktion@provinnsbruck.at; diepresse@tirol.com; alois.vahrner@tt.com; innsbruck.red@bezirksblaetter.com; c.nusser@heute.at;  redaktion@oe24.at; redaktion@kleinezeitung.at; redaktion@news.at; redaktion@trend.at; office@puls4.com; service@kurier.at; service@falter.at; chefredaktion@noen.at; chefredaktion@wienerzeitung.at; wienerin@wienerin.at; redaktion@wirtschaftsblatt.at; redaktion@nachrichten.at; zeitimbild@orf.at; oe1.service@orf.at; help@orf.at; office@dossier.at; furche@furche.at; atv@atv.at; redaktion@profil.at; redakt@salzburg.com; info@moserholding.com; tirol@apa.at; buergerforum@orf.at; heuteoesterreich@orf.at; imzentrum@orf.at; report@orf.at; p.lattinger@heute.at; m.jelenko@heute.at; abo@oe24.at; redaktion@oe24.at; leserbriefe@oe24.at; g.fischer@heute.at; g.drinic@heute.at; h.seipt@heute.at; m.wolski@heute.at; noe-redaktion@heute.at; helmut.brandstaetter@kurier.at; fg@chello.at; paulpoet@gmx.net; andrea.drescher@free21.org; ooe-redaktion@heute.at; online-feedback@oe24.at; n.fellner@oe24.at; r.daxenbichler@oe24.at; kundenservice@kroneservice.at; news@antennewien.at; oegb@oegb.at; kufstein.red@bezirksblaetter.com; thomas.goetz@kleinezeitung.at; armin.wolf@orf.at; redaktion@kleinezeitung.at; redaktion@news.at; redaktion@trend.at; office@puls4.com; service@kurier.at; service@falter.at; chefredaktion@noen.at; chefredaktion@wienerzeitung.at; wienerin@wienerin.at; redaktion@wirtschaftsblatt.at; redaktion@nachrichten.at; zeitimbild@orf.at; oe1.service@orf.at; help@orf.at; redaktion@profil.at; redakt@salzburg.com; info@moserholding.com; tirol@apa.at; buergerforum@orf.at; heutekonkret@orf.at; heuteoesterreich@orf.at; imzentrum@orf.at; report@orf.at; stefan.lindner@orf.at; tirol-heute@orf.at; hubert.patterer@kleinezeitung.at; thomas.spann@kleinezeitung.at; chefredaktion@apa.at; klenk@falter.at; rudolf.mitloehner@furche.at; g.mandlbauer@nachrichten.at;  martin.kotynek@standard.at;  ———————————————————————————————————————————————————- 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.