Dr. Matthias Rath: Lasst uns den Virus stoppen! Lasst uns die Hysterie stoppen! An die Menschen und Regierungen der WeltEin offener Brief von Dr. Matthias Rath

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.dr-rath-foundation.org/2020-03-lets-stop-the-virus-lets-end-the-hysteria/?lang=de&fbclid=IwAR2eNTyozVVSXlG5MGR7FE9oovDW2xaOq7jPQSfMLQt63OgZHLbjEijXYZU

 

Lasst uns den Virus stoppen!
Lasst uns die Hysterie stoppen!

An die Menschen und Regierungen der Welt
Ein offener Brief von Dr. Matthias Rath

Dr. Matthias Rath

Eine Pandemie bedroht derzeit die Gesundheit und das Leben der Menschen auf der ganzen Welt und ruiniert die gesamte Weltwirtschaft. Der Schock über diese Pandemie wird nur noch übertroffen von der Frechheit, mit der den Menschen, aber auch vielen politischen Entscheidungsträgern, weltweit systematisch potenziell lebensrettende Informationen über die mögliche Eindämmung dieser Pandemie vorenthalten werden.

Zur Eindämmung der Pandemie wird das soziale Leben gestört, werden grundlegende Bürgerrechte außer Kraft gesetzt und wirtschaftliche Schäden in noch nie da gewesenem Ausmaß in Kauf genommen. Und doch geben weder die sogenannten „Experten“ noch die Politiker, die sie beraten, den Menschen die entscheidenden – und potenziell lebensrettenden – Ratschläge zur Gesundheit: Eine optimale Zufuhr von Vitaminen und anderen lebenswichtigen Mikronährstoffen ist für jeden Menschen eine entscheidende Maßnahme zur Stärkung seines Immunsystems. Diese Tatsache – wissenschaftlich anerkannt durch neun Nobelpreise und dokumentiert in zahllosen Lehrbüchern der Biologie und Biochemie auf der ganzen Welt – fehlt unverantwortlicher Weise in so gut wie jeder öffentlichen Erklärung von „Experten“ und Anordnungen der Behörden in der gegenwärtigen Krise.

Während die Suche nach einem wirksamen Impfstoff zur Bekämpfung der aktuellen Pandemie weiterhin wichtig ist, ist das absichtliche Schweigen über natürliche Wege zur Stärkung des Immunsystems völlig inakzeptabel. Doch dieses Schweigen ist kein Zufall. Es geschieht im Interesse jener Unternehmenskreise, die versuchen, einen massiven wirtschaftlichen Vorteil aus der anhaltenden Krise zu ziehen: namentlich das Pharma-Investmentgeschäft.

Die Veröffentlichung dieses offenen Briefes wird diese Pläne zum Scheitern bringen und den Niedergang dieser Branche weiter beschleunigen.

Als der Wissenschaftler, der – zusammen mit dem zweifachen Nobelpreisträger Linus Pauling – zu einem bisher beispiellosen Fortschritt im Bereich der natürlichen Gesundheit beigetragen hat, fühle ich mich verpflichtet, in dieser kritischen Situation meine Stimme zu erheben.

Dr. Rath hat sich schon vorher zu Wort gemeldet:

2006 – Dr. Raths Gesundheits-Informationen
in der New York Times, 23. März 2006


2005  – Dr. Raths Gesundheits-Informationen
in der New York Times, 6. Mai 2005


2003 – Dr. Raths Gesundheits-Informationen
in der South China Morning Post, 11. April 2003


Die Ziele dieses offenen Briefes:

  • Die Menschen und die Regierungen der Welt über wissenschaftlich fundierte, wirksame und sichere Maßnahmen zur Eindämmung der aktuellen Pandemie aufklären.
  • Die Bereitstellung von Bildungsmaterial über die Gesundheitsbedeutung von Vitaminen speziell bei Virusinfektionen.
  • Durch die Anwendung dieses Wissen die Gesundheit von Millionen von Menschen schützen und verbessern.
  • Den wirtschaftlichen Schaden der gegenwärtigen Pandemie für kleine und große Unternehmen sowie für die Volkswirtschaften der Erde begrenzen.
  • Dazu beitragen, das Leben auf unserem Planeten so schnell wie möglich wieder zu normalisieren.

Dieser Offene Brief hat drei Hauptabschnitte:

  1. Wissenschaftlich fundierte Möglichkeiten zur natürlichen Eindämmung der gegenwärtigen Epidemie
  2. Maßnahmen für die natürliche Gesundheit, die den Menschen in der gegenwärtigen Epidemie helfen können, unabhängig davon, wo sie leben.
  3. Warum Sie noch nichts vom Einsatz von wissenschaftlich begründeten Naturheilverfahren gehört haben.
  4. Was Sie jetzt tun können und wie Sie dazu beitragen können, präventive Gesundheit auf allen Ebenen zu fördern.

I. Wissenschaftlich fundierte Möglichkeiten zur natürlichen Eindämmung der gegenwärtigen Epidemie

Es ist schlicht unverantwortlich, dass weder nationale noch internationale Gesundheitsbehörden den Menschen grundlegende wissenschaftliche Fakten und Antworten auf Fragen liefern, die möglicherweise lebensrettend sind:

1. Warum führt das Virus, das die aktuelle Pandemie verursacht, nur bei Menschen zu schwerer Krankheit und Tod?

Die meisten Tiere produzieren Vitamin C in hohen Dosen von bis zu 20.000 Miligramm pro Tag, verglichen mit dem menschlichen Gewicht.

Während die aktuelle Pandemie bei Menschen auf der ganzen Welt Krankheit und Tod verursacht, sind Tiere nur selten betroffen. Diese können das Virus übertragen, aber sie entwickeln keine tödliche Krankheit. Bei der Suche nach möglichen Therapien bemühen sich Forscher auf der ganzen Welt gerade darum, ein geeignetes Tiermodell zu finden, in dem das Virus eine Krankheit verursacht. Die Aussagen wissenschaftlicher Experten, die diese bemerkenswerte Tatsache nicht berücksichtigen, wenn sie Regierungen beraten oder sich an die Öffentlichkeit wenden, sind daher mit Vorsicht zu behandeln. Ebenso ist jegliche wissenschaftliche Bemühung um eine therapeutische Lösung für diese Pandemie zum Scheitern verurteilt, wenn dieser kritische Aspekt nicht berücksichtigt wird.

Der menschliche Stoffwechsel unterscheidet sich von dem aller anderen Tiere durch seine Unfähigkeit, Vitamin C aus Glukose zu synthetisieren. Die meisten Tiere produzieren Vitamin C in hohen Mengen von bis zu 20.000 Milligramm pro Tag im Vergleich zum menschlichen Körpergewicht. Menschen und untermenschlichen Primaten fehlt diese Fähigkeit aufgrund einer genetischen Mutation, die im Laufe ihrer Evolution aufgetreten ist. Daher sind heute alle Menschen auf eine optimale Zufuhr von Vitamin C angewiesen, entweder über die Nahrung oder über Nahrungsergänzungsmittel. Ein Vitamin-C-Mangel, unter dem die meisten Menschen auf der Welt leiden, führt zu einer Schwächung des Bindegewebes, beeinträchtigt natürliche Barrieren – wie die Haut und die innere Zellauskleidung der Lunge (Epithelzellen der Lunge) – und schwächt unser Immunsystem. So können Viren und viele andere infektiöse Organismen leicht in den Körper eindringen und auf eine Immunabwehr treffen, die zu gering ist, um sie zu bekämpfen.

2. Vitamin C im Kampf gegen die Pandemie

Vitamin C kann auf vielfältige Weise zur Bekämpfung von Virusinfektionen beitragen:

  • Verlangsamung oder Blockierung des Eindringens und der Verbreitung von Viren im Körper
  • Verbesserung der Immunfunktion und der Widerstandsfähigkeit gegen Virusinfektionen
  • Hemmung der Virusvermehrung in infizierten Zellen
  • Induzieren von Selbstmord (Apoptose) virusinfizierter Zellen

Diese antiviralen Mechanismen von Vitamin C wurden in einer Vielzahl von Viren, die den Menschen befallen, wissenschaftlich nachgewiesen, darunter:

Beim Einsatz gegen das Humane Immundefizienz-Virus (HIV), eine der jüngsten Epidemien, die die Menschheit heimsuchten, hat Vitamin C in Forschungsstudien gezeigt, dass es die Vermehrung dieses Virus um über 99 Prozent hemmt. Es ist daher nicht überraschend, dass hohe Dosen von Vitamin C wirksam sind, um im Wesentlichen alle bisher untersuchten menschlichen Viren zu blockieren, einschließlich des Influenza(Grippe)-Virus.

Vitamin C hat sich auch als wirksam gegen das Virus erwiesen, das die aktuelle globale Pandemie verursacht. Im Februar dieses Jahres lagen die ersten klinischen Berichte aus chinesischen Kliniken vor, in denen Patienten, die schwer mit dem aktuellen Virus infiziert waren, sich nach einer Hochdosis-Behandlung mit Vitamin C fast vollständig erholten.

Gleichzeitig transportierte die chinesische Regierung tonnenweise Vitamin C in die betroffenen Regionen, um die Ausbreitung der Epidemie in der Bevölkerung zu bekämpfen. Diese Tatsache würde den massiven Rückgang der Neuinfektionen Anfang März dieses Jahres erklären.

3. Die Rolle der natürlichen Aminosäure Lysin bei der Bekämpfung der Pandemie

Viren dringen in die Zellen unseres Körpers ein, zum Beispiel in die inneren (epithelialen) Zellen der Lunge. Damit sich Viren ausbreiten können, programmieren sie die genetische Information der Zellen so um, dass die biologischen Werkzeuge bereitgestellt werden, die für die Virusausbreitung im gesamten menschlichen Gewebe und letztlich für eine manifeste Infektion erforderlich sind.

Als Teil dieses Prozesses aktivieren virusinfizierte Zellen Enzyme (Katalysatoren), die in der Lage sind, das umgebende Bindegewebe (z. B. Kollagen) wie eine biologische Schere zu durchschneiden. Im Grunde aktivieren alle Viren solche Enzyme als Voraussetzung für ihre Ausbreitung und Entwicklung zu einer Krankheit.

Die natürliche Aminosäure Lysin ist in der Lage, diese Enzyme zu blockieren und damit die Ausbreitung des Virus im Körper zu hemmen.

4. Zusammen mit dem Nobelpreisträger Linus Pauling veröffentlichte bahnbrechende Entdeckungen

Dr. Matthias Rath (Rechts) mit dem zweifachen Nobelpreisträger Linus Pauling (Links).

1992 veröffentlichte ich zusammen mit dem Nobelpreisträger Linus Pauling eine wissenschaftliche Arbeit, in der ich die Bedeutung der Kombination von Vitamin C mit Lysin hervorhob, um die Hemmung von Krankheitsprozessen zu maximieren, die insbesondere bei Viruserkrankungen und Krebs auftreten. Kurz gesagt, sowohl Krebszellen als auch virusinfizierte Zellen nutzen den gleichen Mechanismus der Enzymaktivierung und Gewebezerstörung. Dieser bahnbrechende Artikel endet mit der folgenden Erklärung:

„Wir prognostizieren, dass der Einsatz von Lysin und Lysin-Analoga, insbesondere in Kombination mit Ascorbat (Vitamin C), zu einem Durchbruch bei der Kontrolle vieler Formen von Krebs und Infektionskrankheiten führen wird.”

Die Kombination von Vitamin C und Lysin ist besonders vorteilhaft, da diese Mikronährstoffe auf verschiedene Krankheitsmechanismen abzielen. Während Lysin hilft, den krankheitsbedingten Abbau des Bindegewebes einzudämmen, stimuliert Vitamin C die Neuproduktion dieses „Stabilitätsgewebes“.

Die Tatsache, dass diese beiden Mikronährstoffe im menschlichen Körper nicht produziert werden können, unterstreicht die Notwendigkeit, sie in optimaler Menge aufzunehmen – insbesondere während einer Krankheit.

Ein besonderer Höhepunkt dieser bahnbrechenden Publikation war die Empfehlung, diese beiden natürlichen Mikronährstoffe mit synthetischen Derivaten der Aminosäure Lysin zu kombinieren. Diese Lysin-Analoga, z. B. Tranexamsäure, sind bei der Hemmung eines übermäßigen Gewebeabbaus um ein Vielfaches wirksamer als Lysin. Sie sind in der Publikation aufgelistet und können nun als mögliche therapeutische Wirkstoffe zur Bekämpfung der aktuellen Pandemie getestet werden.

Die Wirksamkeit von Lysin bei der Blockierung von Virusinfektionen wurde später in einer Studie mit einem besonders bösartigen HTLV-1-Virus getestet, das beim Menschen Leukämie verursacht. Bei dieser Krankheit – für die es keine Heilung gibt – konnte gezeigt werden, dass die Supplementierung von Lysin die Verbreitung des Virus blockierte. Noch bedeutender ist, dass Lysin auch in der Lage war, die virusinfizierten Zellen zum „biologischen Selbstmord“ (Apoptose) zu veranlassen.

Die Kontrolle dieses Virus wurde also nicht durch ein pharmazeutisches Medikament ermöglicht, sondern durch einen Mikronährstoff, der durch das Verständnis der zugrunde liegenden zellulären Krankheitsmechanismen identifiziert wurde.

5. Mikronährstoff-Synergie: Wissenschaftliche Beiträge des Dr. Rath Forschungsinstituts

Dr. Aleksandra Niedzwiecki

1999 wurde das Dr. Rath Forschungsinstitut in Kalifornien gegründet, das von Dr. Aleksandra Niedzwiecki geleitet wird. Im Laufe der Jahre weiteten wir unsere Forschungsarbeiten zu Mikronährstoffen auf immer mehr Gesundheitsprobleme aus, darunter auch Viruserkrankungen. Neben Vitamin C und Lysin haben sich viele weitere Naturstoffe als synergetisch wirksam erwiesen, um die Virusvermehrung und -verbreitung zu blockieren. Zu diesen Substanzen gehören Extrakte aus grünem Tee, Prolin, N-Acetyl-Cystein, Selen und bestimmte andere Mikronährstoffe.

Die Kombination dieser Mikronährstoffe wurde erfolgreich gegen eine Vielzahl von Viren getestet. Die Ergebnisse der Studien können über die Website unseres Forschungsinstituts abgerufen werden.

Meines Wissens gibt es kein pharmazeutisches Medikament, dessen Wirksamkeit, Sicherheit und Erschwinglichkeit mit der des wissenschaftlich getesteten Ansatzes der Mikronährstoff-Synergie vergleichbar ist.

Wie Sie sich dieses Wissen sofort zunutze machen können

In den vorhergehenden Absätzen wurde die Tatsache hervorgehoben, dass der Nutzen natürlicher Gesundheitsansätze bei Viruserkrankungen keine Spekulation, sondern eine wissenschaftliche Tatsache sind. Dieses Wissen können Sie sich auf zwei Arten zunutze machen: in Form einer vitaminreichen Ernährung oder durch die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln.

  1. Gesunde Ernährung
    1. Vitamin C ist besonders in Zitrusfrüchten, Beeren, Äpfeln und vielen Gemüsesorten enthalten. Eine Ernährung, die reich an Obst und Gemüse ist, ist der erste Schritt zur Optimierung unseres Immunsystems.
    2. Lysin findet sich in Fleisch, Fisch, Tofu, Milch, Käse und Erbsen.
    3. Grüntee-Extrakte können optimal aufgenommen werden, wenn große Mengen (vorzugsweise biologisch angebauter) Grüntee getrunken werden.
    4. Nützliche mineralische Spurenelemente sind in Nüssen, Bohnen, Getreide, Fisch, Käse und Tofu enthalten.
  2. Nahrungsergänzungen
    1. Bei der Bekämpfung von Viren müssen Vitamin C und Lysin – wenn sie allein eingenommen werden – in höheren Mengen, meist im Bereich von mehreren Gramm, verzehrt werden, um wirksam zu sein.
    2. Vorzugsweise sollten diese beiden Substanzen mit Grüntee-Extrakt, Prolin, N-Acetyl-Cystein, Selen und bestimmten Spurenelementen kombiniert werden, um den Synergieeffekt zu nutzen, den sie erzeugen.

Diese Empfehlungen sind hilfreich für Menschen, die ihr Immunsystem stärken wollen, um Virusinfektionen vorzubeugen.

Wenn eine Person bereits infiziert ist, sollten Vitamin C und (falls verfügbar) Lysin in Form eines intravenösen Präparats eingenommen werden, um eine maximale Wirksamkeit zu erreichen.

In einer Klinik in Wuhan, China, wurden Patienten, die von der aktuellen Epidemie betroffen waren, erfolgreich mit hochdosierten Vitamin-C-Infusionen behandelt. Die Patienten erholten sich von ihrer Infektion und konnten anschließend aus der Klinik entlassen werden.

Was sind die Antworten der Pharma-Medizin auf die aktuelle Krise?

Im krassen Gegensatz zu wirksamen und sicheren Naturheilverfahren sind die Mittel der pharmazeutischen Industrie im Kampf gegen Viruserkrankungen eher begrenzt.

Da es keinen spezifischen Impfstoff gibt, berufen sich die Pharmaunternehmen auf sogenannte „antivirale“ Medikamente. Schon der Begriff „antiviral“ ist irreführend, da er impliziert, dass diese Medikamente speziell auf Viren einwirken. Tatsache ist jedoch, dass diese Medikamente sowohl die Vermehrung des Virus als auch das Wachstum unserer Körperzellen beeinflussen.

So ersetzt beispielsweise das heute im Kampf gegen die aktuelle Pandemie breit diskutierte antivirale Medikament bestimmte Bausteine in der DNA von Viren und Körperzellen. Die Nebenwirkungen solcher Medikamente sind vorhersehbar: Sie schädigen insbesondere die Organe, die auf einen hohen Zellumsatz angewiesen sind. So wird zunächst das Knochenmark – die Produktionsstätte der wichtigsten Immunzellen (Leukozyten) – geschädigt. Da die Bildung der weißen Blutkörperchen unterdrückt wird, ist die Wirkung dieser Medikamente bestenfalls kurzfristig und in den meisten Fällen völlig verheerend.

Ein weiteres Medikament, das derzeit als angebliche Hoffnung gegen die aktuelle Pandemie propagiert wird, wurde ursprünglich zur Bekämpfung von Arthritis entwickelt. Aber niemand sagt der Öffentlichkeit, dass dieses Medikament mit Hunderten von Todesfällen in Verbindung gebracht wurde. Die massenhafte Verbreitung solcher Medikamente würde in der gegenwärtigen Situation wahrscheinlich mehr Patienten durch ihre Nebenwirkungen als durch die Virusinfektion selbst töten.

Ungeachtet der fragwürdigen Wirksamkeit sowie der schweren Nebenwirkungen werden die Hersteller dieser patentierten synthetischen Arzneimittel in internationalen Finanzkreisen bereits als die lukrativsten Investmentfirmen unserer Zeit angesehen!

II. Warum Sie von dieser wichtigen Gesundheitsinformation noch nicht gehört haben

Um zu verstehen, warum Ihnen diese lebensrettenden Informationen strategisch vorenthalten werden, müssen wir einige kritische Aspekte des Pharmageschäfts ansprechen.

Wie das Geschäftsmodell der pharmazeutischen Industrie funktioniert

In vielen Teilen der Welt wird das Gesundheitssystem von den Regierungen selbst betrieben.

In Europa, Nordamerika und anderen Ländern wird das Gesundheitswesen weitgehend vom Einfluss großer Pharmakonzerne dominiert, die in der Regel als Aktiengesellschaften firmieren, also Investoren gehören. Um das erstaunliche Schweigen über natürliche Gesundheitslösungen zu verstehen, müssen wir einen Blick auf das Geschäftsmodell der Pharmaindustrie werfen.

Die Gesetze der Pharmaindustrie

  • Die Pharmaindustrie ist keine ‚Gesundheits-Industrie‘, sondern ein Investitionsgeschäft, das letztlich nur seinen Aktionären gegenüber verpflichtet ist.
  • Die Marktplätze für diese Billionen-Dollar-Investitionsindustrie sind bestehende Krankheiten. Ihre Geschäftsstrategie besteht darin, diese „Krankheitsmärkte“ global auszuweiten.
  • Die Verkaufsartikel, die diese Industrie antreiben, sind patentierte synthetische Präparate, wobei deren exorbitante Patentgebühren die „Rendite“ bestimmen.
  • Die Prävention und Ausrottung von Krankheiten gefährdet den globalen „Marktplatz Krankheit“, damit die milliardenschwere Rendite dieser Industrie – und langfristig deren gesamte Geschäftsgrundlage.
  • Um die Zukunft dieses unethischen Geschäftsmodells zu sichern, müssen die Lobbyisten der Pharmaindustrie gegen natürliche, nicht patentierbare Vitamintherapien und anderen wirksamen Naturheilverfahren mit allen Mitteln ankämpfen.

Das Verhalten der Pharma-‚Experten‘ in der gegenwärtigen Krise – insbesondere die konsequente Vorenthaltung von Informationen zu natürlichen Therapieformen – folgt strikt diesen Gesetzen.

Ein Deckmantel aus Täuschung, Bestechung und unersättlicher Gier

Auf der Grundlage der obigen Analyse beschrieb ich bereits vor über 20 Jahren in einem Vortrag in der Stadthalle von Chemnitz, Deutschland, das Pharmageschäft mit der Krankheit als das „größte Hindernis für unsere Gesundheit“. Mit dieser Analyse stand ich nicht lange allein. In den folgenden Jahren wurde diese Analyse zum Mainstream, und selbst Experten, die zuvor einflussreiche Positionen im medizinischen Establishment innehatten, haben sie öffentlich geteilt.

  1. Ausgehend von der obigen Analyse des Geschäftsmodells der Pharmaindustrie ist es offensichtlich, dass eine solche zweifelhafte Branche nur dann überleben kann, wenn ihre wahre Natur vor den Augen der Öffentlichkeit gezielt verborgen wird; wenn ein trügerisches Bild geschaffen wird, das sie als „entscheidende Autorität“ und als „alleinige Anbieterin“ wahrer Gesundheit darstellt; kurz gesagt, wenn sie der Welt als eine moderne „Mutter Theresa“ präsentiert wird – das Gegenteil ihrer wirklichen Natur.
  2. In Politik, Medien und Medizin werden die exorbitanten Gewinne aus diesem „Geschäft mit der Krankheit“ deshalb auch zur Finanzierung einer Armee von Lobbyisten verwendet. Die von dieser Investitionsbranche und ihren sogenannten ‚Experten‘ beeinflussten Politiker entwerfen auf nationaler und internationaler Ebene protektionistische Gesetze, um der Pharmaindustrie ein globales Monopol auf Gesundheitsbildung und Gesundheitsprodukte zu sichern. In Europa sind restriktive Gesetze wie die „Richtlinie über Nahrungsergänzungsmittel“ und die „Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben“ bewusst zum Schutz der Pharmaindustrie konzipiert worden. Obwohl in Europa über 44.000 Gesundheitsaussagen zu Naturprodukten zur Zulassung eingereicht wurden, sind weniger als 300 zugelassen worden. Und dies, obwohl es inzwischen über ein Jahrhundert wissenschaftlicher Forschung zu Vitaminen und anderen Mikronährstoffen gibt.
  3. In den letzten Jahrzehnten sind viele führende internationale Medien unter den Einfluss der Pharmaindustrie geraten. Dies gilt auch für Online-Medien. So war der milliardenschwere Investor der Pharmaindustrie, George Soros, ein Großspender für den Aufbau der Wikimedia Foundation, die Organisation hinter Wikipedia. Um ihre Verbindungen zu superreichen Wohltätern mit Verbindungen zum Pharma-Investmentgeschäft zu verbergen, präsentiert sich Wikipedia als demokratische Informationsplattform, auf der angeblich jeder etwas beitragen kann.
  4. Wikipedia greift Wissenschaftler und Gesundheitsbefürworter an, die es wagen, die wahre Natur der Pharma-Investmentindustrie aufzudecken. In diesem Zusammenhang ermutige ich Sie, die Wikipedia-Website zu meiner Person zu besuchen und diesen dann mit der Wahrheit zu vergleichen.

Eine Geschichte mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Manager der IG Farben wurden in den Nürnberger Prozessen u.a. wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit bestraft.

Im Laufe ihrer 150-jährigen Geschichte waren multinationale Pharmakonzerne auch in „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ verwickelt.  Die deutschen Zweige der chemisch-pharmazeutischen Industrie wurden beispielsweise zu den wirtschaftlichen Triebkräften zweier Weltkriege.

Die Akten des Nürnberger Kriegsverbrechertribunals (Fall VI) dokumentieren, dass Bayer, BASF und andere Unternehmen („IG Farben-Kartell“) zu den Hauptförderern des Aufstiegs der Nazis gehörten.

In diesem Kriegsverbrecher-Tribunal wurden mehrere Direktoren von Bayer, BASF und anderen deutschen chemisch-pharmazeutischen Unternehmen wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt, unter anderem weil sie unschuldige Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz missbraucht hatten, indem sie experimentelle, patentierte Pharmapräparate an ihnen getestet hatten.

Telford Taylor, der US-Chefankläger vor dem Nürnberger Tribunal gegen diese Unternehmen, sprach von einer Komplizenschaft zwischen diesen chemisch-pharmazeutischen Unternehmen und dem Dritten Reich und beschrieb deren Ziel wie folgt:

„Ihr Ziel war es, die deutsche Nation in eine Militärmaschine zu verwandeln und sie zu einem Zerstörungsmotor zu machen, der so erschreckend gewaltig ist, dass Deutschland durch brutale Drohungen und, wenn nötig, durch Krieg seinen Willen und seine Herrschaft über Europa und später auch über andere Nationen jenseits der Meere durchsetzen kann.”

Im Laufe der vergangenen zwei Jahrzehnte war die ‚New York Times‚ eine der wenigen großen internationalen Zeitungen, die bereit war, diese Zusammenhänge und die von der Pharmaindustrie ausgehenden Gefahren, in Form von „Offenen Briefen“  zu veröffentlichen. Diese international anerkannte Zeitung, die in New York am Sitz der Vereinten Nationen herausgegeben wird, muss dafür gelobt werden, dass sie zugelassen hat, dass diese „Mauer des Schweigens“ durchbrochen wurde.

Natürliche Gesundheit wird uns nicht freiwillig gegeben

Als der Wissenschaftler, der bahnbrechende neue Entdeckungen im Bereich der natürlichen Gesundheit veröffentlichte, die – aus wissenschaftlicher Sicht – das gesamte Geschäftsmodell der Arzneimittel-Investmentindustrie bedrohen, wurde ich zum Zeitzeugen für die Befreiung unserer Gesundheit aus dem unheilvollen Joch der Pharmainteressen.

Meine Veröffentlichungen zusammen mit Linus Pauling, wie unten zusammengefasst, präsentierten grundlegend neue wissenschaftliche Konzepte, die beschreiben, wie natürliche Moleküle eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung der häufigsten Krankheiten unserer Zeit spielen, einschliesslich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Viruserkrankungen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkte und Schlaganfälle sind im Wesentlichen die Folge eines langfristigen Mangels an Vitaminen, insbesondere an Vitamin C. Dieser Mangel führt zu einer Schwächung der Blutgefäßwände, ähnlich wie bei der so genannten Seefahrerkrankheit Skorbut. Mein Buch, das diese Entdeckungen zusammenfasst, wurde bisher in 14 Sprachen übersetzt und hat das Verständnis über die Entstehung dieses globalen Gesundheitsproblems verändert. In den vergangen drei Jahrzehnten ging die Todesrate durch Herzinfarkte deutlich zurück, in einigen Ländern um mehr als 50 Prozent. Ein in der Medizingeschichte einmaliger Erfolg!

Lassen Sie uns kurz überlegen, was dieser Erfolg für die Menschheit und – andererseits – für die Pharmainvestoren bedeutet: Arzneimittel, die die Symptome von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern, sind die größte Gruppe von Arzneimitteln für die Pharmaindustrie. Eine Verringerung der Herz-Kreislauf-Erkrankungen um mehr als 50 Prozent wiederum bedeutet für das Investmentgeschäft mit Krankheiten einen Absatzrückgang von mehr als 50 Prozent – und das Jahr für Jahr.

Infektionskrankheiten

Eine der größten Pandemien vor der jetzigen war die HIV/AIDS-Krise. Im Jahr 2002 wurde ich zusammen mit unserem Forschungsteam vom südafrikanischen Medizinischen Forschungsrat eingeladen, mich den Bemühungen der südafrikanischen Regierung anzuschließen, diese Epidemie in ihrem Land unter Kontrolle zu bringen, indem das Wissen der Vitaminforschung bei Viruserkrankungen angewendet wird. Der Kampf um die Etablierung wissenschaftlich begründeter Naturheilverfahren als globale Antwort auf HIV/AIDS ist in unserem Buch END AIDS! dokumentiert.

Nach jahrelangen Widerständen gegen diese Erkenntnis, veröffentlichte das Journal of the American Medical Association (JAMA) ein Jahrzehnt später, im November 2013, die Ergebnisse einer zweijährigen Studie über HIV-Infizierte, die täglich eine mit Mikronährstoffen supplementierte Nahrung erhielten. Die Publikation der Studie schloss mit folgenden Worten:

„Diese Erkenntnisse unterstützen die Anwendung einer spezifischen Mikronährstoff-Supplementierung als wirksame Intervention bei HIV-infizierten Erwachsenen in frühen Stadien der HIV-Erkrankung, wodurch das Risiko eines Krankheitsfortschritts deutlich verringert wird.”

Krebs

Wie oben beschrieben, stellten wir auch ein völlig neues Verständnis für die Kontrolle der Ausbreitung von Krebs vor, nämlich durch die Verwendung von Naturstoffen wie Lysin und Vitamin C. Die umfassende Forschung zu dieser neuen Art der Kontrolle der Krebsepidemie wurde von Dr. Niedzwiecki und mir in unserem Buch „Krebs – Das Ende einer Volkskrankheit“ aus dem Jahr 2012 zusammengefasst.

Im Jahr 2020, 28 Jahre nach der ersten Veröffentlichung dieser bahnbrechenden Entdeckung, empfahl das Bulletin des US National Cancer Institute (NCI), einer der größten Krebsforschungseinrichtungen der Welt, dass Ärzte hochdosiertes Vitamin C zur Bekämpfung von Krebs einsetzen sollten. Der Artikel kommt zum Schluss:

„ … angesichts der derzeit hohen finanziellen Kosten neuer Krebsmedikamente scheint es vernünftig, die Wirksamkeit der derzeitigen Therapien zu verbessern, indem ihre klinischen Wechselwirkungen mit Vitamin C untersucht werden. Unseres Erachtens könnte die Umsetzung dieses Behandlungsparadigmas vielen Krebspatienten zugute kommen“.

Januar 2020 – Der Supergau für das Pharma-Investment-Geschäft

Lassen Sie uns kurz betrachten, was diese Empfehlung im offiziellen Organ der größten Krebsforschungseinrichtung der Welt für die Pharmabranche bedeutete. Ein Jahrhundert lang wurde Millionen Krebspatienten weltweit eine toxische Chemotherapie als angebliche Heilung für diese Krankheit empfohlen. Mit diesem Schwindel wurden von Patienten und der öffentlichen Gesundheitssytem Billionen Dollar abgepresst.  Und nach all dem ist nun klar, dass ein einfaches Vitamin all diesen teuren und toxischen Medikamenten überlegen ist.

Bei den derzeitigen jährlichen Umsätzen von über 100 Milliarden Dollar mit patentierten pharmazeutischen Krebsmedikamenten drohte dieser lukrative Markt plötzlich durch wirksame und erschwingliche Vitamintherapien vernichtet zu werden. Es ist leicht zu verstehen, dass der Monat Januar 2020 für das Pharma-Investmentgeschäft den Supergau bedeutete.

Um diesen entscheidenden Moment in der Geschichte noch weiter zu erklären: Krebs wurde von der Pharma-Investmentbranche über mehr als ein Jahrhundert als ein fast sicheres Todesurteil aufrecht erhalten. Diese ständige Todesdrohung wurde strategisch genutzt, um Millionen von Menschen zu disziplinieren, damit sie die Produkte der das Pharma-Investmentgeschäft als einzige Anbieter von „moderner Medizin“ akzeptieren. Mit der Anerkennung von Vitamin C als Lösung für die Krebsepidemie wurde dem Geschäftsmodell der gesamten Pharmaindustrie die trügerische Maske genommen – und ihr hässliches Gesicht der skrupellosen Gier wurde sichtbar.

Im Januar 2020 erkannten die milliardenschweren Investoren der Pharmaindustrie – sowie Zehntausende ihrer Interessenvertreter aus Politik, Medien und Medizin weltweit -, dass sie, wenn sich diese Informationen global verbreiten, als Komplizen entlarvt werden würden, wenn sie der Welt Elend in völkermörderischen Ausmaßen bringen.  Sowohl Pharmaunternehmen als auch Lobbyisten würden vor den Gerichten der Welt von Millionen von Menschen, Gemeinden und nationalen Gesundheitsdiensten für die beispiellosen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schäden, die sie über Jahrzehnte verursacht haben, zur Rechenschaft gezogen werden.

Vor diesem Hintergrund erscheinen die kürzlich gehaltenen dramatischen Reden und die „Kriegsrechts“-ähnlichen Maßnahmen bestimmter Politiker in einem neuen Licht. In der Regel gilt: Je lauter sie schrien, desto drakonischer wurden die Maßnahmen, die sie verhängten – desto größer war ihre Angst, bei der bevorstehenden rechtlichen „Säuberung“ durch die Menschen in der Welt zur Rechenschaft gezogen zu werden.

An der Spitze dieser politischen Stimmen standen, was nicht überrascht, die politischen Vertreter der wichtigsten Exportländer von Arzneimitteln. Ihre Rhetorik war wirklich erstaunlich: Emmanuel Macron, der dem französischen Volk sagte, dass es in Kriegszeiten lebt, oder Angela Merkel, die das deutsche Volk in eine Krise hineinredet, die es „seit dem Zweiten Weltkrieg“ nicht mehr gesehen hat, sind nur zwei Beispiele.

Die organisierte Unterdrückung des gesundheitlichen Nutzens von Vitaminen ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Die bewusste Vernachlässigung und Unterlassung der wissenschaftlich dokumentierten gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen durch irgendwelche Politiker in der gegenwärtigen Krise ist ein Verbrechen. Diese natürlichen Gesundheitsoptionen sind für Millionen von Menschen leicht zugänglich – und sie sind für sie potenziell lebensrettend. Kein Politiker kommt mehr mit dem Argument „Ich wusste es nicht“ durch.

Ich ermutige Sie, Ihre lokale regionale und nationale politische Position mit den Fakten dieses Briefes zu konfrontieren und sie zu bitten, sich öffentlich zu positionieren.

Wenn wir uns die gegenwärtige Krise anschauen, müssen wir uns fragen:

  • Hätte diese Gesundheitskrise vermieden werden können, wenn die Menschen auf der Welt ein viel besseres Verständnis der Rolle von Vitaminen und anderen Mikronährstoffen bei der Stärkung des Immunsystems von Millionen von Menschen in jedem Land gehabt hätten?
  • Hätte die Verbreitung dieser Informationen in den letzten Jahrzehnten im Rahmen der öffentlichen Gesundheitspolitik – und insbesondere an Kinder und Senioren – dazu beitragen können, die aktuelle Pandemie und viele andere vorher einzudämmen oder gar zu vermeiden?

Bei der Beantwortung dieser Fragen müssen die Menschen der Welt die Rolle der deutschen Regierung und ihre jahrzehntelangen Bemühungen um ein weltweites Verbot von Naturheilverfahren – einschließlich Vitaminen – näher betrachten, die nur ein Ziel haben: das Exportgeschäft der deutschen Pharmaunternehmen zu schützen, die viele Jahre lang die führenden Arzneimittelexporteure der Welt waren.

Unter der Schirmherrschaft der deutschen Regierung wurde eine internationale Anstrengung gestartet, um alle präventiven und therapeutischen Gesundheitsaussagen über Vitamine und andere natürliche, nicht patentierbare Substanzen weltweit zu verbieten. Im vergangenen Vierteljahrhundert hat sich die deutsche Regierung über die so genannte „Codex-Alimentarius-Kommission“ internationaler Organisationen wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) bedient, um diese völlig unethischen Interessen mehr als 200 Ländern der Welt aufzuzwingen.

Als Folge dieser skrupellosen globalen Strategie wurde die Forschung und Aufklärung über die gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen und anderen natürlichen Therapien systematisch diskreditiert, unterfinanziert und in den meisten Ländern der Welt oft gänzlich verboten.

Da die gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen bei der Stärkung des Immunsystems und der Bekämpfung von Virusinfektionen fest verankert sind, liegen die Folgen der systematischen Unterdrückung dieses Wissens für die Menschen auf der Welt auf der Hand: Die aktuelle Pandemie hätte weitgehend vermieden werden können, wenn dieses Wissen Teil der öffentlichen Gesundheitspolitik auf der ganzen Welt gewesen wäre.

Es ist auch klar, dass wirtschaftliche Engpässe in bestimmten Ländern mit einem geringeren Zugang der Menschen zu frischem Obst und Gemüse oder Nahrungsergänzungsmitteln die Anfälligkeit von Millionen von Menschen, die in diesen Ländern oder Regionen leben, massiv verschärfen würden. Dies kann erklären, dass die aktuelle Pandemie besonders Länder wie den Iran betrifft, die mit jahrelangen Wirtschaftssanktionen zu kämpfen haben. In Italien hat das jahrzehntelange Handelsungleichgewicht zwischen reicheren und ärmeren Ländern innerhalb der Europäischen Union dazu geführt, dass dieses Land wirtschaftlich schwach und seine Bürgerinnen und Bürger exponiert sind.

Kurzum, die ganze Welt zahlt derzeit den Preis für jahrzehntelanges unverantwortliches Handeln der deutschen Regierung und für die unersättliche Gier des internationalen Pharma-Investitionsgeschäfts. Auf der Grundlage der oben genannten Informationen haben die Menschen und Regierungen der Welt nun auch eine erste Adresse, um eine Entschädigung für die immensen wirtschaftlichen Schäden zu fordern, die sie in der gegenwärtigen Krise erleiden.

Neue Wahrheiten durchlaufen drei Phasen

Arthur Schopenhauer: Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Erstens wird sie verspottet oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angesehen.

Der Philosoph Arthur Schopenhauer hat einmal gesagt: „Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Erstens wird sie verspottet oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angesehen.“ Der Kampf für die Befreiung der natürlichen Gesundheit bildet dabei keine Ausnahme.

Die Veröffentlichungen von Linus Pauling und mir in den frühen 1990er Jahren haben sofort heftige Reaktionen hervorgerufen. Die US Food and Drug Administration (FDA), eine Behörde, die damals stark von Lobbyisten des Pharma-Investmentgeschäfts befallen war, kündigte an, dass sie – per Gesetz – Vitamine in verschreibungspflichtige Medikamente umwandeln wollten.

Dieser protektionistische Plan, der im Interesse der pharmazeutischen Industrie lanciert wurde, ging im Grunde nach hinten los. Zehnmillionen von Vitaminkonsumenten – „die größte Basisbewegung seit dem Vietnamkrieg“ (Newsweek) – verteidigten das Recht auf freien Zugang zu natürlicher Gesundheit und führten dazu, dass der US-Kongress den „Dietary Supplement Health and Education Act“ (DSHEA) verabschiedete. Dieses Gesetz aus dem Jahr 1994 ermöglichte es zum ersten Mal, gesundheitliche Aussagen mit Vitaminen und anderen natürlichen Substanzen öffentlich zu machen.

Dieses neue Gesetz beendete effektiv fast ein Jahrhundert in der Geschichte der USA, in dem lebensrettende Informationen über natürliche Gesundheit absichtlich zum Schweigen gebracht und durch protektionistische Gesetze, die im Namen des pharmazeutischen Investmentgeschäfts erlassen wurden, als Geisel gehalten wurden.

Es gab auch eine Vielzahl von Reaktionen auf internationaler Ebene, die den Rahmen dieses Briefes sprengen.  Ein Beispiel dafür war die Entscheidung der chinesischen Regierung, eine massive Produktion von Vitamin C in Gang zu setzen, wodurch China heute bei weitem die größte Produktionsstätte für dieses lebenswichtige Vitamin ist. Ohne diese Entscheidung – die vor mehr als 25 Jahren getroffen wurde – hätte China die gegenwärtige Pandemie möglicherweise nicht so effektiv bewältigen können.

Trotz aller Widerstände konnten unser Forschungsteam und ich zur Verteidigung und allmählichen Erweiterung dieses wertvollen Gesundheitswissens beitragen. Bei mehreren früheren Pandemien, der Vogelgrippe und SARS, war ich gezwungen, meine Stimme in führenden internationalen Zeitungen zu erheben und „Informationen zur öffentlichen Gesundheit“ über den Wert von Vitaminen bei der Bekämpfung dieser Pandemien zu veröffentlichen.

  • Im Jahr 2003, auf dem Höhepunkt der weltweiten Angst vor SARS, veröffentlichte ich in der South China Morning Post die Fakten über die Bekämpfung dieser Krankheit mit wissenschaftlich fundierten natürlichen Mitteln. Die Bedeutung dieser Informationen für die aktuelle Pandemie ist offensichtlich: Das Virus, das die aktuelle Pandemie verursacht, ist ein naher Verwandter des SARS-Virus von 2003.
  • Im Jahr 2005 veröffentlichte die New York Times meinen Offenen Brief „An die Menschen und Regierungen der Welt“ über die ermutigenden Ergebnisse unserer HIV/AIDS-Studie in Südafrika. Dieser ganzseitige Offene Brief trug den Titel: „Stoppt den AIDS-Völkermord durch das [pharmazeutische] Drogenkartell!
  • Während der weltweiten Vogelgrippe-Krise 2006 veröffentlichte ich in der New York Times eine weitere Information über die öffentliche Gesundheit.

Die Pandemien SARS und Vogelgrippe sind später verschwunden.

Rückblickend kann man sagen, dass seit unseren bahnbrechenden Veröffentlichungen in den frühen 1990er Jahren die weltweite Gemeinschaft der Wissenschaftler mehr als 100.000 wissenschaftliche Studien über die gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen und anderen Mikronährstoffen beigetragen hat. Kaum eine dieser Studien wäre veröffentlicht worden, ohne dass dieser Kampf um die Befreiung der menschlichen Gesundheit nun schon fast drei Jahrzehnte lang geführt worden wäre.

Die katastrophale Rolle der so genannten „Experten“ bei der Manipulation der öffentlichen Meinung

Im Zuge der aktuellen Krise erklären immer mehr Politiker, dass ihre Entscheidungen auf den Anweisungen so genannter Experten beruhen. Es lohnt sich also, genauer zu untersuchen, wer diese „Experten“ sind und wessen Interessen sie in erster Linie dienen.

Ob Wissenschaftler, Virologen, Journalisten oder selbst ernannte „Experten“ – im Grunde sind sie alle direkt oder indirekt vom pharmazeutischen Investmentgeschäft abhängig. Einige von ihnen stehen direkt auf der Gehaltsliste dieser speziellen Interessen, andere erhalten so genannte „Drittmittel“ für die pharmabezogene Forschung und wieder andere sind durch Werbegelder abhängig.

In der aktuellen Krise sorgen diese Experten dafür, dass die von ihnen „beratenen“ Politiker im Sinne des Pharma-Investmentgeschäfts handeln. So ist es nicht verwunderlich, dass die globale Panikmache aus allen Kanälen zu uns gelangt – und dass die Stimmen, die für wirksame natürliche Alternativen eintreten, zum Schweigen gebracht werden. Das muss aufhören!

Die Menschen jeder Nation haben das Recht, sofort zu erfahren, dass es wirksame, sichere und erschwingliche Mittel in Form von Vitaminen gibt, um ihr Immunsystem zu stärken und ihre Gesundheit vor Virusinfektionen zu schützen. Den Menschen der Welt diese potenziell lebensrettenden Informationen vorzuenthalten, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Um sicherzustellen, dass diese schreckliche Abhängigkeit von der PR-Maschinerie der pharmazeutischen Investitionen sofort aufhört, ermutige ich Sie, die Leser dieses Briefes, uns die Namen solcher „Experten“ aus Ihrem Land mitzuteilen, die – vorsätzlich oder fahrlässig – die Menschen ihres Landes in Fragen von Leben und Tod in die Irre führen. Wir werden dafür sorgen, dass diese „Experten“ auf einer speziellen Website aufgeführt werden, um diese unverantwortliche Desinformation zu stoppen.

Lassen Sie uns zusammenfassen:

  1. Wie bei der Ölindustrie ist das mehrere Billionen Euro schwere „Investitionsgeschäft mit Krankheiten“ bereits in absehbarer Zeit zum Scheitern verurteilt. In den letzten Jahren haben sich Vitamine sowie bestimmte andere Mikronährstoffe als überlegen gegenüber patentierten Arzneimitteln gegen fast alle menschlichen Krankheiten erwiesen – darunter Herzkrankheiten, Krebs und viele Infektionskrankheiten. Und die Menschen auf der Welt fordern zunehmend den Zugang zu wissenschaftlich fundierten natürlichen Therapien statt zu toxischen synthetischen Drogen.
  2. Angesichts ihres Verschwindens sieht sich die hinter dieser Industrie stehende Investmentgruppe langfristigen Verlusten in Höhe von insgesamt zig Billionen Dollar gegenüber.
  3. Um ihren Untergang zu verzögern, haben diese Investitionskreise nur eine Option: Direkter Zugang zu den Exekutivebenen der Regierungen in der ganzen Welt zu erhalten und die Fortführung ihrer Geschäfte durch die Umsetzung von Notstandsgesetzen durchzusetzen.
  4. Solche Gesetze würden eine Reihe von Maßnahmen umfassen, die das pharmazeutische Investitionsgeschäft als „über dem Gesetz stehend“ deklarieren, den obligatorischen Gebrauch von Medikamenten oder Impfungen durchsetzen, Eigentum beschlagnahmen oder jegliche Informationen zensieren, die das „Investitionsgeschäft mit Krankheiten“ in Frage stellen. Kurz gesagt, solche Maßnahmen würden im Interesse dieses Investitionsgeschäfts eine Unternehmensdiktatur errichten.
  5. Natürlich würde sich keine demokratische Gesellschaft freiwillig einer solchen Machtübernahme durch Unternehmensinteressen unterwerfen. Daher muss die Pharma-Investmentindustrie ein globales Szenario der Angst und Ehrfurcht schaffen, das das soziale Leben und die Wirtschaft weltweit im Wesentlichen lähmt.  Nur in einem solchen Zustand der globalen Lähmung würden die Menschen der Welt diese drakonischen Maßnahmen akzeptieren.
  6. Nur wenige Szenarien sind in der Lage, eine solche psychologische Situation globaler Lähmung zu schaffen. Eines ist der Einsatz von Massenvernichtungswaffen in einem Kriegsszenario. Ein anderes, in Friedenszeiten, ist eine globale Krankheitsepidemie, wie die gegenwärtige Pandemie.
  7. Um eine solche globale Atmosphäre künstlich zu schaffen, bedient sich das Pharma-Investmentgeschäft so genannter „Experten“: Ärzte und Wissenschaftler, die im Wesentlichen alle entweder direkt auf der Lohn- und Gehaltsliste der Pharmaindustrie stehen oder indirekt über „Drittmittel“ von ihr abhängig sind.
  8. Diese so genannten „Experten“ erfüllen vielfältige Funktionen im Namen ihrer Interessenvertreter in der Pharmaindustrie:
    1. Um ihre eigenen Waren zu schützen, müssen sie mit allen Mitteln sicherstellen, dass keine alternativen Behandlungsmethoden von der Bevölkerung anerkannt werden. Um dies zu erreichen, müssen sie die wissenschaftlich nachgewiesenen gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen öffentlich diskreditieren.
    2. Sie müssen sich als die einzigen Anbieter von Gesundheitslösungen und als die de facto „Retter der Menschheit“ darstellen.
    3. Sie müssen sicherstellen, dass sich (im Allgemeinen wissenschaftlich unkundige) Politiker an sie wenden, um Anweisungen für öffentliche Erklärungen und die Verabschiedung von Notstandsverordnungen und Gesetzen zu erhalten.
    4. Sie müssen die Medien – die zu einem großen Teil durch Werbung vom Drogengeschäft abhängig sind – mit ihrer „Expertenperspektive“ füttern, die im Wesentlichen als PR-Agenten für pharmazeutische Interessen fungieren.
  9. So missbraucht das Pharma-Investmentgeschäft heute bewusst die aktuelle Pandemie, indem es einen „psychologischen Krieg“ gegen die Menschen in der Welt anzettelt, mit einem vorrangigen Ziel: das eigene Überleben und zukünftige Gewinne in Höhe von mehreren Billionen Dollar zu sichern.
  10. Die milliardenschweren Investoren, die hinter der Pharmaindustrie stehen, glauben bereits, dass sie allen Grund zum Feiern haben:
    1. Die erwarteten Gewinne aus dem Verkauf antiviraler und anderer potenziell toxischer Medikamente auf einem von ihnen geschaffenen globalen Markt.
    2. Das Überleben ihres dem Untergang geweihten „Geschäfts mit der Krankheit“ – wenn nötig, durch die Abschaffung der Demokratie, die Verhängung von Ermächtigungsgesetzen und die Errichtung dauerhafter „Unternehmensdiktaturen“.
    3. Die überraschende Leichtigkeit, mit der sie Millionen von Menschen in Angst und Schrecken versetzen können – durch die Manipulation politischer Entscheidungsträger und der Medien durch eine Armada so genannter Experten, die direkt oder indirekt wirtschaftlich vom Pharma-Investmentgeschäft abhängig sind.
  11. Ohne die Aufdeckung dieses Betrugs in diesem Offenen Brief, ohne die riesigen wirtschaftlichen Interessen, die hinter dieser globalen Panikmache stehen, ans Tageslicht zu zerren, sind die Menschen der Welt kaum in der Lage, dieses trügerische System zu durchschauen – und es zu beenden.
  12. Die „Partei“ der Pharma-Investitionstycoons hat also gerade erst begonnen – sie endet bereits! Die Aufdeckung dieses Tricks – insbesondere die Manipulation der öffentlichen Meinung durch „Experten“ von Milliardärsinteressen – wird es nicht erlauben, diesen Betrug fortzusetzen. Dieser Newsletter wird veröffentlicht, um die gegenwärtige Hysterie zu beenden, Millionen von Menschen die Möglichkeit zu geben, ihr Immunsystem mit wirksamen natürlichen Mitteln zu stärken – und um sicherzustellen, dass das Leben auf der Erde wieder zur Normalität zurückkehrt.

Die folgende Grafik fasst den anhaltenden globalen Betrug der öffentlichen Manipulation im Namen der bekannten Interessengruppen zusammen:

III. Klare Antworten: Was Sie jetzt tun sollten

Es gibt Grund zur Besorgnis über die aktuelle Pandemie, um verantwortungsvolle Maßnahmen zu ergreifen, um sie einzudämmen. Aber es gibt keinen Grund für Hysterie oder dafür, einer globalen psychologischen Lähmung zu erliegen, die in erster Linie den Unternehmensinteressen dient, die die Pandemie vorantreiben.

Es gibt Grund, den Sicherheitsratschlägen der Behörden zu folgen, aber es gibt keinen Grund, unsere grundlegenden Menschenrechte aufzugeben. Im Gegenteil, es ist jetzt der Moment, sie zu verteidigen.

Dieser Offene Brief bietet wirksame, sichere und erschwingliche Ratschläge, um die Immunabwehr aller zu stärken. Aber diese Ratschläge gehen weit über die aktuelle Pandemie hinaus. Vitamine und andere lebenswichtige Mikronährstoffe tragen wirksam dazu bei, auch anderen Krankheiten vorzubeugen, darunter Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Für die Menschen und die Regierungen der Welt bietet die gegenwärtige Krise daher eine einzigartige Gelegenheit, sich mit den raschen Fortschritten in diesem Bereich der medizinischen Wissenschaft vertraut zu machen und einen Riesenschritt vorwärts zu machen in Richtung eines globalen Gesundheitssystems, das sich auf die Prävention und Ausrottung von Krankheiten konzentriert.

Ich fordere hiermit:

1. Die Menschen der Welt

Folgen Sie den Anweisungen der Behörden. Die folgenden Empfehlungen sind zusätzliche Empfehlungen:

Kurzfristig:

  • Machen Sie – idealerweise frisch – Obst und Gemüse, reich an Vitaminen und essentiellen Aminosäuren, zu Ihrer Hauptnahrung während des Tages. Wenn Sie können, beginnen Sie zu Hause einen biologischen Garten.
  • Bekämpfen Sie Isolation, Angst und Lähmung, indem Sie diesen Brief sorgfältig lesen und die darin enthaltenen Links studieren.
  • Machen Sie sich mit dem aktuellen Wissen über die Vorteile von Mikronährstoffen aus der weltweit größten Online-Bibliothek Pubmed.gov vertraut. Wenn Sie nach den folgenden Schlüsselwörtern suchen, werden Sie überrascht sein, welches Wissen heute verfügbar ist:
  • Sie können Online-Übersetzungsprogramme verwenden, um die verfügbaren Zusammenfassungen (Abstracts) dieser Studien in Ihre eigene Sprache zu übersetzen. Selbst wenn die Texte wissenschaftlich sind, werden Sie überrascht sein, wie viel Sie verstehen können.
  • Nachdem Sie diese Fülle an Informationen über natürliche Gesundheit durchstöbert haben, möchte ich Sie ermutigen, den Fernseher einzuschalten und die Nachrichten zu sehen oder eine Zeitung zu lesen. Sie werden kaum etwas über die Tausende von Studien über die gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen hören. Auf diese Weise können Sie die erstaunliche natürliche Gesundheits-„Mauer des Schweigens“ der Medien selbst erleben.
  • Sprechen Sie mit allen, die Sie kennen, über die gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen bei der Bekämpfung von Infektionen und anderen Krankheiten – in Ihrer Familie, Ihrer Gemeinde, Ihrer Kirche, Ihrem Sportverein usw.
  • Senden Sie die Fakten, die Sie aus diesem Brief erfahren haben, per E-Mail und leiten Sie sie an alle weiter, die Sie kennen.
  • Drucken Sie diesen Brief aus und schicken Sie Kopien davon per Post an Personen, die, wie Sie, ebenfalls an diesen wichtigen Informationen interessiert sein könnten.
  • Kaum ein politischer Entscheidungsträger – von der lokalen bis zur nationalen Ebene – verfügt über diese Informationen. Schicken Sie sie also auch an Ihren Bürgermeister und die politischen Vertreter Ihrer lokalen Gemeinde. Rufen Sie sie dann telefonisch an und vergewissern Sie sich, dass sie sie gelesen haben. Sie sollten sie auch bitten, diese Informationen an die höheren Regierungsebenen weiterzuleiten.
  • Helfen Sie vor allem, das Immunsystem von Ihnen selbst, Ihren Kindern und Ihren Lieben zu verbessern, indem Sie einen „Familiengesundheitsplan“ auf der Grundlage gesunder Ernährung entwickeln. Auf diese Weise wird die gegenwärtige Krise zu einer lebensverändernden positiven Erfahrung.

Mittelfristig:

  • Bilden Sie eine Gruppe von Gleichgesinnten in Ihrer Nachbarschaft, bei der Arbeit oder in Ihrer Gemeinde.
  • Lassen Sie sich nicht über die notwendige Zeit hinaus isolieren.
  • Sorgen Sie dafür, dass die natürliche, präventive Gesundheit zu einem integrierten Bestandteil der Politik in Ihrer Gemeinde wird.
  • Integrieren Sie die Geschichte der Pharmaziegeschichte – und ihre Motive, die aktuelle Pandemie zu missbrauchen – dauerhaft in die Lehrpläne von Schulen und Hochschulen. Auf diese Weise werden wir sicherstellen, dass künftige Generationen gegen jeden Versuch eines solchen Missbrauchs in der Zukunft „immunisiert“ werden. Nutzen Sie die Informationen, die Sie in diesem Offenen Brief erhalten haben.
  • Initiieren Sie Schulprogramme zur Ernährungserziehung und Gesundheitserziehung und beginnen Sie mit Schulgärten, in denen Kinder über den engen Zusammenhang zwischen vitaminreicher Ernährung und Gesundheit lernen können.
  • Helfen Sie mit, Gartenbauprojekte in örtlichen Seniorenheimen zu starten, die von der gegenwärtigen Krise besonders betroffen sind. In der Gemeinde insgesamt sicherstellen, dass vitaminreiche Pflanzen, Sträucher und Bäume gepflanzt werden und dass entsprechende Gesundheitsinformationen bereitgestellt werden.

Langfristig:

2. Lokale Regierungen

  • Informieren Sie sich über die Bedeutung einer vitaminreichen Ernährung und Nahrungsergänzung, um das Immunsystem der Menschen in Ihrer Gemeinde zu verbessern.
  • Erkennen Sie an, dass lokale Ernährungsberater in Ihrer Gemeinde eine gute Informationsquelle sind. Sehen Sie sich die umfassende Liste von Studien an, die auf der Website unseres Forschungsinstituts und anderen Online-Quellen, die unabhängig von Unternehmensinteressen sind, zur Verfügung steht.
  • Starten Sie lokale Programme, um den am meisten gefährdeten Mitgliedern Ihrer Gemeinde kostenlose Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung zu stellen, insbesondere Kindern in Ihren örtlichen Kindergärten und Schulen und älteren Menschen, die zu Hause oder in Seniorenheimen leben.
  • Unterstützen Sie Ihre örtlichen Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen und Institutionen, indem Sie die Verteilung von Nahrungsergänzungsmitteln an ihre Mitarbeiter subventionieren.

3. Nationale Regierungen

  • Lassen Sie sich nicht von „Experten“ beeindrucken oder unter Druck setzen, die direkt oder indirekt mit dem pharmazeutischen Investitionsgeschäft in Verbindung stehen.
  • Beziehen Sie Wissenschaftler und Ärzte, die auf dem Gebiet der Mikronährstoffforschung tätig sind, in Ihre politischen Entscheidungen ein.
  • Führen Sie Ernährungs- und präventive Gesundheitserziehung in den Lehrplan von Bildungseinrichtungen ein, von der Grundschule bis hin zur Hochschulbildung.
  • Beginnen Sie mit der Massenproduktion von Vitaminen und anderen essentiellen Mikronährstoffen unter nationaler Kontrolle, um diese wichtigen Nährstoffe zu niedrigen Kosten bereitzustellen und die Abhängigkeit von ausländischen Herstellern zu verringern.
  • Veranlassen Sie, dass die öffentlichen Universitäten in Ihrem Land Abteilungen für präventive und ernährungsbezogene Gesundheit einrichten.
  • Unabhängige nationale Forschungsinstitute zu gründen, die sich auf die Gesundheitsbedürfnisse der Menschen in Ihrem Land konzentrieren, indem sie sich auf die präventive Gesundheit konzentrieren, anstatt die Abhängigkeit von dem pharmazeutischen Investitionsgeschäft, das in erster Linie den Aktionären verpflichtet ist, fortzusetzen.

4. Regierungen von Entwicklungsländern

  • Machen Sie sich mit dem überwältigenden Wissen über den umfassenden gesundheitlichen Nutzen von vitaminreichem Obst und Gemüse vertraut, das in tropischen und subtropischen Regionen reichlich wächst.
  • Initiieren und erleichtern Sie die Gartenarbeit in Schulen und Gemeinden mit vitaminreichen Pflanzen in Ihrem Land. Genehmigen Sie die Ausleihe oder kostenlose Übertragung von ungenutztem Land für die Anlage von großen Gemeinschaftsgärten.
  • Förderung des Wissens über vitaminreiche Ernährung und den Kampf gegen die häufigsten Gesundheitsprobleme in Ihrem Land, sowohl online als auch offline. Ermutigen Sie die Menschen, die in ländlichen und städtischen Gebieten leben, kreative Formen der „gesunden Gartenarbeit“ zu entwickeln.
  • Lassen Sie nicht zu, dass ausländische Politiker das gegenwärtige globale Klima der Angst missbrauchen, indem sie Ihre Regierung unter Druck setzen, Abkommen zu unterzeichnen, die hinter dem Versprechen des „Freihandels“ stehen und die Einfuhr patentierter synthetischer Drogen in die ärmsten Länder erzwingen wollen.
  • Schützen Sie Ihr Land vor der Ausbreitung des Pharmakolonialismus im Zuge der aktuellen Pandemie.

5. Die Gemeinschaft für natürliche Gesundheit

  • Millionen von Menschen weltweit sind sich bereits der wichtigen Rolle natürlicher Ansätze zum Schutz ihrer eigenen Gesundheit und der ihrer Gemeinschaften bewusst. Leider wird dieses wertvolle Wissen in der gegenwärtigen Situation oft als minderwertig gegenüber synthetischen antiviralen Medikamenten angesehen und von pharmazeutischen Interessen ins Abseits gedrängt.
  • Ich ermutige Sie, für das Wissen einzutreten, das Sie bereits haben oder aus diesem Brief gelernt haben. Die wissenschaftlichen Fakten sind klar: Vitamin C und andere essentielle Nährstoffe können die Vermehrung und Verbreitung vieler Viren wirksam blockieren – ohne die toxischen Nebenwirkungen von Arzneimitteln.
  • Lassen Sie die Lobbyisten des Pharma-Investment-Geschäfts in Politik, Medien und Medizin nicht die einzige Stimme in der aktuellen Gesundheitskrise sein. Erheben Sie Ihre Stimme!

6. Mediziner

  • Leider lehren die medizinischen Fakultäten auf der ganzen Welt zwar regelmäßig „Pharmakologie“, bilden zukünftige Ärzte aber kaum über die gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen aus. Auch das ist kein Zufall: Es geschieht unter dem Einfluss der Pharmaindustrie, die nur daran interessiert ist, Ärzte für die Vermarktung synthetischer und patentierter Medikamente auszubilden. In vielen Ländern ist die finanzielle Unterstützung durch die Arzneimittelfirmen ein offizielles Kriterium für die Ernennung von Abteilungsleitern an medizinischen Fakultäten.
  • So wissen viele Ärzte seit Generationen nur wenig über die tiefgreifenden gesundheitlichen Vorteile von Mikronährstoffen. Dies ist in der gegenwärtigen Krise besonders nachteilig. Darüber hinaus sind Ärzte auf der ganzen Welt angesichts der Pandemie – und der Nichtverfügbarkeit wirksamer Behandlungen dafür – ebenfalls gelähmt, da einige von ihnen sich weigern, Patienten in Not zu sehen. Dies verschlimmert den psychologischen Zustand der Angst in den Gemeinden nur noch weiter.
  • Im Interesse der Gesundheit der Menschen in Ihrer Gemeinde fordere ich Sie auf, sich mit den tiefgreifenden gesundheitlichen Vorteilen von Vitaminen bei der Stärkung des Immunsystems und bei der Bekämpfung von Virusinfektionen vertraut zu machen. Ich empfehle Ihnen, besonders die Berichte aus den betroffenen Krankenhäusern zu studieren, in denen hohe Dosen von Vitamin C – intravenös verabreicht – zur Genesung schwerkranker Patienten, die von der Pandemie betroffen sind, geführt haben.
  • Ich ermutige Sie, bei der aktuellen Pandemie wissenschaftlich fundierte natürliche Ansätze für Ihre Patienten zu nutzen. Helfen Sie mit, ihr Immunsystem präventiv zu stärken und behandeln Sie sie gegebenenfalls mit intravenös verabreichten Vitaminen.
  • Werden Sie zu einer Führungspersönlichkeit in Ihrer Gemeinde, indem Sie helfen, Angst und Lähmung zu bekämpfen. Vermitteln Sie Ihren Patienten die wissenschaftlichen Fakten über die entscheidende Rolle der Mikronährstoffe und erklären Sie, wie sie eine Immunabwehr aufbauen und Viruserkrankungen bekämpfen können.
  • Bleiben Sie über die Website unseres Forschungsinstituts in Kontakt, um sicherzustellen, dass Sie regelmäßig über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten werden.

7. Wissenschaftler

  • Da die Beweise für den Nutzen von Mikronährstoffen für die menschliche Gesundheit bereits überwältigend sind, sollten sich verantwortungsbewusste Wissenschaftler darauf konzentrieren, dieses Wissen zu erweitern und es der Menschheit im Kampf gegen Krankheiten zur Verfügung zu stellen.
  • Der Kampf zur Verringerung – und möglicherweise eines Tages zur Beseitigung – weit verbreiteter menschlicher Krankheiten ist die nächste große Sache, die die ganze Menschheit vereint.
  • Scheuen Sie sich nicht vor den ersten Einwänden einiger Ihrer Kollegen: Mit etwa 100.000 wissenschaftlichen Studien, die den gesundheitlichen Nutzen von Vitaminen dokumentieren, sind die Schritte in Richtung einer präventiven Gesundheit bereits unumkehrbar geworden.

Natürliche Gesundheit wird zum Menschenrecht

Einige meiner Leser haben den Inhalt dieses Offenen Briefes vielleicht mit einer gewissen Ungläubigkeit verfolgt. Kann es wirklich sein, dass inmitten unserer Gesellschaften eine mächtige globale Industrie entstanden ist, die auf solch unethischen Prinzipien beruht und nun – da die Weltgemeinschaft sich von ihnen abwendet – versucht, ihren Griff nach der Menschheit zu zementieren, indem sie Gesetze und psychologische Kriegsführung ermöglicht?

Für all diese Leser mag die folgende historische Analogie hilfreich sein: Im 16. Jahrhundert war der menschliche Fortschritt an einem Punkt angelangt, an dem die Menschheit zum Vorreiter der Neuzeit geworden war. Die mittelalterlichen Mächte bestanden jedoch darauf, ihre feudalen Privilegien aufrechtzuerhalten. Im darauf folgenden „30-jährigen Krieg“ zogen diese mittelalterlichen Mächte Europas den gesamten Kontinent mit in den Abgrund. Vergeblich – das Aufkommen der Neuzeit war nicht aufzuhalten. Diese historische Analogie habe ich bereits vor 17 Jahren, am 9. März 2003, mit den Lesern der New York Times geteilt.

Heute wird die Ware des globalen petrochemischen wie auch pharmazeutischen Anlagegeschäfts – von den Menschen auf der Welt angenommen – systematisch durch überlegene und sicherere Technologien ersetzt.  Dieser bevorstehende Untergang dieser globalen Billionen-Dollar-Investitionsgeschäfte stellt eine existenzielle Bedrohung für die Beteiligten dar. In dem Versuch, ihren eigenen Untergang hinauszuzögern, sind sie offenbar bereit, die gesamte Menschheit mit in den Abgrund zu ziehen, die Existenz unzähliger Menschen und Unternehmen zu ruinieren, die Menschenrechte zu beschneiden und die Demokratie abzuschaffen.

Die aktuelle Pandemie ist ein entscheidender Moment in der Geschichte der Menschheit. Im 16. Jahrhundert hatten die Menschen in Europa keine Chance, die Zerstörung ihres Kontinents zu verhindern – weil es keinen Präzedenzfall in der Geschichte gab, aus dem sie lernen konnten. Heute ist die Situation anders: Mit den Ereignissen vor 400 Jahren haben wir eine solche historische Parallele – wir können handeln und dies verhindern!

Mit Hilfe der Informationen in diesem Brief haben die Menschen und Regierungen der Welt die Möglichkeit – und die Verantwortung – die Demokratie zu schützen und diese Krise in einen der größten Fortschritte in der Geschichte der Menschheit zu verwandeln: Der Ausgangspunkt für eine globale Bewegung mit dem Ziel, die menschliche Gesundheit aus einer jahrhundertelangen Gefangenschaft durch Sonderinteressen zu befreien – und der nachfolgenden Generation eine viel gesündere Welt in die Hände zu geben.

Natürliche Gesundheit wird jetzt ein Menschenrecht!

Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit,
Dr. Matthias Rath


Bitte leiten Sie diesen Offenen Brief an alle Ihnen bekannten Personen weiter.

Wenn Sie regelmäßig informiert werden möchten, abonnieren Sie bitte den wöchentlichen Newsletter unserer Stiftung.

Die Online-Version dieses Offenen Briefes wird geändert und an die aktuellen Ereignisse angepasst.

Dieser Offene Brief von Dr. Rath kann von einigen als Werbung für Nahrungsergänzungsmittel angesehen werden. Dr. Rath nutzt den Verkauf der an seinem Forschungsinstitut entwickelten Vitaminformeln, um die Fortsetzung dieser unabhängigen und potenziell lebensrettenden Forschung zu finanzieren. Seine gesamte Organisation arbeitet unter einem gemeinnützigen Dach, so dass durch die Verwendung dieser Nahrungsergänzungsmittel jeder sicher sein kann, zur Förderung der präventiven Gesundheit weltweit beizutragen. Dieses gemeinnützige Geschäftsmodell steht in krassem Gegensatz zu dem anderer nationaler und internationaler Gesundheitsorganisationen, einschließlich der Weltgesundheitsorganisation, die im Wesentlichen als öffentlich-private Partnerschaft arbeitet, über die die Arzneimittelindustrie die globale Gesundheitspolitik stark beeinflusst.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.