„Washingtons Außenpolitik ist Mord!“ Paul Craig Roberts

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 12.03.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls. 

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

http://n8waechter.info/2016/03/paul-craig-roberts-washingtons-aussenpolitik-ist-mord/

Paul Craig Roberts: Washingtons Außenpolitik ist Mord

Paul Craig Roberts: Washingtons Außenpolitik ist Mord

Von Paul Craig Roberts

paul craig robertsWashington hat eine lange Geschichte der Abschlachtung von Menschen. Zum Beispiel die Vernichtung der Prärie-Indianer durch die Kriegsverbrecher der Union, Sherman und Sheridan, und die auf die japanische Zivilbevölkerung abgeworfenen Atombomben. Aber Washington hat sich von regelmäßigen Massakern hin zu Vollzeit-Massakern weiterentwickelt. Seit dem Clinton-Regime sind Massaker an Zivilisten zu einer definierenden Eigenschaft der Vereinigten Staaten von Amerika geworden.

Washington ist verantwortlich für die Zerstörung von Jugoslawien und Serbien, Afghanistan, dem Irak, Libyen, Somalia und Teile Syriens. Washington hat die Angriffe Saudi Arabiens auf den Yemen erst möglich gemacht und auch die Angriffe der Ukraine auf seine ehemaligen russischen Provinzen, sowie Israels Zerstörung Palästinas und des palästinensischen Volkes.

Der Amoklauf des amerikanischen Staates durch den Mittleren Osten und Nord-Afrika wurde durch die Europäer ermöglicht, welche für die diplomatische und militärische Unterstützung der Verbrechen Washingtons sorgte. Heute leiden die Europäer unter den Konsequenzen, da sie von Millionen von Flüchtlingen aus Washingtons Kriegen überrannt werden. Die deutschen Frauen, die von den Flüchtlingen vergewaltigt werden, können ihrer Kanzlerin, einer Marionette Washingtons, die Schuld dafür geben, dass sie das Gemetzel, vor dem die Flüchtlinge nach Europa fliehen, möglich gemacht hat.

In dem unten verlinkten Artikel weist Mattea Kramer darauf hin, dass Washington den Massenmord von Zivilisten durch Drohnen und Raketenangriffe auf Hochzeiten, Beerdigungen, Fußballspielen von Kindern, Krankenhäusern und Altenheimen ausgeweitet hat. Es gibt nichts, was die Abwesenheit moralischer Integrität und des moralischen Gewissens des amerikanischen Staates und der Bevölkerung, die dies toleriert, besser illustrieren kann, als die hochmütige Missachtung der tausenden ermordeten Unschuldigen und deren Bezeichnung als “Kollateralschaden“. (Mattea Kramer: The Grief of Others and the Boast of Candidates)

Falles es irgendeinen Aufschrei bei Washingtons europäischen, kanadischen, australischen und japanischen Vasallen gibt, dann ist er zu leise, als dass er in den Vereinigten Staaten gehört werden würde.

Wie Kramer betont, wetteifern amerikanische präsidiale Anwärter auf Basis der Frage, wer die schlimmsten Kriegsverbrechen verüben wird. Ein führender Kandidat hat sich für Folter ausgesprochen, trotz des Verbots im Rahmen der US- und internationalen Gesetzgebung. Der Kandidat verkündet, dass »Folter funktioniert« – als wenn das eine Rechtfertigung wäre -, trotz der Tatsache, dass die meisten Experten wissen, dass sie nicht funktioniert.

Fast jeder gefolterte wird absolut alles sagen, damit die Folter aufhört. Die meisten dieser im »Krieg gegen den Terror« gefolterten, haben sich als Unschuldige erwiesen. Sie kennen die Antworten auf die Fragen nicht, selbst wenn sie darauf vorbereitet waren, ehrlich zu antworten.

Alexander Solschenizyn sagte, dass sowjetische Dissidenten, die höchst wahrscheinlich von der sowjetischen Geheimpolizei aufgegriffen und gefoltert werden würden, sich Namen von Grabsteinen eingeprägt hatten, um so den Forderungen nach Namen ihrer Komplizen Folge leisten zu können. So konnten Folter-Opfer den Forderungen entsprechen, ohne Unschuldige zu gefährden.

Washingtons Gebrauch von Invasion, Bombardierungen und Drohnenmord als grundsätzliche Waffe gegen Terroristen, ist ohne Verstand. Es zeigt eine Regierung bar jeder Intelligenz, die sich nur aufs Töten konzentriert. Selbst ein Dummkopf versteht, dass Gewalt Terroristen hervorruft. Washington verfügt nicht einmal über die Intelligenz von Dummköpfen.

Der amerikanische Staat setzt jetzt US-Bürger der Exekution ohne Rechtsstaatlichkeit aus, trotz des strikten Verbots durch die US-Verfassung. Washingtons Gesetzlosigkeit gegenüber anderen weitet sich nun auf das amerikanische Volk selbst aus.

Die einzig mögliche Schlussfolgerung ist, dass die Regierung unter Clinton, George W. Bush und Obama zu einer unverantwortlichen, gesetzlosen, kriminellen Organisation geworden ist und eine Gefahr für die Ganze Welt und seine eigene Bevölkerung darstellt.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.