Antwort auf: „Man ist nicht rechts, wenn man ein Realist ist.“ Außenminister Kurz rechtfertigt seine Forderung nach Grenzzäunen.“ (Kurier) Antwort von Johannes Voggenhuber

Finanzmarkt- und Konzernmacht-Zeitalter der Plutokratie unterstützt von der Mediakratie in den Lobbykraturen der Geld-regiert-Regierungen in Europa, Innsbruck am 25.10.2015

Liebe® Blogleser_in,

Bewusstheit, Liebe und Friede sei mit uns allen und ein gesundes sinnerfülltes Leben wünsch ich ebenfalls.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: https://www.facebook.com/johannes.voggenhuber/posts/966613416752748?fref=nf

Hier ist der Artikel mit der Aussage von BM Kurz. http://kurier.at/politik/inland/kurz-man-ist-nicht-rechts-wenn-man-realist-ist/160.273.015 

Johannes Voggenhuber

4 Std. ·

 

„Man ist nicht rechts, wenn man ein Realist ist.“ Außenminister Kurz rechtfertigt seine Forderung nach Grenzzäunen.“ (Kurier)

Nein, man muss nicht rechts sein, wenn man glaubt, man könne mit tausenden Kilometern von rasierklingenbewehrten Zäunen und Hundelaufställen Europa vor hunderttausenden Flüchtlingen abschotten,

nachdem man ganze Regionen durch Kriege destabilisiert hat, Terrororganisationen aufgezogen, bewaffnet und gegeneinander gehetzt hat, jahrzehntelang mit Schreckensregimen und Diktaturen kollaboriert hat, sie dafür ausgerüstet und bezahlt hat, die Menschen an der Flucht zu hindern.

nachdem man Flüchtlingslager in der Region ausgehungert, ihnen die Nahrungsmittelhilfen und medizinischen Programme gestrichen und darüber hinaus die Budgets für Entwicklungszusammenarbeit von Jahr zu Jahr gekürzt hat;

nachdem man um Afrika Fischgründe industriell leergefischt, sich seiner Rohstoffe bemächtigt, faire Preise verweigert, hoch subventionierte Exporte in die Märkte gepresst und so die regionale Landwirtschaft zerstört hat;

nachdem man schließlich alle legalen Fluchtwege blockiert hat, die Botschaften für Asylanträge gesperrt, den Fluglinien einen gefahrlosen Transport von Flüchtlingen untersagt, diese den Schleppern ausgeliefert hat und sie Jahr für Jahr zu Tausenden im Mittelmeer umkommen ließ;

nachdem ein Bundeskanzler Schüssel als Ratspräsident und danach die Innenministerinnen der eigenen Partei an vorderster Front jede gemeinsame europäische Flüchtlingspolitik boykottiert haben.

Nein, man muss nicht rechts sein, ein Europa von 500 Millionen Menschen hinter Stacheldraht für eine realistische Idee zu halten. Es genügt völlig der verantwortungslose, unerfahrene, hoffnungslos überforderte politische Ziehsohn eines Herrn Spindelegger in einer rechtskonservativen Partei zu sein.

————————————————————————————-————
Aus dem per ÖVP-Amtsmissbräuche offenkundig verfassungswidrig agrar-ausgeraubten Tirol, vom friedlichen Widerstand, Klaus Schreiner

Don´t be part of the problem! Be part of the solution. Sei dabei! Gemeinsam sind wir stark und verändern unsere Welt! Wir sind die 99 %! 

“Wer behauptet, man braucht keine Privatsphäre, weil man nichts zu verbergen hat, kann gleich sagen man braucht keine Redefreiheit weil man selbst nichts zu sagen hat.” Edward Snowden.

Download (20)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.