Münchner SiKo – Wo Sicherheit draufsteht ist Krieg drin – Willy Wimmer in Interview

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 14.02.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://deutsch.rt.com/programme/der-fehlende-part/36785-fehlende-part-munchner-siko-wo/

DER FEHLENDE PART: Münchner SiKo – Wo Sicherheit draufsteht ist Krieg drin

Seit heute findet in München die 52. Sicherheitskonferenz statt. Die unter dem Motto „Frieden durch Dialog“ ins Leben gerufene Konferenz setzt sich offiziell zum Ziel, militärische Konflikte durch Dialog zu vermeiden. Etwa 450 hochranginge Entscheidungsträger aus aller Welt versammeln sich in München, um sicherheitspolitische Themen zu diskutieren. Doch wird dieses Forum seinem ursprünglichen Gründungszweck noch gerecht? Der CDU-Politiker Willy Wimmer meint: „Die Münchener Sicherheitskonferenz hat jeden konstruktiven Charakter verloren“. RT-Moderatorin Jasmin Kosubek sprach mit dem früheren Parlamentarischen Staatssekretär im Verteidigungsministerium, der einst selbst Teilnehmer der Konferenz war.

Unter dem Motto „Leben und leben lassen“ wurde im Mai 2015 die Freie Republik Liberland gegründet. Gelegen zwischen Kroatien und Serbien ist der neue Staat bis jetzt jedoch noch nicht international anerkannt. Nichtsdestotrotz wird nun in Deutschland die erste diplomatische Vertretung von Liberland eröffnet. RT-Moderatorin Jasmin Kosubek besuchte die frisch gegründete Botschaft in Berlin und sprach mit dem Gründer und Präsidenten von Liberland Vít JedliÄka und seinen Mitarbeitern über das Staatswesen und die zukünftige Entwicklung des Mikrostaates.

Andrej Ciesielski bezeichnet sich selbst als „professionellen Träumer“. Er ist bereits mehrmals auf hohe Gebäude geklettert und hat von dort atemberaubende Bilder geschossen. Erst kürzlich ist er auf die Cheops-Pyramide in Ägypten geklettert. Das Abenteuer blieb nicht ohne Folgen. Im Gespräch mit RT Deutsch erzählt der 18-jährige Münchener von seinen Erlebnissen am Nil und über die Gründe für seine Leidenschaft in die Höhe zu klettern.

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %!

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.