Chemiewaffen Syrien: 162 Chemiewaffen-Angriffe seit Konfliktbeginn; Und: CIA-Chef bestätigt Einsatz von C-Waffen durch IS-Terroristen

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 08.04.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://de.sputniknews.com/militar/20160314/308414683/chemiewaffen-angriffe-in-syrien.htmll

Anmerkung: Der Artikel ist vom 14.03.2016. Der heutige Chemiewaffenangriff und möglicherweise noch andere gehören dazuaddiert. 

Syrien: 161 Chemiewaffen-Angriffe seit Konfliktbeginn

Seit Beginn des Syrien-Konflikts sind bereits mindestens 161 Mal chemische Waffen in dem Land eingesetzt worden, heißt es im aktuellen Bericht der Syrisch-Amerikanischen Medizingesellschaft (SAMS), der auf der Webseite der Organisation zugänglich ist.

Der Bericht beinhaltet von Medizinern recherchierte Informationen und dokumentiert bislang 1491 Todesfälle sowie 14.500 verletzte Opfer infolge von Angriffen durch Chemiewaffen. Sams spricht zudem von 133 weiteren Angriffen, die jedoch bislang unbestätigt bleiben.

Dem Bericht zufolge wurde aus insgesamt 161 bestätigten Fällen von Chemiewaffen-Angriffen 104 Mal Chlor eingesetzt, drei Mal Sarin, einmal Senfgas. Bei 53 weiteren Angriffen sei Gas eingesetzt worden, dessen Giftstoff offiziell noch nicht untersucht sei.

77 Prozent der Giftgasangriffe fanden dem Bericht zufolge nach dem Inkrafttreten der UN-Resolution 2118 über die internationale Kontrolle und Vernichtung der C-Waffen am 14. September 2013 statt. 2015 seien insgesamt 69 Angriffsfälle mit dem Einsatz von C-Waffen festgestellt worden.

Der größte Giftgasangriff hatte am 21. August 2013 in der Region Ghuta östlich von Damaskus stattgefunden. Damals waren dem Bericht zufolge 1242 Menschen ums Leben gekommen.

Chemiewaffen

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/militar/20160314/308414683/chemiewaffen-angriffe-in-syrien.html#ixzz45GHqN3tH

Und noch aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

http://de.sputniknews.com/panorama/20160212/307786211/usa-geheimdienst-c-waffen-terroisten.html 12.02.2016

CIA-Chef bestätigt Einsatz von C-Waffen durch IS-Terroristen

Die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) verfügt laut dem US-Gemeindienst CIA über die Möglichkeit, eigene Chemiewaffen zu produzieren, und hat diese bereits in Syrien und im Irak eingesetzt, wie CIA-Chef John Brennan gegenüber dem TV-Sender CBS sagte.

„Wir verfügen über mehrere Beispiele, wie der Daesh C-Waffen in Kampfhandlungen eingesetzt hat“, so Brennan.

CIA-Angaben bestätigten weiter, so der Geheimdienst-Chef, Daesh-Kämpfer hätten „Zugang zu chemischen Produktionslabors sowie Munition, die sie einsetzen können“. 

Brennan warnte außerdem vor einem möglichen Export von C-Waffen durch den Daesh in westliche Länder, um neue Finanzquellen zu erschließen. „Ich denke, dass es potentiell eine solche Möglichkeit gibt. Gerade deswegen ist es wichtig, diverse Verkehrs- und Schmuggelrouten der Terroristen abzuriegeln“, sagte Brennan.

Laut dem US-Gemeindienst könnten die Extremisten solche Kampfstoffe wie Chlor oder das Senfgas Yperit, die zur Herstellung von Kampfstoffmunition verwendet werden können, in geringen Mengen selbst produzieren. 

Die Terrormiliz Daesh stellt derzeit eine der größten Gefahren für die globale Sicherheit dar. Innerhalb von drei Jahren brachten die Terroristen weite Teile Syriens und des Irak unter ihre Kontrolle. Sie versuchen außerdem, ihren Einfluss auch auf nordafrikanische Staaten, wie zum Beispiel Libyen, auszudehnen. 

Unterschiedlichen Angaben zufolge hat die Terrormiliz bereits eine Fläche von bis zu 90.000 Quadratkilometern erobert. Der Organisation sollen zwischen 50.000 und 200.000 Kämpfer angehören.

Das Oberste Gericht Russlands hatte den Daesh als  Terrororganisation eingestuft und seine Aktivitäten in Russland verboten.

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/panorama/20160212/307786211/usa-geheimdienst-c-waffen-terroisten.html#ixzz45GJWGEb3

———————————————————————————————————————————

Sarin
© AFP 2016/ PHILIPP GUELLAND

 

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.