Jürgen Todenhöfer über die US-Hintergründe in Syrien

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 03.11.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/posts/10154100575120838:0

Liebe Freunde, immer wenn ich schreibe, den USA gehe es im Mittleren Osten nicht um Demokratie und Menschenrechte, sondern um Macht und Öl, schlägt mir ein Hass-Tsunami entgegen. Diesmal kommt unerwartete Hilfe:

1. ROBERT F. KENNEDY, Neffe des ermordeten US-Präsidenten, schrieb, der Syrien-Konflikt sei ein „Krieg um Rohstoffe. Identisch mit den unzähligen heimlichen Öl-Kriegen, die wir seit 65 Jahren im Mittleren Osten führen – ohne es zuzugeben“.*

2. HILLARY CLINTON. Auf ihrem ‚privaten‘ Email-Account findet sich eine Mail, die die Bewaffnung der syrischen Rebellen fordert. Begründung: Das sei ‚der beste Weg Israel zu helfen‘ und ‚Iran strategisch zu isolieren‘. (Danke WikiLeaks und Judicial Watch!. Auch wenn nicht feststeht, ob Clinton die Mail sendete oder erhielt. Das Letztere ist m.E. wahrscheinlicher!)**

3. DAS PENTAGON schrieb schon früh, Ziel westlicher Staaten und ihrer Verbündeten sei ein ’salafistisches Hoheitsgebiet‘ im Osten Syriens, um den iranischen Machtzuwachs zu stoppen und Syrien zu isolieren.***

Das alles sind keine Beweise. Aber die Autoren der Texte sind alle keine ‚Anti-Amerikaner‘. Was sie schreiben, muss man ernst nehmen. In Syrien ringen zu offensichtlich Groß-und Mittelmächte um die Vorherrschaft im Mittleren Osten. Auf dem Rücken der Syrer. Sie schieben Regierung, Rebellen und Terroristen wie Schachfiguren hin und her. Beide Seiten werden verraten. Wegen des unstillbaren Dursts der USA nach Öl und Erdgas? Diese Frage muss man stellen. Darüber muss zumindest debattiert werden. Nicht mehr und nicht weniger fordere ich.

Wieder könnte sich die Lebensweisheit meiner geliebten Mutter bewahrheiten: ‚Die Sonne bringt es an den Tag‘. Eines Tages werden vielleicht alle sagen, sie hätten es schon immer gewusst. Doch heute wagen die Meisten darüber nicht einmal zu diskutieren. Euer JT

QUELLEN, DIE EINEM TEILWEISE DIE SPRACHE VERSCHLAGEN:

**KENNEDY
http://www.politico.eu/article/why-the-arabs-dont-want-us-in-syria-mideast-conflict-oil-intervention/

Februar 2016: „Der Syrien-Konflikt ist ein Krieg um Rohstoffe, identisch mit den unzähligen heimlichen Öl-Kriegen, die wir seit 65 Jahren im Mittleren Osten führen. Ohne es zuzugeben.“

[Wir sollten] „dem Syrien-Konflikt die humanitäre Patina abziehen und zugeben, dass er ein Öl-Krieg ist.“

„Es ist Zeit, dass sich Amerika von diesem neuen Imperialismus verabschiedet und zurück zum Weg des Idealismus und der Demokratie findet. Wir sollten es den Arabern überlassen, Arabien zu regieren. Und unsere Energie der eigenen Staatsbildung zuhause widmen.

Dazu müssen wir nicht in Syrien einmarschieren, sondern anfangen, unsere ruinöse Abhängigkeit vom Öl zu beenden, die die US-Außenpolitik seit einem halben Jahrhundert verzerrt.“

**CLINTON
https://wikileaks.org/clinton-emails/Clinton_Email_November_Release/C05794498.pdfund
https://wikileaks.org/clinton-emails/emailid/18328

http://www.judicialwatch.org/blog/tag/hillary-clinton/)

E-Mail auf Clintons ‚privatem‘ Email-Account 2012: „Der beste Weg, Israel zu helfen, mit den wachsenden nuklearen Fähigkeiten des Iran fertig zu werden, ist, den Syrern zu helfen, das Assad-Regime zu stürzen.“

„Washington sollte seine Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit regionalen Verbündeten wie der Türkei, Saudi Arabien und Katar zeigen, um syrische Rebellen zu organisieren, auszubilden und zu bewaffnen.“

„Die Bewaffnung der syrischen Rebellen und der Einsatz der westlichen Luftüberlegenheit gegen die syrischen Helikopter und Flugzeuge ist eine äußerst lohnende Strategie zu niedrigen Kosten.“

„Iran würde strategisch isoliert und unfähig, seinen Einfluss im Mittleren Osten auszuüben.

Ein neues syrisches Regime würde sich wahrscheinlich zügig für die eingefrorenen Friedensgespräche mit Israel öffnen.

Die Hisbollah im Libanon würde von ihrem iranischen Sponsor abgeschnitten, da Syrien nicht mehr als Transitstrecke für iranische Ausbildung, Unterstützung und Raketen genutzt werden könnte“

***PENTAGON/ DIA
https://www.judicialwatch.org/wp-content/uploads/2015/05/Pg.-291-Pgs.-287-293-JW-v-DOD-and-State-14-812-DOD-Release-2015-04-10-final-version11.pdf

August 2012: „Wenn die Situation sich wie beschrieben entwickelt, entsteht die Möglichkeit der ETABLIERUNG EINES ERKLÄRTEN ODER UNERKLÄRTEN SALAFISTISTISCHEN HOHEITSGEBIETS IM OSTEN SYRIENS ((Hasaka und Der Zor).

Das ist genau das, was die Mächte, die die Opposition unterstützen, wollen [westliche Staaten und ihre Verbündeten in der Region].

Sie wollen das syrische Regime isolieren, das der schiitischen Expansion (Irak und Iran) strategische Tiefe gibt.“

Und warnend: „Das schafft ideale Voraussetzungen für die Rückkehr von ‚Al Qaida im Irak‘ [AQI, ISI] in ihre früheren Enklaven in Mosul und Ramadi.“

https://www.youtube.com/watch?v=ccdeANvo2bg

Und hier das ganze Interview: http://www.aljazeera.com/programmes/headtohead/2015/07/blame-isil-150728080342288.html

29.Juli 2015: In der Al Jazeera Sendung „Head to Head“ erklärte Ex-DIA-Chef Michael T. Flynn ganz offen:

Die US-Führung habe die vom DIA (Defense Intelligence Agency des Pentagon) schon 2012 geschilderte Gefahr eines ‘islamischen Staats’ keineswegs übersehen.
Das Erstarken terroristischer Gruppen wie des ‘ISI’ mit all seinen gefährlichen Folgen sei eine ‘vorsätzliche Entscheidung’ gewesen – “a willful decision”. Die USA haben die Ausrufung eines ‚Islamischen Staats‘ bewusst in Kauf genommen.

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen :

—————————————————————————————————————————————
VIDEO: Der militärisch-industrielle Komplex, das kriegsdürstende Hydra Ungeheuer! Die Hauptursache der imperialen US-Kriege und der failed states made by US und der Kriegsflüchtlingsströme.

————————————————————————————-————

 Präsentation1301MachtUSA Schaubild MIK

PräsentationMikaktuell

Frauen des Schreckens

Folge dem Geld US Bonds

Hier noch eine kurzes Video zur Erklärung der Grafik Gewaltspirale der US-Kriege

praesentation4motive

Ein wirklich sehr empfehlenswertes aufklärendes Buch: 

3130558971

Aktivist4you empfiehlt wärmsten das unabhängige Magazin www.free21.org zu unterstützen bzw. zu abonnieren. 

download

Bitte teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.