„Wake up“ Papst Franziskus als Pop(e)-Star“ – Niemand, der schläft, kann singen, tanzen und frohlocken“, sagt er

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 23.12.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: http://www.krone.at/Musik/Papst_Franziskus_als_Pop-e-Star-Hier_reinhoeren!-Story-480700

Papst Franziskus als Pop(e)Star

Papst Franziskus ist jetzt auch ein waschechter Pop(e)-Star – der 78-Jährige veröffentlicht nämlich sein erstes Rock-Album. Oder besser: Predigten, die mit Musik unterlegt sind. Wie das klingt, hören Sie im Video oben!

Auf seinen Reisen wird Papst Franziskus wie ein Rockstar gefeiert nun kann er sich wirklich als solcher bezeichnen. Der 78-Jährige veröffentlicht Ende November das Album „Wake Up!“, auf dem Auszüge seiner Gebete und Reden zu hören sind begleitet von Rockmusik.

Pope Francis & Damiano Affinito – Wake Up! Go! Go! Forward!

——————————————————————————————————————————————

Papst Franziskus als Pop(e)-Star (Bild: AP)
Papst Franziskus (Bild: APA/EPA/CLAUDIO PERI)
Papst Franziskus (Bild: AFP)
Papst Franziskus (Bild: AFP)
 
 
Papst Franziskus als Pop(e)-Star
Foto: AP

Das Musikmagazin „Rolling Stone“ berichtete über die Neuerscheinung und veröffentlichte ein erstes Lied namens „Wake Up! Go! Go! Forward!“ (Wach auf! Geh! Geh! Vorwärts!), in dem der Papst mit einer in Südkorea auf Englisch gehaltenen Rede zu hören ist. „Niemand, der schläft, kann singen, tanzen und frohlocken“, sagt er in dem Mitschnitt. Die dazu gespielte Musik verbindet 70er-Jahre-Rock aus Gitarre und Keyboard mit eher kirchentypischen Trompetenklängen.

Reden des Papstes passen zu zeitgenössischer Musik

Produzent Don Giulio Neroni sagte der Zeitschrift, die Reden des Papstes passten gut zu zeitgenössischer Musik. Er habe versucht, der Persönlichkeit von Franziskus gerecht zu werden „dem Papst des Dialogs, der offenen Türen, der Gastfreundschaft“, sagte Neroni. Das Album soll am 27. November auf den Markt kommen.

Auch in der Vergangenheit veröffentlichten Päpste Alben mit religiösen Texten. Diese waren jedoch nie von moderner, sondern von traditioneller und andächtiger Musik begleitet. Der aus Argentinien stammende Franziskus ist bekannt für seine Volksnähe. In seinen Predigten spricht er lieber über soziale Ungleichheiten als über katholische Moralvorstellungen.

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.