Demo-Sold der ANTIFA erhöhen??!!! Jusos in der SPD (Sachen-Anhalt) stellen beim letztem Bundeskongress den Antrag dafür?? Etwa SATIRE?

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 18.01.2016

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://www.jusos.de/sites/default/files/antragsbuch_2015.pdf

Könnte es sein, dass sich die SPD, 48 Busse mit bezahlten willigen ANTIFA-Berufs-DEMONSTRANTEN unterhält???!!! Hierbei muss es sich doch um Satire handeln!!!!

Demo-Sold erhöhen – Demokratie stärken

Jusos in der SPD – Abstimmantrag zum Bundeskongress, 27-29.11.2015

Antragsteller Sachsen-Anhalt
20160118_185042
Domainabfrage-Ergebnis Domaindaten Domain jusos.de
Letzte Aktualisierung 02.06.2015
Domaininhaber Der Domaininhaber ist der Vertragspartner der DENIC und damit der an der Domain materiell Berechtigte.
Domaininhaber: SPD-Parteivorstand Adresse: Wilhelmstrasse 141 PLZ: 10963 Ort: Berlin Land: DE
Administrativer Ansprechpartner
Der administrative Ansprechpartner (admin-c) ist die vom Domaininhaber benannte natürliche Person, die als sein Bevollmächtigter berechtigt und gegenüber DENIC auch verpflichtet ist, sämtliche die Domain jusos.de betreffenden Angelegenheiten verbindlich zu entscheiden.
Name: Daniela Otto Organisation: SPD-Parteivorstand Adresse: Wilhelmstrasse 141 PLZ: 10963 Ort: Berlin Land: DE
Technischer Ansprechpartner Der technische Ansprechpartner (tech-c) betreut die Domain jusos.de in technischer Hinsicht. Name: Hostmaster Office Consult GmbH Organisation: Office Consult GmbH Adresse: Stresemannstrasse 30 PLZ: 10963 Ort: Berlin Land: DE Telefon: +49.3025767212 Telefax: +49.3025767210 E-Mail: admin@spd.de
Zonenverwalter
Der Zonenverwalter (zone-c) betreut die Nameserver der Domain jusos.de. Name: Hostmaster Office Consult GmbH Organisation: Office Consult GmbH Adresse: Stresemannstrasse 30 PLZ: 10963 Ort: Berlin Land: DE Telefon: +49.3025767212 Telefax: +49.3025767210 E-Mail: admin@spd.de Technische Daten Nameserver: dns2.spd.de Nameserver: ns1.arcor-ip.de Nameserver: ns2.arcor-ip.de Nameserver: ns3.arcor-ip.de

 —————————————————————————————–

Und noch aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.youtube.com/watch?v=YaxsgcB3EWE

Unglaubliches von der SPD!!!! 45€ DIE STUNDEEEE!!!!!! für ANTIFA Demonstranten!!!! 

 ————————————————————————————-————3

Und noch aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

https://www.compact-online.de/jusos-hoeherer-lohn-fuer-antifanten-spd-100-millionen-fuer-krampf-gegen-rechts/#prettyPhoto

JUSOS: Höherer Lohn für Antifanten, SPD: 100 Millionen für K(r)ampf gegen „Rechts“

14

_von V. Berger

Sogar SPD-Parteichef Sigmar Gabriel distanziert sich von Merkels Flüchtlingspolitik, aber Justizminister Heiko Maas und der Partei-Nachwuchs (Jusos) versuchen, den Kurs der Kanzlerin mit Zensur und Gewalt durchzusetzen.

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Abo_Januar

So glaubt die SPD, dass Pegida und andere Gruppen, die gegen unkontrollierte Masseneinwanderung protestieren, mit ihrer „verbalen Hetze eine massive und signifikante Steigerung von rassistisch motivierten Straftaten“ provozieren. Das aber würden den gesellschaftlichen Zusammenhalt „ernsthaft gefährden“. Deshalb, so Epoch-Times, „wollen die Sozialdemokraten 100 Millionen Euro in das Projekt ,Demokratie leben‘ investieren, berichten die Deutschen Wirtschafts Nachrichten unter Berufung auf die ,AFP‘ (…) Demnach soll auch gegen ,strafbare Äußerungen im Internet konsequenter vorgegangen werden‘. Da es wegen der unkontrollierten Masseneinwanderung zu Übergriffen auf Flüchtlingeund Hetze kam, will die Partei nun den ,Kampf gegen Rechts‘ verstärkten.“ Hetze gegen Flüchtlinge führt also nicht zum konkreten Kampf gegen Rassismus (was berechtigt wäre), sondern gleich zu einem schwammigen Kampf gegen „Rechts“, womit inzwischen alle Kritik an der Kanzlerin (einschließlich der Protest gegen TTIP) tituliert wird. Und mit solcher Zensur will die SPD „Demokratie leben“… Kein Kommentar.

Während sich SPD-Justizminister Maas & Co. Sich auf Zensur im virtuellen Raum beschränken, wollen die Jusos sie durch Verstärkung der Antifa-SA auf die Straße ausweiten. In ihrem „Antragsbuch 2015
fordern Sie auf S. 91: „Die Jusos unterstützen die Arbeit der ,Gewerkschaft antifaschistischer Berufsdemonstranten‘. Um der zunehmenden Belastung entgegen zu wirken und dem Gesetz des freien Marktes nach Angebot und Nachfrage Folge zu leisten, fordern wir eine Erhöhung des Demo-Sold auf 45 Euro und auch weiterhin eine permanente Bereitstellung von 48 Bussen mit willigen Berufsdemonstranten zu garantieren. Die Sicherheitskontrollen an den Antifa-Geldausgabestellen der lokalen SPD-Gliederungen müssen entsprechen verstärkt werden.“ Zusammengefasst: Höhere Löhne für die rotlackierten Kettenhunde. Begründung: der freie Markt will es so. Hier entpuppen die „Sozialdemokraten“ sich (auch argumentativ) als Vorhut der freien Marktdiktatur. Nein, der Hartz-IV-Terror bleibt keine Ausnahme in deren Parteiengeschichte. Im Übrigen gehen damit auch alle verbale wie körperliche Gewalt der Antifanten aufs Konto der SPD. Für einen Demokraten ist sie damit unwählbar geworden.

Nun gibt es im Netz durchaus Stimmen, die diesen Antrag für einen Fake halten. Fragt sich dann bloß, wieso die Jusos ihn auf ihrer Website inmitten von Ernstgemeintem posten. Zumal die Forderung zum Restprofil der SDP sehr gut passen würde. Welches Motiv gäbe es für diesen Fake?

————————————————————————————————————————————-

Hier die  AUFKLÄRUNG?

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:

https://www.facebook.com/PEGADA.Watch/photos/a.1553316694939377.1073741828.1553190161618697/1703830316554680/?type=3&theater

—————————————————————————————————————————————–

Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Share Button

Ein Gedanke zu „Demo-Sold der ANTIFA erhöhen??!!! Jusos in der SPD (Sachen-Anhalt) stellen beim letztem Bundeskongress den Antrag dafür?? Etwa SATIRE?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.