Botschafter des Friedens von der Friedensfahrt Berlin – Moskau – auf ihren Wegen des Friedens durch Völkerverständigung u. Völkerfreundschaft werden von den Menschen & Friedenstauben geliebt

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 19.08.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Die russischen Friedenstauben lieben die Friedensfahrtteilnehmer. 

14079686_283041725407923_1885185798258231293_n

://www.druschba.info/?S=News_Was-tut-sich_Detail_fbUND_lang_fbGLEICH_DE_fbUND_D_fbGLEICH_StxZw2c6Xyh5

18.08.2016     Tag 12

Ohne besondere Vorkommnisse

Ein Bericht von Andrea Drescher

Ja, es ist leider so. Der Tag war heute nachgerade komplett unspannend. Der einzige „Aufreger des Tages“ – wie bewältigen wir den Tankvorgang ohne jedwede Russisch-Kenntnisse? – ließ sich problemlos dank einer freundlichen jungen Dame lösen. Erst zahlen, dann tanken, dann Geld zurück, wenn man mehr gezahlt hat, als rein passt. Das war’s.

Auto wieder vor’s Hostel gestellt und der Spaziergang durch die Stadt konnte beginnen. Wir waren einfach nur Touristen, die sich über die herrliche Innenstadt von Smolensk freuen durften. Ein paar Bilder sagen da mehr als 1000 Worte. Kirchen, Stadtmauern, überall kleinere und größere Kunstwerke – viele Menschen flanierten wie wir durch den Park, in dem allerlei Vögel – und auch ein schwarzer Schwan – leben.

Zwischendurch gab es einen leckeren Burger bzw. Schaschlik in einer klitzekleinen offenen Grillkneipe mitten im Innenstadtpark. Und irgendwann gab es dann ein Eis – verkauft von einer älteren Dame, die uns in perfektem Englisch ansprach. Sie hatte Fremdsprachen studiert und bessert sich jetzt in diesem Tante-Emma-Laden ihre Rente auf.


Tante-Emma-Laden
   

Kinderwagen-Parkplatz

Wassermelonen
   

Lenin-Denkmal

Rotkreuz-Fahrzeug
   

Schwäne

Rauchpause mit Denkmal
     

Telefonat
     

Parkbank

Uspensky-Kathedrale
   

Straßenbahn

Löschhilfen
     

Bass-Laterne
     

Freundlicher Straßenfeger

Stadtmauer
   

Blick über Smolensk

Irgendwann kam ein Anruf, dass der Konvoi nicht wie geplant um 17:00 Uhr Kranzniederlegung macht, sondern erst um 18:00 Uhr eine Pressekonferenz im Hotel abhalten werde. Ok – wir zum Hotel. Unterwegs schon die große Freude: der Rest des C-Trupps gesichtet! Großes Hallo auf allen Seiten, das sich dann auch am Hotel fortsetzte. Die mit der Autopanne waren wieder zurück. Dem gut gemeinten allgemeinen Bedauern für unser Missgeschick nahm ich sofort den Wind aus den Segeln, da wir die letzten Tage in der Provinz ja wirklich genossen hatten. Und bei der Beobachtung von Presse-Konferenz sowie der anschließenden Kranzniederlegung wurde mir wieder deutlich, WIE dankbar ich meinem Auto sein durfte. Das ganze Pathos, das bei derartigen Anlässen wohl unvermeidbar ist, war und wird nie das meine sein. Auch der Medien-Hype entspricht in keiner Form meiner Vorstellung von Kontakt mit Russen aufnehmen. So haben unterschiedliche Menschen eben unterschiedlichen Zugang … jedem das seine.

Aber ab morgen sind wir wieder C3 und fahren mit C1, C2 und C6 gegen 07:30 Richtung Minsk. Alles wurde beim Abendessen abgestimmt, das wir gemütlich gemeinsam in einer Selbstbedienungskneipe irgendwo im Park verbrachten. Auch unser verliehenes Funkgerät war wieder aufgetaucht, sodass ich mich auf die morgige Tour Richtung Minsk dann doch fast wieder freue. Einige andere fahren zum Denkmal nach Katyn, gedenken der polnischen Opfer des Stalinismus – aber auch hier erwartet mich wohl nur wieder Pathos … daher – siehe oben – lasse ich das gerne wieder aus.

Auf dem Rückweg Richtung Hostel noch schnell ein paar Flaschen Wodka gekauft, schließlich will ich ja wieder Himbeer-Limes machen und dafür brauche ich guten Wodka. Dann noch den kurzen Bericht hier verfasst, der hauptsächlich aus Bildern besteht, aber jetzt ist Schluss. Morgen ist morgens um 06:00 Uhr die Nacht zu Ende – daher gute Nacht!

————————————————————————————-————

14021626_10210387121251263_8021328859460822281_n

14045532_319046615104265_4124672549870615667_n

Unbenannt665588

Unbenannt78987

45784

Unbenannt45632144

Unbenannt654789

Unbenannt6666666666666666654564545

Unbenannt456987
Unbenannt65478
13987396_514264858698118_950244267729634016_o

14045645_10210388183677823_3474705243313917402_n

14089240_10210387120691249_5977314230202022001_n (1)
14079561_970763143035026_8454702592870776929_nfrieden-mit-russland-ist-fuer-uns-unverzichtbar_1470238100
14039998_1081999838562041_235733172480989227_n

14055134_1081236705305021_901022932731366453_n14054907_1163913526965112_5515118494300086657_n

Unbenannt123456
Unbenannt456321
44455574
 13886461_1077431799018845_2557927885953808916_n
Rainer Rothfuss hat 5 neue Fotos hinzugefügt.

Mit meinem Vater in Smolensk (große Kesselschlacht 1941; 486.000 Tote und 274.000 Verwundete) am ewigen Feuer, wo wir Friedensfahrer heute Blumen niedergelegt hatten.

Rainer Rothfuss Foto.
Rainer Rothfuss Foto.
Rainer Rothfuss Foto.
Rainer Rothfuss Foto.
Rainer Rothfuss Foto.

Christian Reibeholz Ihr betreibt dort Geopolitik wie ich sie mir wünsche. Schlicht durch die Kommunikation mit einfachen Menschen. Und ich würde sagen, die Bilder und Videos der letzten Tage sprechen definitiv dafür, dass das eine sehr gescheite Art und Weise ist. Ich denke sogar ihr habt damit mehr geleistet, als so mancher Politiker es überhaupt könnte. Große Klasse!

Rita Vuia
 
Rita Vuia Sehr bewegend – ich sage danke an unsere Botschafter für den Frieden. Denn das seid Ihr alle – Botschafter des Friedens. Gott schütze Eure Heimreise.
—————————————————————————————————————————————–
13707678_305111653164428_1581195847446757803_n
971374_10200720756954350_636148403_n
13934588_1258608840848155_4672921469110040253_n
14045611_1258608794181493_1958545909137803974_n
13934919_1258608630848176_692395634687803984_n
14054210_1258608667514839_4102363304083686037_n
14068097_1258608590848180_5906397133222271237_n
13900213_1258608487514857_8686942904842897217_n
14021468_1258608554181517_71481679105417353_n
13939452_1258608387514867_5896732446459799772_n
14064221_1258608834181489_1104643062797599583_n
ein paar Tage älter …
13932738_968681809909826_8298835634604219699_n
18 августа 2016 185

В Смоленск прибыли участники «Автопробега Мира из Берлина до Москвы»

Фото: Полина ИВАНОВА

 ————————————————————————————————————————————–

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=VAlojbekkBg

—————————————————————————————————————————————-

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.