Corona: LASST UNS GEMEINSAM AUFSTEHEN

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

LASST UNS GEMEINSAM AUFSTEHEN

Ein Beitrag von Lothar Hirneise

In meinem ersten Beitrag über Corona am 11. März hatte ich mir noch die Frage gestellt, warum zum Teufel meldet China 27 Viruserkrankte an die WHO und selbst 3.000 Tote sind in einem Land mit 1.500.000.000 Einwohnern gelinde ausgedrückt Alltägliches. Da ich schon sehr oft in China war und meine Schwiegertochter in spe sogar aus Wuhan kommt, ist mir natürlich auch bewusst, dass es in China keine freien Medien gibt. Umso erstaunter war ich, dass die chinesischen Medien so einen großen Hype um Covid-19 machten, in wenigen Tagen eine 10 Millionenstadt unter Quarantäne stellten und sogar Krankenhäuser in 10 Tagen bauten. Ein bisschen hatte ich zwar den Eindruck, wie wenn das vorbereit gewesen wäre, doch dann dachte ich darüber nach, welche Nachteile China dadurch hatte bzw. haben wird und verdrängte diesen Gedanken wieder. Mir fielen sofort die Umsatzeinbußen bei Alibaba / Aliexpress ein und die großen Verluste all der Firmen, die auf Exporte angewiesen sind und sah nur Nachteile für die chinesische Regierung.

Ein bisschen war ich natürlich schon darüber verwundert, dass sich das Virus auf der ganzen Welt ausbreitete bis ins ferne Europa und Amerika, aber gleichzeitig die nahen Metropolen wie Shanghai, Peking und Shenzen angeblich fast komplett verschonte. Und dies geschah obwohl es ja bekanntlich in diesen Städten keine oder kaum Quarantäne Maßnahmen gab wie in Wuhan. Auch Nachbarländer wie Japan, Korea, Hongkong, Taiwan, Vietnam, Laos oder Myanmar waren bzw. sind nicht übermäßig betroffen. Da sich aber die News inzwischen in Europa überschlugen und auch mein Leben beeinträchtigte, hatte ich gar keine Zeit mehr, über die für mich eigentlich wichtigste Frage weiterhin nachzudenken: WARUM hat China diesen Virus der WHO gemeldet, wo die Regierung in Peking sonst Dinge in den Medien unterdrückt, die Tausend Mal wichtiger sind als ein paar „Grippekranke“ in Wuhan. Einer Stadt, die außer mir in Deutschland wahrscheinlich nur ein paar Tausend Menschen kannten.

Doch heute haben wir den 28. März und ich habe und hatte durch meinen Hausarrest mehr Zeit zum Lesen und zum Nachdenken. Und schon habe ich, außerhalb medizinischer Argumente, Erklärungen für das Handeln der Regierung in Peking gefunden, die einem logisch denkenden Menschen wie mir Sinn machen.

Während die europäische und amerikanische Wirtschaft bzw. Dax und Dow Jones inzwischen riesengroße Verluste zu verzeichnen haben, steht die chinesische Wirtschaft, die chinesische Börse und die Regierung vor einer großartigen Zukunft. Das Vertrauen in die Regierung war noch nie so hoch wie im Moment, weil nicht nur Chinesen, sondern die ganze Welt beeindruckt davon ist, wie effizient und erfolgreich Peking „diese große Krise“ gemeistert hat. Niemand fragt mehr wie es möglich war ein anscheinend funktionierendes Krankenhaus in nur 10 Tagen zu bauen. Niemand fragt sich mehr, warum es anscheinend in einer 10 Millionenstadt wie Wuhan Mitte März nur noch 1-2 Neuerkrankungen pro Tag gibt usw. usf. Während in Europa und Amerika Aktionismus pur angesagt ist, bleibt die chinesische Regierung ganz cool und bietet uns sogar ihre Hilfe an.

Ganz anders in Europa. Die EU hat gerade bewiesen, dass sie eben nicht EIN Land ist, sondern jeder Staat macht was er will. Angefangen bei Grenzschließungen, Hamsterkäufen, asozialem Verhalten im Allgemeinen bis hin zu den unterschiedlichen Quarantäne Maßnahmen. Während ich in Spanien gerade Hausarrest habe, gehen Bekannte von mir in Schweden Ski fahren und posten Bilder aus Apres Skihütten. Und in Weißrussland gibt es gar keine Maßnahmen und die Menschen gehen heute am Samstag genauso ins Fußballstadion wie die letzten Wochen zuvor auch. Es ist noch zu früh um zu sagen, wie viele Menschen gerade in Schweden oder Weißrussland sterben werden durch die dortigen Maßnahmen. Aber irgendwie sagt mir mein Gefühl, es wird nicht schlimmer sein als in Italien oder Spanien.

Wer mich kennt, weiß, dass ich in meinem Leben sehr viel gereist bin und gerade in Arabien oder Asien ist man als Deutscher sehr angesehen. Doch diese Bewunderung sinkt schon seit Jahren und je mehr uns asiatische Länder technologisch und strukturell ein- bzw. wie China sogar überholen, sinkt leider auch unser Ansehen. Corona wird dem Ansehen von Europäern im Allgemeinen, und von Deutschen im Speziellen, in Asien extrem schaden. Für den einen oder anderen wird das vollkommen unwichtig sein, für eine empfindliche Welt wie Börsen oder Tourismus wird dies jedoch epochale Auswirkungen haben – auf eine verdammt lange Zeit!

Und denken Sie einmal an die fallenden Aktienmärkte in Europa und Amerika. Tausende von Firmen werden Insolvenz anmelden müssen. Da helfen auch keine Kredite von der KfW, denn diese verbessern zwar den Cash-Flow, aber ganz sicher nicht die Bilanz oder zukünftige Investitionen. Wer wird sich denn 2021 noch getrauen großartig zu investieren, wenn schon die kleinste Fehlentscheidung zu einem schlechteren Cash-Flow führt und dadurch eine Insolvenz unvermeidbar wird, da die KfW Kredite ja extrem drücken und zurückgezahlt werden müssen.

Hier entsteht ein Haifischbecken für Investoren wie wir es noch nie in unserer Geschichte erlebten. Da ist es doch ganz gut, wenn man Billionen an Dollars besitzt und gleichzeitig die eigene Währung über viele Jahre immer mehr als zusätzliche Weltwährung aufbaut. Im Oktober 2016 nahm der Internationale Währungsfonds den Yuan in den Währungskorb für Sonderziehungsrechte auf und am 26. März 2018 wurde an der Shanghai International Energy Exchange erstmals ein Terminkontrakt auf Öl in Yuan ausgegeben. Natürlich gibt es auch sehr große amerikanische Firmen, welche die Kriegskassen voll haben zum Einkauf oder für die (feindlichen) Übernahmen von Firmen. Es gibt jedoch einen großen und entscheidenden Unterschied. Als Chinese haben sie sofort einen Markt für 1,5 Milliarden Menschen für ihre Produkte bzw. ihren Service und damit einen doppelt so großen wie Amerika und Europa zusammen. Und als chinesische Regierung können sie auch noch komplett im Verborgenen agieren, oder wissen Sie etwa welche Firmen (A-Player) in China privaten Personen gehören, ohne dass die Regierung daran, auf welchem Weg auch immer, beteiligt ist?

Jetzt fehlt nur noch, dass Preise für Rohstoffe fallen. Und hoppla, da kommt China ja der derzeitige Handelskrieg um Rohölpreise zwischen Saudi-Arabien, Amerika und Russland gerade recht. Für Laien ganz kurz: der Ölpreis ist seit Januar von ca. 65 U$ auf 25 U$ pro Barrel gefallen. Ein Schelm der hier Böses denkt. Auf jeden Fall war dieser Preisverfall in den letzten beiden Monaten für China als weltweit größter Ölimporteur perfekt und kam „zum richtigen Zeitpunkt“.

Was ebenfalls noch kommen wird, sind die weltweit veränderten Produktionskapazitäten und da ist uns China so weit voraus, dass wir uns das nicht einmal auch nur annähernd vorstellen können. Ein Beispiel: Im Mai 2019 war ich für mehrere Tage in Yiwu, einer Stadt ca. 2 Stunden südlich von Shanghai. Die meisten Menschen werden von dieser Stadt noch nie etwas gehört haben. Doch dort ist der weltweit größte Shoppingkomplex in Form einer permanenten Messe. Während in Europa selbst die größte Messe Bauma, die nur alle 3 Jahre stattfindet, gerade einmal 3.425 Aussteller hat und fast alle anderen Messen oder Shoppingcenter in Europa höchstens 1.000 Anbieter haben, sind im Shoppingzentrum Yiwu über 70.000! Geschäfte angesiedelt, es arbeiten dort über 200.000! Verkäufer und es hat an 340 Tagen im Jahr geöffnet – und nicht 8 Tage alle 3 Jahre wie die Bauma. Unsere westliche Arroganz hat dazu geführt, dass wir nicht einmal bemerken, wenn uns andere Länder auf Teilgebieten oder sogar komplett überholen.

Chinas Wirtschaft ist nicht nur besser vorbereitet und uns in vielen Bereichen massiv überlegen, sondern hat relativ gesehen kaum durch Corona leiden müssen. Ganz anders sieht dies jedoch in Europa und Amerika aus. Im Moment haben wir keine Ahnung wie stark die europäische Wirtschaft getroffen wurde und es wird in unseren News nicht umsonst von einer Rezession und einer noch nie dagewesenen Inflationsrate gesprochen. Das Ganze wird jetzt zusätzlich durch die Zentralbanken FED und EZB angefeuert, sodass man nicht mehr davon spricht was passieren wird, sondern nur noch wie schlimm es wohl kommt. Für Banken und Politiker ist dies jedoch ein Paradies. Was sich über kurz oder lang sowieso hätte ändern müssen (Stichwort Minuszinsen oder Geldspritzen für kaputte Systeme), wird jetzt im Schnelldurchlauf geändert und schuld sind weder gierige Banker und talentfreie Politiker, sondern ein minikleines Virus namens Covid-19. In Banken und Hedgefonds läuft der Champagner seit Tagen in Strömen und Politiker wie Spahn oder Merkel steigen im Ansehen vieler Deutscher. Habe ich schon erwähnt, dass allein dies ein Würgen bei mir erzeugt

Dass Pharmafirmen über die Connection WHO hier ebenfalls Milliarden verdienen werden, mal ehrlich, wen wundert das? Dass Merkel, Laschet, Söder und Spahn alles tun um aus der Krise persönliches Kapital bzw. ein verbessertes Ansehen für ihre Parteien herauszuschlagen, mal ehrlich, wen wundert das? Dass Virologen und Institutionen jetzt genau das sagen, das ihnen später Millionen an Forschungsgeldern einbringen wird, mal ehrlich, wen wundert das? Dass Banken gemeinsam mit Politikern riesengroße Schweinereien auf Kosten zukünftiger Generationen abwickeln, mal ehrlich, wen wundert das? Dass die EU in ihrer ersten großen Bewährungsprobe komplett wegen nationaler Interessen versagt hat, mal ehrlich, wen wundert das? Dass 88% der Deutschen die derzeitigen Maßnahmen richtig finden und wie Lemminge Politikern hinterherlaufen und sich bereitwillig in den persönlichen Abgrund stürzen, mal ehrlich, wen wundert das? Dass Corona und andere „Krisen“ auch zukünftig benützt werden, um von den wirklich großen Problemen dieser Welt wie Krebs, Armut, Kriege, Migration, Tuberkulose, Wasser oder Umweltverschmutzung abzulenken, mal ehrlich, wen wundert das? Dass……..

Es gäbe hier noch viele Punkte anzusprechen. Doch eigentlich will ich Ihnen nur erklären, dass es sich immer wieder lohnt, alles im Leben zu hinterfragen. ICH habe das von aufgegebenen Krebspatienten gelernt. Sie haben mir gezeigt, dass man nicht einfach akzeptieren darf, dass Krebs durch Mutationen entstehen. Stattdessen muss jeder Krebspatient herausfinden, warum er seinen Krebs bekommen hat und stattdessen muss man immer und immer wieder auch Dogmen neu betrachten. Geben Sie deshalb niemals auf und hinterfragen Sie grundsätzlich alles, vor allem wenn es von Pharmafirmen, Politikern, Pfarrern oder Ärzten kommt. ES LOHNT SICH!

http://german.china.org.cn/txt/2020-03/28/content_75871103.htm

https://m.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Chinesische_Aktien_resistent_gegen_Viren-11106768

Share Button

2 Gedanken zu „Corona: LASST UNS GEMEINSAM AUFSTEHEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.