TIERSCHUTZ: Reaktion auf „journalistische“ Standpunkt-Bewertung des Artikels „Hetzer und Scheinheilige“ durch DDr. Martin Balluch

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 09.06.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: 

Martin Balluch

13427983_10154263041374233_8089592599780831220_n

Ein Kommentar von Sylvia Wörgetter und meine Reaktion:

Sehr geehrte Frau Wörgetter,

Aufhänger zu Ihrem Kommentar sind laut Polizeibericht 30 Pickerl in der Salzburger Innenstadt, die sich leicht lösen ließen, also vermutlich in genau 5 Minuten wieder verschwunden waren. Soviel zur Dimension dieses „Skandals“.

Sie nutzen das aber, um dazu aufzurufen, uns, d.h. den Tierschutzverein „VGT“ mit 22.000 Mitgliedern österreichweit, sozial zu ächten. Alles in allem, würden Sie also sagen, wenn man die Liste unserer Erfolge im Tierschutz betrachtet, vom Legebatterieverbot über das Pelzfarmverbot bis zum Verbot der Käfighaltung von Fleischkaninchen, aber auch die Aufdeckungsarbeit zu Kälbertransporten und den Missständen in
Schlachthöfen, dann sind Sie der Ansicht, eine Distanzierung von 30 Pickerln, die in 5 Minuten verschwunden waren, reiche nicht. Wer Verständnis für die Ungeduld von TierschützerInnen hat, egal wieviel er Positives in der Gesellschaft geleistet hat und weiterhin leistet, der muss sozial geächtet werden und Punkt.

Ist das Ihr ernst?

Wenn Sie schon so rasch mit der sozialen Ächtung sind, wie sehen Sie das z.B. gegenüber Menschen und Institutionen, die besonders grausame Tierversuche durchführen? Oder besonders grausame Schweinezucht betreiben? Oder wie sehen Sie denn die Gatterjagd, von der 91,4 % der Menschen in Österreich ein Verbot wünschen? Es geht hier NICHT um Fleischproduktion, das geschieht in den 1000en Fleischgattern österreichweit ganz anders. Es geht hier um den Spass einiger seltsamer ZeitgenossInnen, die gerne auf gefangene Tiere ballern und dafür viel Geld zahlen, und um jene, die diesen seltsamen ZeitgenossInnen diesen seltsamen Spass ermöglichen. Gehören die in Ihren Augen sozial geächtet? In Ihren Worten: Rechtlich ist es nicht zu ahnden, aber sozial geächtet sollte das werden. Ist das so, oder meinen sie die lustvolle Misshandlung von Tieren für Geld verdient einen größeren Schutz, als Verständnis für die Ungeduld von TierschützerInnen (auch wenn sie 30 Pickerl aufhängen, die in 5 Minuten abgenommen wurden), die oft seit Jahrzehnten auf Verbesserungen warten, aber ständig gegen Betonmauern anrennen, OBWOHL RIESENGROẞE MEHRHEITEN IM LAND EINE VERÄNDERUNG IM SINNE DER TIERE FORDERN?

Mir scheint, ihr Wertekompass ist da gehörig durcheinander geraten!

Also da gibt es einen Herrn Mayr-Melnhof, dessen Treiberkolonnen und Jagdhunderudel gefangene Wildtiere hetzen, wie ich es mit eigenen Augen gesehen habe. Aber Hetzer ist nicht Herr Mayr-Melnhof, sondern jene, die ihn kritisieren. Sozial geächtet gehören nicht diejenigen, die Spass an der grauenhaften und völlig unnötigen Misshandlung dieser Wildtiere haben, sondern deren Kritiker. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie wichtig Ihnen Tierschutz ist!

Hochachtungsvoll, Martin Balluch

————————————————————————————-————

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man nichts zu sagen hat.“ Edward Snowden

banner (4)

PDF-Downloadmöglichkeit eines wichtigen sehr informativen Artikels über den amerikanischen Militärisch-industriellen-parlamentarischen-Medien Komplex – ein Handout für Interessierte Menschen, die um die wirtschaftlichen, militärischen, geopolitischen, geheimdienstlichen, politischen Zusammenhänge der US-Kriegsführungen samt US-Kriegspropaganda mehr Bescheid wissen wollen : Ursachen und Hauptantriebskräfte der US Kriege und Flüchtlinge der amerik. MIK   (… auf Unterstrichenes drauf klicken 🙂 )

Folge dem Geld US Bonds

Teufelsspirale-624x440

Bitte teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.