J. F. Kennedys Rede über die geheime US-Machtelite! Sowie: Infos über das Attentat, und wer davon profitierte

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 20.02.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls. 

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: YT

Hier nochmals die Rede und Informationen zum Attentat:

Dabei möchte ich auf ein Buch von Frau Mag. Monika Donner, Juristin im österreichischem Verteidigungsministerium und ehemaliger Offizier beim österr. Bundesheer nahelegen. Mit dem Titel: God bless you, Putin. Eine strategische Analyse inklusive rechtlicher Beurteilung der sicherheitspolitischen Lage Europas am Beispiel Österreich. ISBN 978-3-95447-227-7

In diesem Buch wird unter anderem akribisch genau das Attentat von JFK und dessen VERSCHWÖRUNG behandelt. Auch ein wenig 9/11.

Wer profitierte vom Attentat bzw. Tod JFK:

  1. Die Geheimdienste (JFK beschränkte ihre Macht ….)
  2. Die Mafia (JFK und sein Bruder Robert führten „Krieg“ gegen die Mafia, die von der CIA u. FBI aber gegen Kuba verwendet wurde …)
  3. Das Pentagon (weniger Kriege, weniger Verteidigungsetat)
  4. Die Rüstungsindustrie (weniger Kriege, weniger Gewinn)
  5. Die Bankenwelt (weniger Kriege, weniger Gewinn)
  6. Die FED (Staatlicher Notendruck des Dollars von JFK)
  7. Sein Nachfolger Vizepräsident Johnson

JFK´s Wille zum Abzug aus Vietnam, sein Unwille einen inside Job gegen die eigene Bevölkerunge für die Kubainvasion zu genehmigen, sein Bemühungen den Kalten Krieg zu beenden, ….

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.