Selbstzensur: Respekt vor dem Gesetz: Tagespresse zeigt zugespieltes Sex-Tape mit Erdogan und Ziege nicht

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 13.04.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://dietagespresse.com/respekt-vor-dem-gesetz-tagespresse-zeigt-zugespieltes-sex-tape-mit-erdogan-und-ziege-nicht/

Respekt vor dem Gesetz: Tagespresse zeigt zugespieltes Sex-Tape mit Erdogan und Ziege nicht

Treibt der türkische Premier Erdogan Unzucht mit Ziegen? Das behauptete jedenfalls der deutsche Satiriker Jan Böhmermann in einem Schmähgedicht, mit dem er die Grenzen der Satire aufzeigen wollte, und weswegen jetzt sogar gegen ihn ermittelt wird.

Ein der Tagespresse zugespieltes Sex-Tape, das Erdogan und eine Ziege zeigt, könnte Böhmermanns Vorwürfe jetzt sogar bestätigen. Doch um nicht in dieselben rechtlichen Schwierigkeiten wie er zu geraten, sieht die Redaktion von einer Veröffentlichung ab.

Die Existenz des Videos mit dem Dateinamen „ankara_deepgoat.avi“ kann nicht einmal bestätigt werden, da dies den Tatbestand der Rufschädigung erfüllen würde.

Seriöser Journalismus statt Krawall-Satire
„Wir sind ein seriöses Medium und haben Respekt vor dem Gesetz“, stellt der Chefredakteur der Tagespresse klar. „Daher werden wir keine solche Anschuldigungen machen wie andere Kollegen der Medienbranche. Das wäre gesetzwidrig und obendrein völlig geschmacklos.“

 

Daher wird das zwölfminütige Video, in dem Erdogan angeblich einer Ziege ins Ohr hauchen soll, er werde sie „härter rannehmen als ein kurdisches Dorf“, unter Verschluss gehalten. „Denn das würde ganz klar zu weit gehen. Das entspricht nicht mehr unserer Funktion als seriösestes Medium Österreichs.“

Aufatmen für Böhmermann
Der Amateur-Porno des türkischen Präsidenten hätte die Faktenlage wohl zugunsten Böhmermanns beeinflussen können. Immerhin ein kleiner Lichtblick für Erdogan: Recherchen der Tagespresse ergaben, dass zumindest die Anschuldigung „Fellatio mit hundert Schafen“ aus Böhmermanns Schmähgedicht derzeit nicht bestätigt werden kann.

Wie Erdogan zu Fellatio mit Ziegen steht, kann man in dem Video in mehreren Szenen angeblich sehr deutlich sehen, von denen die Tagespresse aber aus journalistischen und strafrechtlichen Gründen nicht berichtet, da sie unter Schmähkritik fallen würden.

Weiterlesen: Erwin Pröll im Interview

(Huber/Jergitsch. Foto: Pixabay/Montage)

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.