Liebes Österreich – Waldschrat der Erste: Nicht nochmal wählen und die Heere der linksgrünlinken Migrantenfetischistengutmenschenschlafschafe gegen die nazifaschistischen Schutzstaffelgoebbelsrassisten auflaufen lassen …

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 01.07.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.fischundfleisch.com/waldschrat-der-erste/nicht-nochmal-waehlen-demokratie-ist-was-fuer-weicheier-22609

Nicht nochmal wählen – Demokratie ist was für Weicheier!

Um Himmels Willen, ist der österreichische Verfassungsgerichtshof denn völlig aus der Kartause gehopst? Wegen formeller Fehler wird die Bundespräsidentenwahl nun wiederholt. Wie unnötig ist das denn? Die Österreicher haben ja bereits, hauptsächlich an der Tastatur, bewiesen, dass sie zwei perfekt ausgeglichene Armeen bilden, deren tapfere Krieger nur so strotzen vor kochendem Kampfesgeist und feldtaktischer Rhetorik! Warum also regelt man das nicht so wie unsere ehrenhaften Vorfahren? Auf dem Feld, mit Axt und Schwert, Schildwall gegen Schildwall, Blut für Blut. Von mir aus auch die moderne Variante, mit Stielbüchsen, Musketen oder noch etwas neuerem, aber dennoch nostalgischem Scheißdreck.

Hier gibt es, den Überlieferungen zufolge, hauptsächlich zwei Möglichkeiten.

Variante 1: Die Feldschlacht

Ein paar Millionen tapfere Krieger auf jeder Seite, die Schlachtreihen dicht geschlossen, marschieren die Heere der linksgrünlinken Migrantenfetischistengutmenschenschlafschafe (die definitiv die Wahl manipuliert haben, denn in von FPÖ-Wahlhelfern dominierten Wahllokalen gab es laut einer E-Mail von Gott an das Verfassungsgericht keinerlei Fehler) gegen die nazifaschistischen Schutzstaffelgoebbelsrassisten (die die Wahl selbstverständlich um den Willen der Demokratie auch nach einem Hofer-Sieg angefochten hätten). In dieser Variante fungieren Hofer und Van der Bellen lediglich als moralische Heerführer, denn das Kämpfen wird nach alter Politikermanier dem Pöbel überlassen. Der Ausgang des Gefechtes wäre hier im Voraus relativ eindeutig: Die VdB´s gewinnen. Zwar sähen die Hofer´s sicherlich eindrucksvoll aus, in ihren SA-Uniformen und auf den Tiger-Panzern, die selbstverständlich jeder anständige Patriot noch im Keller stehen hat.

Auch Strache´s persönlicher 88mm-Flakvierling, den er gelegentlich als Meinungsverstärker anwendet, wenn seine muslimischen Nachbarn zu laut beten, würde sich sicherlich gut machen, keine Frage. Doch was ist schweres, deutsches Kriegsgerät gegen Horden kreischender Feminist_Innen, die mit jedem Laut das robuste arische Trommelfell platzen lassen und sich dabei jedes Panzerrohr ins Fahrzeug zurückzieht? Mit dieser unglaublichen Kraft als Vorhut wäre die halbe Schlacht geschlagen, den Rest erledigen die Migranteninvasorenbattallione, die die zermürbte Verteidigung schließlich ganz durchbrechen. Einzig die Identitären könnten das Blatt wenden, indem sie die Feinde mit „HEUCHLER“-Transparenten einwickeln und somit bewegungsunfähig machen, doch deren spärliche Zahl macht auch dies unrealistisch.

Variante 2: Trial by combat

Am ehrenhaftesten ist und bleibt der gute alte Zweikampf, wie wir spätestens im Finale der vierten „Game of Thrones“-Staffel gelernt haben. Hofer, der Retter des kleinen Mannes und der christlich-abendländischen Identität, auf einem goldenen Ross in haariger Rüstung, nein, Moment, andersrum. Mit seinem Sweetheart-Charme jede Frau zum Schmelzen bringend, der Ritter der Rosen gegen einen alten Mann mit Hundelefzen, der auf einem grünen Kriegsochsen in den Kampf reitet und dabei seine „TTIP is hope“-Flagge schwingt. Sind wir mal ehrlich? Wenn der Ochse es nicht reißt, hat Opi Alex keine Chance gegen den engelsgleich anmutenden Womanizer Nobbi, der ihn am Ende durch Einführen seiner am schimmernden Brustpanzer befestigten Kornblume in die oberen Atemwege bezwingen wird.

Liebe Österreicher, ihr könnt es euch aussuchen, aber lernt endlich mal, sowas wie echte Männer zu regeln! Ansonsten wird der kaiserliche Ehrenrat, bestehend aus Schulz, Juncker und Tusk keine andere Lösung sehen, Angela Merkel damit zu beauftragen, Österreich wieder in´s gute alte Großdeutschland einzugliedern.

Cheers.

————————————————————————————-————

Hier noch sehr wichtige Informationen zur BP-Wahl und „unserer“ Verfassung und den möglichen Auswirkungen: Prädikat: ABSOLUT WISSENSWERT, SEHENSWERT & HÖRENSWERT. EIN MUSS. 

 

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Bitte teile diesen Beitrag:

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.