Apropos Scheinheiligkeit: ZDF bietet Saudi-Arabien eine Plattform für anti-syrische Kriegspropaganda!!!

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 14.02.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls. 

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://propagandaschau.wordpress.com/2016/02/13/zdf-bietet-saudi-arabien-eine-plattform-fuer-anti-syrische-kriegspropaganda/#more-19554

ZDF bietet Saudi-Arabien eine Plattform für anti-syrische Kriegspropaganda

zdf_80Saudi-Arabien ist Heimstatt, Finanz- und Inspirationsquelle eines fundamentalistischen Steinzeit-Islam, weltweiten isla­mis­ti­schen Terrors von al-Kaida bis zum “Islamischen Staat”, Helfershelfer bei der Unterdrückung der schiitischen Mehrheit in Bahrain, Unterdrücker von Frauen, Unterdrücker anderer Religionen, Unterdrücker jeglicher Ansätze von Demokratie, Heimat öffentlicher Enthauptungen, Kreuzigungen, Auspeitschungen und Amputationen und bombardiert nebenbei – von westlichen Medien weitestgehend unbeachtet – das Nachbarland Jemen.

Saudi-Arabien ist aber auch bester Freund der USA. Letzteres ist der Grund, warum das ZDF den Außenminister der menschenverachtensten Despotie der Welt als Ankläger gegen eine säkulare und vergleichsweise demokratische syrische Regierung präsentiert, die seit Jahren gegen Terroristen kämpft, die mit saudischer Unterstützung in Syrien einen “Islamischen Staat” errichten wollen und zu diesem Zweck bereits massenhaft “Ungläubige” massakriert und vertrieben haben.

Verglichen mit Saudi-Arabien war selbst das Dritte Reich eine geradezu zivilisierte, rechtsstaatliche, humanistische und demokratische Hochkultur. Für den menschlichen Abschaum in Mainz aber, der sich dank gewaltsam abgepresster Finanzmittel als Journalisten ausgeben darf, ist Saudi-Arabien genau der richtige Ankläger, wenn es darum geht, die syrische Regierung zu diffamieren und allein diese Tatsache zeigt, mit was für einem schamlosen Gesindel wir es in den öffentlich-rechtlichen Anstalten teilweise zu tun haben.

Schon in den 19.00-Uhr heute-“Nachrichten” wurden Teile der Rede des saudischen Außenministers auf der Münchner “Sicherheitskonferenz” präsentiert, als handele es sich um einen demokratisch legitimierten Staatsmann. Woher dieser Vertreter einer verbrecherischen Despotie die Frechheit nimmt, sich eine Ansage dazu zu erlauben, wer in Syrien regiert und wer nicht, wissen nur demokratieverachtende, transatlantische Vasallen wie Ischinger oder eben das Lügenpack des ZDF, das sich nicht zu dumm ist, in der einen Minute einen solchen Verbrecher zu hofieren, um in der nächsten Minute gegen die AFD zu hetzen.

Dass der saudische Menschenrechts- und Kriegsverbrecher dann in seiner Propaganda die Welt komplett auf den Kopf stellt, wundert wohl niemanden, der noch alle Tassen im Schrank hat. Für einen willfährigen ZDF-Propagandisten wie Mathis Feldhoff hingegen ist al-Dschubair ein rechtschaffener Staatsmann mit legitimen demokratischen und humanistischen Interessen am Schicksal des syrischen Volkes.

ZDF 12.02.2016 heute 19.00 Uhr

ZDF_h19_12022016_siko_saudi

Bild anklicken, ZDF-Mediathek!

Feldhoff: “Der saudische Außenminister macht klar, dass mit seinem Land es erst einen Frieden gibt, wenn der syrische Machthaber Assad gestürzt ist.”

Al-Dschubair: “In Syrien geht es darum, einen Mann zu beseitigen, der schuld am Tod von 300.000 Menschen ist, an 12 Millionen Vertriebenen und der eine gesamte Nation zerstört hat. Ein Mann, der der effektivste Magnet für Extremisten und Terroristen in der Region ist.”

Was für ein Hohn! Aber Anne Gellinek, die schon aus der Ukraine Maidan-Propaganda, Lügen und antirussische Ressentiments verbreitete, legt später im “heute-journal” noch einen drauf und kann sich für diesen saudischen Verbrecher, der dann auch noch ein Interview bekommt, in dem er vollkommen unhinterfragt seine Propaganda verbreiten darf, geradezu erwärmen.

ZDF 12.02.2016 heute-journal

Bild anklicken, ZDF-Mediathek!

Gellinek: “Der junge [al-Dschubair ist 54 Jahre alt] und stets leise auftretende saudische Außenminister sagt, dass ein innersyrischer Frieden gar nichts nutze. Assad habe den IS geschaffen [!] und müsse nun auch mit ihm untergehen.”

Al-Dschubair: “Seit 5 Monaten wirft die einzig verbliebene Supermacht Bomben aus modernsten Kampfflugzeugen auf Stellungen des IS und wir sind nicht in der Lage, sie zu besiegen, weil Baschar al-Assad noch da ist. Je mehr Terroristen wir umbringen, desto mehr neue werden rekrutiert. Wenn Assad weg ist, ist auch der fruchtbare Boden weg, auf dem der Terror wächst.”

Letzteres erinnert an die Lügen der USA vor dem Irak-Krieg, die damals behaupteten, Saddam Hussein sei ein Pate des Terrors. Dass der Drecksender in Mainz erneut derartigen Unsinn verbreitet und die wahren Herren des islamistischen Terrors hier als teuflische Ankläger im Sinne eines demokratischen Syriens präsentiert, ist nur eine weitere aberwitzige Verhöhnung der Zuschauer.

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.