Desinformation, Fake-News, psychologische Kampagnen, u. a.: Investigative Journalistin Sharyl Attkisson vielfache Emmy Preisträgerin gibt einen Überblick über stattfindende Manipulationstechniken – Die Wissenschaft der Desinformation – über die bezahlte und manipulierte Realität

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 11.02.2017

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

 Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=D5D2IPMrmrI&feature=youtu.be

Desinformation, Fake-News, psychologische Kampagnen, u. a.: Investigative Journalistin Sharyl Attkisson vielfache Emmy Preisträgerin gibt einen Überblick über stattfindende Manipulationstechniken

 —————————————————————————————————————————————

Astroturfing

Der Begriff Astroturfing, auch Kunstrasenbewegung, bezeichnet – insbesondere im amerikanischen Sprachraum – politische Public-Relations– und kommerzielle Werbeprojekte, die darauf abzielen, den Eindruck einer spontanen Graswurzelbewegung vorzutäuschen. Ziel ist es dabei, den Anschein einer unabhängigen öffentlichen Meinungsäußerung über Politiker, politische Gruppen, Produkte, Dienstleistungen, Ereignisse und Ähnliches zu erwecken, indem das Verhalten vieler verschiedener und geographisch getrennter Einzelpersonen zentral gesteuert wird.

COINTELPRO

Der langjährige FBI-Chef J. Edgar Hoover ließ in den 1960er und 1970er Jahren die Bürgerrechts- und Anti-Vietnamkriegsbewegung in den USA mit dem COINTELPRO-Programm illegal überwachen und manipulieren.

Dabei kam es auch zur Verurteilung politischer Aktivisten aufgrund von falschen Beweisen und zu ungesetzlicher Gewaltausübung, bis hin zu Morden wie der von Fred Hampton.[1]

COINTELPRO ist ein Akronym für COunter INTELligence PROgram. Es steht für ein ehemals geheimes Programm der US-Bundespolizei FBI, das die systematische Überwachung, Unterwanderung und Störung von politischen Organisationen und politisch aktiven Privatpersonen innerhalb der USA umfasste. Hintergrund war eine allgemeine antikommunistische Stimmung und die teilweise zwanghafte Vorstellung, vor allem von FBI-Chef J. Edgar Hoover, dass sich hinter jeder regierungskritischen Bewegung oder Person der Einfluss sowjetischer KGBSpione verbergen könnte. Das Programm wurde nach seinem Bekanntwerden in den 1970ern zum Gegenstand parlamentarischer Untersuchungen und gilt als Begleiterscheinung bzw. Folge der so genannten McCarthy-Ära. Es umfasste zahlreiche illegale Aktivitäten, darunter die Strafverfolgung von Menschen aufgrund durch das FBI gefälschter Beweismittel, und willkürliche Gewaltanwendung bis hin zu politischen Morden an missliebigen Personen.


Desinformation

Desinformation ist die gezielte Verbreitung falscher oder irreführender InformationenMotivation der Desinformation ist meist die Beeinflussung der öffentlichen Meinung bzw. von Gruppen oder Einzelpersonen, um ein bestimmtes politisches oder wirtschaftliches Anliegen des Verbreitenden zu unterstützen.

Desinformation kann entweder direkt (Lügen, Betrug) oder indirekt (subtile Unterdrückung objektiver oder überprüfter Fakten, Verschweigen oder Ablenken von der Wahrheit, Implizieren falscher Urteile) geschehen. Eine Information stellt gesichert dann eine Desinformation dar, wenn sie nach objektiven Maßstäben falsch ist und der Urheber oder Verbreiter der Information dies weiß. Die Desinformation kann etwa über Massenmedien verbreitet werden, wobei man auch von Medienmanipulation spricht.

In zahlreichen Gebieten von Politik und Wirtschaft werden Desinformationen gezielt eingesetzt. So besitzen viele Geheimdienste eigene Abteilungen für die Fälschung und Verbreitung von Informationen. Im militärischen Bereich werden Desinformationen zur Täuschung des Gegners eingesetzt, etwa um ihn durch falsche Informationen über eigene Truppenstärken oder deren räumliche Verteilung zu fehlerhaften Entscheidungen zu leiten. Unternehmen reichen systematisch Patentanmeldungen in für sie eigentlich uninteressanten Technologiegebieten ein, um Konkurrenten über ihre Strategie zu täuschen. Verbraucher werden durch Verbreitung von Gerüchten oder öffentlich zugänglicher falscher Informationen dahingehend beeinflusst, Produkte eines Mitbewerbers nicht zu kaufen.

Im weiteren Sinne ist Desinformation auch die gezielte Überversorgung mit aus der Rezipientenperspektive nutzlosen Informationen, welche die wichtigen Informationen überdecken sollen.

Verursacher von Desinformation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Desinformation kann in der Öffentlichkeitsarbeit von staatlichen Stellen (z. B. Geheimdienst oder Militär), von politischen Parteien und Gruppen, von Lobbygruppen oder von Einzelpersonen vorkommen. Ziel ist Täuschung der Bevölkerung, Stimmungsmache oder Verwirrung des Gegners. Massenmedien wie Presse oder Rundfunk werden bevorzugt zur Desinformation der Bevölkerung genutzt. Das Fälschen von Statistiken bzw. deren absichtliche Fehlinterpretation (Eisegese) ist ein häufig gebrauchtes Mittel, um der Desinformation den Anschein von Wissenschaftlichkeit zu verleihen.

So wendet etwa die amerikanische Regierung zur Verschleierung von verdeckten Operationen ihrer Geheimdienste gegenüber der Öffentlichkeit das Konzept der Glaubhaften Abstreitbarkeit (engl. plausible deniablity) an. Das Pentagon hat seit 2003 das Budget für „Einfluss-Operationen“ um 63 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar (2008) erhöht, wobei 27.000 Mitarbeiter allein in diesem Bereich beschäftigt waren.[1]

Dem Staatssicherheitsdienst der DDR und Geheimdiensten anderer Staaten des Warschauer Paktes werden zahlreiche Desinformationskampagnen während des Ost-West-Konflikts zugeschrieben, derartige Aktivitäten liefen unter dem Begriff Aktive Maßnahmen.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Beispiel für eine staatliche Desinformation ist die 1986 von der Sowjetunion zunächst verbreitete Aussage über die angebliche Harmlosigkeit des Reaktorunglückes von Tschernobyl. Weitere Beispiele stellen die angebliche Ermordung von Babys durch irakische Soldaten im Golfkrieg von 1991 dar, die für weltweite Empörung sorgte, aber später als bewusst fabrizierte Lügengeschichte einer PR-Agentur enttarnt wurde, sowie gefälschte Dokumente über Massenvernichtungswaffen vor dem Irakkrieg, die der UNO vorgelegt wurden. Ein weiteres Beispiel ist der so genannte Hufeisenplan, der zur Rechtfertigung des Kosovokriegs diente. Desinformation diente hier der Vorbereitung von Kriegen.

Ein bekanntes Beispiel aus der Wirtschaft war eine in Microsoft Windows 3.1 eingebaute Fehlermeldung. Wenn diese Version auf einem Computer installiert wurde, auf dem das zu MS-DOS gleichwertige Konkurrenzprodukt DR-DOS lief, erschien zu Beginn eine Fehlermeldung, die besagte, dass dies nicht MS-DOS sei, die aber keine weitere Bedeutung hatte. Diese Aussage war zwar korrekt, suggerierte aber dem Nutzer, dass er dies wohl besser nicht tun solle. Dies brachte Microsoft den Ruf ein, mit Fear, Uncertainty and Doubt (Angst, Unsicherheit und Zweifel) zu arbeiten.

Der Geheimdienst CIA verbreitete auf regulären Kommunikationswegen falsche Anweisungen und Informationen unter seinen Mitarbeitern, während gegenteilige Anweisungen an ausgewählte Entscheidungsträger geschickt wurden, mit dem Zusatz, die anderen Anweisungen zu ignorieren. In einer solchen, als „Eyewash“ bezeichneten Operation, wurde CIA Mitarbeitern in Pakistan verboten, potentiell tödliche Operationen gegen den Terrorverdächtigen Abu Subaida zu verfolgen, während eine andere Anweisung Verantwortliche anwies, der ersten Anweisung keine Beachtung zu schenken und die Mission fortzusetzen.[2]

Desinformation – Propaganda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein eng benachbarter Begriff ist die Propaganda. Die Trennlinie zwischen beiden ist unscharf, doch im üblichen Sprachgebrauch ist Desinformation

  • der Inhalt einer Propaganda-Aktion, oder
  • eine Propaganda, die nur an eine relativ begrenzte Zielgruppegerichtet ist. In diesem Sinn ist Propaganda eher etwas, was für ein großes, anonymes Publikum bestimmt ist.

 —————————————————————————————————————————————

Warum schweigen die Lämmer? – Demokratie, Psychologie und Empörungsmanagement.

Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements
Vortrag an der Christian Albrechts Universität Kiel, am 22.06.2015:
Prof. Dr. Rainer Mausfeld

Worum es geht bei diesem Thema:

Wie identifiziert man stillschweigende Prämissen in der Begrifflichkeit, mit der man ein Phänomenbereich konzeptualisiert?

Wir wollen versuchen, stillschweigende Prämissen in der Art von Begrifflichkeit zu identifizieren, mit der wir politische Phänomene konzeptualisieren.

Wie kann man Sinn- bzw. Bedeutungszusammenhänge durch Fragmentierung unsichtbar machen?

  • Wer will Sachverhalte unsichtbar machen?
  • Wer macht Sachverhalte für wen unsichtbar?

Menschenbild und Regierungsform

  • Thukydides (454-399 v.u.Z.)

Das Paradoxon der Demokratie

  • Aristoteles (384-322 v.u.Z.)
  • James Madison (1751-1836; von 1809-1817 vierter Präsident der USA, einer der Gründerväter der US-amerikanischen Verfassung)
  • gleicher Grundgedanke:Die Minorität der Reichen muss vor der Majorität der Armen geschützt werden
  • Lösungsvorschlag von Madison: „repräsentative Demokratie“, durch die sich geeignete oligarchische Strukturenzur Sicherung der Eigeninteressen der „minority of the opulent“ etablieren lassen

‚Demokratie’ als „notwendige Illusion“

Westliche Demokratien sind tatsächlich Oligarchien

  • USA (Samuel Huntington/1975, Washington Times/2014, Arndt Oetker/2002, Süddeutsche Zeitung/2015, Martin Gilens u. Benjamin I. Page/2014)
  • Europa => Das neoliberale Programm ist nicht mehr demokratisch abwählbar(The Wall Street Journal/2013)

Neoliberalismus und Demokratie sind miteinander unverträglich (Milton Friedman/1990, Demokratie als Geschäftsrisiko für multinationale Konzerne)

Ideal einer „spectator democracy“ (Zuschauer-Demokratie/Illusion von Demokratie => Trilaterale Kommission/1975)

  • notwendige Voraussetzung: eine weitgehend entpolitisierte und von Apathie und Zynismus befallene Bevölkerung
  • geeignete Techniken: Apathie-Induktion (durch Sorgen um finanziellen Lebensunterhalt, Ängste/‚fear-mongering’, Konsumismus, Techniken des Meinungsmanagements, Techniken des Empörungsmanagements)

„It is therefore, on opinion only that government is founded.“ David Hume
Demokratie und Meinungsmanagement

  • Harold D. Lasswell (1902-1978)
  • Edward L. Bernays (1891-1995), Propaganda/1928, (1949 von derAmerican Psychologial Association für seine Beiträge zur Entwicklung von Techniken der Meinungsmanipulation geehrt)
  • Meinungsmanagement durch Herstellen einer Illusion der Informiertheit => Paul F. Lazarsfeld (1901-1976) => Massenmedien als soziale Narkotika
  • affektive Techniken des Meinungsmanagements ‚narcotics
  • affektive Techniken des Meinungsmanagements ‚fear-mongering’ =>Fearmongering has played an importand role in U.S. foreign policy over the past seventy years“ => John J. Mearsheimer => laut Mausfeld einer der renommiertesten US-amerikanischen Politologen
  • kognitive Techniken des Meinungsmanagements: wichtiger als die affektive Steuerung sind natürlich Meinungen => Meinungen sind stabiler als Affekte, also hat man Techniken entwickelt, wie man Meinungen in geeigneter Weise Steuern kann:
  • deklariere Fakten als Meinungen
  • fragmentieredie Darstellung eigentlich zusammenhängender Fakten dergestalt, dass der Sinnzusammenhang (z.B. geschichtliche Kontinuität) verlorengeht
  • dekontextualisiere Fakten: dadurch werden Fakten aus dem Zusammenhang gerissen, der allein ihr Verständnis erlaubt und werden zu isolierten „Einzelfällen“ ohne moralische und politische Implikationen
  • rekontextualisiere Fakten: dadurch werden Fakten in einen fremden Sinnzusammenhang eingebettet, der sie als etwas anderes erscheinen lässt, als das, was sie tatsächlich sind, so dass z.B. Folter und schwere Menschenrechtsverletzungen ihre natürliche Empörungsfunktion verlieren
  • Meinungsmanagement „Psychologik“ sozialer Urteilsbildung
  • eine ganze Reihe von psychologischen Studien zeigen: je öfter eine Aussage wiederholt wird, umso höher ist der gefühlte Wahrheitsgehalt, selbst dann, wenn sie vorher vom Experimentator als falsch deklariert wurde! Beispiele: „die reformunfähigen und -unwilligen Griechen“ bis hin in Zusammenhang mit der Krim die Bezeichnung „Annexion“.
  • je weniger wir uns in einem Bereich auskennen, um so stärker neigen wir dazu, alle angetroffenen Meinungen alsgleichberechtigtanzusehen (Wahrheit liege irgendwo in der Mitte, wir meiden das als „extrem“ Bewertete => ganz wichtige Technik im politischen Geschäft, das zulässige, verantwortbare Spektrum zu definieren)

Selbsteinschätzung-Verhaltens-Paradox

  • Nationen können mit Billigung und Unterstützung der Mehrzahl ihrer Bürger schlimmste Greueltaten – wie Folter, Massenmorde und Völkermord – begehen und dennoch davon überzeugt sein, dass ihre Taten moralisch nicht verwerflich seien

Wie lassen sich „politisch nachteilige“ Fakten moralisch unsichtbarmachen?

  • kleine Fakten unsichtbar machen
  • strukturelle Gewalt durch westliche Finanzorganisationen ist weitgehend „kognitiv unsichtbar“ (Beispiel: Weltbank verletzt Menschrechte weltweit)
  • Schwere Menschenrechtsverletzungen lassen sich „kognitiv unsichtbar“ machen. Deutschland duldet Folter, wenn dies politisch opportun ist
  • große Fakten unsichtbar machen: Wie viel Zivilisten sind seit dem Zweiten Weltkrieg von den USA getötet worden?
  • US-Interventionen: Bombardierungen von Ländern seit 1945, verdeckte Umsturzaktionen (Listen aus Wikipedia) => Fakten „unsichtbar“ machen durch eine Re-Kontextualisierung wie Behauptung „humanitäre Interventionen“, „Kampf für Demokratie und Freiheit“ => alles gut dokumentiert => allein 4 Millionen tote Muslime seit 1990 => Quellenangaben
  • Zivile Opfer durch US-Angriffe auf andere Staaten, „the worlds greatest force for peace and freedom, for democracy and security and prosperity“:
    • 10 bis15 Millionen tote Zivilisten direkt durch die USA während der Kriege in Korea, Vietnam und der beiden Irak-Kriege
    • 9 bis14 Millionen tote Zivilisten durch Erfüllungsgehilfen der USA in Afghanistan, Angola, Kongo, Ost-Timor, Guatemala, Indonesien, Pakistan, Sudan => insgesamt: 20 bis 30 Millionen Menschen!
  • Wie kann es eigentlich gelingen, solche monströsen Dimensionen für die Bevölkerung praktisch vollständig unsichtbar zu machen?
  • Wessen Leben zählt? Elimination „unserer“ Verbrechen aus dem öffentlichen Gedächtnis
  • Martin Luther King, New York, April1967: The United States is „the greatest purveyor of violence in the world today
  • Nelson Mandela, Johannisburg 2003: „If there is a country that has committed unspeakable atrocitiesin the world, it is the United States of America. They don’t care for human beings.
  • Die Fakten sind bekannt, sie sind aber nicht sichtbar! Wenn sie nicht sichtbar sind, können sie auch nicht das natürliche moralische Empörungsvermögen der Bevölkerung aktivieren! => Zu diesem Zweck wurden Kontrolltechniken entwickelt.
  • „Der gefährlichste Feind der Regierung ist die öffentliche Meinung“: Nicht die Anzahl der Toten ist das Schreckliche, sondern die Wahrnehmung dieser Toten in der Bevölkerung, das ist das Gefährliche. => Beispiel Vietnamkrieg

„Taking the risk out of democracy“ => Meinungs- und Empörungsmanagement

  • Meinungsmanagement:
  • Selektion, Distraktion und Aufmerksamkeitsmanagement
  • Fakten als Meinung deklarieren
  • De- Kontextualisierung und Fragmentierung von Fakten
  • Re-Kontextualisierung von Fakten
  • = „normale“ Funktionsweise der Massenmedien
  • Empörungsmanagement:
  • Empörungsreaktionen gegen eigene oder befreundete Regierungen:=>eindämmen => „Aufstandsbekämpfung“
  • Empörungsreaktion gegen unerwünschte Regierungen, wo ein Regime Change angestrebtwird: => anfachen => AufstandsorganisationEmpörungsmanagement „Aufstandsbekämpfung“:
    • militärische Einsätze unterhalb der Kriegsschwelle => ist mittlerweile der größte und wichtigste Bereich von Interventionen, der die klassische Kriegsführung bei weitem übertroffen hat. Techniken: Drohnen, Kill/Capture, Show of Force Operations, Tötung von Führungspersonen, Abschreckung, Information Operations => Jeremy Scahill,Dirty Wars: The World Is a Battlefield(2013)
  • Was ist Terrorismus?Laut einer offiziellen militärischen Definition: nicht legitimierte Gewalt, um die Bevölkerung in Schrecken zu versetzen, um ideologische und politische Ziele zu erreichen. => die oben genannten Techniken/Aktionen erfüllen also die offizielle Definition von Terrorismus, heißen aber „Counterterrorism“ = Antiterrorismus => Der einzige Unterschied ist, ob wir oder unsere „Feinde“ sie einsetzen.WICHTIG:Hier müssen die impliziten Prämissen unserer Begrifflichkeiten untersucht werden, um zu fragen, welche Art von Vorannahmen stecken dahinter?
  • Was ist Aufstandsbekämpfung? Was sind Aufständische?=> Welche impliziten Prämissen bzw. Vorannahmen stecken in diesen Begriffen? => Aufständische sind immer diejenigen, die aus Sicht der Regierung einer befreundeten Regierung gegen etwas kämpfen.
  • Was sind Freiheitskämpfer?Diejenigen, die gegen eineverfeindete Regierung kämpfen. = implizite Prämisse bzw. Vorannahme
  • Das Wort „Aufstandsbekämpfung“ ist ähnlich wie das Wort „Terrorismus“ ein zutiefst ideologisch getränkter Begriff!
  • Die Erforschung von Möglichkeiten der Aufstandsbekämpfung ist also ein ideologisches Unterfangen, vor allen Dingen wenn es im Kontext von Intention und Erfolg der Sicherung hegemonialer Interessen, etwa der NATO, dient!
  • blutigere Formen der Aufstandsbekämpfung werden von speziellen Einheiten übernommen, unterliegen keiner politischen Kontrolle: u.a. durch CIA, JSOC (Joint Special Operations Command) => Bericht über diese Aufstandsbekämpfung in der NYT, 7. Juni 2015: Schlachtfest an Zivilisten
    „SEAL Team 6: A Secret History of Quiet Killings and Blurred Lines. The unit best known for killing Osama bin Laden has been converted into a global manhunting machine with limited outside oversight.“
  • Unsichtbarmachen von geschichtlicher Kontinuität:
  • lange Tradition:auch im Vietnamkrieg gab es solche Spezialeinheiten, die ausschließlich dazu dienten, Zivilisten zu metzeln => Tiger Force=> Übersetzung eines 4-teiligen US-Reports in Spiegel-Online, 16.04.2004, Wikipedia-Artikel => wird dort alles beschrieben => niemand ist bisher zur Rechenschaft gezogen worden
  • Wichtig: Keine Einzelfälle!, auch wenn sie immer wieder so dargestellt worden sind. (Fragmentierung) => Wir wissen heute aus freigegebenen Dokumenten, dass der damalige General William Westmoreland (= Oberbefehlshaber der US-Truppen im Vietnamkrieg 1964-1968) seine Einheit explizit dazu ermuntert hat, solche Schlachtfeste zu betreiben.

Empörungsmanagement „extern“ => Aufstandsorganisation:

=> in feindlichen Staaten nennen wir das „democracy promotion“ => finanzielle Unterstützung durch NGO’s für „Demokratie“ und „Menschenrechte“, z.B.:

  • National Endowment for Democracy
  • Freedom House
  • National Democratic Institute
  • Soros Foundation (= George Soros)
  • Open Society Institute (= George Soros)
  • Organisation „sanfter Revolutionen/Farbrevolutionen“ durch NGO’s im Dienste eines „Systemwechsels“
  • ehemalige verdeckte Aufgaben der CIA wurden hierdurch privatisiert
  • Artikel in Spiegel-Online, bezogen auf die Ukraine, über „Robert Helvey: Der Umsturzhelfer“, 21.11.2005 (Helvey, ehemaliger CIA-Agent, der Handbücher für bunte Revolutionen geschrieben hat).
  • Artikel in Spiegel 46+47/2005, Spiegel-Online: Die Revolutions GmbH (I+II): „Der Mann vom US-Militärgeheimdienst bittet die Revolutionäre zum Lehrgang ins Hilton.“ „In Kiew wird kofferweise Bargeld aus den USA angeliefert – Hilfe für die Opposition.“=> Diese Informationen bleiben durch Fragmentierung für uns unsichtbar!
  • Privatisierung des Empörungsmanagements. „Wir verkaufen Realität“
  • große Konzerne: Hill & Knowlton, Burson & Marsteller; Artikel in Spiegel-Online: „‚Wir unterstützen Journalisten‘. PR-Altmeister Harold Burson, 85, über Propaganda und die Arbeit seiner Agentur für Diktaturen“, 31.7.2006, „mindestens 40 Prozent der Informationen einer Tageszeitung stammen bereits von PR-Agenturen“
  • Astroturfing“ => Vortäuschung einer spontanen Graswurzelbewegung vieler verschiedener geographisch getrennter Einzelpersonen, die zentral gesteuert wird => die Bevölkerung hat immer den Eindruck, es handelt sich um eine Bewegung, die von unten getragen ist. (Artikel in Wikipedia)=> Bursen-Marsteller => wirbt damit, dass sie die führende Graswurzelbewegung der Welt sind => man kann eine Graswurzelbewegung kaufen!

Wie kann man die Bevölkerung täuschen? => The Science of DeceptionAmerican Psychological Association (APA) im Dienste der CIA

  • The Official C.I.A. Manual of Trickery and Deception
  • APA Works with CIA and RAND to Hold Science of Deception Workshop => wie kann die neueste Forschung der Psychologie nutzbar gemacht werden, um die Bevölkerung zu täuschen?
  • The Art of Deception => Manual des britischen Geheimdienstes GCHQ (Government Communications Headquarters) => Sammlung von Techniken mit dem Ziel, Menschen so zu täuschen, dass sie es gar nicht mitkriegen, dass sie getäuscht werden.
  • Artikel darüber in The Intercept, von Glenn Greenwald: How Covert Agents Infiltrate the Internet to Manipulate, Deceive, and Destroy Reputations, 25.2.2014
  • Wie lassen sich Fakten kognitiv und affektiv „unsichtbar“ machen? => Beiträge der Psychologie => Hochkarätige psychologische Forschung, die hier genutzt wird. => Wichtig:Selbst wenn wir wissen, wie diese Techniken funktionieren, sind wir nicht gegen sie gefeit! Diese Dinge laufen unbewusst, unsichtbar für uns selbst ab, wir schaffen es nicht, ihnen zu entgehen. => Wir dürfen uns also nicht einbilden, dass wir, nur weil wir diese Dinge jetzt wissen, dagegen gewappnet sind.
  • Aber wir können uns schützen! Wie?=> Wir müssen die Mechanismen aufdecken. Nur wenn wir uns bewusst sind, dass wir in einem Manipulationskontext sind und diesen Kontext aktiv vermeiden, haben wir eine Chance, uns zu schützen. Nur wenn wir bereit sind, Dinge zu hinterfragen: SAPERE AUDE! => Wage es, zu erkennen! => Das ist keine leichte Aufgabe, aber eine andere Wahl haben wir nicht. Die Entscheidung liegt bei uns.

 

 

 

 

 

————————————————————————————————————————————–

 A compilation expose of some of the most common tactics of government #disinformation campaigns, such as #astroturfing, Operation #Cointelpro (counter intelligence programs), Project Mockingbird, psychological operations and false flags, #propaganda, government internet trolls, and their mission and agendas in every field of information from #science, to #health, #nutrition to activism, to clandestine government war initiatives, and so much more.

In this eye-opening talk, veteran investigative journalist Sharyl Attkisson shows how astroturf, or fake grassroots movements funded by political, corporate, or other special interests very effectively manipulate and distort media messages.

Sharyl Attkisson is an investigative journalist based in Washington D.C. She is currently writing a book entitled Stonewalled (Harper Collins), which addresses the unseen influences of corporations and special interests on the information and images the public receives every day in the news and elsewhere. For twenty years (through March 2014), Attkisson was a correspondent for CBS News. In 2013, she received an Emmy Award for Outstanding Investigative Journalism for her reporting on “The Business of Congress,” which included an undercover investigation into fundraising by Republican freshmen. She also received Emmy nominations in 2013 for Benghazi: Dying for Security and Green Energy Going Red. Additionally, Attkisson received a 2013 Daytime Emmy Award as part of the CBS Sunday Morning team’s entry for Outstanding Morning Program for her report: “Washington Lobbying: K-Street Behind Closed Doors.” In September 2012, Attkisson also received an Emmy for Oustanding Investigative Journalism for the “Gunwalker: Fast and Furious” story. She received the RTNDA Edward R. Murrow Award for Excellence in Investigative Reporting for the same story. Attkisson received an Investigative Emmy Award in 2009 for her exclusive investigations into TARP and the bank bailout. She received an Investigative Emmy Award in 2002 for her series of exclusive reports about mismanagement at the Red Cross.

Sharyl’s Ted talk can be found here https://www.youtube.com/watch?v=-bYAQ…

Truthiracy: „Disinfo agents“ found here https://www.youtube.com/watch?v=90eJF…

Dr Micheal Greger of www.NutritionFacts.org

dont forget to LIKE, SUBSCRIBE to my channel AND SHARE for more mind blowing content!

DEAR FRIENDS, please support your content creators! if you appreciate the material i share, and would like to help me out with my productions, , Knowledge and Wisdom sharing by becoming my patron here: https://www.patreon.com/Liftingtheveil or contribute on my site. much LOVE AND GRATITUDE! (GREAT ATTITUDE!) 😉

NOTICE: Fair Use Copyright Law
„Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes such as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use.“

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen :

—————————————————————————————————————————————
VIDEO: Der militärisch-industrielle Komplex, das kriegsdürstende Hydra Ungeheuer! Die Hauptursache der imperialen US-Kriege und der failed states made by US und der Kriegsflüchtlingsströme.

————————————————————————————-————

 Präsentation1301MachtUSA Schaubild MIK

PräsentationMikaktuell

Frauen des Schreckens

Folge dem Geld US Bonds

Hier noch eine kurzes Video zur Erklärung der Grafik Gewaltspirale der US-Kriege

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.