Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy in Polizeigewahrsam. Der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy wird verdächtigt, im Wahlkampf 2007 illegale Spenden des damaligen libyschen Diktators Ghadhafi angenommen zu haben.

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 20.03.2018
Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://afrikaforum.wordpress.com/2018/03/20/sarkozy-inhaftiert-er-hat-den-angriffskrieg-auf-libyen-zum-sturz-gadaffis-durchgesetzt-jetzt-steht-der-im-verdacht-im-wahlkampf-2007-illegale-spenden-gadaffis-angenommen-zu-haben-der-staat-libyen/ 

 

Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy in Polizeigewahrsam
Der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy wird verdächtigt, im Wahlkampf 2007 illegale Spenden des damaligen libyschen Diktators Ghadhafi angenommen zu haben.

Frankreichs Ex-Präsident muss Irregularitäten bei der Finanzierung seiner Wahlkampagne von 2007 erklären. (Bild: imago)

ran./urf. Wie die französische Zeitung «Le Monde» vermeldet, befindet sich der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy im Pariser Vorort Nanterre in Polizeigewahrsam. Er steht im Verdacht, im Wahlkampf 2007 illegal Spendengelder aus Libyen angenommen zu haben.

Nun muss sich Sarkozy den Fragen der Ermittler stellen. Er kann während maximal 48 Stunden festgehalten werden. Es ist das erste Mal, dass Sarkozy zur Finanzierung seiner Wahlkampagne befragt wird.

Die Staatsanwaltschaft war nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Millionen aus Libyen

Sarkozy wird vorgeworfen, während des Wahlkampfs von 2007 vom Regime des libyschen Machthabers Muammar Ghadhafi Spenden in der Höhe von mindestens 5 Millionen Euro erhalten zu haben. Die französische Justiz hat die Ermittlungen in diesem Fall bereits im Frühjahr 2013 eingeleitet.

Ein Geschäftsmann hatte in einem Interview dem Nachrichtenportal «Mediapart» gesagt, er habe Ende 2006 oder Anfang 2007 mehrere – vom libyschen Regime vorbereitete – Geldkoffer ins französische Innenministerium gebracht. Sarkozy war damals Innenminister und wurde im Mai 2007 zum Präsident gewählt.

Nicht die einzige Anschuldigung

Dass es bis zur Befragung Sarkozys fünf Jahre dauerte, liegt unter anderem an der schwierigen Informationsbeschaffung. Laut «Le Monde» könnte nun auch deshalb Bewegung in die Sache gekommen sein, weil verschiedene libysche Würdenträger, die von der Affäre wussten, den französischen Behörden in den vergangenen Wochen zusätzliche Informationen lieferten.

Neben dieser Affäre belasten auch eine Reihe anderer Ermittlungen Sarkozy. Die Staatsanwaltschaft in Paris hat Ende August einen Strafprozess gegen ihn und dreizehn Komplizen wegen illegaler Finanzierung des Präsidentschaftswahlkampfs Anfang 2012 beantragt.

Sarkozy war von 2007 bis 2012 Präsident Frankreichs. Während seiner Amtszeit bezeichnete er die bereits damals geäusserten Vorwürfe zur Annahme illegaler Wahlkampfspenden als «grotesk».

https://www.nzz.ch/international/nicolas-sarkozy-in-polizeigewahrsam-ld.1367602

 ————————————————————————————————————————————–Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

——————————————————————————————————–

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

 

Der amerikanische militärisch-industrielle-parlamentarische-Medien-Komplex des Kriegsimperiums, das Hydra-Ungeheuer der US-Kriegspartei bei klar sehen – Eine Analyse: Hauptantriebskräfte und Ursachen vieler US-Kriege, failed states und Flüchtlingsströme

 
 

Die Systemfrage – zu den Verbrechen der NATO – Illegale NATO-Angriffskriege, illegale NATO-Regime Change´s, NATO-Terroristenbewaffnungen, NATO-Mitwirkung bei Terroranschlägen gegen die eigenen Bevölkerung, NATO-Staatsstreiche und NATO-Folter, Mitwirken bei NATO-Drohnenmassenmorden, … die NATO ist ein mafiöses verbrecherisches Angriffsbündnis! Und über die Kriegsverkäufer, die Transatlantik-Mainstreammedien & Politiker.

 
 
 

Wichtige Infos – über WAS JEDER TUN könnte – wenn er denn wollte – Schluss mit den Ausreden! Jeder kann was tun! Viele Tipps – da ist für jeden – was dabei! – Verschiedene Aktions- & Protestformen. Widerstand. Sehr viele Tipps zum (Um-)Weltverbessern; Bürgerprotesttipps, Weisheiten Gandhis u. v. m.

 
 
—————————————————————————————————————————————
 
 

Folge dem Geld US Bonds

Hier noch eine kurzes Video zur Erklärung der Grafik Gewaltspirale der US-Kriege

GRUNDLAGENWERKE zu 09/11 – die ein Aufwachen garantieren:

David Ray Griffin / Daniele Ganser

Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7:

Warum der offizielle Abschlußbericht zum 11. September unwissenschaftlich und falsch ist

496 Seiten Peace Press, Berlin/Bangkok, 2017ISBN 3-86242-007-8

Bestellmöglichkeiten:- über http://www.peace-press.org oder

oliver.bommer@peace-press.org Euro 29,80 mit Luftpost –

über Amazon Euro 39,80 (inkl. Amazon-Gebühren) mit Luftpost- über jede Buchhandlung Euro 29,80 per Seeweg oder Euro 34,80 per Luftpost

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.